Autor Thema: Hofladen- und Eierpackstelle  (Gelesen 2651 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Silberregen

  • Gast
Hofladen- und Eierpackstelle
« am: 25.02.11, 16:34 »
Hallo,
ich such einen  Händler für Eierpappen, wen könnte man empfehlen?
Und eine Frage noch zum Einkochen von Obst und Gemüse- für den Hofladen- muß man dafür eine extra Küche haben? ???


Offline zensi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hofladen- und Eierpackstelle
« Antwort #1 am: 27.02.11, 11:46 »

Und eine Frage noch zum Einkochen von Obst und Gemüse- für den Hofladen- muß man dafür eine extra Küche haben? ???


Hallo Silberregen,
muss man.
Am besten du fragst bei eurem zuständigen Landratsamt mal nach, die beraten dich, dann machst du nichts falsch und irgendwann kontrollieren die dich sowieso.

Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Silberregen

  • Gast
Re: Hofladen- und Eierpackstelle
« Antwort #2 am: 04.03.11, 12:38 »
Danke, für Deine nette Antwort-
 ich finde es spannend wie es die anderen machen- die einen Hofladen haben und selbstgemachtes anbieten-
würde mich sehr freuen über infos.
Gruß Silberregen

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3327
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hofladen- und Eierpackstelle
« Antwort #3 am: 04.03.11, 16:44 »
Zensi hat Recht. Wir haben den Lebensmittelinspektor kommen lassen bevor wir mit der Direktvermarktung angefangen haben. Die helfen ganz toll, erklären worauf es ankommt, was verlangt wird. Auch später konnte ich immer wieder mal nachfragen, wenn etwas unklar war.
Wo du Gebinde bekommst, kann ich dir leider nicht sagen, weil ich aus der Schweiz bin. Wir bestellen sehr viel Verpackungsmaterial beim Bio Suisse oder Amrein, Trinkbecher beim SMP (schweizer Milchproduzent) weil ich da pro Jahr 500Stk gratis bekomme, Gläser und Flaschen beim Wirz in Seeweid und Kartonschachteln bei Pressel.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte