Autor Thema: Fruchtaufstriche / Marmeladen mit Pektin kochen  (Gelesen 3789 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tine09

  • Gast
Hallo an alle,
hat jemand von Euch Erfahrung beim Kochen von Fruchtaufstrichen bzw. Marmeladen mit Pektin? Bisher habe ich meist mit Gelierzucker 2:1 gekocht. Würde mich aber interessieren wie es nur mit Zucker und Pektin funktioniert (also mengenmäßig) und wie die Haltbarkeit dabei ist?

Wäre toll, wenn Ihr mir da weiterhelfen könntet.
 :)
Viele Grüße
Tine

Offline Hardy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fruchtaufstriche / Marmeladen mit Pektin kochen
« Antwort #1 am: 19.02.11, 10:24 »
Hallo Tine09, schau mal hier:

............................chefkoch.de/suche.php?suche=Marmeladen+mit+Pektin&wo=0






edit: link zu anderen Foren de-aktiviert
« Letzte Änderung: 19.02.11, 14:31 von Freya »
LG - Hardy

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fruchtaufstriche / Marmeladen mit Pektin kochen
« Antwort #2 am: 19.02.11, 12:12 »
Hallo Tine
Pektin bringt sogar Wasser zum Gelieren. Du kannst eigentlich soviel Zucker verwenden wie du willst. Ich nehme normalerweise auf 1lt oder 1Kg 800gr Zucker - für mich muss Konfitüre einfach auch süss sein und er verbilligt mir die Konfitüre. Aber ich habe eine Kollegin die kocht auf ein Kilo mit 200gr Zucker. Die Haltbarkeit datiere ich mit 6-8 Monate.

Auf 1kg Saft 50gr Pektin
Auf 1 Kg Beeren/Früchte 40gr Pektin

Am besten geht es, wenn du zuerst Saft mit Pektin aufkochst, erst dann den Zucker zugeben. Wenn der Zucker aufgelöst ist kannst du schon abfüllen

Eben so bei Beeren. Zuerst Beeren und Pektin aufkochen (Achtung Pektin brennt sehr gerne an, gib also noch Wasser zu den Früchten) dann Zucker dazu leeren, gut auflösen lassen und abfüllen.

Pektin verliert mit der Zeit an Kraft, dann einfach mehr dazu geben. Damit es nicht zu teurer wird, kaufe ich immer einen 25Kg Sack Pektin dann habe ich aber sicher 2 Jahre daran.

Wenn du einmal das Gefühl hast, es hat zuwenig geliert, nützt es nichts noch einmal aufkochen. Dann musst du noch einmal Pektin dazu geben.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Tine09

  • Gast
Re: Fruchtaufstriche / Marmeladen mit Pektin kochen
« Antwort #3 am: 21.02.11, 10:38 »
Vielen Dank, das hilft mir doch schon gleich weiter  :D