Autor Thema: Fisch frisch auf den Tisch ;-)  (Gelesen 41351 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #30 am: 16.01.06, 16:54 »
Hallo Cara,

Fisch FILET ist grätenfrei bzw. -arm   ;D   ;D  ;D

Liebe Grüße
sagt der Hamster

PS Ich würde Fisch wählen der große Gräten hat.
  Wenn du quer über das Filet streichst bkommst du sie prima raus, evtl. mit Pinzette ziehen ;)
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6030
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #31 am: 16.01.06, 16:59 »
ochnöö... auf pulen hab ich aber keine Lust 8)
Ich weiss, Hai und Rochen sond Knorpelfische, die haben keine Gräten... aber die bekommt ja hier auch eher nicht.. ::)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #32 am: 19.01.06, 21:54 »
Moin Cara,
Aal hat nur einen festen Stamm kann man so abknappern und gebraten besonders lecker! Mein Mann hasst Fisch mit Gräten aber Aal isst sogar er liebend gern. Und Matjes hat garkeine!
LG Petra
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline sabi(e)ne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 51
Re: suche Rezept für Sahneherringe
« Antwort #33 am: 28.12.06, 21:47 »
Ich tu statt Buttermilch immer entsprechend süße Sahne und Creme Fraiche dazu, und pro 2 Filets 1 Nelke und 1/2 Lorbeerblatt, vor dem Servieren rausangeln, und etwas vom Gurkenwasser, bis die Sauce cremig ist, schmeckt sehr gut, wenn durchgezogen.
In Öl eingelegte Matjes wässere ich auch nicht.

LG, Sabi(e)ne
Liebe Grüße, Sabi(e)ne

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2939
  • Geschlecht: Weiblich
Re: suche Rezept für Sahneherringe
« Antwort #34 am: 28.12.06, 22:51 »
würde aber gerne den Sahnehering auch mal selber machen.
Hallo, ich habe die Matjesfilets immer beim Aldi gekauft, das waren die besten, die ich bekommen konnte. Sind in Plastik eingeschweisst, habe pro Person immer 2 Paeckchen genommen. Kleingeschittene Aepfel, Delikatessgurke, Zwiebeln in Scheiben (Ringen) Saure Sahne, Joghurt und/Oder Sahne rein. Ich habe immer noch eine grobgeraspelte Moehre (Karotte) reingetan, schwarzen Pfeffer kein Salz! Brauchte die vom Aldi aber auch nie zu waessern, waren gerade gut so.Eine Prise Zucker ist gut. Paar Lorbeerblaetter (2-3) Gewuerzkoerner (Piment, so 5-8, je nach Menge Fisch), alle Zutaten "ueber'n Daumen gepeilt", d. h., nach Gutduenken, keine feste Menge.Kann man 1 bis 3 Tage vorher fertig machen, im Kuehlschrank aufbewahren, ca 1 Std. vorm Essen rausnehmen. Pellkartoffeln dazu, .....koennte ich mich "dumm und daemlich" dran (fr)essen!!! Muss aufpassen, dass das Wasser, das mir schon hier beim Schreiben im Munde zusammenlaeuft, nicht auf die Tatatur tropft!!!  ;)  :P :P

Hatte gerade an Weihnachten auch welche gemacht, waren weg, wie der Blitz!!!
Kann die hier bei uns (die Matjesfilets) auch manchmal kaufen, kommen aus Deutschland und kosten ein Vermoegen, fuer das kleine Paeckchen zahlen wir NZ $ 8.50   Beim Aldi haben sie damals, als ich sie dort kaufte DM 1, 75 gekostet, kennt jemand den jetzigen Preis, wuerde mich interessiern.
Guten Appetit und viel Spass beim Feiern wuenscht
                                                                          Sigrid

Offline Heide-Brigitte

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: suche Rezept für Sahneherringe
« Antwort #35 am: 29.12.06, 11:11 »
Erprobtes Rezept:

Hering wässere ich nicht
Zwiebeln
Äpfel
Joghurt
Sahne

viel Joghurt (3/4 Anteil)  und wenig Sahne (1/4 Anteil oder weniger) , man kann auch halb und halb machen, wie man es gerne mag.

LG Heide
Liebe Grüße
Heide

Offline coni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1555
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: suche Rezept für Sahneherringe
« Antwort #36 am: 30.12.06, 19:10 »
halllo
mache sie so ähnlich wie Heide-Brigitte  nur koche ich die zwiebel immer etwas vorher ab ,dann blähen sie nicht so arg ,und dann kommt nochetwas saure sahne und walnüße und ein paar wachholderbeeren und lorbeer blätter dazu und dann zwei tage kühl stehen lassen ab und zu umrühren und probieren obe es schon schmeckt ;D
coni

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6312
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Zubereitung von Stockfisch
« Antwort #37 am: 13.04.07, 11:26 »

Hallo,

ich habe eine Anfrage bekommen, mit der ich überfordert bin. ::) ;)

Vielleicht weiß eine von euch Rat?


***

.......

Ich finde Euere Seite sehr schön und informativ. Ich habe da mal ein

Problem und wollte mal wissen ob mir jemand helfen kann.

Ich mache öfters Stockfisch, weiß aber nicht was man zum abwässern drantut, damit er weich wird. Ich habe es schon mit Natron probiert, war aber auch nicht besonders.

Vielen Dank für eventuelle E-mails.

.......



*****

lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 751
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Zubereitung von Stockfisch
« Antwort #38 am: 13.04.07, 12:16 »
Hallo......

Also, von Stockfisch hab ich keinen Schimmer, aber so steht es bei Wikipedia:

Die getrockneten Fische müssen vor der weiteren Zubereitung ausgiebig gewässert werden. Das bedeutet, dass der Fisch in reichlich Wasser kühl gestellt wird. Nach zwei bis drei Tagen, je nachdem wie häufig das Wasser gewechselt wird und nach geschmacklicher Vorliebe, ist der Fisch bereit zur Weiterverarbeitung in der Küche. Er nimmt während dieser Wässerungszeit sehr stark an Volumen zu. In Gegenden, in denen das Leitungswasser stark gechlort ist, sollte damit nicht gewässert werden. Der Fisch wird in Verbindung mit gechlortem Wasser bitter.

Vielleicht hilft's.......

Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Udo

  • Gast
Fischlasagne mit Kürbismus
« Antwort #39 am: 12.02.09, 10:59 »

wir brauchen fürs Kürbismus

1200 g Kürbis
3 Schalotte eine halbe Zwiebel
30 g Butter
300 ml Hühnerbrühe
2 Tl. Currypulver    
1 gute Prise Cayennepfeffer
Salz /  Pfeffer

Béchamelsoße
40 g Butter
2 El. Mehl
300 ml Milch
Salz und Pfeffer
2 gute EL Schmelzkäse und etwas geriebener Parmesan

dann noch

1000 g Rotbarschfilet
16 Lasagneblätter
4 El. Olivenöl
Salz / Pfeffer

da reicht für 8 Personen

Zubereitung
Die Rotbarschfilet würzen, im heißen Öl kurz anbraten.
Die Lasagneblätter in Salzwasser weich kochen und auf einem Tuch abtropfen lassen.
Die Schalotten und Zwiebel in der Butter andünsten, das gewürfelte Kürbisfleisch beifügen und mit der Hühnerbrühe zugedeckt ca.  15-20 Min. dünsten und pürieren. Kürbispüree mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Curry würzen.

Béchamelsoße:
Butter schmelzen, Mehl beifügen und unter Rühren kurz dünsten.
Mit der Milch ablöschen und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Käse abschmecken.

Eine Gratinform fetten und mit Lasagneblätter, Kürbispüree, Fisch und Béchamelsoße füllen und im vorgeheizten Ofen (200 ° C) auf der zweituntersten Stufe ca. 20 Min. backen.


hier die Bilder

schwitzende Zwiebel



Kürbis kurz mitlaufen lassen und Hühnerbrühe rein.



pürieren und würzen



Lasagneblätter und Kürbismus



Fisch drauf



nochmal Lasagneblätter Mus und Fisch dazu etwas geriebener Parmesan



nochmal Nudelplatten drauf und die Käsebechamel obendrauf. Mit etwas Käse berieseln



nach 20 min im BO



schöne Kruste



anrichten und essen





War lecker.

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2282
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #40 am: 11.05.10, 18:53 »
Mildes Fisch-Kokos-Curry

1Zwiebel
1 Paprika( ich hatte dafür einen Zucchini)
1 EL Öl
500g Kabeljau oder ä. ( ich hatte Pangasius)
salz
1Tl Curry
400 ml Kokosmilch
4 Eßl. Sojasoße
1 kl. Dose Ananasstücke
Petersilie

Gemüse würfeln und andünsten. Angetauten Fisch mundgerecht schneiden und salzen. Curry über das Gemüse geben und kurz mitrösten. Mit Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen. Fisch zugeben, ca. 10 Minuten köcheln lassen. Kurz vor Ende die Ananas zugeben, Petersilie dazu und mit Sojasoße abschmecken. Reis passt hier gut dazu.
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5569
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #41 am: 14.10.10, 00:47 »
Hallo,

Fisch auf den Tisch, ja, am liebsten unpaniert gebraten, ABER welche Soße gibt es dazu  ??? Ich würde ihn ja auch einfach so essen, nur meine Familie verlangt Soße dazu. Welches sind eure Lieblingssoßen zu Bratfisch? Die schnellen, unkomplizierten liebe ichbesonders  ;)

Bin gespannt auf eure Vorschläge

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Johanna M

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 127
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #42 am: 14.10.10, 10:55 »

Hallo,

z. B. Remouladensoße
100-200g Mayonnaise u. 1 hartgekochtes Ei, 1 TL Zwiebel, 1 TL Kapern,
1 Sardelle, 1 Gewürzgurke, 1 EL Kräuter, 1 TL Senf, 1 Prise Zucker, 1 EL
Sahne.
Alle Zutaten ( außer der Mayonnaise), kleinschneiden u. alles verrühren
u. abschmecken.

Ich nehm immer nur die halbe Menge Mayonnaise u. geb dafür etwa einen
halben Becher Joghurt oder saure Sahne. Wirds nicht gar so mächtig.

Senfmayonnaise: etwa 200g Mayonnaise u. etwa 3 TL Senf, etwas Joghurt
oder Sahne. Alles verrühren, abschmecken.

oder

30g Butter, 30-40g Mehl, etwa 1 halben Liter Fischbrühe oder Hühner - Fleischbrühe
Salz, Pfeffer

Aus Butter u. Mehl eine helle Einbrenne zubereiten, nach u. nach mit der Flüssigkeit
aufgießen u. glattrühren. Bei schwacher Hitze etwa 20 Min. köcheln lassen, dabei
häufig umrrühren.
Die Grundsoße kann mit Sahne u. Wein abgeschmeckt u. mit Eigelb legiert werden.
Je nach Geschmack gibt man Gewürze, Kräuter usw. daran

Aus dem Fischkochbuch von Erna Horn

LG Jo

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10602
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #43 am: 14.10.10, 11:22 »
Hallo Johanna,
ist das Fischkochbuch von Erna Horn empfehlenswert?
Herzliche Grüsse
maria

Offline Mowi

  • Emsländerin
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #44 am: 14.10.10, 13:50 »
Senfsoße schmeckt gut zu Fisch.

Zutaten:
40 g   Butter
50 g    Mehl
1/2 l   Wasser
     Salz und Pfeffer
2 EL    Senf
     Zucker, Parika, evtl. etwas Zitronensaft oder Essig

Zubereitung
Eine Mehlschwitze zubereiten, diese mit Senf und den Gewürzen herzhaft abschmecken.
Evtl. könnte auch noch eine geriebene Zwiebel dazu gegeben werden.
Wer sich heute freuen kann,
der soll nicht warten bis morgen!