Autor Thema: Fisch frisch auf den Tisch ;-)  (Gelesen 41341 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6312
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« am: 24.03.02, 15:31 »
Hallo!

Ich weiss, das Fisch für eine gesunde Ernährung sehr wertvoll ist.
Allerdings fehlen mir die Ideen dazu.
Fischstäbchen und panierter Fisch sind ja auch nicht der "Brüller". ;) ;)

Wie bereitet Ihr z.B. Seelachs-Filet zu?
Welcher Fisch kommt bei Euch auf den Tisch?
Wie oft gibt es bei Euch Fischgerichte?

« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Dody

  • Gast
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #1 am: 24.03.02, 23:19 »
Fisch gibts bei mir mindestens einmal die Woche, allerdings koche ich ja für mich alleine.
Habe inzwischen rausgefunden, das beim Fisch vor allem die Soße den Geschmack gibt, da hab ich ein paar schöne Rezepte. Fisch dünste ich immer, in der Pfanne oder im Backofen
Lachs ist mein Favorit...sieht einfach klasse aus und schmeckt noch besser. Er kommt gesalzen, etwas gepfeffert und gesäuert für 20 - 30 Minuten in den Umluftofen. In der Zwischenzeit dünste ich Zwiebeln und Champignons an und lösche mit Frischkäse und Milch ab...noch etwas Gewürze zu und du hast ne Soße in die du dich reinsetzen könntest ;-)


« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6026
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #2 am: 25.03.02, 17:48 »
mein favorit ist ja fisch aus dem wok.
vorher schon mal schön eingelegt, klein geschnitten natürlich, und dann mit gemüse und reis, und was sonst noch dazu gehört. das rezept hab ich grad nich parat, werd ma nachschauen zu hause und es dann an dieser stelle veröffentlichen... ;o)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline suederhof1

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #3 am: 25.03.02, 21:08 »
moin moin
Frischer als hier oben gehts wohl kaum. Einkaufen direkt vom Fischkutter oder in der Fischereigenossenschaft.
Es gibt, Scholle, Seelachs, Krabben (die müssen noch gepult werden) ;D, Hering aber auch Süßwasserfische wie Hecht, Forelle, Aal und auch Karpfen.
Ich persönlich mag Fisch am liebsten gebraten aber auch eingelegt schmeckt er prima.
Krabben am liebsten frisch mit Brot.
Doch es gibt da auch noch Krabbensalat,Krabbengulasch, Krabben mit Ei auf Brot.
Forelle bekommen wir von Bekannten geräuchert, so was leckeres  ;)
Aal u. Hecht ist nich mein Ding. Ansonsten alles nur nicht mit so viel Gräten.
Was ich gerne mal probieren möchte ist Languste.
Worauf ich aber verzichten kann sind Muscheln. :P

LG Barbara aus NF
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline ammi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #4 am: 29.03.02, 13:56 »
In meiner Kindheit  kam bei uns an Karfreitag nie Fleisch und  Wurst auf den Tisch.
Ich habe das beibehalten und daher gibt es an Karfreitag zum Mittagessen immer Fisch.
Ein leckeres  und  leichtes und schnelles Rezept ist

Kräuterfisch

800 g Fischfilet z.B. Rotbarsch
100 g durchwachsener Speck
(oder Baconwürfel, wenn's schnell gehen soll)
2 gewürfelte Zwiebeln
4 Tomaten in Scheiben
Kräuter (Dill, Schnittlauch, Petersilie
200 g Crème fraîche oder Schmand
50 g geriebener Käse

Fisch säubern, säuern, salzen, nebeneinander in eine Auflaufform legen, Speck und Zwiebel andünsten, darauf verteilen, Tomaten darauflegen, ganz leicht salzen, Créme fraîche mit Kräutern, Salz und Pfeffer
verrühren und darauf verteilen
bei 200° C ca. 30 min backen, den Käse darauf streuen und noch kurz mit überbacken

Für den heutigen Karfreitag kommt das Rezept etwas spät, aber er schmeckt an anderen Tagen auch sehr lecker!!!!
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Viele Grüße von ammi

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17864
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #5 am: 29.03.02, 14:05 »
fischfilet mit porree und tomatensoße

das hört sich jetzt etwas seltsam an, geht aber schnell und ist sehr lecker!

fischfilet zb rotbarsch tk oder frisch,4s (säubern, säuern, stehen lassen, salzen) in einer pfanne dünsten, herausnehmen, in eine auflaufform geben.
porree in ringe schneiden und in etwas butter auch dünsten und über den fisch geben.
tomaten aus der dose zu einer schönen soße verarbeiten und würzen: salz, pfeffer, oregano, paprika, tabasco pr. zucker
die tomatensoße über den porree geben, ger. käse überstreuen und im ofen oder der mikrowelle überbacken.

zur not läßt man den fisch roh und wellt den porree nur kurz ab, aber dann verlängert sich die garzeit im ofen!
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Es gibt noch freie Betten zum BT-Wochenende im November in Weimar. Meldet Euch bei Dunja, wenn Ihr Interesse habt.

Wir freuen uns auf jeden.

Offline Sylvia

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #6 am: 10.05.02, 18:55 »
Ich finde es immer praktisch, wenn man alles in eine Schüssel geben kann, und dann in den Ofen schiebt.
Man kann Seelachs- Filet, Zander oder Lachs nehmen.
Den Fisch lege ich roh in eine Auflaufform. Schneide Porree, Fenchel, Möhren, Sellerie klein.
Das ganze auch roh in die Form mit Salz und Pfeffer würzen, dann Olivenöl darüber und je nach größe des Fisches 30- 60 min abgedeckt in den Ofen bei 180° und fertig.
Man kann natürlich auch das Öl weglassen und Sahne nehmen.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Bis bald
Sylvia

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17864
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #7 am: 21.05.02, 10:52 »
hier ein Fischrezept für heiße Sommertage

HELGOLÄNDER FISCHBERG

500 g Rotbarschfilet } ssss (säubern, säueren,      stehenlassen, salzen), in etwas Salzwasser dünsten, auskühlen lassen
---------------------
1 kl. Salatkopf      }  waschen, zerteilen, auf eine Platte geben
------------------------------------
2 kl. säuerliche Äfpel }  reiben und mit
Zitronensaft              }  beträufeln
1- 2 gr. Apfelsinen    } schälen und in Stücke schneiden

Äpfel und Apfelsinenstückchen auf dem Salat verteilen, den ausgekühlten Fisch darüber geben
-----------------
Joghurt, Schmand, etwas Ketchup, Salz, Pfeffer, Zitronensaft zu einer Soße verrühren und über den Fisch geben.

Dazu Bratkartoffeln.                    Hmmmmmmmmmmm
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Es gibt noch freie Betten zum BT-Wochenende im November in Weimar. Meldet Euch bei Dunja, wenn Ihr Interesse habt.

Wir freuen uns auf jeden.

Offline anja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 145
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #8 am: 14.10.02, 22:06 »

Damit wir den Überblick behalten wurden die Fischrezepte in eine Rubrik kopiert :)
--------------------------------------------------------------------------------
Fischfilets in Tomaten-Paprikagemüse

400g Fischfilets
50g  Butter
2 grüne Paprikaschoten
1 rote Paprikaschote
2-3 Zwiebeln
500g Tomaten
Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Paprika edelsüß,
2 EL Tomatenmark
2 EL Sauerrahm
Petersilie

Die kleingeschnittenen Zwiebeln und die Streifen geschnittenen Paprikaschoten anschmoren. Die abgezogenen Tomaten würfeln und zum Gemüse geben, Paprika edelsüß, Brühe, etwas Flüssigkeit und Gemüsebrühe zugeben. Die Fischfilets salzen, pfeffern, mit Zironensaft beträufeln und nach 10 Min. zum Gemüse geben´un vorsichtig dünsten. Garzeit insgesamt 30 Min.
Soße mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Sauerrahm abschmecken.

Beilage:   Salzkartoffeln

Guten Appetit!  


 


--------------------------------------------------------------------------------

E-Mail | KM (Offline) | AIM     Gespeichert



suederhof1
Moderatoren
Bewohner





Geschlecht:
Einträge: 314

Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Fischgerichte
« Antwort #1 am: 29.03.02, 20:46 » | Zitieren | Ändern | Löschen  

--------------------------------------------------------------------------------
moin,moin
Ich will hier auch was los werden

Krabbengulasch:
Durchwachsener Speck     auslassen
1 Zwiebel                andünsten
mit Mehl überstreuen
mit Milch ablöschen    
Salz,Pfeffer, Paprika    abschmecken

Krabbenfleisch  nur heißmachen nicht kochen

dazu schmecken Pellkartoffeln und Salat.    


 


--------------------------------------------------------------------------------

| KM (Offline)     Gespeichert



silvia
Full Member





Geschlecht:
Einträge: 126

Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Fischgerichte
« Antwort #2 am: 18.04.02, 22:59 » | Zitieren | Ändern | Löschen  

--------------------------------------------------------------------------------
Ich esse sehr gern Fisch,habe es aber leider noch nicht zu einem Fischkochbuch gebracht.
Neulich habe ich zanderfilets gekauft und suche jetzt ganz verzweifelt nach einem guten Rezept.
Kann mir jemand von Euch weiterhelfen?  :-/  


 

--------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüße
Silvia

Bye, Anja

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re:Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #9 am: 06.03.03, 20:08 »
Alfons Schuhbeck- von mir getestet und als gut befunden:

Gebratene Forelle mit Gewürzbutter

4 ganze Forellen
Salz, Pfeffer
4 Lorbeerblätter
4 Tymianzweige
4 ungeschälte Knoblauchzehen
4 Streifen unbeh. Zitronenschale
150gr. doppelgriffiges Mehl (evtl. Rosenmehl- Wiener Griesler)

Für die Forellen den Backofen auf 120 C vorheizen. Die Forellen innen und aussen waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Die Bauchhöhlen mit je 1 Lorbeerblatt, 1 Tymianzweig .... füllen. lDie Forellen im Mehl wenden und in einer Pfanne im Öl nacheinander auf beiden Seiten anbraten. Auf ein Gitter mit Abtropfblech legen und auf der mittleren Schiene im Vorgeheizten pfen in etwa 20 Minuten glasig garen.

Für die Gewürzbutter:

je 1 TL Wacholderbeeren, Pfeffer und Senfkörner, 150gr. Butter, 1 ungeschälte Knoblauchzehe, einige Tropfen Zitronensaft

Für die Gewürzbutter Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Senfkörner in einer Pfanne bei milder Hitze ohne Fettzugabe anrösten, bis die Gewürze anfangen zu duften. Die Butter mit der Knoblauchzehe hinzufügen, darin hell bräunen und durch ein feines Sieb giessen.
Die frisch gebratenen Fische mit etwas Zitronensaft beträufeln und die Butter darüber verteilen.  


 

--------------------------------------------------------------------------------
Bis bald


Barbara




Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Sani

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 50
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #10 am: 24.06.03, 20:06 »
Rotbarsch in Kapern-Senf-Soße

6-8 Rotbarschfilet säubern, säuern, salzen
in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter und Öl anbraten, herausnehmen
2 kl.Zwiebeln klein schneiden,langsam andünsten, mit knapp 1/4l Sahne und  200 ml Wasser aufgießen, 2 EL Senf einrühren mit Salz und Pfeffer abschmecken, Kapern einrühren (kann man auch weglassen), köcheln lassen, Fisch in die Soße geben ,auf kleiner Flamme ziehen lassen

Beilage: Basmati-Reis

Schmeckt super!

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 332
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #11 am: 07.08.03, 15:24 »
Fischfilets in Zitronensauce

8 Schollenfilets
  Zitronensaft
  Schale einer halben Zitrone
60 g Butter
40 g Mehl
1/4 Milch (ausprobieren ich nehme immer etwas mehr)
1 Teel. gekörnte Brühe
Salz

Mehl in Butter hell anschwitzen und mit Milch auffüllen.
Die Sauce durchkochen und mit Zitronensaft, etwas abgeriebener Zitronenschale, gekörnter Brühe und Salz abschmecken.
Die Fischfilets aufrollen, in die Sauce legen und etwa 15 Min. in der Sauce ziehen lassen. (Nicht länger)

Beilage: Reis od. Kartoffeln und Salat
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5563
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #12 am: 28.08.03, 21:59 »
Fisch in Tomatenfächern

Pro Person eine dicke Zwiebel in Ringe schneiden und in Fett anbräunen und mit Salz und Pfeffer,  evtl. Fondor würzen.
Seelachsstreifen auf der einen Seite mit Senf bestreichen und auf der anderen mit Tomatenmark.
Tomaten in dicke Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Fisch und die Tomaten abwechselnd hochkant in eine gefettete Auflaufform füllen. Die gebräunten Zwiebeln darauf verteilen. Wer mag kann noch Käse dazutun.
Das ganze im Backofen garen.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

portugalia

  • Gast
Re:Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #13 am: 11.09.03, 10:26 »
Hier mal Rezept aus der portugiesischen Kueche:

Cataplana


Für 4 Portionen

Zutaten

150 g Filet vom Seeteufel
150 g Filet vom Schwertfisch
100 g Filet vom Lachs
1 Sepia, in Streifen geschnitten
8 große Gambas
4 Tigerkrabben
8 Grüne Muscheln oder Miesmuscheln
1 Gemüsezwiebel, in halbierten Scheiben
4 Knoblauchzehen, feingehackt
1 Rote Paprikaschote, in Streifen
1 große Fleischtomate, in Würfeln
125 ml Passierte Tomaten
1 Bd. Blattpetersilie, gehackt
Einige Zweige frischer Koriander, gehackt
2 El. Olivenöl
200 ml Weißwein
1 Sp./Schuss Bier
1 El. Mildes Paprikapulver
Salz und Pfeffer
800 g Kleine Pellkartoffeln
1/2 Fladenbrot

Fisch in mundgerechte Stücke würfeln (selbstverständlich kommen auch andere Fischsorten in Frage).

In eine breite Kasserolle das Olivenöl geben, darauf jeweils die Hälfte der Zwiebelscheiben und der Paprikastreifen, darauf die Hälfte der Tomaten-, der Fischwürfel, der Sepiastreifen und die passierten Tomaten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Darüber die Hälfte der Petersilie, des Knoblauchs und des Korianders streuen. Darüber eine weitere Lage dieser Zutaten samt Gewürzen. Bier und Wein angießen. Ganz obenauf kommen die Gambas, Tigerkrabben und Muscheln. Mit dicht geschlossenem Deckel bei starker Hitze kurz aufkochen, dann bei geringer Hitze weitere 8 bis 10 Minuten garen.

Die Kartoffeln in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Fladenbrot kurz aufbacken.

Die Cataplana im Topf zu Tisch bringen, dazu die Kartoffeln und das in Streifen geschnittene Fladenbrot.

Getränk: Vinho verde, wahlweise mild-süffig oder trocken.
_________________

Viel Spass beim Nachkochen wuenscht Konny

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 619
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Fisch frisch auf den Tisch ;-)
« Antwort #14 am: 12.10.03, 11:03 »
Wir bekommen von einem Nachbarn immer frische, ganze Forellen, im Tausch gegen Stroh für seine Kaninchen.
Bis jetzt hat sie meine Schwägerin immer filetiert, gestern habe ich mich mal an ganze Fische gewagt.

Ich habe die Forellen mit Zwiebeln und Kräuten gefüllt, aussen gesalzen und gut gewürzt, in der Bratpfanne unter einmaligem Wenden leise brutzeln lassen.

Die Fische wurden toll *ganzstolzaufmichbin* - auch nach 18 Jahren Küchenerfahrung kann man noch was Neues ausprobieren!  ;D ;D ;D

Da wir direkt am See wohnen, hätten wir guten zugang zu frischem Fisch, aber zu viele Mitesser mögen nur ausgebackene Balchenfilets - das gibt viel zu tun und ich mag Fritiertes nicht zu oft. Da ist der "gesunde Fisch" auch nicht mehr ganz so gesund.
Tschüss zäme
regi