Autor Thema: Euer Werdegang als "ungelernte" ;-)  (Gelesen 6980 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Clara

  • Gast
Re: Euer Werdegang als "ungelernte" ;-)
« Antwort #15 am: 27.01.11, 13:29 »
Hallo,

ich danke für dieses Thema.

Ich denke, beobachte und lese hier und woanders hin und wieder, dass manche junge Frau mit ausserlandwirtschaftlichem familiären u/o beruflichen Wurzeln, die in die Landwirtschaft einheiratet nicht immer wirklich weiss, auf was sie sich da einlässt...

Landwirtschaft ist mehr als Kälbchen streicheln, Holzbein auf` s Gaspedal  vom neusten Trecker und Urlaub auf dem Bauernhof... und das jeden Tag, egal ob Sonne oder Regen.

Lächelnde Grüße und willkommen in der Landwirtschaft

Anja

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Euer Werdegang als "ungelernte" ;-)
« Antwort #16 am: 27.01.11, 13:43 »
Hallo

also zum einen glaub ich, dass man es selbst wenn man aus der Landwirtschaft stammt - nicht weiß auf was man sich einlässt wenn man z.B. auf einen fremden Hof mit einem fremden "Herkunftsfamilienmuster" einheiratet (und da immer wieder seine Überraschungen erlebt) und zum anderen -
wurde bei der ganzen Forschung um Frau am Hof festgestellt, dass ausgerechnet (statistisch gesehen) die "nicht-vom-Hof-eingeheirateten" Frauen höher motiviert waren  ;) weil es ja ums lebenslange Lernen geht und sich so viel so schnell in der Landwirtschaft immer wieder ändert...?

Gruß Mirjam

Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Molly

  • Gast
Re: Euer Werdegang als "ungelernte" ;-)
« Antwort #17 am: 27.01.11, 13:51 »
Hallo,

ich danke für dieses Thema.

Ich denke, beobachte und lese hier und woanders hin und wieder, dass manche junge Frau mit ausserlandwirtschaftlichem familiären u/o beruflichen Wurzeln, die in die Landwirtschaft einheiratet nicht immer wirklich weiss, auf was sie sich da einlässt...

Landwirtschaft ist mehr als Kälbchen streicheln, Holzbein auf` s Gaspedal  vom neusten Trecker und Urlaub auf dem Bauernhof... und das jeden Tag, egal ob Sonne oder Regen.

Lächelnde Grüße und willkommen in der Landwirtschaft

Anja

Hallo,
ja, das steht ausser Frage!


Ich habe, für meinen Teil, aber auch die andere Seite kennen gelernt: das man ganz schnell in Schubladen gesteckt wird, wenn man eben NICHT aus der Landwitschaft kommt.
So wie ich, Ich komme zudem noch aus der Stadt und kann kein Plattdeutsch!^^

Ich habe die Blicke gesehen, die sagen: " Na,mal schauen, wann sie die Schnutte voll hat!"

Vorbereitet war ich auf solche "unausgesprochenen Gedanken", finde es aber sehr unfair!

Ich bin mit Laib unding Seele Reiterin, habe immer mit und für Tiere gearbeitet.Weiß,was es heisst, bei Wind und Wetter draussen zu sein, die Verantwortung für die Tiere zu übernehmen,für sie zu sorgen!

KLar,oft sind es "romantische " Gedanken die man über das Leben auf dem Land hat.
Aber ich finde, wenn jemand  es wirklich will....und bereit ist,zu lernen und anzunehmen, dann soll er auch eine Chance bekommen.

Große Probleme habe ich hier nie gehabt.Aber ein wenig gewundert haben sich alle anderen wohl schon, das das "Stadtmädchen" sich ja wirklich für den Hof interessiert.
Aber diese Vorurteile gab es immer und irgendwie wird sich daran wohl auch nix ändern....

Danke,für´s Willkommen heißen *^^*

Molly

Dotzi

  • Gast
Re: Euer Werdegang als "ungelernte" ;-)
« Antwort #18 am: 28.01.11, 17:42 »
Hallo Molly,

also ich muss feststellen ein schrittweises herantasten an die LW gibt es meiner Erfahrung nach nicht.

Bin auch nicht aus einer Landwirts-Familien, bin aber trotzdem ein Landei. Hatten zuhause immer Garten, Geflügel-Tiere jeder Art, Hasen, und ich bin wie du Reiterin seit meinem fünften Lebensjahr.

Bei mir sind SE noch voll im Betrieb tätig und Göga natürlich.

Mein  Traum war, da ich "hauptberuflich" (noch) nicht in der LW tätig bin und solange SE noch können, wollte ich mich also auch schrittweise herantasten und reinschnuppern, beobachten und Erfahrungen sammeln.

Habe innerhalb von sechs Wochen eine Crashkurs bekommen. Melken, Kälber, Geburten, TA, Traktor, Mähdreschen ..... Überall halt mal dabei. Und dann die Aussage: Jetzt kannst Du es ja.


Jetzt bin ich wenn Not am Mann oder Frau ist ,da im Einsatz wo es sein muss. Und meist auch noch dann wenn ich selbst schon 10 Stunden in meiner Arbeit war.  :-\

A

Viel Glück also und bleib tapfer!

Anja



Molly

  • Gast
Re: Euer Werdegang als "ungelernte" ;-)
« Antwort #19 am: 29.01.11, 10:46 »
Danke Dotzi! ;)
Das mach ich.... ;D

Molly