Autor Thema: Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach  (Gelesen 4741 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BanditHex

  • Gast
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #30 am: 02.01.11, 22:14 »
Wohne noch nicht mit meinem Freund zusammen, aber im noch werden die meisten Mahlzeiten zusammen eingenommen.
Ich koche aber inzwischen schon des öfteren für meinen Liebsten und mich alleine wenn SM in Spee die Küche geräumt hat...SV in Spee kommt aber dann meistens nochmal um sich einen kleinen Happen zu sichern, da bei SM die Geschmacksnerven schon etwas nachlassen.

Nächstes Frühjahr zieh ich zum Freund auf den Hof, allerdings unters Dach in eine eigene Wohnung. Das ist die Bedingung fürs Zusammenziehen.  ;D

LG Birgit

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3923
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #31 am: 02.01.11, 23:54 »
hallo birgit,
das sind die besten voraussetzungen - eigene wohnung -und auch selbst kochen, so oft als möglich ....

habe heute nachmittag st in spe und sohn zu kaffee da gehabt - wir sehen uns manchmal 2 - 3 wochen nicht (über die feiertage war das nicht so) - sie arbeitet 100% oder eher mehr auswärts...

und wir wohnen ca. 200 m luftlinie auseinader - blicksicher !!!

wir finden das beide suuuupppppper .... - ich bin so froh, dass wir das so lösen konnten
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Molly

  • Gast
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #32 am: 03.01.11, 14:36 »
Dann wohnt ihr ja nicht mehr "unter einem Dach"...das ist natürlich die beste Lösung.

Wir wohnen auch im Obergeschoss und würden gerne noch einen seperaten Eingang haben.Dieser Wunsch erfüllt sich , hoffentlich, dieses Jahr  ;)

Molly

BanditHex

  • Gast
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #33 am: 03.01.11, 15:00 »
hallo birgit,
das sind die besten voraussetzungen - eigene wohnung -und auch selbst kochen, so oft als möglich ....

habe heute nachmittag st in spe und sohn zu kaffee da gehabt - wir sehen uns manchmal 2 - 3 wochen nicht (über die feiertage war das nicht so) - sie arbeitet 100% oder eher mehr auswärts...

und wir wohnen ca. 200 m luftlinie auseinader - blicksicher !!!

wir finden das beide suuuupppppper .... - ich bin so froh, dass wir das so lösen konnten

Servus,

ja das ist auch das beste für SM in Spee, auch wenn sie mir gern den ganzen Haushalt überlassen würde, unter der Vorraussetzung das sie mir sagt was ich zu tun habe...  ;)

LG Birgit

BanditHex

  • Gast
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #34 am: 03.01.11, 15:03 »
Dann wohnt ihr ja nicht mehr "unter einem Dach"...das ist natürlich die beste Lösung.

Wir wohnen auch im Obergeschoss und würden gerne noch einen seperaten Eingang haben.Dieser Wunsch erfüllt sich , hoffentlich, dieses Jahr  ;)

Molly

Servus,

einen seperaten Eingang haben wir dann leider auch nicht. Aber da die SE schon relativ alt sind, wird es so wahrscheinlich auch am besten sein, falls sie mal Pflegebedürftig werden. Ist man schneller bei ihnen wenn was ist.

LG Birgit

Offline Trudi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 472
  • Ich liebe dieses Forum!
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #35 am: 03.01.11, 16:40 »
   Mein Mann und ich hatten die Schwiegereltern am gleichen Tisch,den Schwiegervater 31 Jahre lang.
   Ich würde das nie wieder machen.Die ewige Einmischung machte mich fix und fertig.

   Jetzt,wo wir alt sind und der Sohn selber eine Familie hat,bin ich froh.dass wir nebenan eine eigene
   Wohnung haben.Und natürlich eine eigene Küche.

   Wenn ich einmal nicht zu Hause bin,kann mein Mann ganz gut das Morgenessen für sich machen.
   Am Mittag holt er bei der Schwiegertochter einen Teller Suppe.Dann findet er immer noch etwas
   im Kühlschrank,das er wärmen kann.

       Trudi.

Frenchy

  • Gast
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #36 am: 23.01.11, 15:52 »
Bin letztes Jahr im Feb zu meinem Freund gezogen.Vorher haben wir über ein Jahr ne Fernbeziehung geführt.Bevor ich hieher gezogen bin hat SM den Haushalt geführt.Da gabs dann alle!!!! Mahlzeiten zusammen.war ja auch Ok.Der Opa,der auch noch mit im Haus lebt und mitlerweile 95 ist,versorgt sich auch alleine,bis auf die Mahlzeiten,nimmt er mit allen ein.
Nun war ich ja da,und schon paar Tage später fragte sie mich wie ich mir das vorstelle mit den gemeinsamen Malzeiten usw.....Da wusste ich noch garnicht wie,wo,was laufen sollte.Zu Anfang haben wir dann noch alle drei Mahlzeiten,zusammen eingenommen,und irgendwann wars dann das Abendbrot ohne SE,und irgendwann dann auch das Frühstück.Was für mich eine totale Erleichterung war,da man auf einmal das Gefühl nicht mehr hatte beobachtet zu werden.Für den Opa wars schwierig weil es die letzten Jahren immer so war,und Veränderungen sind in dem Alter schwierig zu verkraften.Mit dem Kochen mit SM u mir war zu Anfang schwierig,da es ihr schwer fiel los zu lassen und ich nun auf einmal da war und ihre Position einzunehmen.Es gab auch Differenzen,aber nach nun fats einem Jahr hat sich alles zum Positiven gewendet :)Wir helfen uuns gegenseitig,so wie jetzt wo ich nebenbei arbeite ab u zu,und wir Ende Feb unsere neue Küche bekommen,und dann drüben bei SE alle Mahlzeiten einnehmem werden.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3587
  • Geschlecht: Weiblich
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #37 am: 23.01.11, 16:54 »
Auch wir hatten die Schwiegereltern und teils auch noch den Schwager am Tisch,
zu gemeinsamen Essen. Später kamen noch die Söhne dazu.
Wie Trude schon schrieb. ich würde es auch nicht mehr machen. Zusammen in einem Haushalt zu leben,
und sich immer und überall einmischen und bei der Arbeit beobachtet zu fühlen und und und ....usw.
Ich hab mir jedenfalls vorgenommen im Alter eine eigene Haustüre zu haben, die ich aufmachen und zumachen kann.
Nur so denke ich mir, wenn ein Abstand da ist, dass es auch gut gehen kann.

Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Frenchy

  • Gast
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #38 am: 23.01.11, 17:28 »
Der Abstand ist das ALLERWICHTIGSTE!!!!!Habe von Anfang an gesagt das ich NIE mit meinen sschwiegereltern unter einem Dach leben würde.
Und das hat mein Freund auch verstanden.Obwohl ich glaube,das es teilweise sehr schwer für ihn war,aber das hat sich nach kuurzer Zeit gelegt.
Dazu muss ich sagen,das meine SE auch der fast gleichen Meinung  waren.Sie wollten es das es ihrem Sohn gut geht.Und meine SM wollte nicht den gleichen Fehler machen wie ihre SM bei ihr,das sie ständig kontrolliert worden ist!!!!

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1122
  • Bayern
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #39 am: 23.01.11, 18:23 »
Wir helfen uuns gegenseitig,so wie jetzt wo ich nebenbei arbeite ab u zu,und wir Ende Feb unsere neue Küche bekommen,und dann drüben bei SE alle Mahlzeiten einnehmem werden.

Der Abstand ist das ALLERWICHTIGSTE!!!!!Habe von Anfang an gesagt das ich NIE mit meinen sschwiegereltern unter einem Dach leben würde.

Habe ich das richtig verstanden Frenchy, du bekommst eine neue Küche und ihr nehmt dann alle Mahlzeiten bei SE ein? Oder bekommt ihr gemeinsam eine neue Küche? Wo bleibt die Privatsphäre der SE, wenn alle Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden? Ist Abstand nur gut, wenn ihr ihn habt, wenn ihr ihn braucht?
Oder hab ich da was falsch gedeutet?

Schöne Grüße Siegi
Leben und leben lassen

Frenchy

  • Gast
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #40 am: 24.01.11, 12:04 »
Hallo Sieggikam

Da hast du etwas falsch verstanden.Meine Se wohnen seid 2006 im Altenteilerhaus welches auch auf Hof mit steht.Es ist aber weit genug weg um Privatsphäre zu haben.Mein Freund u ich wohnen im Alten Bauerhaus wo auch noch der Opa noch lebt.Und in dieses Haus kommt dann meine neue Küche.Und wir nehmen nur noch das Mittagessen zusammen ein..Obwohl meine Schwiegermutter mal sagte das sie auch kein Problem damit hätte nicht mehr mit uns zu Essen.Aber da haben mein Freund u ich gesagt das wir ruhig das Mittagessen zusammen einnehmen können,solang der Opa auch noch da ist..Mit diesem Kompromiss kann ich so langgsammit umgehn

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3923
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Gemeinsam Essen oder nicht - 2 Generationen unter einem Dach
« Antwort #41 am: 24.01.11, 12:39 »
nein frenchy,
auch ich habe das so verstanden und war etwas irritiert -

lies diesen satz nochmals genau - doch ich dachte mir auch, dass du es anders meinst -
war ja auch kein vorwurf, nur eine frage - ich hätte die auch gestellt, wenn siegikam das nicht schon erledigt hätte...

auch ich bin beim schreiben öfters mal zu schnell -
wollte letzte woche an die gemeindekanzlei eine mail schicken -  habe zuwenig genau die adresse angeschaut und wieder mal an die nachbargemeinde geschrieben - heute morgen kam dann die antwort - nun habe ich die adresse total angers ins adr.buch eingegeben.... -  :-\
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz