Autor Thema: doch helfen mußte ich mir selbst von SilviaK.  (Gelesen 860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MuckiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3312
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
doch helfen mußte ich mir selbst von SilviaK.


Schon als Kind steht für Silvia fest, daß es Menschen gibt, die nur auf die Welt gekommen sind, um zu leiden, und daß sie selbst solch ein Mensch ist. Ihren Vater kennt sie nicht, die Mutter gibt sie gleich nach der Geburt zu den Großeltern, und schließlich wird sie in ein Erziehungsheim abge¬schoben.
Silvia ist 16 Jahre alt, als sie Opfer eines scheinbar gutbürgerlichen, begü¬terten, aber sadistischen Ehepaares wird. 15 Monate wird sie in einem fen¬sterlosen Verlies gefangengehalten und bestialisch gequält. Es gelingt ihr, diesem Horror zu entfliehen. Doch ihre Leiden nehmen kein Ende: Die Polizei glaubt ihr erst nicht, die Boulevardpresse diffamiert sie und ihr neuer Ehemann verprügelt sie. Aber Silvia verzweifelt nicht, auch wenn sie sich immer selbst helfen muß...


Auch ein tatsachenbericht.

Lg Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline MuckiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3312
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: doch helfen mußte ich mir selbst von SilviaK.
« Antwort #1 am: 20.09.10, 19:46 »
Hallo,
bitte meldet euch wen jemand des Buch möchte den sonnst werd ich es so verschenken.

Lg Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!