Autor Thema: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln  (Gelesen 68098 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1861
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #30 am: 02.11.04, 21:11 »
KNAUTZEN-Wecken


700 g Mehl
1 Würfel Hefe
1/2  Teel. Zucker
1/2  l  Milch bzw. Wasser bzw. gemischt

150 g geriebener Käse
150 g geräucherter kleingewürfelter Speck

Einen Hefeteig herstellen  und gehen lassen.
Kleine  "Fetzen"  abreissen,     event.  in Sesam  od. ein wenig  Hagelsalz  od.  ...  "tunken".
Auf ein Blech setzen (ergibt je nach Größe  15 - 30 Stück)   und nochmals gehen lassen.
Bei ca. 210 Grad C  backen  bei Ober-/Unterhitze.

Die Wecken gelingen  auch gut  als "neutrale"  Wecken  ohne Käse und Rauchfleisch.

Mit Käse und Rauchfleisch  sind sie besonders  praktisch für unterwegs (aufs Feld,  auf der Baustelle,...),
da sie nicht gekühlt werden müssen,  nicht fetten,  nichts aus ihnen rausfliegt...

Offline Maria-Juliane

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #31 am: 03.11.04, 20:25 »
Immer beliebt:Schnelle Häppchen zu Sekt,Wein und Bier

Pikante Mini-Windbeutel

entweder Windbeutel in Wallnussgröße wie üblich backen oder fertige kleine Windbeutel kaufen.

Eine pikante Füllung herstellen aus Frischkäse....
mit z.B. geräuchertem Lachs,gewürfeltem Schinken oder gehackten Mixed Pickles.
Die Masse in einen Spritzbeutel geben und die Windbeutel damit füllen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Käse-Windbeutel

Kleine Winbeutel wie üblich auf das Backblech spritzen.
Klein gewürfelten Käse oben aufstreuen und wie üblich backen.

man kann auch die Hälfte der Käsewürfel in die kalte Brandteigmasse rühren.
Diese aufs Backblech spritzen,den restlichen Käse obenauf streuen und abbacken.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Käsestangen

Angetaute Blätterteigscheiben mit Eigelb bepinseln
und mit geriebenen Kääse,Mohn,gehackten Mandeln oder groben Salz bestreuen.
In kleine Quadrate oder in ca.1cm breite Streifen radeln.
Sreifen ein-oder zweimal um sich selber drehen und auf nassem Backblech bei ca. 200 Grad goldbraun abbacken.

maria

Offline Maria-Juliane

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #32 am: 03.11.04, 20:36 »
Schnitzelrauten

Schnitzel(Schwein oder Geflügel)
salzen und pfeffern und in ca.6 cm lange Rauten schneiden.
Rauten nacheinander in geschlagenem Ei und Mehl wenden und goldbraun braten.
Anschließend die Rauten auf gebutterte- oder mit Senf -oder einem Chutney- bestrichene Baguettscheiiben legen.
eventuell noch ein Salatblatt zwischen Fleisch und Brot geben.

maria

------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
herzhafte Waffeln
« Antwort #33 am: 14.12.04, 07:25 »
Pizza-Waffeln

300g Weizenmehl
1 Pck. Trockenhefe
1 gestr. Tl Salz
2 Tl. Pizzagewürz
Pfeffer
2 Eier
100 ml Olivenöl
25g ger. Parmesankäse
250ml. lauwarmes Wasser
125g Salami

Für den Belag:
40g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

Alle Zutaten außer Salami zu einen Teig verarbeiten, Salami würfeln und untermischen, zugedeckt 20-30 Min. gehen lassen. Tomaten abtropfen lassen und dünne Streifen schneiden. Ins heiße Waffeleisen ein paar Tomatenstreifen geben ,Teig drauf und backen. Sollen goldgelb sein!
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1861
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Herzhaftes Gebäck
« Antwort #34 am: 01.01.05, 09:24 »
Hallo,

nun haben wir (Kinder und ich)  die Schinkenhörnchen  mit  Quarkblätterteig gemacht.

Normal besteht der ja zu gleichen Teilen  aus  Mehl,  Quark und Butter  und einer Prise Salz.

Ich habe die kaloriensparende Version gewagt  und sie haben herrlich geschmeckt:


300 g Mehl,  400 g Magerquark,  200 g Butter,  1-2 Prisen Salz,
 
1 Messerspitze Backpulver,  ein wenig weiteres Mehl  nach Bedarf (da Quark nässer ist als Butter).


Der Teig wird als gehackter Teig zubereitet;  ist  von Hand eine kleine Sauerei.      Dann unbedingt kühl ruhen lassen.
Nun läßt er sich sehr gut auswellen und verarbeiten.

Aus eckig ausgewelltem Teig  Vierecke und daraus Dreiecke rädeln   bzw. aus rund ausgerolltem Teig  "Tortenstücke"  rädeln,   jeweils ein Fetzchen Schinken drauf  und aufrollen.
Mit etwas Sahne oder Eigemisch bestreichen  und bei ca. 200 Grad C  ungefähr 15 Minuten backen.

Wir haben aus o.g. Teigmenge ca. 22 Hörnchen gemacht.

Ist ja alles ganz flexibel.    Jedenfalls werde ich künftig immer die  reduzierte Version machen,  wenn ich etwas vorbereiten will   und dann direkt frisch backen. 

Margret

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #35 am: 08.03.05, 11:13 »
Vor kurzem stand die Frage nach Brötchen oder Semmeln im Forum,
ich mache seit einiger Zeit nach einem Rezept:

Semmeln

4oo g Weizenmehl (4o5)
1 Würfel Hefe
2 TL Zucker,
1/4 l lauwarmes Wasser,
1 EL Öl, 1 TL Salz,
zum Betreuen Mohn, Sesam, Kümmel oder Leinsamen

Das Mehl in eine Schüssel geben, die Hefe an eine Seite am Schüsselrand bröckeln und den Zucker über die Hefe streuen. Das Wasser dazugiessen und zu einem Teiglein verrühren,
etwas von dem Mehl aufsteuen und 15 min warm gehen lassen,
Öl und Salz druntergeben und mit dem Knethaken gut kneten. 15 Min ruhen lasen,
den Teig nochmals gründlich kneten, dann in 1o gleichgrosse Stücke teilen, jedes Stück mit nassen Händen zu einer Kugel formen, die Teigkugeln auf dem Blech verteilen und flachdrücken. Mit Wasser bestreichen, den Samen bestreuen und andrücken.
Mit einem Tuch zudecken und 1o min warm gehen lassen bis das Teigvolumen um etwa ein Drittel grösser geworden ist.
Den Boden und die Seitenwände des Backofens mit kaltem  Wasser besprühen oder mit einem feuchten Tuch abreiben.
Die Brötchen 15- 2o min bei 22o C im Backofen goldbraun backen.
Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und mit kaltem Wasser besprühen.

Wenn man statt des weissen Mehls Vollkornmehl verwendet, braucht man ein bisschen mehr Wasser und statt Zucker Honig,
schmecken recht zufriedenstellend,
aber die Prachtsemmeln, die ein Bäcker backen konnte, die sind leider unerreichbar, leider hat er sein Semmelgeheimnis ins Grab mitgenommen.
Heute schmecken die Semmeln fast in allen Bäckerein gleich, aber leider nicht mehr so gut, wie wir es gewohnt sind.
Aber meine Semmeln haben auch noch einen langen Weg vor sich, um annähernd an den Geschmack des Bäckers zu kommen.
Ich weiß nur, dass er es abgelehnt hat, mit Backmischungen zu backen, wenn man nicht vorbestellte, dann erwischte man schon am frühen Morgen keine Semmeln mehr.

maria

Sindy

  • Gast
Bierstangerl
« Antwort #36 am: 27.04.05, 16:17 »
Suche Rezepte von Bierstangerl die meine Tochter über alles liebt und die gerne selber
backen würde.
Sind mit Röstzwiebel im Teig und  aussen drauf ist Mohn, Sesam und Käse.
Hat jemand von Euch so ein Rezept parat.? Vielen Dank im voraus.

                                                       LG Sindy

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bierstangerl
« Antwort #37 am: 27.04.05, 17:28 »
Hallo Sindy!

Ich habe hier ein Rezept für Bierweckerl:

500g Roggenmehl, 1 Backpulver, 1 Tl Salz ev. Kümmel od. Fenchel mit einer Flasche Bier zu einem Teig verarbeiten. Kleine Häufchen auf ein Blech setzen mit ger. Käse bestreuen und bei 180° ca. 20 min. backen.
Ich habe es zwar nie mit Röstzwiebel gemacht, kann mir aber gut vorstellen das dies auch gut schmeckt.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4452
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Bierstangerl
« Antwort #38 am: 29.04.05, 09:36 »
Hallo Gundi wie groß muss oder darf die Flasche Bier sein?
Gruss Maja

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bierstangerl
« Antwort #39 am: 29.04.05, 10:03 »
Maja, 1/2 l
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 161
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re: Bierstangerl
« Antwort #40 am: 01.05.05, 19:59 »
Meine Bierstangerl sind dünn und so lang, wie die Breite des Baclkrohrbleches. Aus einem kg Mehl bekomm ich ca. 50 Stück raus.
Das Rezept dazu:

700 g Weizenmehl
300 g Roggenmehl (oder wahlweise auch aus 1000 g Dinkelmehl)
80   g Hefe
2 Eßl. Olivenöl
2 Tl. Salz
zum Bestreuen Sesam, grobes Salz, Mohn, Kümmel oder Kürbiskerne(gehackt)
oder gepressten Knoblauch mit Olivenöl vermischt

Eiinen Hefeteig bereiten, fingerdicke Stangerl formen und mit Wasser bestreichen und beliebig bestreuen. Es geht aber auch ganz ohne Belag, dann mit etwas Mehl bestreuen.
Bei starker Hitze rasch backen.

Gutes Gelingen, Maria

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1483
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Rezept für Käsfüssle gesucht !!!
« Antwort #41 am: 23.07.05, 16:56 »
Hallo Landmama

Ich weiß nicht ob Du das meinst?

Käsfüßle

250 g Mehl 
1 TL Backpulver 
1 Prise Salz 
1 Msp. Paprikapulver 
1  Ei 
125 ml Sahne 
125 g Butter, kalte 
200 g Käse, (Gouda oder Emmentaler, gerieben) 
  Eigelb / Milch zum Bestreichen 

Alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten und 15 min. kalt stellen.
Teig ½ cm dick ausrollen, Füße ausstechen, mit Eigelb bestreichen. Mit Sesam, Kümmel, Mohn, Paprika
bestreuen.
Bei 180°C 12-15min. backen.

Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2881
  • Geschlecht: Weiblich
herzhafte Muffins
« Antwort #42 am: 16.08.05, 20:33 »
                             Burger-Muffins


1 Zwiebel, 70 g Öl
150 g gemischtes Hackfleisch, Salz, Pfeffer
1/2 Bund Petersilie
280 g Mehl
2 Teel. Backpulver, 1/2 Teel. Natron (kann durch Backpulver ersetzt werden)
1 Ei
100 g geriebener Gouda
300 g Naturjoghurt

Zum Füllen:
Käse-, Gurken- und Tomatenscheiben

Die Zwiebel würfeln und in zwei Eßl. Öl anbraten. Hackfleisch dazugeben und krümelig braten, würzen.
Petersilie fein wiegen und dazugeben.
Mehl, Backpulver und Natron mischen. In einer zweiten Schüssel das Ei verquirlen. Restlliches Öl, Käse und Joghurt unterrühren.
Das Mehlgemisch zum Eigemisch geben und zügig unterrühren. Dann die Hackfleischmischung unter den Teig rühren.
Den Teig gleichmäßig auf 12 Muffinformen verteilen (am besten Papierförmen in ein Muffinblech setzen).

Die Muffins 30 min. bei 180 Grad backen. Kurz auskühlen lassen und durchschneiden. Mit den Käse-, Gurken- und Tomatenscheiben belegen.

Schmecken frisch am besten, können aber auch gut eingefroren und wieder aufgebacken werden.


Gruß
Marina

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1475
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #43 am: 21.08.05, 21:09 »
Heute hab ich etwas Pikantes entdeckt. Wir waren beim Oldtimer-Treff und da bot eine Bäckerei Folgendes an:

Großmutters Rezept
***
Ebbes Mehl und ebbes Salz,
Ebbes Trieb und ebbes Schmalz,
Wemmer des ins Töpfle knetet
Und om guats Gedeiha betet
Dann kann nix daneba ganga
Des nuß für guete Deia langa
Obe drauf no Rahm und Eier,
net zuviel, sonst wird ´r deier
Zwiebela ka mer au drauf streua
No geits halt an Zwiebla-Deia
Wers net mog, du lieber Himmel-
Manche möget au en Kimmel
Und dia schleckete Deia-Schlucker
Möget oba drauf en Zucker
Und des ganze dann au glei
Mit ema gueta Gläsle Wei.
 


[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
« Letzte Änderung: 21.08.05, 21:14 von caroline »
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2988
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #44 am: 27.08.05, 11:17 »
 :-* ..und ich hab' noch'n paar Salamimuffins beizusteuern, falls jemand interessiert ist.

Pikante Salami-Muffins

100 g paprikagefuellte Oliven,
50 g Salami,
180 g Mehl
2 Teel. Backpulver,
Salz, Pfeffer,
1 Teel Oregano gerebelt,
50 g geriebener Kaese
 1 Ei,
4 Essl. Oel,
100 g Buttermilch oder neutralen Joghurt.

Ofen auf 180 Grad vorheizen, Muffinblech fetten, Oliven in Scheiben, Salami in sehr kleine Wuerfel schneiden.
Mehl, Backpulver, Oregano, Salz, Pfeffer und Kaese mischen. Salami und Oliven  dazu.
Ei, Oel,Buttermilch (joghurt) verquirlen, vorsichtig unterheben.
Teig in Muffinfoermchen fuellen - sollte 10 - 12 Stueck geben, ca. 20 - 25 Min. backen. 5 Min. abkuehlen lassen, aus den Foermchen nehmen und am Besten noch warm servieren.  Koennen gut eingefroren werden. Dann vor dem Servieren ca. 5 Min. aufbacken oder ganz kurz in die Microwelle geben.
Schmecken mir gut, am Besten natuerlich frisch!!  Na dann, Gruss  :P
                                                                                             Sigrid