Autor Thema: herzhaftes und pikantes Fingerfood, Brot, Fladen, Muffins, Waffeln  (Gelesen 68051 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6301
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #15 am: 10.04.03, 11:17 »
Ich darf Rezepte von Jutta aus der ML hier reinstellen. ;) :)

SCHWARZBROT:

400 ml warmes Wasser
360 g grobes Roggenvollkornschrot
180 g feines Roggenschrot
1 TL Salz
100 g Sonnenblumenkerne
100 ml dunkler Rübensirup (oder eher weniger, ist mir zu süß!)
1 Päckchen Trockenhefe
1 Packung Trockensauerteig


ITALIENISCHES WEIßBROT:

300 ml Wasser
1 TL Salz
1,5 EL Öl
540 g Mehl Typ 550
1 TL Zucker
3/4 Päckchen Trockenhefe (höchstens 6 g, wird sonst zu grobporig!)



JOGHURTBROT:

200 ml Wasser/Milch
100 ml Vollmilchjoghurt
1 TL Salz
2 EL Zucker
540 g Mehl Typ 550 (ich nehm auch 405-er)
3/4 Päckchen Trockenhefe (eher 5 g)


EIGENE KREATION:

330 ml Wasser
300 g Mehl 405
240 g dunkles Mehl (was gerade da ist)
1 TL Salz
1 kleinen EL Honig
5 g Trockenhefe
Nach dem 1. Signalton (nach 40 Minuten) noch 1 TL Kümmel (ganz), 1 kleiner TL Anis (ganz) und 1 MSP Koriander (gemahlen).


Lieben Gruß von Jutta aus dem Ossiland, und viel Spaß beim Backen!
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6963
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
herzhafte Muffins
« Antwort #16 am: 23.04.03, 22:07 »
so... die rezepte der muffins vom treffen bei jani:

Chicken an Beef Muffins

in einer grossen schüssel verrühren:

3 grosse eier
1/2 cup geschmolzene, abgekühlte butter
1 1/2 cups salsa oder milch

dazu:

250g Rinderhack, angebraten
1 cup kleingeschnittenes, gekochtes Huhn
1 cup geriebener Monterey Jack or cheddar cheese
1 grosse zwiebel, kleingehackt
1 cup grüne peperoni, kleingeschnitten
1 kleine dose chilibohnen
1 kleine dose mais ( den hatt ich wechgelassen ;o) )

in einer grossen schüssel verrühren:

3 1/2 cups weizenmehl
1 pckg. backpulver

dazu:

1 cup maismehl

die beiden mixturen verrühren.
die formen befüllen und bei ca. 200°C für ca. 30min in den ofen. und am besten warm essen.


Sun- Dried Tomato and Cheese Muffins

in einer grossen schüssel vermischen:

5 grosse eier
1/2 cup geschmolzene, abgekühlte butter
2 cups sauuerrahm oder naturjoghurt

dazu:

2 cups gekrümelter fetacheese
1 1/2 cups getrocknete tomaten, kleingeschnitten
1 cup schwarze oliven, kleingeschnitten ( die hatt ich auch wechgelassen)
4 knoblauchzehen, gehackt ( öhm.. der war alle... )

in einer grossen schüssel:

3 cups weizenmehl
4 teelöffel packpulver
2 teelöffel Natron
1 teelöffel getrocknetes / getrockneter (?) basilikum

beides verrühren, in die form und für 30min in den 200°C vorgeheizten ofen. auch am besten warm essen.

beide teigen reichen für 2x form voll.
1 cup = ca. 225g


Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1070
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re:Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #17 am: 04.05.03, 07:45 »
Rezept von dem Brot
das es auf dem BT-Treffen bei Britta gab :D
7oog Weizenmehl
300g Roggenmehl oder Roggenschrot
30g Sauerteigextrakt
20g TrockenHefe
2TEel Salz
750-800ml handwarmes Wasser


Alle Zutaten trocken mischen das Wasser dazugeben und mit der Hand oder Maschine gut durchkneten. 2Std an eienm warmen Ort stehenlassen danach nocheinmal durchkneten ,zu einem Britformen oder in eine eingefettete Backform geben. in einen nicht vorgezeizten Backofen stellen Eine Schüssel Wasser dazu.
Backen bei 180-200°C ca 80min abbacken .

für Zwiebelbrot
Röstzwiebeln dazugeben  jlaut Rezept ca 100g
Leinsamen , Nüsse Sesam, Sonnenblumekerne
Habe auch schon Schinken dazu gegeben oder Schinken und Röstzwiebeln .Mache es eigentlich mit den Zutaten so was ich gerade im Haus habe.

Viel Spaß BEIM AUSPROBIERENund Guten Appetit :D :-*
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
herzhafte Muffins
« Antwort #18 am: 14.06.03, 09:40 »
Hallo,

meine Suche nach Schinken-Muffins im Net war nicht so erfolgreich, aus der maggi.de (3500 verschiedene Rezepte?!) Seite folgendes - werde ich leicht abwandeln, weil wer hat schon immer frische Champignons im Haus??

Käse-Schinken-Muffins

Dieses Rezept ergibt 6 Muffins

Zubereitungszeit 40 Min.
Backofen auf 200°C vorheizen.
50 g Butter
mit
2 Eiern
schaumig rühren.
1 TL MAGGI Würzmischung 3
und
1 Becher (à 150 g) Joghurt
unterrühren.
220 g Mehl
mit
3 TL (gestrichen) Backpulver
mischen, unterrühren.
3 Scheiben Schinken, gekocht
in Würfel schneiden.
2 Champignons
putzen, in Würfel schneiden.
1 Bund Schnittlauch
waschen und hacken. Alles mit
5 EL Käse, gerieben
unter den Teig geben und diesen in 6 gefettete Muffinformen füllen. Im Backofen ca. 25. Min. backen.

Cara, hast Du nicht ein ultimatives Rezept?  :)

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

LilaLaune

  • Gast
herzhafte Muffins
« Antwort #19 am: 14.06.03, 13:03 »
Käse-Schinken-Muffins

50 g Butter
2  Eier
100 ml Milch
200 ml Sauerrahm
250 g Mehl
250 g Kochschinken
200 g Gouda
1 EL Schnittlauchröllchen
1/4 TL Backpulver

Gewürze
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Butter in der Rührschüssel schmelzen.
Eier, Milch, Sauerrahm, etwas Salz und Pfeffer dazurühren.
Mehl, Schnittlauch und Backpulver unterrühren.
Den Käse fein reiben, den Schinken kleinschneiden, beides unter den Teig kneten.
12 Muffinsförmchen mit der Masse füllen.
Bei 200° ca. 20 Minuten goldgelb backen.
Den Herd ausschalten, die Muffins noch 5 Minuten im Herd lassen.
Herausnehmen und sofort die Muffins aus den Formen nehmen.


Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
herzhafte Muffins
« Antwort #20 am: 14.06.03, 14:03 »
 Käse-Schinken-Muffin aus einer Herzform

Verändertes Rezept:

10O g Magarine
300 g Joghurt
4 Eier
3 gestr. Eßl. Backpulver
440 g Mehl
100 geschnittenen geräucherten Schinken
50 geriebenen Emmentaler (Gouda schmiert so)
1 Bd. Schnittlauch

= 1 x Herzform und 1 x Muffinform leckerster pikanter Muffins ;)





[gelöscht, Archiv unter www.baeuerinnentreff.de]
« Letzte Änderung: 14.06.03, 14:09 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20084
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
herzhafte Muffins
« Antwort #21 am: 05.09.03, 17:22 »
Mais-Muffins für Cara ;)

je eine kleine grüne und rote Paprikaschote würfeln,
1 Dose Mais abtropfen
------
1 Gemüsebrühwürfel
100 g Mehl Typ 1050
150 g Maismehl
150 g ger. Gryerzerkäse
3/4 TL Salz, Pfeffer
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
-----
1 Ei
60 ml Pflanzenöl
300 g Naturjoghurt

Die nassen zutaten kurz verrühren, dann die vermischten trocknen Zutaten kurz unterrühren, bis sie "naß" sind (sagt das Buch ;D)
zum Schluß das Gemüse unterheben, in die gefetteten Förmchen füllen und bei 160° C ca 25 bis 30 min Backen.

5 min auskühlen lassen. Warm schmecken sie am besten und noch besser mit Kräuterquark als Dip dazu.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1860
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re:Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #22 am: 25.02.04, 11:15 »
Hallo Jani,Du hast noch ein Rezept für salzige Muffins gesucht.

Käsige Muffins

150 gr. Fett geschmeidig rühren,  5 Eier langsam unterrühren,  350 gr. Mehl mit 1 P. Backpulver mischen und abwechselnd mit   200 ml Sahne unterrühren.
1 Bund Petersilie  kleinschneiden,   200 gr. Schinken würfeln.    Petersilie, Schinken,  200 gr. gerieb. Käse und etwas Salz,  Pfeffer und  Muskat  einrühren.

Der Teig reicht für ca. 24 Muffins.
Am besten schmecken sie lauwarm,   ich habe sie aber auch schon kalt gegessen  und auch schon eingefroren und aufgetaut.
Man könnte event. ein wenig  Fett reduzieren, indem man einen Teil der Sahne durch Milch ersetzt.

Offline Gunilla

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 259
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Re:Herzhaftes Gebäck
« Antwort #23 am: 15.03.04, 14:03 »
hallo,
hier wie gewünscht die SPECKSCHRAUBENvom niedersachsentreffen am 14.03.04

-500g mehl
-2 große becher saure sahne
-375g butter

alles verkneten, am besten läst sich der teig verarbeiten wenn er eine nacht im kühlschrank liegt.
ausrollen und mit

-bacon, ca 6 packungen

belegen, streifen schneiden und zu schrauben drehen.
mit einem verquirlten ei bestreichen

ofen vorheizen, 175 grad, ca.15-20 minuten
schmecken am besten frisch

Liebe Grüße Kerstin

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Re:Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #24 am: 29.04.04, 08:17 »

hier nochmal das rezept vom salzigen hefezopf reinstelle,

von petra, auf dem schwabentreffen mitgebracht,
seeeeeeeeeeeeehr lecker!


aus 500 gr. Mehl, 1 Tl Salz, 1 Tl Zucker, ca. 5 El Öl, 1 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe und lauwarmem Wasser ein Hefeteig kneten,

Füllung
400 gr. Kräuterfrischkäse (z.b. Buko), 1 El Sahne, 150 gr Schinkenwürfel, 200 gr geriebenem Käse
Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen
Kräuterfrischkäse mit Sahne glattrühen und auf den Hefeteig streichen, Speckwürfel und Käse darüberstreuen und von der langen Seite her aufrollen.

Mit einer Schere von rechts oben nach links unten einschneiden (nicht durchschneiden) und die Spitzen nach rechts und nach links legen, mit Eigelb bestreichen und bei 180 Grad ca. 45 Min. backen.


grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 161
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re:Herzhaftes Gebäck
« Antwort #25 am: 02.07.04, 15:34 »
Hallo,

ich hab dein tolles Rezept für GEWÜRZSTANGERL ausprobiert.
Diese schmecken lauwarm auch zu gegrilltem lecker.

500g Mehl
1 TL Salz
1 Pr. Zucker
40g Hefe
1 Eßl. Olivenöl
1-2 TL Kräuter( nach belieben, ich hab Kräuter der Provance     genommen)
lauwarmes Wasser
zum besteichen 3 Zehen Knoblauch mit Olivenöl verrührt

Einen Germteig bereiten, gehen lassen, die Kräuter  unterkneten.
Den Teig in 25 Teile schneiden und ca. 20 cm lange Rollen formen.
Mit Knoblauchöl bestreichen und bei 250° C rasch backen.

Gutes Gelingen, Maria


Offline Maria-Juliane

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #26 am: 01.08.04, 20:30 »
Dinkelbrötchen,

Zutaten:

1kg feines Dinkelmehl
20g Hefe
1/2 l Mineralwasser mit Kohlensäure
1/2 l Dickmilch
1 Teel.Honig
1 Ei
Schnittlauch,Petersilie,Liebstöckel.
Sesamkörner

Die Hälfte des Mehles mit allen Zutaten bis auf Ei und Sesam in die Schüssel geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten....nach und nach das restliche Mehl unterkneten.Den Teig am warmen Ort 1/2 Std.gehen lassen.dann nochmals durchkneten.Backblech einfetten,kleine Brötchen formen,mit Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen.
!5 Minuten gehen lassen....25 Min.bei 180Grad auf der mittl.Schiene backen.

maria




Offline Maria-Juliane

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #27 am: 01.08.04, 20:38 »
Brötchenkranz,

Zutaten:
20g Hefe
1/4 l Milch
500g mehl
1Tel.Zucker
2Eßl. Salz
1 Ei
50g margarine
50g Sultanin
50g Korinthen
50g gewürfeltes Zitronat
50g Orangenat

zub.
Einen Hefeteig wie üblich herstellen.
Die Früchte unterkneten,kleine Brötchen formen und zu einem Kranz auf das Backblech legen. Danach mit Milch besteichen....200 Grad ..40 Min. backen.

liebe grüße
maria
« Letzte Änderung: 01.08.04, 20:46 von Maria-Juliane »

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #28 am: 25.08.04, 09:48 »
Wer einmal gerne eine andere Art von Vollkonrbrot ausprobieren möchte,
ein sehr praktisches Rezept von Dr. Schnitzer für ein Weizenvollkornbrot mit Hefe
1337 g feingemahlenes Weizenvollkornmehl,
909 g Wasser (ich verwende je nach dem entweder Buttermilch, Joghurt und Wasser, Bier)
27 g Hefe,
27 g Voll Meersalz

Im Rezept ist kein Gewürz angegeben,
2 EL Brotgewürz frisch geschrotet dazu ist bei uns gefragt,

Wasser, Hefe und Vollmeersalz werden abgewogen und in der Küchenmaschine vermischt. Dann das feingemahlene Vollkonrmehl sofort vollständig in die Küchenmachine schütten und sofort untermischen.
5 min langsam und 1o min schnell  in der Küchenmaschine kneten,
Teig gut aufgehen lassen
in gebutterte und gemehlte Formen geben und nochmals gehen lassen,
mit Schaschlikspiesschen oben Löcher einstechen,
mit Wasser bestreichen
je nach Vorliebe mit Mohn, geschrotetem Brotgewürz, Sonnenblumen, Sesam usw. bestreuen  und in den auf 25o  C vorgeheizten Umluaftbakcofen geben, eine Tasse Wasser hinzu, oder über Nacht eingeweichte Buchenholzscheite.
nach ca. 15- 2o Min. zurückschalten auf 2oo und nach weiteren 15 min auf 15o.
Wenn das Brot beim Klopfen auf der Unterseite hohl und dumpf klingt, ist es fertig,
aus den Formen nehmen, auf einen Rost zum Ausdampfen geben und die oberseite mit Butter bestreichen.
Aus diesem Rezept werden 2 Brote a  1 kg.
Ich kann in meinem Umluftbackofen 7 kastenkuchenformen unterbringen,
nehme einfach die entsprechende Menge an Teig.
Gutes Gelingen und viel Freude mit dem selbstgebackenem Vollkornbrot.
Herzliche Grüsse
maria

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6963
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Brot, Fladen und Pikantes
« Antwort #29 am: 18.10.04, 19:48 »
Bagels

1 El Trockenhefe
2 EL Zucker
60ml Pflanzenöl/ 60g Margarine
1 TL Salz
500g Mehl
1 Ei, verquirlt
1 Ei, verquirlt zum Glasieren
Mohn oder Sesam zum Bestreuen (Nach belieben)

Hefeteig herstellen, 1,5 - 2h gehen lassen (hat bei mir der Brotbackautomat gemacht) bis er sich verdoppelt hat.
Den Teig auf eine bemehlte Fläche legen und noch mal ca. 2min kneten.
In 12 gleich grosse Stücke teilen. Aus jedem Stück eine ca. 14cm lange Rolle drehen, die Enden etwas nass machen und einen Ring bilden, indem man sie fest zusammendrückt.
Die Ringe auf ein grosses, leicht bemehltes Backblech legen und ca. 20-30min gehen lassen.
Den Backofen auf 200°C vorheizen, Wasser in einem grossen Topf bei starker Hitze aufkochen und köcheln lassen.
Vorsichtig 3-4 Bagels in das Wasser gleiten lassen und 1min kochen.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
2 grosse Backbleche dünn einfetten (alternativ Backpapier) und auf jedes sechs gekochte Bagels legen, mit Eiglasur bestreichen und nach Belieben garnieren.
Die Bagels 20min knusprig braun backen.

Bagels symbolisieren den Kreislauf des Lebens und sind ein tarditionelles jüdisches Brot.