Autor Thema: Feindliche Übernahme des Gartens  (Gelesen 16780 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Pflege
  • *
  • Beiträge: 6249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #45 am: 04.07.13, 13:41 »
Hallo,
ich habe auch Jahre lang gekratzt. Irgendwann hab ich dann mal Radio gehört und da hat ein bekannter privater Sender den Hinweis gegeben gegen die Stichstellen die heiße Kaffeetasse zu halten. So heiß man es irgendwie verträgt.
Und wenn man überlegt, sind Stiche an Händen weniger lange die, welche jucken. Eigentlich logisch weil man als Hausfrau oft mal in heißes Wasser fassen muss.
Seit ich das so praktiziere, ist schneller Ruh mit Gekratze und Gejucke.
Kann ich Euch nur empfehlen.
Jüngst hat mich eine Zecke heimgesucht. Das hat nach Entfernen auch hinterher noch ein paar Tage noch gejuckt. Da besann ich mich wieder auf das Hausmittel. Ich ließ beim Duschen bewusst den Strahl etwas heißer (kaum auszuhalten) auf den Bauch laufen. Hinterher war diese allergische Reaktion weg. Man sieht zwar noch wo der ekelhafte Kerl zugebissen hat. Und wenn jetzt da Ring oder Rand drum herum wäre, dann würde ich das mit Besorgnis dem Arzt vorführen. Ist aber nicht.  8)
Liebe Grüße
Martina

Offline SiegiKamTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1122
  • Bayern
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #46 am: 04.07.13, 23:17 »
Eigentlich komisch, diese besonders großen Mücken sind zwar viele und wirklich lästig, aber die Stiche jucken fast gar nicht. Wir sind kein Überschwemmungsgebiet, warum wir so viele dieses Jahr haben, weiß ich auch nicht. Muss jetzt echt unsere Regentonnen abdecken bzw. mit einem Tropfen Spüli behandeln.

Siegi
Leben und leben lassen

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #47 am: 05.07.13, 00:41 »
bei uns wurde heute sogar in der zeitung gemeldet, dass wir dieses jahr mehr mücken haben (werden).

hab aber eben erst ein paar kräftige "gesehen". mich stören eher die schnecken. bei der überschrift der box kamen mir erst mal diese schleimigen, gefrässigen viecher in den sinn.
liebe grüsse
katrin

hoffe auf das beste um positiv zu bleiben
aber rechne mit dem schlimmsten um nicht enttäuscht zu werden.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #48 am: 05.07.13, 07:36 »
Ein "Erste-Hilfe-Hausmittel" bei Stichen ist auch Seife drauf schmieren.
Lindert auch den Juckreiz.

Gruß
Marina

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #49 am: 05.07.13, 08:19 »
Heuer haben wir auch eine intensivere Gelsenplage. Diese Biester sind überall und wenn die stechen dann gibts ordentliche, juckende Beulen.
Ganz toll finde ich sie beim Kartoffel roden  ??? da hilft auch kein "Anti Brumm" aus der Apotheke oder Autan und wie die alle heißen. Willls ja nicht verschreien aber im Haus haben wir noch ziemlich Ruhe, bis auf ein paar verirrte.
Sogar unsere Rinder hatten schon Beulen von diesen Viechern.
Diese ganzen Gelsenschutzmittel sind bei uns schon ziemlich ausverkauft.

Was gibts entspannenderes als Gelsen und Fliegen. Diese Biester gehen mir echt auf den Keks.  :P

Grüße aus NÖ
Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3633
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #50 am: 08.07.13, 13:08 »
Wenn wir z.B. Brennholz im Wald machen dann reiben wir uns mit Zanzarin ein. Das hilft uns persönlich besser als Autan oder wie das ganze Zeugs heißt. V.a. finde ich riecht es nicht so ekelhaft. Abends auf der Terrasse haben wir nicht die gemeinen Mücken im Angebot sondern so ganz kleine Fliegen, also wirklich Miniexemplare, die stechen, beißen oder wie auch immer man das nennen mag. Das Aufstellen von Zitronellakerzen bringt auch nicht viel. Also haben wir jetzt immer einige Räucherstäbchen an. Da hält sich nix, was uns ärgern will und man kann schön und in Ruhe den lauen Abend genießen.  :D
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5401
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #51 am: 08.07.13, 16:42 »
Hallo

mein GöGa durfte letztes Jahr im Feuchtbiotop eine Entbuschung machen
es gab nichts was nicht gestochen hätte ... die Viehcher lachen über Autan

Also hab ich gepanscht  ::)
Essig - Teebaumöl - Minzöl - Zitronenöl - ein paar Tropfen Spüli und Wasser
gut schütteln und dann in eine alte Sprühflasche ...

SUPER Wirkung  :P

Gut ... am Anfang *duftet* es  :(  :-\  aber dann ...

Gruß
Beate

Das Zeug sprüh ich auch auf die Vorhänge im Schlafzimmer
wir schlafen mit offenem Fenster ...
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #52 am: 08.07.13, 19:30 »
Grüß dich Beate,

würde dein Rezept gerne probieren  :) würdest du mir bitte deine genaue Mischung (Mengenangabe) verraten. Auch wo du die diversen Öle gekauft hast? Bitte - Danke  ;D

Haben gestern am Abend Kartoffel ausgegraben, frag nicht wie ich heute ausschau und vor allem diese Beulen jucken  ???  ::)  :P

Liebe Grüße

Regina (die mit dem Kater um die Tastatur kämpft  ;D )
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5401
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #53 am: 08.07.13, 21:14 »
Hallo

naja ... Rezept hab ich keines ... immer frei Schnauze ...

Die Wirkung / Empfindung ist auch bei jedem anders - also die Dosis anpassen
kann jedes Jahr anders sein 

Ich fang mit 100 ml Essig an - kann z.B. Apfelessig sein
je 20 Tropfen Teebaumöl - Minzöl - Zitronenöl - Nelkenöl ( wer mag )
ein paar Tropen Spüli und ca. 300 ml Wasser

Die Öle kaufe ich im Drogeriemarkt u.U. gibt es auch Duftöl für die Stövchern

Schau doch aml hier Effektive Hausmittel gegen Mücken
da habe ich meine Idee für die Mischung her

Liebe Grüße
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5401
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #54 am: 09.07.13, 08:45 »
Hallo

ich hab noch was vergessen ...

Süßes Blut - absoluter Blödsinn  ;)
das Problem ist der Körpergeruch / Schweiss
wer jetzt zu Deo greift benutzt u.U. eine Lockmittel ... Creme ist auch so was ...

Waschen nur mit Wasser und Kernseife ohne Zusätze usw.
das war der Tipp von unserem uralten Hausarzt

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #55 am: 09.07.13, 12:07 »

Dankeschön Beate  ;D

werde ich mir besorgen und ausprobieren  ;D

Liebe Grüße
Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5401
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #56 am: 12.07.13, 12:16 »
Hallo Regina

konntest du die feidliche Übernahme verhindern ???

fragt
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1996
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #57 am: 12.07.13, 15:29 »
Hallo,

was glaubt Ihr was da grad in den vorher überschwemmten Gebieten abgeht. "Sumpf vom Amazonas" lässt grüssen.
Echt ekelhaft diese Biester. Unsere Tochter ist auch schon ganz verstochen.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3633
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #58 am: 13.07.13, 08:38 »
Das kann ich gut glauben Mathilde. Hab in der Zeitung davon gelesen. Ich war gestern abend noch auf der Terrasse gesessen. Solange ich im Nebel der Räucherstäbchen war gab es keine Belästigungen. Aber dann hab ich mir erlaubt, noch mal durch den Garten zu laufen...  :o  :o  :o
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #59 am: 13.07.13, 11:50 »
Hallo Beate,

war leider noch nichts einkaufen  ::)
aber, keiner weiß warum und wieso, seit Donnerstag hatten wir morgens beim Kartoffel roden keine Gelsen Attacke  ;D
Deine Angaben sind aber auf einem Zettel in meiner Tasche und sobald ich in die Stadt komm wird alles eingekauft (und wenns nur zur Vorsorge ist) wer weiß wie lange die Ruhe anhält.
Außerdem bin ich neugierig obs wirkt und wie es duftet  ;D
Danke auch für den Link  :D

Wünsche dir ein schönes WE,
liebe Grüße
Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!