Autor Thema: Feindliche Übernahme des Gartens  (Gelesen 16869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2910
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #15 am: 03.07.10, 17:16 »
Zu der Mückenplage im Süden, bei uns in NS ist auch nicht mehr als andere Jahre. Aber ihr habt doet in Bayern und in BW doch sehr viele Niederschläge gehabt, da vermehren sich die Jungs in jeder Pfütze, Teich usw.

Wir hatten das vor Jahren, als das Elbehochwasser war. Da hatten wir viele Niederschläge im August und dann darauf Mücken ohne ende, weil es eben so viele nasse Stellen gab. Ich bin jeden Morgen mit dem Staubsauger durch die Wohnung und hab die Jungs eingesammelt, zum Totschlagen warens einfach zu viele.
Die sassen überall. Im Schlafzimmer ging es einigermassen, da hatten wir Gitter vor.

Zu der Stecherei: Vor Jahren haben mich die Biester nicht gestört, haben Göga gebissen. Heute ist es genau umgekehrt.
LG
Tina
LG
Tina

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Männlich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #16 am: 03.07.10, 17:28 »
hier gar nix, obwohl zb direkt an halle nen teich is. auf jagd kommen sie nur wenn man schwitzt,, daher langsam bewegen  ;)
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8269
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #17 am: 03.07.10, 23:51 »

Naja, Menschen, die Krankheiten haben, werden von Mücken ja eher verschont. Und Vitamin B in hohen Dosen ist ja nicht wirklich prickelnd.
Ob man hier nicht den Teufel mit dem Belzebub austreibt?

wo hast Du denn diese These her ??? Hab ich noch nie gehört.
Oder wolltest Du damit sagen, dass mein Sohn und ich krank sind, weil wir beide von Mücken nicht gestochen werden ??? .. ich fühle mich da schon angesprochen, wenn Du das so in den Raum wirfst. Bitte belege doch mal diese Aussage.
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2099
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #18 am: 04.07.10, 08:31 »
wir waren gestern auf den Anti A94 Sommerfest und wir haben fluchtartig das Fest wieder verlassen, den die Bremen lieben mich und die Globuli kann ich erst am Montag holen.. snief.. wenn ich schon einmal unter Leute gehe..
heute wollen wir mit Freunden grillen, bin gespannt wie lange ich es aushalte..
Botschal
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10656
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #19 am: 04.07.10, 08:33 »
Bei uns sind die Stechmücken bis jetzt noch harmlos, wir haben viel mehr mit Zecken zu tun. Unsere Tochter hat gestern aus der Apotheke so ein Teil nach Hause gebracht, dass man man mehrere Stunden am Körper tragen soll- und dann sollen die Zecken einen in Ruhe lassen.
Vielleicht gibts für die Stechmückengeplagten auch so was- ich hatte noch keine Zeit, um die Gebrauchsanleitung zu lesen, es soll bioenergetisch wirken- mehr hab ich noch nicht in Erfahrung bringen können. Die Kinder, die in den Waldkindergarten gehen- haben laut Aussage der Apothekerin alle solche Anhänger.
Mich würd auch interessieren, warum die Einen von den saugenden und stechenden Biestern geliebt und die anderen verschmäht werden.
maria

Bergziege77

  • Gast
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #20 am: 04.07.10, 10:30 »
Wir "leiden" sehr unter den kleinen schwarzen Biestern, normale Fliegengitter helfen überhaupt nicht. Die Mücken sehen sie als Herausforderung an:  wer kann am schnellsten durchkriechen??!! wenn sie sich wenigstens über diese grobmaschigen Netze totlachen würden...
Meine Tochter hat dünne, engmaschige Stores mit Klettband in die Fensterrahmen gespannt, jetzt ist bei ihr Ruhe!
Ich kann an der Südseite die Klettstreifen nicht gebrauchen, sie halten bei den Temperaturen einfach nicht.
Wie befestigt ihr die Fliegengitter möglichst dicht am flächenbündig im Fachwerk eingebauten Kunststofffenster?

liebe Grüße
Bergziege

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #21 am: 04.07.10, 11:04 »
Hir ist es dieses Jahr auch schlimm! Sowohl mit Mücken (ganz extrem) als auch mit Bremsen!
Meine Kinder mussten gestern fluchtartig Ihr Planschbecken verlassen, das war sonst nie! >:( Und beim giessen Abends bin ich nur am totschlagen ...  ::) Also mit gemütlich draussen sitzen kann man dieses Jahr vergessen!
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17996
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #22 am: 04.07.10, 11:33 »
Bblinde Fliegen finden mich immer, allein gestern 2 beim Aufhängen von 6 Duschvorlegern und dann im Auto auch noch mal eine.

Mücken geht, weil wir kein stehendes Wasser haben, vom kalten Fußbad mal abgesehen.
Wir sehen uns in Weimar. Ich freue mich auf Euch.

manurtb

  • Gast
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #23 am: 04.07.10, 16:01 »
wo hast Du denn diese These her ??? Hab ich noch nie gehört.
Oder wolltest Du damit sagen, dass mein Sohn und ich krank sind, weil wir beide von Mücken nicht gestochen werden ??? .. ich fühle mich da schon angesprochen, wenn Du das so in den Raum wirfst. Bitte belege doch mal diese Aussage.
Die meisten Menschen mit Autoimmunerkrankungen erzählen davon, dass sie weniger Opfer von Stechmücken sind, wie andere Menschen.
Auch bei Diabetikern kommt die Aussage häufiger.
Leider gibt es dazu noch keine statistischen Untersuchungen.

Ich könnte mir halt vorstellen, dass Stechmücken eine 'Sozialauswahl' der biologischen Art vornehmen.

Und das mit dem Vitamin B wissen wir ja seit dem abgebrochenen Versuch mit den Rauchern...  ;D

Offline Selina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 855
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #24 am: 04.07.10, 16:58 »
Hallo zusammen,

wir saßen gestern noch bis 24 Uhr auf der Terasse mit 8 Gästen.
Jeder hat sich gefürchtet ob der schlimmen Mückenplage.
Glücklicherweise haben wir zwei Ventilatoren (von der größeren Sorte), die ich schon mittags rauststellte und gleich einschaltete, damit die Tiere auch aus der letzten Ecke kriechen, denn unsere auch am Tag schattige Terasse zieht die Mücken sehr an, denn es stehen auch noch einige Ziersträucher sehr in der Nähe.
Das Probierstück ist gelungen, die Staunsen mögen ja bekanntlich keinen Luftzug.
Eigentlich hätte ich auch noch gerne einige Räucherstäbchen angezündet aber auf die Schnelle habe ich keine gefunden. Da bei uns niemand geraucht hat, wäre das Ausräuchern mit den R.-Stäbchen vielleicht auch noch eine Idee.
Liebe Grüße von Selina

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #25 am: 04.07.10, 18:29 »
Wenn ich euch so lese bin ich froh, dass die Mücken in unserer Höhenlage nicht existieren. Die Bremen halten sich auch sehr in Grenzen. Bis jetzt haben mich drei gestochen. Mich nerven die Fliegen schon genug - aber die stechen ja nicht!
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8269
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #26 am: 04.07.10, 23:02 »
Wenn ich euch so lese bin ich froh, dass die Mücken in unserer Höhenlage nicht existieren. Die Bremen halten sich auch sehr in Grenzen. Bis jetzt haben mich drei gestochen. Mich nerven die Fliegen schon genug - aber die stechen ja nicht!

Also die "Wadlbeißer" stechen schon, aber wie  :o >:( ... die sehen aus wie Stubenfliegen, nur etwas kleiner. Und die beißen ganz schön; in erster Linie natürlich die Kühe.  ;)
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #27 am: 05.07.10, 13:10 »
Ach, die kenne ich gar nicht! Und die jucken dann auch?
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

lindenblüte

  • Gast
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #28 am: 05.07.10, 19:49 »
wo hast Du denn diese These her ??? Hab ich noch nie gehört.
Oder wolltest Du damit sagen, dass mein Sohn und ich krank sind, weil wir beide von Mücken nicht gestochen werden ??? .. ich fühle mich da schon angesprochen, wenn Du das so in den Raum wirfst. Bitte belege doch mal diese Aussage.
Die meisten Menschen mit Autoimmunerkrankungen erzählen davon, dass sie weniger Opfer von Stechmücken sind, wie andere Menschen.
Auch bei Diabetikern kommt die Aussage häufiger.
Leider gibt es dazu noch keine statistischen Untersuchungen.

Ich könnte mir halt vorstellen, dass Stechmücken eine 'Sozialauswahl' der biologischen Art vornehmen.

Und das mit dem Vitamin B wissen wir ja seit dem abgebrochenen Versuch mit den Rauchern...  ;D
Hallo Manu,
Das kann ich nun wirklich nicht bestätigen - ich leide auch  unter einer Autoimmunerkrankung und werde trotzdem von den Biestern gestochen - währe schön wenns anders währe (So als Entschädigung für div. Beschwerden stechen mich dafür keine Mücken  ;D)

Um Abends noch draußen sitzten zu können stelle ich mehrere Zitronella-Kerzen auf - das hilft - sobald die nämlich runtergebrannt sind, kommen die Mücken wieder angeschwirrt.

lg lindenblüte



Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4322
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feindliche Übernahme des Gartens
« Antwort #29 am: 05.07.10, 21:25 »
Ich hab ja meinen Gemüse-Garten fast stillgelegt........aber heut hats es mich doch sehr sehr sehr geärgert, als 5!!!  Schnecken an einer einzigen unschuldigen Salatpflanze rummachten :'( :'( :'(, und das obwohl ich gestern in Erwartung des Regens noch Schneckenkorn gesät hatte............ >:( >:( >:( >:(

Übrigens war bei uns am Wochenende "Autan" u.ä, bei Schlecker und Rossmann ausverkauft........... 8)

Herzliche Grüße von Fanni