Autor Thema: Melkhus  (Gelesen 6613 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ossi22Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Melkhus
« am: 02.12.03, 20:17 »
Hallo , ist hier jemand aus der Wesermarsch im Treff , der im Sommer ein "Melkhus" betreibt oder dazu Infos geben kann , wie das organisiert werden kann ?
Mfg Henrik

Offline Hein

  • Lüneburger Heide
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 138
  • Geschlecht: Männlich
Re:Melkhus
« Antwort #1 am: 02.12.03, 22:24 »
Hallo
Ist ein "Melkhus" das, was wir hier unter Weidemelkschuppen kennen?
Sowas haben wir bis vor zwei Jahren in Betrieb gehabt. Ein Schuppen inmitten des Grünlandes mit nem Fischgrätenmelkstand("Swingover") marke Eigenbau aus den 60èr Jahren. Dafür haben wir uns ein Fahrzeug entworfen, wo Tank, Vakuumpumpe, Kühlung mit Reinigung, Wärmerückgewinnung und ne hydraulische Pritsche für die Kraftfutterkarre dran war. Angetrieben wurde es per Zapfwellennotstromaggregat.
Wenn es das ist, was du suchst, das kenne ich.
viele Grüsse        Hein
viele Grüsse     Hein

Offline Ossi22Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Re:Melkhus
« Antwort #2 am: 05.12.03, 11:32 »
Hallo Hein , danke für die Antwort , aber in meinem Fall ist etwas ganz anderes gemeint .
Melkhus ist in diesem Fall ein kleines Häuschen , wo Leute einkehren können , um zB. Milchmixgetränke angeboten zu bekommen oder Milchprodukte erwerben zu können . Dies ist weder gewerblich bis zu einem gewissen Rahmen noch fällt es unter das Gastronomiegewerbe . Am Weserradweg soll das gut angenommen werden . Vielleicht habe ich ja noch Glück , das mir jemand hierüber Auskunft geben kann.
Mfg Henrik

Offline milka

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Melkhus
« Antwort #3 am: 10.01.04, 22:28 »
Hallo! auch ich komme aus der Gegend um Wesermarsch, auch mich interessiert das Thema Melkhus, ich denke Infos bekommt man da bei der LWK.Ist das nur für Anlieger mit einem Fahrradweg direkt in der Nähe oder wie wird das angenommen,woher kommen die Produkte, gibt es da mehrere Anbieter? Fragen über Fragen.

Offline Heide-Brigitte

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Melkhus
« Antwort #4 am: 11.01.04, 17:21 »
 Hallo,
dreimal gibt es in Butjadingen das Melkhus, ein Faltblatt über alle  in der Wesermarsch kann man sich herunterladen unter www.butjadingen.de,  dann auf Wirtschaft und weiter auf Melkhus.
Heide-Brigtitte
Liebe Grüße
Heide

Offline Ossi22Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Re: Melkhus
« Antwort #5 am: 14.06.05, 22:02 »
Hi , ich schraube dieses Thema mal wieder nach vorne .... :)
Seit neuestem betreibe ich so ein Melkhus , aber bei uns in NRW läuft das unter dem Namen "Milch und mehr"
Infos gibt es hier :
http://www.milch-nrw.de/frame-termine.htm ( Stand Juni 2005 )
oder direkt auf meiner Seite :
www.hof-osterwisch.de .
Hier wollen wir Radtouristen ( andere natürlich auch ) Milcherfrischungen oder Eis anbieten . Und obwohl wir Milcherzeuger sind , nehmen wir nicht direkt die frische Milch aus unserem eigenen Milchtank , sondern kaufen  die ( eigene )Milch von unserer Genossenschaftsmolkerei ( Humana ) aufbereitet wieder zurück und mixen dann die verschiedensten Milchshakes oder verkaufen Eis , was ja auch aus unserer ( eigenen ) Milch hergestellt wird.
Dies Thema finde ich neben einer kleinen Marktnische auch deshalb interressant , weil man Milch wieder in die öffentliche Diskussion hereinbekommen kann und viel Öffentlichkeitsarbeit leisten kann.
Ob´s was nutzt .....?!    ??? 
Gruß

Offline Ossi22Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Re: Melkhus
« Antwort #6 am: 02.09.09, 15:19 »
Hallo ,
ich habe in der Box "wie Mann zum BT kommt " erwähnt , das ich ein "Melkhus" für kurze Zeit betrieben habe, aber schon wieder dicht gemacht habe .
Es kamen ein paar Nachfragen und ich wollte meine Antworten jetzt noch hier reinstellen

Gruß Henrik

Offline Ossi22Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Re: Melkhus
« Antwort #7 am: 02.09.09, 15:19 »
2 Jahre haben wir in der warmen Jahreszeit unser "Melkhus" betrieben , viel Leidenschaft , Herzblut reingesteckt . Es haben in der Familie alle mit angefasst und das Projekt unterstützt . Wenn Du auf meine HP www.hof-osterwisch.de unter dem Punkt Öffentlichkeitsarbeit schaust , siehst Du unter Milchtag 2005 , das mit viel Getöse dieses bekannt gemacht worden ist . Hier hatte die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW die Aktion massiv unterstützt ( Joey Kelly von der Kelly Family war da und ein aus der Region stammender Fußball Profi auch ) . Dieses Projekt wurde "Milchstraße" getauft . Es nahmen zu Anfang 3 Betriebe teil . Alle Verantwortlichen hatten sich das Original "Melkhus" vor Ort im Dollart und am Weserradweg angeschaut und beschlossen , das passiert im Kreis Minden - Lübbecke auch. Der Kreis unterstützte die Idee dann auch. So haben wir unsere ehemalige Milchkammer ( gefliest , Wasser zu- und abfluss ) mit einer kompletten Küche von Ebay für kleines Geld ausgestattet und paar Equiments und Zubehör , Plastikgartenmöbel zum Sitzen für den Anfang , rundweg ca 1000 Euro zum Start. 1000ende von Flyern waren verteilt , Presse hat berichtet ohne Ende und dann hofft man auf Kundschaft. Ein paar Kinder kommen zwischendurch Stieleis holen ( Gewinn im Pfennigbereich ) und auch hier und ein paar verirrte Radfahrer , um sich Milchshakes geben zu lassen  , wenige , die gezielt aufgrund touristischer Hinweise zu uns kamen .
Letzlich hat man immer geöffnet ( auf dem Milchviehbetrieb ist ja immer einer da ) und wann kommen die Leute ( wenn denn welche kommmen) : in der Mittagspause , abends nach 9 oder so ähnlich .
Dafür macht man dann den Lehrgang in Lebensmittelkunde mit , steht unter der Aufsicht des Veterinäramtes , muss ständig seine Produkte auf Mindesthaltbarkeitsdatum überprüfen , auf saubere Bestuhlung im Aussenbereich achten ( man glaubt nicht , wieviele Spinnweben in kurzer Zeit an dem Mobiliar hängen , war immer mein spezielles Ärgernis !!) und darf natürlich nicht mit Stallklamotten auflaufen  , sondern muss dann die agile Landfrau mit Schürzchen und Kopftuch vorschieben . Dann aber  wiederum schafft man es alleine nicht gut , wenn mehr als 3 - 4 Personen auftauchen . So ein Milchshake ist echtes Handwerk.
Wir waren 3 Anlaufstationen : einer in Petershagen direkt in Nähe zur Weser , die betreiben es immer noch und wollten das auch im Vorfeld ohne Unterstützung . Die Zweiten haben eh schon einen etablierten Laden , wo selbsthergestellter Käse verkauft wird , da war es nebenbei. Bei mir ist es wirklich auf dem platten Land und es hat nicht funktioniert . Jetzt wird der Raum wenigstens sinnvoll genutzt - meine Frau hat für ihre Tierarztpraxis ihre Apotheke eingerichtet .

Offline Ossi22Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Re: Melkhus
« Antwort #8 am: 02.09.09, 15:21 »
nein , mein Hof liegt nicht direkt am Radweg - er wird von verschiedenen Routen in 1 - 2 km Entfernung gestreift . In 2004 war auch offensichtlich recht viel auf diesen Radwegen los , daher auch unsere Entscheidung dafür. Zudem wurde auch in unserem Dorf touristisch gesehen relativ viel auf die Beine gestellt , es wurde deswegen auf den Wettbewerben "Unser Dorf soll schöner werden" besonders herausgestellt , hier die Homepage des Ortes www.niedermehnen.de .
Aber das reichte nicht bei uns für das Projekt Melkhus . In 500 m Entfernung liegt ein nettes Bauernhofcafe , es bietet allerhand an und hat einen schönen Biergarten . Die Leute fuhren eben an uns vorbei und haben lieber herkömmlich Bier, Kaffe und Kuchen  bestellt .
Wenn Du an einer Top Route liegst , direkt an der Route/Straße ( so , das Du auch problemlos auf dich hinweisen kannst! ) und andere Gastronomen Dir das nicht vermiesen können - dann ist das eine prima Sache . Ich selber bin davon immer noch überzeugt , aber bei uns hat es nicht geklappt ( wir sind dafür zuuuuuuuuu weit vom Schuss ) .
Das Projekt Melkhus überzeugt deswegen , das man nicht so in Vorleistung gehen muss wie eine Gastwirtschaft - Ausschankgenehmigung , Toiletten , Bestuhlung usw. Es kann recht klein gehalten werden und ist eben eine kleine Nebeneinkunft ( das sollte dann auch für meine seinerzeit 65 jährige Mutter sein , sie ist hauswirtschaftlich top und bewirtetet recht gern ) . Zuständig waren in erster Linie meine Mutter und ich . Wir beide haben auch den Lehrgang Lebensmittelhygiene mitgemacht ( bei uns im Kreis kein Problem - ein Nachmittag Lehrgang und 20 Euro ) .Da wir als Milchviehbetrieb eh da sind , waren unsere Öffnungszeiten in der warmen Jahreszeit tagsüber jeden Tag . Wir haben keine Einschränkungen betrieben. Es sollten ja Leute kommen , die wollten wir ja nicht verschrecken ! Ich weiss aber , das andere Ruhetage hatten , auch die original Melkhüser im Norden .( By the way , dort wurden diese grünen Gartenhütten größtenteils von den Kreisen finanziert und errichtet über soziale Werkstätten und ähnliche Einrichtungen - musst mal schaun , ob da was bei euch möglich ist - bei uns gings nicht ). In der Anlage schicke ich  unsere Rezepte für die Milchshakes , musst nur die erste Reihe lesen , wir habens dann auf die Personenzahl hochgerechnet . ( Das ist ne Gaudi , die besten Rezepte vorher durch zu probieren  , uns haben diese am Besten gefallen , einfach zu mixen , Zutaten nicht zu schwer zu beschaffen/lagern , mit Tiefkühlsachen TK .
Außerdem hatte meine Mutter eine "Kokusbombe" kreiert ( Kokuseis in eine große Kugel geformt , in Kokusraspeln "gebadet" und dann eingefroren . Kam gut an . Für die Milchshakes hatten wir dann so einen stärkeren Standmixer . Und für die Sahne hatten wir dann eine Syphon ( hoffe es ist richtig geschrieben , mit Gaspatrone betrieben ) . Somit mussten wir nicht ständig frisch die Sahne schlagen . Am Wochenende hatte Mutter frisch Kuchen parat , Kaffee durfte man eigentlich nicht , aber mit Milch drin ist das dann ok . Wir hatten dann aber auch alternativ Cappucino parat. Eis nicht zu weit wegdenken . WennDu den Vertrieb fragst ( natürlich Sanobub - von meiner Molkerei ) , dann bekommst Du oftmals Gefriertruhe , Sonneschirme , Aufsteller und sonstiges . Und die Kinder freut es . Und die haben auch lustiges Spezialeis -z.B. zu unserer Zeit in einer Kokusschale Kokuseis . Sah gut aus und hätte man einfach anbieten können.
Aber eins sollte man bedenken . Wenn nicht ganz tierisch viel Betrieb ist , bleibt es ein kleines Nebengeschäft ...........

Offline Ossi22Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Re: Melkhus
« Antwort #9 am: 02.09.09, 15:23 »
Wer die Anlage für die Milchshakes sucht - ist da nicht. Das hatte ich direkt über Mail geschickt .
Verteil die Anlage aber gern , brauche dafür Mail Adresse ,

Gruß Henrik