Autor Thema: Hab da mal ne Frage  (Gelesen 3503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4309
  • Geschlecht: Weiblich
Hab da mal ne Frage
« am: 29.05.10, 19:16 »
Hallo Pferdefreunde,

ich hab da mal ne Frage...............(ich versteh von Pferden nix, aber auch gar nix!!)...... ;)

warum stehen einige Pferde, die ich auf meinem täglichen Weg in die Stadt immer seh, mit so Art  "Regencapes" oder Plasitik- umhängen auf ihrer Koppel. (Heute war das Wetter eigentlich sehr o.k zum Draußensein für Tiere....nicht grade schön aber auch nicht kalt oder so......bedeckt und gemischt halt) Manche haben auch noch was über den Augen , soweit ich das seh, eins sogar mit Fransen.............ich kann das vom Auto aus net so genau sehen..........sind die krank, oder was hat das für Gründe??.......


ist schon ernst gemeint die Frage, wie gesagt, von Pferden hab ich keine Ahnung..........(eher sogar ein bisschen Angst :P 8))

« Letzte Änderung: 29.05.10, 19:20 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 804
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #1 am: 29.05.10, 19:31 »
hallo fanni,

das ist zum schutz gegen die fliegen,
die jetzt schon wieder anfangen die pferde zu piesaken
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4309
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #2 am: 29.05.10, 19:34 »
Ja genauso sahen die Dinger aus...........aha!! Wieder was gelernt ;)
Herzliche Grüße von Fanni

Offline mali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 386
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #3 am: 30.05.10, 15:51 »
Und die,die in so einem richtigen "Ritterpferdekostüm" da rumstehen im Sommer,das sind Ekzemer.
Das sind Pferde,die auf den Speichel,den die Mücke beim Zustechen  absondert,hoch allergisch reagieren und sich Schweif,Mähne und manchmal auch die Bauchnaht aufscheuern.
Bei meanchen Pferden geht das soweit,daß alles voller nässender,blutiger und später auch eintriger Wunden ist.

Speziell in der Morgen-und Abenddämmerung sind diese Mücken besonder aktiv und manches Pferd wird regelrecht "wahnsinnig" beim dem Versuch zu flüchten...

Und es ist gibt kein grundsätzliches "Allheilmittel" dagegen,jedes Pferd reagiert unterschiedlich auf diverse Mittelchen,was bei einem hilft wirkt beim anderem noch lange nichts...

Mali
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #4 am: 31.05.10, 14:17 »
Hallo,

bei uns sind einige Pferde im Winter eingedeckt wegen der Kälte, z. B. weil sie geschoren wurden oder anfälliger sind als andere. Viele Pferdebesitzer sagen aber auch, dass sie das nur machen, weil sie keine Lust drauf haben, die Pferde so viel putzen zu müssen. Wenn sie im Winter auf die Koppeln kommen, sehen sie ja aus wie paniert.  ;D

Weshalb momentan bei uns noch einige eindeckt sind, kann ich nicht verstehen. Zumindest sind es hier keine Ekzemer.

Liebe Grüße!

Christine
Liebe Grüsse von Christine!

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1132
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #5 am: 09.08.10, 12:48 »
Ich hätt da auch mal eine Frage:

Wir haben einen Wallach, 24 Jahre, Stockmaß ca. 170 cm, hat also schon von seinen "Abmessungen" her einen hohen Erhaltungsbedarf. Er frißt ganz normal. In letzter Zeit fällt mir auf, daß er nicht mehr so gut "beieinander" ist, einfach auch vom aussehen her alt wirkt. Er hat zwar einen normal dicken "Heu-Gras-Bauch", allerdings fällt er an den Flanken richtig ein. Wißt ihr, was ich meine?

Wir möchten uns von dem Pferd ohne Not ungern trennen. Deshalb möchte ich wissen, was wir tun können, um ihn einfach wieder ein bißchen aufzupäppeln. Geritten wird er übrigens schon noch, meine Tochter geht hauptsächlich mit ihm ins Gelände - auch das ist ein Grund, warum wir ihn noch ganz gern behalten würden. Er ist ein absolutes Verlasspferd.

Wenn jemand Tipps hat, vielen Dank.

Ingrid

Offline atiram

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #6 am: 09.08.10, 18:37 »
Hallo Ingrid,
ich schliese mich Petra2 an. Bei unserer 17 jährigenStute hatten wir das gleiche Problem. Nach dem Zähne richten wurde es deutlich besser.
Wir haben auf Anraten des TA auch nochmals entwurmt.
Wir haben auch festgestellt das sie ( die letzten 3 Jahre ) im Sommer immer dünner wurde (einmal hatte sie auch eine Kolik), bis wir festgestellt haben das sie die trockene Koppel nicht verträgt. Der TA meinte sie nimmt dann zu viel Dreck auf und das belastet den Magen.

Offline winnipooh69

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 459
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #7 am: 09.08.10, 19:40 »
Gibt es heisst dann im Volksmund "Sandkolik" hört sich ja nicht so toll an "Dreckkolik"...ich würde dir empfehlen, falls Die Stute nicht trächtig ist mit Equest Pramox entwurmen...Körpergewicht + 150 kg mehr!
Ich hoffe das Dir dieser Beitrag geholfen hat...bitte kein Equi Maxx verwenden nur bei Trächtigkeit...übrigens wirken Wurmkuren besser, wenn 2 Tage später eine Dosis Sulfur D 200 gegeben werden so 10 Kügelchen!
Hin und wieder hilft auch Sulfur in dieser Dosis beim entwurmten Pferd...später gegen Schweifscheuern im Sommer... ;)

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1132
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #8 am: 09.08.10, 21:20 »
Vielen Dank schon mal. Wir werden dann als erstes den TA kontaktieren, vielleicht liegt es wirklich an den Zähnen. Und es ist bei diesem großen Tier schon schwierig, ihn "in Form" zu halten - als jüngeres Pferd ging er M-Dressur und verbringt hier bei uns sozusagen seinen Lebensabend weil ihn keiner mehr haben wollte. Und wir haben weder die Zeit noch das Können, den Wallach richtig zu fordern - allerdings ist das auch nicht wichtig. Tochter und er haben viel Spaß miteinander ;).

Ingrid

Offline Schnubbel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 92
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #9 am: 09.08.10, 21:49 »
Hallo,
Zähne würde ich auch unbedingt regelmäßig nachgucken lassen. Und vielleicht mit dem Tierarzt zusammen mal den Futterplan durchgehen. Zur Not, wenn´s nicht besser wird mal ein Blutbild. Kann ja sein, das der Stoffwechsel nicht mehr zum Mineral- Vitamingehalt im Futter passt.
Vielleicht helfen ihm auch Grascobs oder Rübenschnitzel.
Je nach dem, wie oft Ihr jetzt Kraftfutter füttert, vielleicht öfter kleinere Portionen Füttern, dann kann er`s besser verwerten.
LG jana

Offline Janker

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 179
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Hab da mal ne Frage
« Antwort #10 am: 09.08.10, 23:42 »
hallo fanni!

Das mit den Decken kommt auch auf Pferdenutzung und Insektenbefall der jeweiligen Gegend an. bei mir gibt es nur Koppelgang nachts eingepanzert. Da ist das nämlich nicht so schlimm, wenn ich morgens erst um 8.30 angesprintet komm zum reinhohlen (der Dicke hatte vor der Eindeckzeit schonmal um 8.15 13 dicke Breemen daumendick daumenlang braun/gelb am Hintern, durchdrehendes Kaltblut hat was). Außerdem ist ein Insektenstich in der Sattelage /Gurtlage, der sich entzündet, nicht so dramatisch, ich kann das Pferd zb ohne Sattel /mit anderem sattel/Gurt trotzdem noch bedingt nutzen und in ein paar Tagen (so 3-4) ists problem weg. Aber beim Kutschpferd sieht das ganz anders aus, ein Bauchgurt ist ein Bauchgurt, beim Einachswagen ist da null Möglichkeit das Pferd zu entlasten, was aber, wenn termine (zb Hochzeiten oä) zu fahren sind? Ein entzündeter Stich in der Kummt/Brustblattlage kann evtl. ne halbe saison Ausfall fürs betreffende Pferd bedeuten....
Ich hab da im Monet so eine Kandidatin rumstehen mit 2 Ecken bauchgurt haare gebrochen+1 Stich Selettlage, braucht einiges an Pflege+beten, daß Pony nicht ausfällt und wäre mit entsprechender decke zu verhindern gewesen....
Andrerseits ist der Arbeitsaufwand bei 3 Ponies komplett ein/abdecken bei ~15 Minuten, Zeit die frau nicht immer hat, zumal bei entfernteren Kopplen.
Bei Fahren schaut bei meinem Pony nur Schnauze raus und Füße ab Karpalgelenk, die decke ist ein grobes netz, so daß Pony sich selbst durch bewegung das viechszeug abstreift.
mfg Janker