Autor Thema: Statistiken der Landesämter  (Gelesen 47554 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Naima

  • Gast
Statistiken der Landesämter
« am: 26.02.10, 19:45 »
Neulich flattert ein 36-seitiges Pamphlet herein, LW-Zählung in Baden-Württemberg.
Abgabetermin 14.05.2010

Und was die wieder alles wissen wollen.
Welche Flächen wie bewirtschaftet werden, ob man mit dem Betrieb mehr verdient als mit einem evtl. anderen Einkommen oder umgekehrt. Ob es einen Hofnachfolger gibt und eine Menge mehr.

Ich frage mich, wieviel Geld schon für die Erstellung / Versenden des Bogens ausgegeben wurde und wieviel die Auswertung dazu noch kostet.

Wem nützt diese Auswertung nachher? Werden dadurch irgendwelche Konsequenzen gezogen?
Möchte ich persönlich doch stark bezweifeln.

Ist man gesetzlich verpflichtet, Auskunft zu geben?

Warum wird Beratung vom Landwirtschaftsamt angeboten, die wieder als Vortragsreisende durch die Lande ziehen?
Mir ist nicht klar, was man an diesem Bogen nicht verstehen könnte ???

Wie seht Ihr das?
Füllt Ihr ihn online aus?
Nutzt Ihr die Beratung des Amtes und weshalb? Vielleicht ist mir ein wichtiger Punkt nicht klar?

LG Nicole

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Wir "dürfen" auch mitmachen. Soweit ich verstanden habe, ist man gesetzlich verpflichtet, Auskunft zu geben. Wir werden den Fragebogen wohl nicht online ausfüllen, das meiste wird mein Mann machen und der macht das in Papierform.

Den Sinn und Zweck dieser Erhebung verstehen wir auch nicht, meiner Meinung nach kann mit dieser Datenflut niemand mehr wirklich was anfangen.

Ich weiß ebenfalls nicht, warum hier wieder eine Beratung vom Landwirtschaftsamt nötig sein soll. Mir drängt sich der Verdacht auf, daß bezweifelt wird, ob Landwirte lesen können. Also wir sehen uns durchaus in der Lage, die Fragen selbst beantworten zu können.

Insgesamt halten wir diese Befragung so nötig wie einen Kropf.

Ingrid

Offline Agrele

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 868
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Nicole

Diese Fragenbogen wurden vor Jahren immer über die Gemeinde gemacht,
Du hast keine andere Wahl als mitzumachen.

Habe nur mal kurz reingeschaut,den wen die wollen können die es eh über GM abrufen.

Der Bogen gehört meinen Göga zum ausfüllen werde mich mit ihn nicht befassen.
Gruß
Agrele

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1860
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Hallo Nicole,

hab ihn grad auch rausgezogen... ;D
Lt. Vorbermerkungen gibts den aber nicht nur inBaWü sondern in ganz Deutschland.
Vermutl. jedesmal eben übers zuständige Statistische Landesamt.
Sieht schwer nach Pflicht aus, wobei dei kosequenzen interessant wären, wenn man ihn nicht zurücksendet... 8)
Weiß noch nicht, ob wir ihn per internet oder Papier machen.
Bei  Umfragen, die mich nicht so arg interessieren,  wage ich auch ein etwas schlampiges Ausfüllen, um Zeit zu sparen...

Margret

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1345
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
als hätte man nix besseres zu tun  :-X
« Letzte Änderung: 26.02.10, 22:26 von amazone »
Beste Grüße von
Amazone

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6472
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Hallo

das ist die Landwirtschaftszählungen 2010

Die Landwirtschaftszählungen liefern eine umfassende und aktuelle Situationsaufnahme
in der Landwirtschaft, und zwar sowohl auf Kreis- und Gemeindeebene
als auch für Länder und das Bundesgebiet insgesamt.
Da Landwirtschaftszählungen sehr aufwendig sind, finden sie nur etwa alle 10 Jahre statt


Die Erhebungen sind unerlässliche um ...

Liebe Grüße
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Pierette

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1424
  • Geschlecht: Weiblich
Ich frage mich nur, warum ich auch noch alle relevanten Betriebsnummern angeben soll. Was geht es die Stadt/Gemeinde an?
Schließlich ergeben sich sämtliche Informationen aus den Fragen, die ich ggfs. beantworte.
Ich glaube, das lass ich mir mal genau erklären.



Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4420
  • Geschlecht: Weiblich
Also mein Göga durfte das "früher" immer machen  (damals im nicht-digitalen Zeitalter des Fragebogens!) und es im er höchst interessant wieviel Hühner und Schweine und sonstiges so rumkreuchten ;)

Mal schaun 8)
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1232
  • Geschlecht: Weiblich
Die wichtigen Daten kann eh jede Behörde bei Bedarf über HIT und Gemeinsamer Antrag abfragen........

...und alles andere sehe ich eher gelassen. Dann war ich halt ein dummer Bauer, falls ich was falsch angegeben habe  ;D

Genau so locker haben wir den Antrag ausgefüllt. Das meiste stimmt auf den Punkt genau und der Rest....

Ich setze mich doch nicht viele Stunden lang hin und fülle noch zusätzlichen Papierkram aus, der letzten Endes niemandem einen wirklich wichtigen Nutzen bringt. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Bei uns wurde von der Stadt Ausfüllhilfe angeboten, der gute Mann muss ja auch seine Arbeit machen aber er stiehlt mir auch meine Zeit. Als wegen einem Termin angerufen wurde, waren wir schon lange fertig damit und er hätte den ganzen Kram eigentlich schon wieder auf seinem Schreibtisch haben müssen

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20084
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Wenn Ihr den "Wisch" bei der Stadtverwaltung wieder abgebt, lasst Euch das quittieren!

Mir ist mal so eine Statistik auf dem Behördenweg irgendwo zwischen Ortsvorsteherin und Landesamt für Statistik verlorengegangen und ich musste im Herbst unter Strafandrohung das ganze noch mal ausfüllen.

Ich kopier mir die Zettel auch immer für die eigene Akte, so hab ich die Kopie kopiert und hingeschickt, diesmal auf dem Postweg und als Einschreiben. ::)
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Ähhmm...bekommt das jeder? Hab ich was verschusselt?
Oder darf ich mich glücklich schätzen nicht auserwählt zu sein?

Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20084
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Lotta, Niedersachsen hat noch nicht verschickt, das kommt aber demnächst noch, ich habs neulich schon in der Zeitung gelesen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Ok, danke - dann kann ich mich ja schon mal drauf freuen   ::)
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6472
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Hallo

Hessen kann die Erhebung auch online machen ...  ::)
werd ich dieses Jahr mal probieren.

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Mädchenfüralles

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 98
  • Geschlecht: Weiblich
In Schleswig-Holstein kann man den Bogen noch nicht online ausfüllen.
Ich bin auch Erhebungsbeauftragte für unsere Gemeinde. Das ist teilweise nicht einfach.
Man macht sich keine Freunde, wenn man mit dem Bogen ankommt.
Für unseren Betrieb dürfen wir auch die 36 Seiten ausfüllen, die meisten brauchen aber nur die "einfache" Version mit 28 Seiten ausfüllen.
Damit kann ich dann argumentieren, dass sie ja noch Glück gehabt haben.
Ansonsten finde ich es auch unnütze Arbeit. Welche andere Firma muss so einen Fragebogen ausfüllen?