Autor Thema: Tomaten ohne Ende  (Gelesen 53014 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3795
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #135 am: 02.09.19, 12:20 »
Wir haben heuer auch nicht so viele Tomaten wie im letzten Jahr. Wir verkochen und essen so zur Brotzeit auch viele. Kleine Cocktailtomaten hängen überall dran. Viele Tomatenstauden sind wild aufgegangen und leuchten vor lauter kleinen Früchten. Die gefriere ich in Boxen im Ganzen ein. Der Winter dauert lange und im letzten Jahr hab ich restlos alles verkocht.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Niernderl

  • Salzburg
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 214
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt viele Krankheiten-aber nur eine Gesundheit
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #136 am: 02.09.19, 12:53 »
Grias eich,
so jetzt sitz ich am Computer und kopier hier mal das Rezept rein:

Man nehme

1 kg Kirsch-/Cocktail-/ oder alle anderen Tomaten (die halt dann dementsprechend kleiner schneiden) halbiert
2 EL braunen Zucker
3 EL Balsamico braun
4 EL Olivenöl
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
und 1-2 Zweige Rosmarin klein gehackt.
Das ganze schön vermischen, auf ein Backblech und dann ab in den vorgeheizten Ofen auf ca. 200°C ungefähr 30 Minuten.

Mit Weißbrot ein Gedicht.... nicht nur warm sondern auch kalt.

Lasst es euch schmecken....

SAUGUAT!

Gatterls Urteil ist nichts hinzuzufügen. Danke zwagge, für das Rezept und danke Frankenpower-Marianne für den Tipp. Beim Durchstöbern bin ich dann auf das "Original" hier gestoßen und möchte es wieder in Erinnerung bringen.

Bisschen variiert habe ich noch, verschiedene mediterrane Kräuter hinzugefügt, die ich im Garten hab wie Thymian, Oregano, Olivenkraut, außerdem Chilliflocken (wir mögen es gerne schärfer) und Rosmarin am Stiel nur auf Blech dazugegeben (damit habe ich keine so guten Erfahrungen beim Zerkleinern, die zerkleinerten Rosmarinnadeln bleiben bei mir immer hart).

Derart easy und derart gut, sowas liebe ich.  Ladung Spagetti dazu und gekocht ist....

Am liebsten würde ich diese "Ofentomaten" konservieren, es gibt aber wenig Flüssigkeit, deswegen bin ich unsicher ob "lediglich heiß abfüllen" reicht, um sie haltbar zu machen.

Anneke - du kannst diese Tomaten "trocken" einkochen. Alles einfach in die Gläser schichten. Einkochen geht auch ohne Flüssigkeit. Obst und Frikadellen kann man ja auch trocken einkochen. Probier es aus. Ich würd es bei 90° für 30 Minuten einwecken.
Es grüßt euch ganz herzlich aus dem Salzburger Land
                                            Regina :-)

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5671
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #137 am: 02.09.19, 12:54 »
Genauso sehe ich es auch. Ganz trocken sind die ja eh nicht . Geht normalerweise problemlos, so wie Niernderl es sagt.
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2820
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #138 am: 02.09.19, 13:15 »

🤔Einfach die kleinen Tomaten, so wie geerntet in Gläser schlichten und einkochen? Noch nie probiert, aber hört sich nicht schlecht an
Liebe Grüße Heidi

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2758
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #139 am: 02.09.19, 15:49 »
@ niernderl u.a. danke euch.

Ich probier das jetzt nach der nächsten Ernte in ein paar Tagen. Meine heutige Ernte ist schon anderweitig „versprochen“ ;D. Ich bereite die Tomaten vor, bzw. mariniere und gebe sie in Gläser. Anstatt in den Ofen koche ich sie bei 90 Grad 30 Min. ein. Gute Idee, ich berichte. Ganz „leer“ mag ich sie nicht einkochen, die Tomaten sollen „fertig gewürzt“ sein, wenn ich sie zu den Nudeln gebe.
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #140 am: 02.09.19, 16:24 »
Hallo Anne

Rezept erbeten.
Ich hab Heute so einen Tag.  Häute schon den halben Tag Tomaten.
3 Gläser stehen am Herd und werden trocken eingekocht.  Im Rezept steht häuten, das ist vielleicht ein Gefiesel. (lauter Coctail)
Dann mach ich noch Gartensoße.  Außen im Pavillon steht eine Schüssel Bohnen, die müssten auch geputzt werden und der STall ruft auch schon wieder.
Das halbe Haus sieht aus wie Schlachtfeld, ich bin Heute zu fast nichts (Anderem) gekommen.
Ich hoffe nur dass Heute nicht noch wer aufschlägt.

Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 144
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #141 am: 02.09.19, 19:23 »
Grias eich,

zu den marinierten Cocktailtomaten: ich hab auch schon die Tomaten in Gäser geschichtet und dann die Marinade drüber verteilt. Deckel drauf und eibe halbe Stunde in den Ofen. Hat einwandfrei funktioniert.
Ich glaub fast besser als heiss einfüllen, da sind mir letztes Jahr ein paar aufgegangen.
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2997
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #142 am: 02.09.19, 21:12 »
Das werde ich morgen probieren, habe im Moment Tomaten ohne Ende, wie seit Jahren nicht mehr.
Jetzt steht noch ein Topf Tomatensoße ala Gatterl auf dem Herd, kommt nachher in Gläser. Allerdings habe ich die Tomaten vorher nicht gehäutet (wann auch ???), die werden dann püriert.
LG
Tina

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3795
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #143 am: 02.09.19, 21:15 »
Die Cocktail häute ich auch nicht.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5671
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #144 am: 02.09.19, 21:26 »
Die Cocktail häute ich auch nicht.
Ich häute garnix. Ich passiere nach dem kochen. Faultier, mein Name
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2997
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #145 am: 02.09.19, 23:19 »
Zitat
Ich häute garnix. Ich passiere nach dem kochen. Faultier, mein Name
Da schließe ich mich an! Wenn ich noch häuten sollte, käme ich zu gar nichts. Habe mir heute Abend noch die Pfoten verbrannt beim Einfüllen der Tomatensoße und ein Glas ist dabei auch noch draufgegangen. :-[
LG
Tina

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Tomaten ohne Ende
« Antwort #146 am: 02.09.19, 23:27 »
ich häute auch nicht  .
Tomaten in ultra mit Zwiebeln und einer Knoblauchzehen,  Kräuter dazwischen und dann in den Backofen. wenn ich mein sie sind gut  nehme ich mixstab und püriere, fülle in kleine Gläser, Deckel drauf. Allerdings koche ich die Gläser nochmal auf. Dann stelle ich sie auf den Kopf und wenn sie richtig kalt sind in den Vorratsschrank.