Autor Thema: Diabetikerplätzchen  (Gelesen 8693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GabiLuTopic starter

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Diabetikerplätzchen
« am: 05.12.07, 18:15 »
Hallo,

ich bin auf der Suche nach Diabetikerplätzchen für die Weihnachtszeit. Bin auch im Internet noch nicht fündig geworden. Kennt jemand Rezepte für Plätzchen?

Viele Grüße

Gabriele

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2970
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #1 am: 05.12.07, 20:02 »
 ;D Hallo Gabriele, schau mal HIER, da findest Du etwas.
Habe auch noch ein paar Plaetzchenrezepte, suche siie mal raus und schreibe sie bei Interesse dann spaeter!
                                                                                                                                                         Gruss Sigrid
Habe schon zwei Rezepte gefunden, spaeter dann mehr:


Schwarz-Weiss-Schnecken

300 g Mehl,
150 g Butter oder Diaetmargarine,
3 Essloeffel fluessiger Suessstoff (ich habe etwas weniger genommen, bitte ausprobieren!)
1 Ei,
3-4 (50 ml) Essloeffel Milch,
1 Essloeffel (20 g) Kakao.

Aus Mehl, Fett, Suessstoff, Ei und Milch einen Muerbeteig kneten. Den Teig teilen und eine Haelfte mit dem Kakao faerben.
Hellen und dunklen Teigzu Rechtecken von ca 15 X 20 cm ausrollen (ich habe das so nach Gefuehl gemacht),
Platten aufeinander legen. Von der Laengsseite aus fest einrollen. In Folie wickeln und mindestens 1 Std. kalt stellen. (Ich habe sie ueber Nacht im Kuehlschrank gehabt)
Ofenauf 200 Grad vorheizen, Teigrolle in 40 Scheiben schneiden. Das geht leichter, wenn man die Rolle zuerst in Halften bzw. Viertel markiert (so steht es hier beschrieben).
Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blechlegen und ca. 8 - 10 Min. backen, Zeit und Hitze bisschen ausprobieren.
2 Stueck enthalten 1 BE und 2,1 g Eiweiss, 7 g Fett, 12 g Kohlehydrate, 80 kcal/340 kj


Zimtbrezeln"

250 g Weizenvollkornmehl,
1 Teel. Backpulver,
1 Teel. Zimt,
1 Prise Salz,
100g Diaetmargarine,
2Essl. fluessiger Suessstoff,
3 Essl. (100 g) saure Sahne,
2 Essl. Milch,
2 Essl. gehackte Pistazien  (die hatte ich nicht da, habe ich gehackte Kuerbiskerne genommen. Geht auch mit Sonnenblumenkernen.)

Mehl mit Backpulver, Zimt und Salz vermengen. Diaetmargarine einhacken, bis kein Fett mehr zu sehen ist. Ei mit Suessstoff und saurer Sahne rasch unterkneten.
Den Teig zu einer Rolle formen und in Folie eingewickelt kaltstellen (s.o.)
Ofen auf 200 Grad vorheizen, Teig in 30 Stuecke teilen, in "Schlangen" rollen und zu Brezeln formen. Mit der Milch bestreichen und mit Pistazien o. ae. bestreuen. Auf Blechlegen und ca 10 Min. backen.
3 Stueck enthalten 1 BEund 4,2 g Eiweiss, 12 g Fett, 14 g Kohlehydrate, 190kcal/800kj
« Letzte Änderung: 05.12.07, 20:09 von Sigrid »

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2970
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #2 am: 06.12.07, 04:29 »
Gabriele, ich bin's nochmal, die obigen Plaetzchen habe ich Weihnachten vor zwei Jahren verschenkt, die Schwarz-Weiss-Schnecken haben
besser geschmeckt, mir jedenfalls!
Die nachfolgenden gab es im letzten Jahr:

Mandelplaetzchen:

200 g Mehl,
1 Teel. Backpulver,
1 Ei,
1 Essl. Fruchtzucker,
1 1/2 Teel. fluessiger Suessstoff,
50 g Butter oder Diaetmargarine,
etwas Rumaroma ,
1 Prise Salz,
1 Essl. dunkler Kakao,

Mehl zum Ausrollen, 1 Eigelb und 2 Essl. Milch zum Bepinseln
25 g Mandelblaettchen zum Bestreuen

Das mit Backpulver vermischte Mehl auf die Arbeitsflaeche haeufen. Restliche Zutaten dazu. Rasch mit langem Meser verhacken,
anschliessend zu einem glatten Teig verkneten. 20 Min. kuehlen.
Dann ausrollen und ausstechen.
Auf Blech mit Backpapier legen, Eigelb mit Milch verschlagen und Plaetzchen damit bepinseln, mit Mandelblaettchen bestreuen.
Ofen auf 200 Grad vorgeheizt, ca. 10 bis 12 Min. backen. (ausprobieren!)
--------------------------------------------------------------------

Mailaender Teegebaeck:

200 g Mehl,
1 Teel. Backpulver,
40 g Speisestaerke,
1 Ei,
1 Prise Salz,
90 g Butter oder Diaetmargarine,
1 Teel. fluessiger Suessstoff,
1 Essl. Fruchtzucker,
1/2 Teel Citronenaroma oder Mark von 1/2 Vanilleschote.

Mehl zum Ausrollen, Milch zum Bepinseln, 30 g gehackte Mandeln zum Bestreuen.
Zubereitung wie oben!!!

Davon haben mir beide Sorten richtig gut geschmeckt!!!!!

Falls Du mal was davon ausprobierst, wuerde ich mich freuen, zu lesen, wie sie Dir geschmeckt haben!
                                                                                                                                                 Sigrid
« Letzte Änderung: 06.12.07, 04:31 von Sigrid »

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1588
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #3 am: 06.12.07, 21:05 »
Hallo,
versuche es hier auch noch mal.

Habe ein Diabetikerrezept möchte es aber als "normales Rezept" backen. Wie kann ich Halbfettmargarine, Fruchtzucker, flüssigen Süßstoff umrechnen,diese Zutaten möchte ich nicht extra kaufen.

kann das Rezept auch gerne mal raussuchen und hier einstellen.

liebe Grüße peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2970
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #4 am: 06.12.07, 21:13 »
Hallo, peka, die Diabetiker Margarine wuerde  ich ganz einfach mit "normaler" Margarine oder Butter austauschen.
Fruchtzucker und fluessigen Suessstoff nach Geschmack durch normalen Zucker ersetzen.
Es sind fast immer nur die (wir) Deutschen, die so pingelig mit der Umrechnerei und mit Abwiegen sind. Hier bei uns geht das mehr so
" pi mal Daumen" ( = frei Schnauze  :-X). Es klappt immer wunderbar! Nur bei strikten Diabetikerrezepten sollte man sich genau an die vorgegebenen Mengen halten, ist schon klar!
Vielleicht probierst Du's einfach einmal?!
                                                          Viel Glueck und gutes Gelingen wuenscht
                                                                                                                       Sigrid
« Letzte Änderung: 06.12.07, 21:14 von Sigrid »

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 686
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #5 am: 10.12.07, 22:35 »
Es wäre schön, wenn Petra ihr Diabetikerrezept hier mal im Original reinsetzen würde.
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2970
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #6 am: 11.12.07, 06:42 »
Es wäre schön, wenn Petra ihr Diabetikerrezept hier mal im Original reinsetzen würde.
Da bin ich auch dafuer!!!!
                                                 Sigrid

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1588
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #7 am: 12.12.07, 21:40 »
Hier nun das Rezept von den Cappuchino- Brownies ( Bild der Frau, Gut kochen und backen, Nr. 6/2007 )

150 g Diabetiker - Cappuchino-Schokolade und
100 g Halbfettmargarine   
-- schmelzen --

150 g Diabetiker - Fruchtzucker
1/2 Teel. Flüssigsüßstoff
3 Eier
1 Pr. Salz
2 Essl. Espresso oder starker Kaffee
-- verrühren --

125 g feines Dinkel-Vollkornmehl
1 Teel. Backpulver
1 Essl. Kakao
100 g gehackte, gemischte Nüsse
-- zusammen mit der Schoko- Margarine Mischung unter die Eimasse rühren. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform ( 20 x 24 cm ) füllen und glattstreichen. 30 Min. bei 180 - 200°C backen.

Habe noch nicht gebacken, wahrscheinlich am Wochenende.

liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

ceres

  • Gast
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #8 am: 04.12.11, 23:01 »
vanillekipferl für diabetiker

zutaten:

150g weizenmehl type 405, 1g vanille gemahlen, 35g mandeln gemahlen, 110g butter, 20g zucker

zubereitung:

alle zutaten zu einem knetteig verarbeiten. nach möglichkeit für ca. 30 min. kalt stellen. (geht auch ohne). teig zu rollen formen, in stücke schneiden, zu kipferln formen und auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech legen.


Backzeit: 10 min
Temperatur: 180°C -> umluft


nach belieben mit einem vanille-streusüßgemisch bestreuen. (falls vanillinzucker zum bestreuen genommen wird -> 100g = ca. 8 BE)


11 BE pro rezept. einfach die BE durch die anzahl der kipferl teilen -> BE pro kipferl

nährwerte pro rezept: 1604 kcal, 129g kh, 112g fett, 264mg cholesterin, 22g eiweiß


~~~ fruktose und andere zuckeraustauschstoffe bringen diabetikern keinen wesentlichen vorteil gegenüber der verwendung von haushaltszucker. es wurde eine zeit lang angenommen, dass fruktose besser sei als "normaler" zucker, aber es wurde zum teil sogar das gegenteil bewiesen. am besten die finger von lassen und der industrie nicht unnötig geld für unsinnige produkte zuschieben. diabetiker brauchen keine extra produkte ~~~

Offline suederhof1

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4079
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Diabetikerplätzchen
« Antwort #9 am: 24.11.19, 11:22 »
Hallo

Ich nehme in der Weihnachtsbäckerei ungefähr 1/3 der angegebenen Zuckermenge.
Meistens kommt es hin.
Selbst die Familie hat sich daran gewöhnt

Fruchtzucker vertrage ich nicht und den anderen chemischen Kram muss ich mir nicht an tun.