Autor Thema: Lebkuchen  (Gelesen 71531 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

marry11

  • Gast
Lebkuchen
« am: 04.12.02, 20:18 »
Für alle die noch Lebkuchen backen wollen - hier ein Rezept:schnell, köstlich, und wirklich ausgiebig!

NUSSLEBKUCHEN vom Blech

Zutaten:

5 dag Butter
3 Eier
24 dag Rohzucker
4 1/2 EL Honig
42 dag Weizenmehl
1 1/2 TL Natron
2 TL Lebkuchengewürz
etwas Milch
20 dag gehackte Walnüsse

1 Becher fertige Schokoglasur von Oetker
Walnusshälften zum Verzieren

Butter, Eier, Zucker schaumig rühren, Honig unterrrühren. Mehl, Lebkuchengewürz, Natron vermischen, unterheben, etwas Milch zugeben. Zum Schluss gehackte Walnüsse dazu. Auf ein befettetes, bemehltes Blech, bei 160° backen, auskühlen lassen mit Schoko glasieren, ev. Walnusshälten daraufsetzen. Wenn Glasur fest ist, in Stücke/Würfel schneiden.

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 619
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Lebkuchen
« Antwort #1 am: 17.12.02, 20:27 »
Hallo Karin
Ich habe ein ultimativ-schnelles Lebkuchenrezept, welches übers ganze Jahr ankommt bei meiner Familie:

"Aargauer Lebkuchen" (Blechlebkuchen)

500g Mehl
420g Zucker
3 Esslöffel Kakaopulver
3 Esslöffel Lebkuchengewürzmischung (gibt es bei uns fertig zu kaufen - sonst selber mischen, Zutaten von Gewürzkuchen oder ähnlichem verwenden)
1 Teelöffel Backpulver
--> alles in einer Schüssel trocken mischen

5 dl Milch
3 Esslöffel Oel
--> zugeben, zu einem glatten Teig mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenblech (gross, wie Backofen) geben

--> bei 180° ca. 15 Minuten backen

--> in beliebig grosse Stücke schneiden, nach Belieben mit Schokoglasur überziehen oder mit Puderzuckerglasur verzieren.

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

En Guete aus der Schweiz
wünscht
regi
Tschüss zäme
regi

mantschi

  • Gast
Lebkuchen
« Antwort #2 am: 30.10.03, 22:13 »
Honiglebkuchen

(sehr gut und weich von Anfang an)

Masse :

5oo g Honig
300 g Zucker
250 g Milch
125 g Butter

Alles miteinander bei ca. 50 - 60° vermengen


Erkaltete Masse  unterheben unter:

750 g   Weizenmehl
500 g   Roggenmehl
   2      Eier
   2 TL  Natron
   2 Pä. Lebkuchengewürz (Neunerlei)

Teig  1 Tag stehen lassen und dann verarbeiten.
   

Offline ManuMarkert

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wäre der Bauer ohne die Bäuerinn ??
Lebkuchen
« Antwort #3 am: 31.10.03, 21:39 »
Hallo,

ich habe heute Lebkuchen gebacken mit einem Rezept das Super einfach ist und die Lebkuchen schmecken superlecker. Also jetzt geht´s los:

5 Eier
1 Päckchen Puderzucker
zusammen in eine Schüssel geben und eine halbe Stunde stehen lassen. Anschließen gut miteinander verrühren.

100gr Orangat
100gr Zitronat
(wer mag gemahlen)
2 Tl Lebkuchengewürz
1 Päckchen Vanillinzucker
etwas abgeriebene Zitronenschale

zugeben und miteinander verrühren

200gr gemahlene Mandeln
300gr gemahlene Hasel- oder Walnüsse

unterrühren.

AUf Oblaten 70 mm Durchmesser , zwei gehäufte Teellöffel setzen.

Bei 150-175° Grad ca. 25 Minuten backen.

Mit Schokoguß oder Puderzuckerglasur bestreichen.

Viel Spaß wünscht
Manu

CaBa

  • Gast
lebkuchen und gewürzschnitten
« Antwort #4 am: 07.11.03, 21:46 »
Hallo Ihr Bäckerinnen!

Dieses Jahr möchte ich unbedingt einmal selbst Lebkuchen backen. Wer hat mir ein Rezept und Tipps und Tricks für gutes Gelingen?

Ich möchte die Lebkuchen dann mit den Buben verzieren und verschenken.

Herzlichen Dank!

Caroline

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Lebkuchen
« Antwort #5 am: 07.11.03, 22:37 »
Hallo Caroline,
ich habe ein Lebkuchenrezept, das ich eigentlich jedes Jahr backe. Manchmal 2 X.:

9 Eier
500 g Zucker
1 1/2 Teel. Zimt
1 Teel. Nelken (gemahlen)
1 Päckchen Lebkuchengewürz Neunerlei (gibt es in jedem gut sortierten Lebensmittelgeschäft) - ich glaube es ist von Nebona? Schaue die nächsten Tage noch einmal nach-
3 Eßl. Kakao
100 g Zitronat fein gewiegt
100g Orangeat fein gewiegt
375 g Haselnüsse
250 g Mandeln
375 g Mehl
1 Päckchen backpulver
1 Pächkchen Oblaten (runde Lebkuchenoblaten)

Eier und Zucker Schaummasse schlagen bis weiß/ glänzend, dann restliche Zutaten unterrühren.
ca 3/4 - 1 cm dick auf Oblaten streichen und bei 160° ca 20 Minuten backen. Bei Heißluft 140°.
Anschließend nach Wunsch mit Zuckerguß oder Schokoglasur bestreichen. Evt. mit halbierten Mandeln oder div. Streußeln verzieren.
In Dose aufbewahrt schmecken sie vom ersten bis zum letzten Lebkuhen weich und gut!
Liebe Grüße
Martina

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5660
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Lebkuchen
« Antwort #6 am: 08.11.03, 14:04 »
Lebkuchen aus Kartoffelteig

300 g Kartoffeln
50 g   Zitronat
50 g   Orangeat
250 g Zucker
10 g   Lebkuchengewürz
1 kl.    Zitrone, unbehandelt
80 g.  gem. Nüsse
2 Tr.   Bittermandelöl
2  Eier
250 g Mehl
1/2 P. Backpulver

Glasur

50 g  Kuvertüre
75 g  Puderzucker
ca. 1 Eßl. Rum

Die gekochten Pellkartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und kurz ausdampfen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Zitronat und Orangeat im Allerzerkleiner fein hacken-

Kartoffeln mit den anderen Zutaten zu einem glatten Tei vermengen. Auf Oblaten (Durchmesser ca. 6 cm) streichen und in ca. 20 Min. goldgelb backen.

Die etwas abgekühlten Lebkuchen teilweise mit geschmolzener Kuvertüre, teilweise mit Rum-glasur betreichen.

Diese Lebkuchen sind schön saftig.


Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Lebkuchen
« Antwort #7 am: 08.11.03, 15:46 »
Hallo Caroline,
nun habe ich noch einmal nachgesehen, wegen dem Lebkuchengewürz. Hatte sogar noch eines daheim. War auch heute nicht mehr groß beim einkaufen.
Also, das Lebkuchengewürz ist von der Firma Nebona (kommt aus Gräfelfing bei München)
Der Inhalt eines Beutels beträgt 15 g und die Zutaten sind: - Zimt
        - Koriander
        - Nelken
        - Piment
        - Muskatnuß
        - Anis
        - Cardamom
        - Ingwer
        - Sternanis
1 Päckchen sind für 500 g Mehl gedacht.
Fröhliches Backen!
Liebe Grüße
Martina

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 619
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Lebkuchen
« Antwort #8 am: 09.11.03, 19:48 »
Hoi Caroline

Du findest das Lebkuchengewürz auch bei uns. Im Volg von Butty (Zutaten: Zimt, Anis, Koriander, Sternanis, Nelken) - es gibt's auch in der Migros.

Mein Favorit fürs ganze Jahr ist der Aargauer Lebkuchen:
500g Mehl, 400 Zucker, 1 Pack Lebkuchengwürz, 3 Essl. Kakaopulver, ev. auch 3 Essl. Schoggipulver, 1/2 Backpulver - trocken mischen.
5 dl Milch, 3 Essl. Oel zugeben, mischen, auf mit Backpapier belegtes gross Blech streichen und ca. 1/2 Std. backen. In beliebig grosse Stücke schneiden, verzieren, mit Schoggiguss bestreichen - wie man's gerne möchte.

Ich habe auch noch andere Rezepte, könnte ich dir faxen, wenn du möchtest oder per Post schicken. Bitte melde dich über KM bei Interesse.

Tschüss zäme
regi

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3656
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Lebkuchen
« Antwort #9 am: 18.11.03, 21:21 »
Hier mein bestes Rezept für Lebkuchen.... ;)

Die Menge ist ziemlich viel, kann aber jederzeit halbiert werden.

500 g Fett
1 kg Zucker
500 g Kunsthonig
1 Liter Buttermilch

alles zusammen in einem Topf aufkochen und wieder abkühlen lassen (lauwarm)
100 g Orangeat
100 g Zitronat
beides fein gewiegt zur lauwarmen Masse geben

2 kg Mehl
4 P. Lebkuchengewürz
40 g Hirschhornsalz
125 g gem. Nüsse  - ohne Fett in einer Pfanne anrösten

diese trockenen Zutaten in einer großen Schüssel mischen (große Hefeteigschüssel von Tupper)

Die flüssige Masse langsam zur trockenen geben, dazu noch
1 Ei
1 Eiweiß

alles gut vermengen

und dann zugedeckt mindestens über Nacht stehen lassen

Ich mach den Teig, und wenn ich Zeit hab backe ich. Wenn der Teig ein oder zwei Wochen steht schmecken die Lebkuchen frisch noch besser.

Teig ziemlich dick (ca. 8mm) ausrollen und ausstechen, dann auf Oblaten legen (70 mm)

Backen: 170 Grad   ca. 15 - 17 Minuten

Zum Schluß mit Schokoglasur bestreichen und evtl. verzieren.

Die Lebkuchen sind sofort zum Verzehr geeignet...




Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline coni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1562
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Lebkuchen
« Antwort #10 am: 20.11.03, 21:21 »
ich habe auch noch eines ohne mehl
5 eier 350 g puderzucker eine schaummasses herstellen.1TL zimt und 1 gest.TL Lenkuchengewüurz dazu geben miteinander verrühren 2-3 tropfen zitronenaroma dazu dann 200 g unges.geriebene mandeln und 200 g unges. gereibene Haselnüsse (1/5 davon grob  hacken wenn nicht jeweils 100 g mehr dazu )
50 g zitronat und 50 g orengat beides noch etwas fein schneiden
bei 160 °c 25.30 min. backen
auf runde oblatten 70mm durchmesser
mit schokoladen oder zitronenglasur verzieren in der der mitte eine halbe geschälte mandel
dann anm besten 1- 2 wochen in einer blechschachtel stehen lassen das sie noch etwas ziehen können
michi

Offline Kuerbisanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln ist wie ein Fenster zum Himmel
Re:Lebkuchen
« Antwort #11 am: 27.11.03, 20:58 »
Hallo ihr backwütigen -ich hab ein

Brandteig-Lebkuchen-Rezept

1/4 l Wasser
1/2 kg Honig
30 dag Rohzucker
1 P. Thea
das alles zum Kochen bringen;-vom Feuer nehmen und
1/2 kg WEizenmehl und
1/2 kg Roggenmehl
einrühren und erkalten.

Dann 2  Eier einrühren,
auf ein Brett 3 dag Natron und 2   P. Lebkuchengewürz
einkneten.
Wenn nötig, noch etwas Mehl dazugeben.
ausstechen, mit Ei bestreichen
Gutes Gelingen wünscht  ;)

Liebe Grüße aus NÖ (Österreich) -----ANNA
-----Frauen halten erst den Mund, wenn sie geküßt werden *fg*---

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Lebkuchen
« Antwort #12 am: 27.11.03, 21:58 »
Hallo Annama,
für alle, denen es so geht wie mir: 1 dag sind 10 g. Habe gerade gegoogelt deswegen.
Nun muß ich nur noch schauen was 1 Thea ist ???
Liebe Grüße
Martina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Lebkuchen
« Antwort #13 am: 28.11.03, 06:56 »
Was ist dann bei Euch 1 P. THEA? 250 g? Klärt mich doch mal einer auf :D
Liebe Grüße
Martina

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5668
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re:Lebkuchen
« Antwort #14 am: 28.11.03, 06:59 »
Ich denke auch so 250 gr. oder ???
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour