Autor Thema: Zucchini- und Kürbissegen  (Gelesen 109446 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maria-Juliane

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #30 am: 31.07.04, 19:09 »
Zucchinibrot,
Zutaten:

800g dunkles Weizenmehl
500g Zucchinimus
40g Hefe
2 Eßl.Honig
2 Teel.Salz
2 Eßl.Butter

Zubereitung:

Zucchini mit etwas Wasser kurz zu Mus kochen.
Abkühlen.Mehl und die anderen Zutaten in eine große Schüssel geben.Zucchini handwarm hinzu geben.Solange schlagen bis ein glatter Teig entsteht....
Teig 30-40 Minuten stehen lassen....nochmals durchkneten und 2runde Brote formen.Mit Eigelb bestreichen.Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen....10-20 Minuten Teigruhe....dann 20 Minuten bei 200 Grad und 10 Minuten bei 150 Grad backen.

maria


Offline Maria-Juliane

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #31 am: 31.07.04, 19:23 »
hier noch ein Rezept....

Kürbisbrot

600g Weizenmehl
200g Roggenmehl
500g Kürbismuß
20g Meersalz
40g Hefe
2Eßl. Honig
2Eßl. Butter
1Teel.Ingwerpulver

Zubereitung:
1 Kürbis mit wenig Wasser zu Mus kochen.Abkühlen lassen.
Die Mehle und alle Zutaten in eine Schüssel geben.
Das Kürbismus handwarm hinzugeben.Solange schlagen bis ein glatter Teig entsteht.30-40 Minuten Teigruhe.
Nochmals durchkneten und 2runde Brote formen.Mit Eigelb oder Milch bestreichen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen....10-20 min.Teigruhe.
Den Backofen bei 200 Grad vorheitzen.Dann 20 Minuten bei 200 Grad und 10 Min.bei 150 Grad backen.
----------------------------------------------------
Das Brot hat durch das Kürbissmus eine schöne Farbe....

schmeckt gut....und bleibt lange frisch

liebe Grüße
maria

FTM

  • Gast
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #32 am: 28.09.04, 13:52 »
Ein Rezept für Kürbisaufstrich

Zutaten:
          1  kg Kürbis
          250g Topfen
          100g Butter
          1 Creme fraiche (125g)
          Salz,Pfeffer,Knoblauch

Zubereitung:
          Kürbis in Stücke schneiden und kochen.Das wasser wegschütten. Topfen,Butter und Creme fraiche verrühren.Kürbis pürieren und mit den anderen Zutaten vermischen.

Schmeckt lecker !!!!
         


Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9853
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #33 am: 28.09.04, 18:18 »
Kann man das Innenleben eines Ölkürbisses essen oder schmeckt das nicht so besonders?
Und noch eine Frage, ich habe eine Menge Ölkürbisse, kann ich die Kerne einfach trocknen oder müssten sie gepresst werden?
Kürbiskernöl schmeckt wunderbar, aber wie man derartiges macht- bin ich noch nicht ganz schlau geworden.
Herzl. Grüsse
maria

FTM

  • Gast
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #34 am: 02.10.04, 07:46 »
Hallo Ihr!!
Man kann auch Kürbismarmelade machen

500g Kürbis
500g Äpfel
3 Zitronen ausgepresst
1kg 2:1 Gelierzucker

Schmeckt fast wie Marillenmarmelade


Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2148
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #35 am: 10.07.05, 20:42 »
Hallo Trudi,

bin mal in der Annahme das du Zuchini meinst ?

Ein Rezept Zuchinicremsuppe a la annama

1 Esslöffel Butterschmalz
1 mittl.Zwiebel
1-2 Zuchini 1-1,5 l Brühe ein Pepp frische Sahne

Butterschmalz zergehen lassen ,kleingehackte Zwiebel darin dünsten und mit den in WÜrfel geschnittenen Zuchini weiter dünsten ,mit der Brühe auffüllen und garen.Mit dem Mixstab pürieren und mit einem Pepp Sahne verfeinern.Abschmecken und fertig ist eine leckere Zuchinicremsuppe.
Mit Petersilie garnieren und dazu wünsch ich guten Appetit.

Liebe Grüsse annama
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1856
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #36 am: 10.07.05, 20:58 »
Hallo Trudi,

ich mache die Suppe  ähnlich wie annama,  nehme aber statt  Sahne  etwas  Kräuterfrischkäse  wg. der Würze.

Gut schmecken auch andere Gemüse darinnen:  Kohlrabi  oder  Paprika  oder  Gelbe Rüben  oder Zwiebeln   oder alles gemischt;  außerdem natürlich  Petersilie.

Ich mag  Zucchini als  Suppe  auch am liebsten püriert. 

Margret

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6572
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #37 am: 05.08.05, 17:05 »
Hallo

aushöhlen mit Hachfleisch und Käse füllen und in Tomatensoße garen ...

Oder als Püree anstelle von Kartoffeln

Als Gemüse mit heller Soße und Krautern ... oder scharf mit Chilli ... oder mit Käse überbacken ...

Guten Hunger wünscht

Beate

Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 735
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #38 am: 09.08.05, 07:39 »
Hallo, Manurtb!
Such doch mal bei "Google" oder so unterPatisson", da gibt's viele Anregungen für die "Ufo's".
Hier ein "geklautes" Rezept:

Patisson mit Hackfleisch
(für 2 Personen)
--------------------------------------------------------------------------------

2 Patisson-Kürbisse
oder 500 g anderes Kürbisfleisch
2 Fleischtomaten
250 g Zwiebeln
2 Knoblauchze
40 g Butter
200 g Hackfleisch
1 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
1 Röhrchen Kapern (20 g)
1 TL getrocknetes Oregano
Cayennepfeffer

4 EL Sahne Die Kürbisse in Salzwasser 20 Minuten kochen. Flache Deckel abschneiden und etwas vom Inneren aus dem Kürbis herausheben. Tomaten überbrühen, abziehen und würfeln.Zwiebeln und Knoblauch würfeln. In Fett glasig dünsten und Hack und gewürfeltes Kürbisfleisch zugeben und krümelig braten. Tomatenwürfel bis auf zwei EL zufügen. Fleischmischung mit grünem Pfeffer, abgetropften Kapern, Oregano und Salz würzen. Kürbisse innen mit Cayennepfeffer bestreuen. Mit Fett ausstreichen und in eine ofenfeste Form setzen. Die Fleischmischung in die Kürbisse füllen. Restliche Tomaten und Sahne darauf verteilen. In den Ofen schieben und bei 200 Grad etwa 30 Minuten backen.

Guten Appetit - Christine


 
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6572
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #39 am: 09.08.05, 10:26 »
Hallo

wie wäre es mit einem Patisson-Salat ???

2  Patissons je 250 g
in je ca 8 Schnitze schneiden.
In Gemuesebouillon 10 bis 15 Minuten weichkochen.

Aus
150 g  Huettenkaese
2    Essiggurken; gewuerfelt
1 EL Schnittlauch; geschnitten
1 EL Petersilie; gehackt
1 EL Dill; gehackt
1 EL Rosa Pfefferkoerner
Salz Pfeffer Paprika Tabasco
2 EL Essig
4 EL Oel
eine Soße herstellen ... und die heißen Schnitzen einlegen

Schmeckt lauwarm oder kalt
-------------------------

hier was geklautes von der Sendung KOCHDUELL

Putenscheiben an gefuellten Patissons auf Tomatenragout

1    Aubergine
100 g  gruene Bohnen
1    Glas Kirschen
150 g  Putenbrust
1    Schale Mini-Patissons
100 g  Mandelblaettchen
2    Orangen
50 g  Sesamkerne
2    Tomaten
200 g  Rosinen

Die Putenbrust in Scheiben schneiden, mehlieren und in Olivenoel mit
einer Butterflocke anbraten. Die Mini-Patissons mit einem Parisienne
Ausstecher aushoehlen und mit einer Masse von in Butter angeroesteten
Rosinen und Sesam fuellen. Die gefuellten Patissons und die in duenne
Scheiben geschnittene Aubergine wuerzen, in Olivenoel anbraten und im Ofen
garziehen. Die geputzten Bohnen im Salzwasserbad blanchieren. Die
Tomaten entkernen, wuerzen und in Olivenoel, einer Butterflocke, Knoblauch
und Basilikum anschwitzen. Fuer die Sosse Gemuesebruehe und Weisswein
reduzieren, mit Sahne auffuellen und mit Salz, Pfeffer und Muskat
abschmecken. Zum Schluss alles mit den geroesteten Mandelblaettchen
bestreuen und auf einem flachen Teller anrichten.

Patisson-Kuerbis mit Eifuellung

4  Patisson-Kuerbisse
1 l  Gemuesebruehe,
1 EL Butter,
Salz,weisser Pfeffer aus der Muehle,         
4 EL frisch gehackte Gartenkraeuter         
8    Eier,
8 EL frisch geriebener Parmesan

Die Patissons halbieren, Kerne und das faserige Innere entfernen. Die
Kuerbisse in der heissen Gemuesebruehe 10 Minuten garen. 1 Tasse
Gemuesebruehe aufbewahren, den Rest wegschuetten. Die abgetropften
Kuerbisse in eine ausgebutterte feuerfeste Form setzen, mit Salz,
Pfeffer wuerzen.

In jede Kuerbishaelfte ein Ei setzen, 1/2 EL gehackte Kraeuter und 1 EL
geriebenen Kaese darueber streuen und die beiseite gestellte Bruehe
angiessen. Die Form mit Alufolie bedecken und in dem auf 220 Grad
vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen. Die Folie entfernen und
nochmals 10 Minuten backen. Die restlichen Kraeuter darauf streuen und
mit geroestetem Baguette-Brot servieren.

Gruß
Beate


Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #40 am: 17.07.06, 10:27 »
Zuchinikuchen:

3 Tassen Mehl 
2 Tassen Zucker
1 1/2 Tassen Rosinen
2 1/2 Tassen grob geriebenen Zuchini (kann aber auch etwas mehr sein, wird der Kuchen etwas saftiger)
1 1/2 Tassen gehackte Wahlnüsse
3 Eier (ganz)
1 Teel. Zimt
1 Teel. Natron
1 Teel. Nelken (gemahlen  ;))
1 Teel. Salz
1. Teel. Backpulver
2-3 Teel. Vanillezucker
1 Stamperl Rum
1 Tasse Öl

Aber bitte Kaffetassen und keine Häferl  ;)

Alles in einer Schüssel verrühren - entweder in eine Kastenform geben oder aufs Blech streichen
Kastenform ca. 1 1/4 - 1 1/2 Std. bei 180°C mittlere (vielleicht etwas weiter runter) Schiene backen
Blech ca. 45-50 Minuten mittlere Schiene bei 180°C backen - kann man dann mit Schokoglasur versehen, schmeckt aber ohne auch ganz gut!


manurtb

  • Gast
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #41 am: 17.07.06, 15:53 »
Zucchiniantipasti

Zucchini kleinschneiden, in einer Pfanne durchbraten. Dann Zucchini rausnehmen, in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern..
In der Pfanne Zwiebel und Knoblauch kleingeschnitten durchbraten und mit Balsamicoessig ablöschen. Dann den Sud über die Zucchini geben.
Direkt vor dem Servieren (schmeckt kalt und warm gut) Parmesan nach Geschmack drüberhobeln.

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2901
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #42 am: 23.07.06, 08:56 »
Kürbisgnocchi mit Salbeibutter
Da habe ich doch mal ein "aelteres" Rezept rausgesucht und es gleich heute ausprobiert.
Leider hat es nicht ganz so geklappt, wie ich es mir gedacht hatte. Der Teig war zu duenn, d.h., nicht unbedingt duenn aber so weich, dass er klebte und ich keine Rollen formen konnte. Auch nach Zugabe von mehr Mehl klappte es nicht. Und so machte ich "aus der Not eine Tugend" und habe das Ganze einfach durch den Spaetzlehobel gegeben ( Ja, sowas habe ich auch  ;) ) und es klappte ganz wunderbar und ich habe richtig tolle Spaetzle fabriziert!!
Jetzt friere ich die aber erst mal ein, bis mir mal einfaellt, was ich dazu machen kann--hat jemand eine Idee?
Danke, LunaR, fuer dieses Rezept. Freue mich wirklich, es ausprobiert zu haben.
Lieben Gruss von
                        Sigrid

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2901
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #43 am: 27.07.06, 04:16 »
Gestern habe ich mal einen Kuerbissalat gemacht, einfach Kuerbis und ein paar Aepfel grob geraspelt (roh) Sosse aus Joghurt, bisschen Oel, Pfeffer, Salz, Zucker und Senf geruehrt, etwas Selleriesalz dazu, gemahlener Ingwer und Saft einer Citrone , anstelle von Schnittlauch, der da reinsollte, den ich aber nicht hatte 1 Zwiebel mit reingeraspelt, das Ganze gut vermischt und einige Zeit ziehen lassen. Fertig, LECKER!!  :P
                                                Gruss, Sigrid

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2901
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #44 am: 27.07.06, 10:07 »
,
 Das Rezept,wie manZucchini einweckt, würde mich auch interessieren.
Hallo, gruess Dich, Trudi!!!
Hier schreibe ich Dir nun mal auf, wie ich den Salat mache: Zucchini in duenne Scheiben oder Wuerfel schneiden, mit schwarzem, grob gemahlenen Pfeffer, Zwiebelwuerfeln und etwas Oregano (frisch oder getrocknet) in Glaeser fuellen. Sud kochen: 1 l Wasser, 1/4 l Essig (weiss), 1 Essl. Salz, 6 Essl. Zucker, alles zusammen aufkochen lassen. Ueber die Zucchini im Glas giessen, bis alles bedeckt ist, Glaeser nach Vorschrift einkochen. Ich mache das im Backofen, 180 Grad vorheizen, Fettpfanne 2 cm (ca.) hoch mit heissem Wasser fuellen, Glaeser reinstellen, in Ofen schieben, auf 160 Grad runterdrehen, ca 45 Min. drinlassen, dann ausschalten und 20 Min. im geschlossenen Rohr stehen lassen. Dann rausnehmen und auf einem Tuch, mit Handtuechern zugedeckt, auskuehlen lassen.
Zum Essen gebe ich dann ein bisschen Oel in den Salat. Also uns schmeckt der immer sehr gut.  :P
Zitat
Meine Schwiegertochter maht auch von gekochten Zucchini Salat nach einem Rezept, das sie
aus Brasilien mitgebracht hat.
Ob sie dieses Rezept wohl fuer uns (mich) rausrueckt??? waere toll.   
Liebe Gruesse fuer Dich,
                                    Sigrid