Autor Thema: Bag-In-Box  (Gelesen 13211 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rocoTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
Bag-In-Box
« am: 08.11.09, 21:56 »
Hallo,

mich würde euere Meinung zu der "neuen" Abfülltechnik für Apfelsaft u.ä interessieren!

Füllt ihr euren Saft in bag-in-Box ab, vermarktet ihr den Saft darin, oder herrkömmlich in Flaschen?

Wir haben dieses Jahr 100l in Bag-in-Box abgefüllt, je 10 l,....
die restlichen 900l zum Glück skeptischerweise in Flaschen machen lassen,....
wir trinken aber alles selber, vermarkten unseren Saft nicht im Hofladen (zu wenig)

und wir sind mit dem Karton aufm Tisch auch nicht recht glücklich ::)
alle 2-3 Tage sind die 10 l weg, und ne menge Müll zum verräumen,...
klar Kisten schleppen entfällt,.....

wie ist das bei euch?
LG
roco

Offline Marone

  • Niederbayern
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 665
  • Geschlecht: Männlich
  • You are the wind beneath my wings.
Re: Bag-In-Box
« Antwort #1 am: 08.11.09, 22:23 »
Hallo Roco,

hab auch solche Bag-in-Box mit Apfelsaft im Einsatz.
Ist für mich eine tolle Sache, ......einfach Glas unterhalten, Zapfhahn drücken und wenn das Glas vollgelaufen ist,....trinken.
Abfall ist nicht nennenswert, da man ja nur den Beutel wegschmeißt und die Umverpackung mehrfach verwenden kann. Und falls man diese dann doch mal entsorgen muss, dann einfach in die Papiertonne. Also, für mich kein Problem.
Kosten halten sich auch in Grenzen. Zumindest dann, wenn man vor der Entscheidung steht, kauft man sich Flaschen oder eben diese Bag-in-Box Behälter. Sicher, wenn man genügend Flaschen besitzt......
Aber, Flaschen waschen, lagern, evtl. defekte Deckel erneuern,.....das kostet auch Geld und in erster Linie Zeit.
Wem 10 ltr. Beutel zu groß sind, es gibt auch 5 ltr.
Special moments with someone special.

Offline Lore

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 211
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bag-In-Box
« Antwort #2 am: 09.11.09, 07:32 »

Hallo Roco,

Diese Bag-in-Box finde ich super. Ich lasse unsere Äpfel seit 2 Jahren in einer kleinen Mosterei pressen und in diese Bags füllen. 
Erst letzte Woche ist der Saft vom vorigem Jahr leer geworden. Heuer musste ich Birnen mitpressen lassen (Apfelernte war nicht so toll), in dem Saft schmecken die Birnen vor (obwohl es gar nicht so viele waren), reiner Apfelsaft ist besser. Ich weiß, die Äpfel sind vom eigenen Garten (keine fauligen Äpfel) und 100% Saft.
"Mache Dir klar, was Du wirklich brauchst, um glücklich zu sein. Alles andere lasse los."

Offline winnipooh69

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 459
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bag-In-Box
« Antwort #3 am: 09.11.09, 07:39 »
Frag mal Maja,

die kennt sich am besten mit sowas aus, die vermarkten jede Menge leckeren Apfelsaft so...und ich mache meinen Apfelsaft auch so ein und das klappt super und es ist ja nur das Inlett zum wegschmeissen, die Pappschachteln lege ich zusammen und binde sie immer 10erweise zusammen und stecke sie in Müllsäcke die ich dann wenn sie voll sind vorne zumache...
Auch die Glasflaschen benötigen ihre Pfelege und Du brauchst sehr viel Wsser, hatte übrigens mal durch eine unreine Flasche Apfelsaft eine Botelinusvergiftung und war kurz vor dem Tode gewesen, die Ärzte konnten damals gerade noch mein Leben retten...somit ziehe ich Bigs vor und trinke seither keine Getränke mehr aus dunkelen Flaschen!!!
 ;)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17862
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bag-In-Box
« Antwort #4 am: 09.11.09, 07:58 »
Und auch die Foren-Suche bringt Beiträge zum Thema an den Tag ;)
 
Suchergebnix Bag-in-Box

In Küchenhexerei sind dann auch einige Erfahrungen berichtet.

Es gibt noch freie Betten zum BT-Wochenende im November in Weimar. Meldet Euch bei Dunja, wenn Ihr Interesse habt.

Wir freuen uns auf jeden.

Offline fraenkin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bag-In-Box
« Antwort #5 am: 09.11.09, 07:58 »
Hallo,

auch ich ziehe die Bags vor. Wir haben die dazugehörigen Schachteln gar nicht, Obstschachteln aus dem Supermarkt gehen auch so einigermaßen. Von den Glasflaschen sind im Keller immer einige explodiert, trotz auskochen. Und seit meine Schwägerin einer explodierenden Flasche in ihrer Küche nur durch viel glück entkommen ist, weil sie sich gerade gebückt hat, mag ich die Flaschen gar nicht mehr.

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir lieben.
Wilhelm Busch

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10588
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bag-In-Box
« Antwort #6 am: 09.11.09, 09:10 »
Hallo Roco,
wir arbeiten seit vielen Jahren mit diesem Bag in Box System,
die Umkartons werden jedes Jahr wieder neu verwendet.
Die Box kommt in die Speisekammer und dort kann jeder Saft holen.
Inzwischen kommt der Saft von unseren Beeren direkt aus dem Entsafter in diese Beutel, die es auch in einer 3 Liter Version gibt.
Endlich ist die mühselige Flaschenwascherei zu Ende, mit dem Bag in Box System kann ich auf  relativ kleinem Raum sehr grosse Mengen Saft lagern.
Ich finde dieses System sehr arbeits- und platzsparend. Wir kaufen so gut wie keinen Saft, sondern es kommt aussliesslich unserer zum Einsatz.
Herzl. Grüsse
maria

Offline rocoTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bag-In-Box
« Antwort #7 am: 10.11.09, 22:01 »
Ich danke euch für die Antworten!

Aber irgendwie machen wir wohl was falsch???

Denn wir fühlen uns eben nicht recht wohl damit!
Oder trinken wir zu viel?
Wir trinken nichts anderes wie unseren Apelsaft,...
und da ist das schon ne Füllerei, wenn man pro Mahlzeit 10-15 Gläser füllen muss, da der 10l Karton nicht aufm Tisch platz hat.
Sondern grad nebenan auf der Theke- aber dennoch muss man aufstehen, oder den davor Sitzenden plagen!
Dann ist das Ding eben alle 2-3 Tage leer, und die letzen Gläser rauszuholen ist schon bisschen ne Kniffelei,...

Unsere Lohnmolkerei gibt das Abfüllen in Bag-in-Box aber 8ct/l billiger, als in Flaschen.
Weil ihnen das Flaschenwaschen entfällt!

Dennoch- wir haben nur 10% unseres Saftes in Bag-In-Box gemacht, den Rest in Flaschen-
mal schaun wie das Verhältnis nächstes  Jahr wird  ::)

@Martina: Ich hab zuvor die Suchfunktion genutzt- aber wohl irgendwie falsch- denn es kamen keine Ergebnisse *sorry*
LG
roco

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10588
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bag-In-Box
« Antwort #8 am: 10.11.09, 22:05 »
Hallo roco,
trinkt ihr den Saft pur? Wir verdünnen ihn ziemlich, da reicht ein 1o Liter Beutel schon eine Weile.
Hab es mal ausprobiert, nach ein paar Monaten war der Saft immer noch gut.
Herzl. Grüsse
maria

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3834
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Bag-In-Box
« Antwort #9 am: 10.11.09, 22:17 »
ich habe heute zum erstenmal den apfelsaft in diesen bags in der mosterei abgeholt -

bis jetzt hatten wir 25 l flaschen - die waren nun zu gross - noch 2 - 3 personen ....
im letzten frühjahr haben wir immer einen teil des inhalts weggeschüttet -

nun haben wir uns auch mit unserer mosterei abgesprochen - preis ist etwa dasselbe wie in 1 l flaschen - aber die flaschen sind doch einiges schwerer -

wir lagern unsere box im keller und füllen den most in 1,5 l mineralwasser flaschen so können wir ihn auch in den kühlschrank stellen, ich kann den apfelsaft nur ganz kalt trinken - und mein mann verdünnt ihn ziemlich mit wasser.....


vor jahren hatten wir mal einige bags mit traubensaft und waren total zufrieden damit

liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Bag-In-Box
« Antwort #10 am: 10.11.09, 22:31 »
Also wir vermarkten unseren gesamten Apfelsaft in Bag in Box.
Grundsätzlich ist es besser als mit Flaschen zu hantieren. Wenn man eine Flasche Saft öffnet und nicht leer trinkt hat man am andern Tag schon Fäden im Saft schwimmen. Bei der Abfüllung in Beutel ist es schon super dass beim Zapfen des Saftes keine Luft in den Behälter kommt und so ist das verderben von Apfelsaft ausgeschlossen.

Wir haben im vergangenen Jahr 30 hl abgefüllt mit unserer Pasteurisieranlage.
Allerdings nicht alles für uns auch einige NAchbarn und Freunde und Bekannte wollten Ihren Saft so verpackt haben. MAn braucht nur den Beutel immer neu und die Umverpackung kann wieder verwendet werden so sie nicht verschmutzt ist. Also uns macht es nichts aus wenn man oft zapfen muss, das übernimmt dann eben der der gerade günstig an der Durchreiche sitzt. Das ist doch kein Problem. Der Saft steht auf der Durchreiche und ist für jeden den ganzen Tag verfügbar. Wer ihn unverdünnt trinken will, kann das genau so, wie eben auch verdünnt mit Mineralwasser.
Jeder wie er will. Wir brauchen mindestens einen 5l Beutel am Tag. Wenn Gäste im Haus sind noch mehr.
In diesem Jahr hatten wir nicht genug Äpfel um unseren eigenen Bedarf an Saft zu decken. Gott sei Dank hatte Katharina noch welche. Die Mischung ist super gelungen. Wir haben ausserdem auch Saftmischung Apfel-Hollunder gemacht. Super kann ich nur sagen.

Die Beutel werden bis zum letzten Tropfen verwendet. Endlich Schluß mit der Schlepperei und Reinigung von Flaschen.
Ich bin begeister von diesem System




Offline rocoTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bag-In-Box
« Antwort #11 am: 11.11.09, 08:27 »
Hallo roco,
trinkt ihr den Saft pur? Wir verdünnen ihn ziemlich, da reicht ein 1o Liter Beutel schon eine Weile.
Hab es mal ausprobiert, nach ein paar Monaten war der Saft immer noch gut.
Herzl. Grüsse
maria
Maria,

wir verdünnen ihn auch mit ung. 1/3 Wasser,...
aber irgendwie scheinen wir recht " zu saufen"
denn bisher haben uns unsere 1000l fast durchs Jahr gereicht.
Aber nun trinkt Junior (2) noch mehr wie wir,..... da wird wohl im Frühsommer schon ebbe sein :(

Anscheindend halten diese Bags mind. 6 Wochen, wenn sie angebrochen sind,..
aber das spielt bei unserem Verbrauch eh keine Rolle!

LG
roco

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10588
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bag-In-Box
« Antwort #12 am: 11.11.09, 08:55 »
Hallo Roco,
wenn er euch so schmeckt, dann lasst ihn euch doch schmecken.
Und wenn du mit den Flaschen gut zurecht kommst, dann würde ich mir keinen Kopf wegen der Beutel machen.
Wir haben wenig Lagerplatz, da sind die Boxen sehr praktisch.
Ich verwende den Saft im Winter mit Holunder zu Punsch und im Sommer mit Zitronenverbene zum Eistee.
Apfelsaft für Süssmostschaumcremes und allem möglichen.
Ich hab mich erst mit den Bag in Box Beuteln für Apfelsaft so richtig begeistern können und jedes Jahr Apfelbäume gepflanzt. ;D
Durch die Möglichkeit, den Saft pressen zu lassen - ist diese viele Arbeit mit der kleinen Saftpresse am Hof, die Schnitzelmaschine, die nie richtig ging- von einer lästigen Arbeit zu einer arbeitssparenden Methode geworden.
Herzliche Grüsse
maria


Offline Klecksi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
Re: Bag-In-Box
« Antwort #13 am: 11.11.09, 11:21 »
wir  haben unsern apfelsaft im 30 bezw.60 l fässern   ich geb para dazu und fertig .... am fass ist ein hahn und wir gehen mit einem krug und füllen auf   fertig ..........mir ist das erhitzen zu aufwendig  schmeckt lecker und hält mindestens 1 jahr   lg hanni
Grias aus Niederbayern

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3834
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Bag-In-Box
« Antwort #14 am: 11.11.09, 17:17 »
Hallo roco,
trinkt ihr den Saft pur? Wir verdünnen ihn ziemlich, da reicht ein 1o Liter Beutel schon eine Weile.
Hab es mal ausprobiert, nach ein paar Monaten war der Saft immer noch gut.
Herzl. Grüsse
maria
Maria,

wir verdünnen ihn auch mit ung. 1/3 Wasser,...
aber irgendwie scheinen wir recht " zu saufen"
denn bisher haben uns unsere 1000l fast durchs Jahr gereicht.
Aber nun trinkt Junior (2) noch mehr wie wir,..... da wird wohl im Frühsommer schon ebbe sein :(

Anscheindend halten diese Bags mind. 6 Wochen, wenn sie angebrochen sind,..
aber das spielt bei unserem Verbrauch eh keine Rolle!



hallo roco,
wenn ihr so viel sau.... - gibt es bei euch keine 25 l glasflaschen - und da ihr es abfüllen lässt - könnt ihr mal in der mosterei nachfragen ob sie so flaschen evt. occ. haben -
ich weiss noch nicht ob junior unsere mal braucht, sonst könnte ich dir auch einige anbieten ....

im moment stehen sie leer im keller -
ich weiss in der anschaffung sind sie teuer, aber wir haben flaschen z.t. schon jahrzehnte (und ein teil ist noch von meinen eltern und se) - das holzgestell drumherum kann am boden manchmal faulen, aber nur wenn die flaschen direkt auf dem boden stehen...
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz