Autor Thema: Friedensnobelpreis  (Gelesen 3283 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4420
  • Geschlecht: Weiblich
Friedensnobelpreis
« am: 09.10.09, 20:06 »
Wie sehr ihr denn die heutige Meldung..............dass Obama den Nobelpreis für Frieden bekommt.


Normalerweise bekommt man den Nobelpreis doch für irgendwas, was man schon geleistet hat.......... ???


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,654242,00.html


nun Guantanamo.............gibt s noch

Krieg in Afganistan usw.............läuft weiter

und all die anderen Brennpunkte...............also ich weiß net
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #1 am: 10.10.09, 09:41 »
Hallo Fanni,

als ich die Meldung gestern gehört habe, habe ich auch erstmal gestutzt und dann hab ich gelacht und mich herzlich über diesen Genie-Streich des Komittess gefreut! Man wirft dem "weißen Ritter" USA einen Fehdehandschuh hin und diese WERDEN ihn aufheben!

Super! Welche "Hausaufgabe" für die USA! Die mächtigste Nation der Welt mit den hohen Zielen ihres Präsidenten - kann damit ja gar nicht mehr zurück!

Die Erwartungshaltung, die ob der Ankündigungen von Obama geschaffen worden ist - wird nun festgezurrt, die ganze Welt wird in den nächsten Jahren darauf blicken, ob sich die Nation gegen ihre Militärs etc. durchsetzt und um nicht einen

"blamierten US-Präsidenten-Preisträger" zu haben. Ablehnen - als Amerikaner in "Bescheidenheit" a la Ranitzkie wie gestern im Radio vorgeschlagen  - kann er und wird er nicht. Bescheidenheit ist keine Eigenschaft, die ein US-Politiker haben darf *gg*

Die Bewegungen die er angekündigt hat und nun Mühe hat sie gegen den Unwillen mancher durchzusetzen - muss er durchziehen und die ihm hier das Leben schwermachen wollten (Guntanamo) - können doch jetzt nicht das here und weltweit anerkannte Bestreben ihres Nobelpreisträgers abwürgen! Manchen war ja inzwischen Obama mit seinen Zielen "zu radikal" die "Beliebtheitsscala" fiel - nun hat er Kennedy überrundet....

Die USA war lange stärkste Kriegsmacht - nun bekommen sie ausgerechnet fürs 21 Jhrd. den Auftrag "Friedensmacht". Fordert man nicht immer Weltfrieden? Wer als die größte Nation, der mächtigste Mann hält den Schlüssel dafür in der Hand?

Ich freu mich auf die nächsten Monate und die Aussenpolitik der USA! Yes we can! Then do it - sagt der Frangge!

Gruß Mirjam
« Letzte Änderung: 10.10.09, 10:28 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2387
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #2 am: 10.10.09, 10:18 »
Hallo Mirjam,

SO hab ich das noch gar nicht gesehen. Das ist natürlich ein gutes Argument den Friedensnobelpreis Obama zu geben. Zuerst hab ich das blödsinnig  gefunden...
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4420
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #3 am: 10.10.09, 10:36 »
Da sieht man es wieder..........die Franken , die reden nicht nur schneller die denken auch schneller.........ich bin erst heute nacht drauf gekommen ;)
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #4 am: 10.10.09, 10:39 »
ja und was lernen wir daraus?

Die EU und Deutschland sollten gezielt einen prominenten, entschlusskräftigen und verbandsneutralen Vermittler in der Milchpolitik benennen - die Landwirte sind ja nicht in der Lage sich hier zu entscheiden...  :-X
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6468
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #5 am: 10.10.09, 15:15 »
Hallo

Die Begründung des Nobelkomitees

Der Vorsitzende des Osloer Nobelkomitees, Thorbjörn Jagland,
hat die Vergabe des Friedensnobelpreises an US-Präsident Barack Obama am Freitag wie folgt begründet:

"Barack Obama erhält den Friedensnobelpreis für seinen außergewöhnlichen Einsatz
zur Stärkung der internationalen Diplomatie und der Zusammenarbeit zwischen den Völkern.
Das Komitee hat besonderes Gewicht auf seine Vision und seinen Einsatz für eine Welt ohne Atomwaffen gelegt.
Obama hat als Präsident ein neues Klima in der internationalen Politik geschaffen.
Multilaterale Diplomatie steht wieder im Mittelpunkt, mit besonderem Gewicht auf der Rolle,
die die Vereinten Nationen und andere internationale Organisationen spielen.
Dialog und Verhandlungen sind hier die bevorzugten Mittel,
um auch die schwierigsten internationalen Konflikte zu lösen.

Die Vision einer atomwaffenfreien Welt hat auf kraftvolle Weise
Verhandlungen um Abrüstung und Rüstungskontrolle neu belebt.
Durch Obamas Initiativen spielen die USA jetzt eine konstruktivere Rolle
zur Bewältigung der enormen Klima-Herausforderungen, mit denen die Welt konfrontiert ist.


Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #6 am: 10.10.09, 15:45 »
...oder die sehen was - was wir soooo weit weg sehen:

Die Nähe zum nächsten Atomkrieg durch die Aufrüstung im nahen Osten und hoffen mit dieser Kehrtwende in der amerikanischen Politik - schlimmeres zu verhindern...?  :-[ :-X
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 964
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #7 am: 22.06.13, 13:53 »
Den Satz "das Internet Neuland" ist, finde ich überdacht eigentlich richtig. Im Internetland tummelt sich eigentlich eine Menschengruppe auc
der ganzen Welt (nach dem Motto: we are the world). Im Internetland werde ich auf jeden Fall meinen Schwiegervater nicht treffen.
Gott sei Dank. Ein Ort des Friedens, wenn man seine Meinung nicht laut sagen darf. :'(
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #8 am: 22.06.13, 16:38 »
Den Satz "das Internet Neuland" ist, finde ich überdacht eigentlich richtig. Im Internetland tummelt sich eigentlich eine Menschengruppe auc
der ganzen Welt (nach dem Motto: we are the world). Im Internetland werde ich auf jeden Fall meinen Schwiegervater nicht treffen.
Gott sei Dank. Ein Ort des Friedens, wenn man seine Meinung nicht laut sagen darf. :'(

 8)????? 8)????? 8)

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #9 am: 22.06.13, 17:40 »
Hopfi,
Aus deinen Postings wird man fast nie schlau.
Was willst du uns sagen? Vor allem zu dem Thema" Friedensnobelpreis"... Was hat das damit zu tun?

Vielleicht ist dein Sv ja doch im Internet. Weiß man's?
Liebe Grüße

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 960
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #10 am: 09.10.20, 13:46 »

Der Friedensnobelpreis 2020 geht an das UNO-Welternährungsprogramm (WFP).

Zitat
Die Organisation erklärte, dass die Auszeichnung eine „starke Erinnerung“ daran sei, dass Frieden und der Kampf gegen Hunger „Hand in Hand gehen“.
Quelle: ORF

Das finde ich auch und freue mich über die Auszeichnung !   :D
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5842
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #11 am: 09.10.20, 16:13 »
Ja, das habe ich mir heute auch gedacht
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6962
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Friedensnobelpreis
« Antwort #12 am: 10.10.20, 19:45 »
ich finde es auch eine gute Wahl, vor allem vor dem Hintergrund, dass die USA ihre Zahlungen einstellen wollen.