Autor Thema: Spätzle  (Gelesen 36269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CaddyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 680
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Spätzle
« am: 30.09.09, 12:01 »
Hallo zusammen, Spätzle mit den verschiedenen Zubereitungen, ob als Hauptgericht oder Beilage gehört
zu meinen Favoriten. Was habt ihr für Rezepte für die Spätzle? Mit welchem Spätzlegerät - Hobel , Presse,
Teller oder schabt ihr die Spätzle richtig handgemacht schwäbisch vom Holzbrett?
Mein Rezept: 500 gr Mehl, 8 Eier, 3 - 4 Eßl. Magerquark, 1/2 TL Salz und Wasser nach Bedarf.
Welchen Käse verwendet ihr für Käsespätzle? Mit Emmentaler alleine finde ich die Käsespätzle etwas langweilig.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1166
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spätzle
« Antwort #1 am: 30.09.09, 13:07 »
Hallo Imke!

Ich nehm für Käsespätzle immer Emmentaler und Romadur. Da sich der Romadur aber eher schlecht reiben lässt schneide ich ihn in dünne Scheiben, funktioniert wunderbar.
Liebe Grüße Samira

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spätzle
« Antwort #2 am: 30.09.09, 13:11 »
Bei uns heißen Käsespätzle eigentlich "Räuberschmaus" (eigene Erfindung meiner Kinder)
 Da werden etliche Zwiebeln kleingeschnitten und mit vorhandenen Wurstresten oder Speckwürfeln angedünstet. Dann mit Spätzle (vorzugsweise gehobelte weil die kleiner sind) schichtweise in eine gefettete Auflaufform gefüllt. Obendrauf eine dicke Schicht geriebenen Käse (Emmentaler) und im Ofen überbacken, bis die Käseschicht schön goldbraun ist. Dazu gibt es Salat.

LG
Nanne

Offline Stadtkind

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 233
Re: Spätzle
« Antwort #3 am: 30.09.09, 19:41 »
Gaisburger Marsch (Eintopf mit Rindfleisch, Gemüse, Spätzle)
Kässpätzle
Braten jeder Art
Rouladen
Leberspätzle mit Ei drüber und grünem Salat
Linsen mit Spätzle

Offline Stadtkind

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 233
Re: Spätzle
« Antwort #4 am: 30.09.09, 20:11 »
Linsen mit Spätzle ist dasselbe wie Linseneintopf, nur eben keine Kartoffeln in den Linsen, sondern nur eine Mehlschwitze, ein Lorbeerblatt, eine angeschwitze Zwiebel, eine Karotte und einen Schuss Essig und separat dazu die Spätzle. Und wer will Rauchfleisch oder Wiener in den Linsen.


Offline CaddyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 680
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Spätzle
« Antwort #5 am: 03.10.09, 11:19 »
Zu Käsespätzle passt Endiviensalat sehr gut.

Welche Beilage gibt es bei euch zu Käsespätzle ?
Endiviensalt und Radicchio, gibts oft zu Käsespätzle bei uns, auch Gelbe-Rübenrohkost,
rote Rüben, Sauerkraut, Blaukrautsalat, bayrisch Kraut, eigentlich alles aus dem Garten nach
Jahreszeit, außer Kartoffeln - da wüßte ich nicht wie als Beilage.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Spätzle
« Antwort #6 am: 18.12.10, 10:00 »
Ich hab mir einen Spätzleprofi gegönnt, das ist so eine Art Lochsieb wo man den Teig durchdrücken kann.

Nun meine Frage, kann ich die Spätzel dann auch einfrieren? Frisch machen ist ja doch eine ziemliche Sauerei, wenn man größere Mengen machen muss/möchte und man braucht Platz, den ich an Weihnachten nicht am Herd habe, wenn ich Menü kochen und die Spätzle als Beilage reichen möchte.

Dann lieber heute oder morgen in Ruhe eine größere Menge machen und am 2. Feiertag in der Pfanne aufbraten.

Schön war es mit Euch in Weimar.
Nun schreiben wir uns wieder, denn das Forum ist keine Zeitung, sondern lebt von den geschriebenen Beiträgen aller.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1751
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Spätzle
« Antwort #7 am: 18.12.10, 10:12 »
Aber ja, Martina !
Wenn ich ans Machen komme,  muss es auch aus den von dir genannten Gründen immer eine größere Menge sein - und der absichtlich erzeugte Rest kommt in die Gefriertruhe.

Guten Appetit !

Margret

Offline Trudi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 465
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Spätzle
« Antwort #8 am: 18.12.10, 10:16 »
    Ja,ganz sicher kann man Spätzli oder Knöpfli einfrieren.
  Ich mache immer von einem Kilo Mehl und 10 Eier einenSpätzliteig.Mache alle auf
  einmal.Schon wegen derUnordnung wegen.Meistens gebe ich eine Portion ins
  siedende Wasser.Oder ich brate sie einfach an.Und das gibt ja dann fast nichts mehr
  zu tun.

         Trudi

Christel Nolte

  • Gast
Re: Spätzle
« Antwort #9 am: 18.12.10, 10:46 »
Dann stell doch mal einen der Knaben als Fotoreporer an und lass uns  an dem Prozedere teilhaben....

so ein Spätzleteil würde mich auch interessieren.

Und falls es zuuu viele werden sollten....meine Adtesse kennst Du ja   duckundwechbinich


Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Schön war es mit Euch in Weimar.
Nun schreiben wir uns wieder, denn das Forum ist keine Zeitung, sondern lebt von den geschriebenen Beiträgen aller.

Christel Nolte

  • Gast
Re: Spätzle
« Antwort #11 am: 18.12.10, 11:02 »
Sieht gut aus, ist günstig (verglichen mit dem Tu..erteil). Jetzt warte ich erstmal Dein Ergebnis ab..

Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spätzle
« Antwort #12 am: 18.12.10, 11:14 »
Hallo Martina,

habe mir jetzt auch während unseres Urlaubs im Allgäu einen Spätzlehobel zugelegt. Die nette Dame hat mir empfohlen, das Teil vorm Benutzen einmal mit Öl abzureiben und nichts würde hängen bleiben.

Viele Grüße!

Christine
Liebe Grüsse von Christine!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Spätzle
« Antwort #13 am: 18.12.10, 11:17 »
Hallo Christine,

das steht auch in der Bedienungsanleitung.
Schön war es mit Euch in Weimar.
Nun schreiben wir uns wieder, denn das Forum ist keine Zeitung, sondern lebt von den geschriebenen Beiträgen aller.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Spätzle
« Antwort #14 am: 18.12.10, 12:51 »
Hallo Christine,

das steht auch in der Bedienungsanleitung.

Korrektur: einfetten steht NICHT in der Bedienungsanleitung, sondern in den Kommentaren, ist aber der ultimative Trick.

In der Bedienungsanleitung steht, man solle das Sieb zwischendurch in kaltes Wasser legen. Dafür braucht man die Fettpfanne und es bringt nix.

Nach dem Einfetten flutschen die Spätzle da nur so durch.

Aber Spätzle sind es gar nicht, sondern Knöpfle, weil kugelig und nicht lang. Egal, das geht mit dem Ding schnell und gut, für eine Teigmenge von 10 Eier auf 1 kg Mehl hab ich nicht mal eine Stunde gebraucht.

Schön war es mit Euch in Weimar.
Nun schreiben wir uns wieder, denn das Forum ist keine Zeitung, sondern lebt von den geschriebenen Beiträgen aller.