Autor Thema: Kiwi  (Gelesen 4740 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

blume

  • Gast
Kiwi
« am: 05.04.09, 15:07 »
Hallo
Wer hat Erfahrung mit Kiwipflanzen im Kübel? ::)

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 666
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kiwi
« Antwort #1 am: 09.04.09, 22:06 »
habe 3 versuche hinter mir - nix geworden.
Einige Straßen weiter gibt es eine ganz üppige , jahrealte Kiwi ... ein Traum !
Gruß Hedwig

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Kiwi
« Antwort #2 am: 10.04.09, 08:58 »
Hallo Blume,

habs vor Jahren auch probiert: NIX geworden :-\
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 680
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Kiwi
« Antwort #3 am: 10.04.09, 10:57 »
haben auch eine Kiwi, schön anzusehen ist sie, Früchte hatte sie noch nie  >:(  es ist schade für den Platz,
den sie einnimmt. Von diesen exotischen Pflanzen im bäuerlichen Nutzgarten habe ich  die Nase voll.
Soll sie wachsen, wo sie herkommt, wenn ich Früchte möchte, dann kaufe ich eben welche im Geschäft.
LG Imke
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 666
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kiwi
« Antwort #4 am: 11.04.09, 16:42 »
haben auch eine Kiwi, schön anzusehen ist sie, Früchte hatte sie noch nie  >:(  es ist schade für den Platz,
den sie einnimmt. Von diesen exotischen Pflanzen im bäuerlichen Nutzgarten habe ich  die Nase voll.
Soll sie wachsen, wo sie herkommt, wenn ich Früchte möchte, dann kaufe ich eben welche im Geschäft.
LG Imke

warten wir halt noch, soll doch in 10 J. Mittelmeerklima hier sein ...
Gruß Hedwig

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2643
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kiwi
« Antwort #5 am: 11.04.09, 23:35 »
Imke ,
hast Du eine männli.u. weibl. Pflanze?
Sonst kann`s nix werden.Ist wie bei den Blumen u. Bienen ;).
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kiwi
« Antwort #6 am: 12.04.09, 09:31 »
Hallo liebe gefrustete Kiwipflanzerinnen,
unsere Kiwi ist eine aus Weihenstephan, hat mich 5 oder 6 Jahre genarrt, weil sie keinen Ertrag hatte, inzwischen werd ich mit ihrem Wachstum fast nicht mehr fertig ;D, wenn die Blütezeit passt, dann ist auch ein Massenertrag zu erwarten, der Geschmack ist besser als der der gekauften.
In einen Kübel würd ich mir nicht trauen, die brauchen unheimlich viel Wurzelraum.
Unsere grossfruchtige Kiwi ist mit männl. und weibl. Anteil gleich im Topf zusammen gewesen, sie hat diesen harten Winter problemlos überstanden.
@Imke, es kann passieren, dass im Winter eine (männl. oder weiblich) erfriert und dann wuchert der Überlebende Kiwiteil ohne Ende, aber trägt keine Früchte.
Man sieht es an den Blüten, sie müssen verschiedene Blüten haben.
Ich hab mir noch ein paar Plätze ausgesucht, wo ich noch so Exoten pflanzen könnte- bis jetzt sind sie recht zutraulich bei uns geworden.
Selbst die Sharonfrucht hat es geschafft- da bin ich mehr als froh und die anderen Exoten treiben auch aus.
Wenn sie diesen Winter überleben- dann haben sie gute Chancen.
Ich hab letztes Jahr eine ganz besondere Form von Kiwiplantage gesehen- die sind als Schlinger an Bäumen hochgewachsen- meine Sorge gilt hier eher den Bäumen, ob sie nicht von den Kiwis erdrückt werden.
Ich bin immer noch auf der Suche, wie ich das Wachstum dieser Pflanze so bändigen kann, dass ich nicht dauernd an ihr herumschnipseln muss.
Bin gespannt, ob die verschiedenen Schlingerpflanzen aus dem asiatischen Raum ein wenig gemässigter im Wachstum werden.
Herzl. Grüsse
maria

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kiwi
« Antwort #7 am: 12.04.09, 10:16 »
Mein Onkel hat die Kiwi an der Hausmauer hochwachsen( eine männliche und eine weibliche)
Mittlerweile geht sie bis über`s Dach.
Der erntet jedes Jahr Eimerweise!
Liebe Grüße

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kiwi
« Antwort #8 am: 30.04.12, 09:07 »
Nach vielen Jahren wuchern hat unsere Weiki es geschafft, den stützenden Bogen klein zu kriegen, wir haben sie total zurückgeschnitten und ein sehr stabiles Rankgerüst aufgebaut.
So jetzt steh ich vor der Pflanze und weiß nicht recht, was ich machen soll, damit diese Pflanze in einer gesitteten Form bleibt und vor allem, was ist männlich und was ist weiblich.
Hab zwar noch eine Weiki, sie hat auch männl. und weibl. in einem Stock zusammengepflanzt- sie ist aber noch so jugendlich, dass ich nicht recht viel Unterschied erkennen kann.
Vielleicht kann mir jemand von Euch weiterhelfen.
Herzl. Grüsse
maria

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4488
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Kiwi
« Antwort #9 am: 06.05.12, 18:56 »
Hatte mir bei Gärtner Pötschke eine Kiwi bestellt.Viel LAub ist dran gewachsen und sie ist schön geklettert, Aber Blüten oder Früchte hab ich keine gesehen. Warum?

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 410
  • in memoriam
Re: Kiwi
« Antwort #10 am: 06.05.12, 19:36 »
Maja ,

weil du immer eine männliche und zwei weibliche zusammen pflanzen mußt.

Grüße Anni

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4488
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Kiwi
« Antwort #11 am: 07.05.12, 00:04 »
Hätten die vielleicht auch mal angeben sollen bei GP

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kiwi
« Antwort #12 am: 07.05.12, 06:19 »
Hallo Maja,
es kann sein, dass beide Sorten bereits in einem Topf zusammengepflanzt sind, bei der Weiki, die ich in der Baumschule gekauft hab, war es zumindest so, es gibt auch eine Sorte Kiwi- die Jenny, bei der beschrieben ist, dass sie selbstfruchtend sein soll,----- aber es steht auch dabei, dass eine 2. Befruchtersorte den Ertrag erhöhen soll. Kennt jemand von euch diese Sorte, bzw. hat sie im Garten wachsend?
Was mir auffällt, bei wenigen Pflanzen find ich soviele widerspüchliche Aussagen zum Schnitt und zur Pflege wie zu den Kiwis.
Ich werd die nächste Zeit in unserer Baumschule vorbeischauen und mir fachliche Tips für den fachgerechten Schnitt holen, möchte nicht nochmals so eine verschlingende Pflanze haben, die mir den schönen neuen Türbogen verschlingt und zermatscht. :-[
Herzl. Grüsse
maria

Offline MeLissa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kiwi
« Antwort #13 am: 21.08.19, 08:48 »
Hey,
wollte mich mal nach einem Update zu euren Kiwis erkundigen?

Ich will nächstes Jahr evtl. auch eine pflanzen.
Wohin? Volle Sonne mit Rankhilfe? oder muss es unbedingt an der Wand sein? Südwände sind bei uns mangelware...

Sonstige Tipps sind natürllich willkommen um möglichst schnellen Ernteerfolg zu haben! :-)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1465
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kiwi
« Antwort #14 am: 21.08.19, 11:18 »
süich habe meine Kiwi letztes Jahr an eine Holzwand mit Südausrichtung gepflanzt.
Die ist das ganze Jahr warum auch immer vor sich hingekümmert. Jetzt hat sie endlich angefangen
raufzuschlingen. Mal sehen, Kiwi ist natürlich keine dran. Ich kann also nichts positives vermelden