Autor Thema: Hühner  (Gelesen 38400 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1453
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #150 am: 11.08.20, 10:19 »
ne die Tierärzte haben da wirklich keinen Bock drauf und ich kanns verstehen.
auch dass der Tierarzt keine Lust drauf hat dabei zu stehen, wie man das ins Wasser mischt.



Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3836
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Hühner
« Antwort #151 am: 11.08.20, 17:49 »
Landwirte mit Tierhaltung haben ja einen Hoftierarzt. Aber die privaten eher nicht und da kommen schon richtig Kosten auf
den Halter zu. Wenn man für 5 Hennen impfen eben mal schlappe 50 Euro hinlegen soll und das alle 3 Monate ist das
wohl nicht mehr rentabel.

Wenn ich den Impfstoff bei meinem TA hol, dann sind da immer auch private Hühnerhalter, die den genau so dort bekommen. Da wird die Anzahl der Hühner genannt und dann bekommt der das. Die zahlen dann sofort, wir bekommens auf die Rechnung.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1020
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hühner
« Antwort #152 am: 11.08.20, 18:20 »
So jetzt geb ich auch noch meinen Senf dazu.

Im Amtsblatt steht der Termin, wann und wo die Hühnerhalter ihre Impfdosis, auf ihren Bestand abgemessen, abholen können. Keine Ahnung was das kostet.

Wir haben 600 Hühner und ich mache einen Termin mit dem Geflügeltierarzt zur Bestandskontrolle mit Impfung. Ich bekomme auch eine Impfdosis für 1000 Hühner. Nach Anweisung des Tierarztes wird die Menge in Wasser gelöst und auf die 2 Ställe aufgeteilt. Der Impfstoff kostet nur 7 €. Da unsere Hennen alle nadelgeimpft sind, reicht die Nachimpfung über das Wasser nach 12 Monaten.   
Liebe Grüsse

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1453
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #153 am: 11.08.20, 19:57 »
Vor einiger Zeit gab es eine Änderung im Impfgesetz.
Daher dürfen jetzt auch Hobbyhalter den Impfstoff vom Tierarzt beziehen und nach Anleitung ins Wasser geben.

Gekaufte Hühner sind in der Regel Nadelgeimpft und das hält ein Jahr vor.
Wenn man danach die Impfung über Wasser oder Aerosol macht muss man dies  mind. alle 3 Monate wiederholen.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6985
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hühner
« Antwort #154 am: 12.08.20, 11:15 »
Anderes Thema

Ich hatte dieser Tage Gespräch mit Hühnerhalter (vermarkten alles selbst).
Dort ist es ja üblich dass die Hühner nach einer Legeperiode abgegeben werden.
Liest man auch öfters dass die günstig zu haben sind. sie legen ja noch weiter.

Ich (und auch andere) haben ja das Problem mit dem schlachten.
Er meinte, das Problem haben inzwischen auch viele die jetzt so Hühnermobil betreiben mit einigen hundert Hühnern..
Eierabsatz floriert, aber keiner will die Hühner, früher gab es Schlächtereien die die Hühner holten und dann vermarkteten.
Die haben fast alle aufgehört wegen erhöhter Auflagen und auch weil es keinen Absatz gibt.
« Letzte Änderung: 12.08.20, 11:46 von frankenpower41 »

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5201
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Hühner
« Antwort #155 am: 12.08.20, 11:27 »
Bei uns in der Nähe gibt es auch einen Jungbauern mit 2 Hühnermobilen und insgesamt ca. 550 Hühner, bin gespannt wie er die Hühner im nächsten Jahr vermarktet.
Die Eier gehen weg wie warme Semmeln, aber das mit den Hühnern auch so ist?

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2386
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #156 am: 12.08.20, 11:29 »
Bei uns in der Nähe gibt es auch einen Jungbauern mit 2 Hühnermobilen und insgesamt ca. 550 Hühner, bin gespannt wie er die Hühner im nächsten Jahr vermarktet.
Die Eier gehen weg wie warme Semmeln, aber das mit den Hühnern auch so ist?

Würde ich versuchen als Suppenhühner zu vermarkten oder gleich Geflügelfond in den Automaten einstellen.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3338
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Hühner
« Antwort #157 am: 12.08.20, 11:49 »
Na ja das vermarkten ist das eine Problem, die Viecher müssen ja auch geschlachtet werden. Und die Kundschaft möchte die küchenfertig, ohne irgendwelche Federkiele oder ähnliches. Bei uns in der Nähe ist ein Biogeflügelhof, der macht auch Lohnschlachtung in kleineren Partien. Denn ganz ehrlich 500 Hühner nimmt ein regulärer Geflügelschlachthof kaum, kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. Aber so ein Suppenhuhn würde ich auch gerne mal wieder verarbeiten, aber nur eines und nicht schlachten (diese Sauerei!)
LG
Tina

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1020
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hühner
« Antwort #158 am: 12.08.20, 11:50 »
Viele Mobilstallbesitzer vermarkten die Hühner als Suppenhühner und lassen sie teilweise zu Hühnerbrühe oder Hühnerbolognese verarbeiten. Problem ist eher das Schlachten, da die Hühner in einem EU-zugelassenen Schlachthof geschlachtet sein müssen, wenn sie verarbeitet werden oder an die Gastronomie vermarktet werden.

Grosse Hühnerhändler haben kein Interesse 200 Hühner aus einem Mobilstall abzuholen. Die Touren sind lange im Voraus geplant und man kann froh sein, wenn man nicht noch bezahlen muss, wenn sie dann doch noch  etwas Platz hätten für einige Kisten.

Unsere Hühner haben wir einmal mobil schlachten lassen, was mir sehr gut gefallen hat, aber die Anfahrt über 400 km für 200 Hühner ist nicht wirtschaftlich und es gibt keine EU-Zertifizierung. Das letzte Mal haben wir in einem der seltenen EU-Geflügelschlachthöfen (Familienbetrieb mit Lohnschlachtung) in der Nähe (75 km entfernt) schlachten lassen, weil wir die Schlachthennen verarbeiten lassen wollten. Aber sie sind bis auf einige Rippengestelle alle so weg gegangen. Frisch oder eingefroren. Die Füchse haben uns immer kräftig unterstützt, dass die Hühnerzahl beim Ausstallen deutlich unter der beim Einstallen lag.


Liebe Grüsse