Autor Thema: festliche Menüvorschläge  (Gelesen 52898 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 162
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re:Festessen für Kommunion
« Antwort #15 am: 10.03.04, 19:24 »
Ein Hallo an die tollen Köchinnen!

Hab mit Begeisterung eure Menüvorschläge gelesen.
Ich stimm euch bei, soviel wie möglich am Vortag vorzubereiten.
Was bin ich froh, daß ich einen großen Holzherd in der Küche stehen hab. Da drauf hat eine Menge Platz. Dazu noch E-Herd und Mikrowelle. So komm ich immer gut durch.

LG Maria

Offline Anita2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer, wenn nicht du, und wann, wenn nicht jetzt
Re:Festessen für Kommunion
« Antwort #16 am: 07.04.04, 09:26 »
Wenn es nicht zuviele Personen sind, mache ich auch gerne Filet in Blätterteig, das läßt sich auch gut vorbereiten und backt dann alleine im Ofen.
Die Suppeneinlagen mache ich schon früher und friere ein und taue sie dann in der Brühe auf.
Als Beilage evtl. Kroketten, gefroren , und dann in die Friteuese, oder gemischten Reissalat, auch gut am Vortag zuzubereiten, Spätzle mache ich auch am Vortag und erwärme dann in der Pfanne mit Butter.
Soße wird auch einen Tag vorher hergestellt, dann noch erwärmt und evtl. Pilze dazugegeben.
Als Nachspeise geht auch gut Bayerische Creme oder Panna Cotta, am Vortag hergestellt und dann mit dem Eßlöffel Nocken auf Teller anrichten, mit Fruchtsoße garnieren.Lg Anita

Offline Fine

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Re:Festessen für Kommunion
« Antwort #17 am: 26.04.04, 20:40 »
Wollte Euch nur kurz mitteilen, dass ich gestern auf
der  Kommunion gekocht habe.

Hat richtig toll geklappt.
Habe Samstag   sehr viel vorbereitet und Sonntag den Rest  frisch zubereitet.
Wären die Feste nur nicht immer Sonntags würde ich es öfters machen.
Bin auch gestern wieder mehrmals gefragt worden.
Aber Sonntags ist der einzigste Tag wo die Kinder alle hier sind und Norbert u. ich fast immer was unternehmen. (Fahrrad fahren, spazieren gehen...)


Martina--mit dem Blumenkohl im Einkocher habe ich noch nie gute Erfahrung gemacht.
Er ist immer schnell zu gar.

Gestern  war der Blumenkohl und Brokkoli optimal.

Habe ihn erst während des Suppe ausgebens schnell ins kochende Wasser getan u. war prima
(Blumenkohl in große Röschen erteilt)

Fine
« Letzte Änderung: 26.04.04, 20:45 von Fine »
Bis bald
                 Fine

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1473
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Festessen für Kommunion
« Antwort #18 am: 26.04.04, 22:31 »
Hallo Fine,
anschließend ist man so richtig stolz auf sich, nicht wahr?
Freut mich für dich,das alles gut gelaufen ist.

Meine nächste Kommunion ist am kommenden Wochenende. Dann nur noch unsere eigene Konfirmation.

Du hast Recht. Eigentlich hätte man Wochenende und trotzdem schuftet man ohne Ende. Gut das Kommunionen nur in einen Zeitraum von ungefähr 6 Wochen fallen. Die Zeit muss meine Familie aushalten. Die anderen Termine sind nur sporadisch.

bis dann mal
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3999
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Festessen für Kommunion
« Antwort #19 am: 01.05.06, 09:42 »
Bin erstaunt dass noch so viele Familien ihre Feste zu Hause feiern. HHIer  bei uns ist das nicht mehr so. Ich bin früher auch oft gefragt worden um feste zu Hause zu bekochen und es hat mir immer viel Spass gemacht. Am nächsten Tag dann das Reste essen war noch mal eine schöne Gelegenheit um alles Revue passieren zu lassen. Hatte auch immer eine gute Beiköchin.Jetzt habe ich Gäste zu Hause und komme nicht mehr dazu für Feste zu kochen.
Finde ich sehr schade.

Kuhflüsterin

  • Gast
Ideen für Taufessen???
« Antwort #20 am: 27.08.06, 17:07 »
Hallo!
Unser Johann soll am 17.9. getauft werden! Ich habe 14 Erwachsene und 8 Kinder (2-10) zu bekochen.
Ich hatte an irgendein Fleisch  gedacht ( Kasslerbraten, Filet in Blätterteig etc.???)- brauche aber noch ein konkretes rezept!) und als Beilagen Kartoffelgratin und irgendein Gemüse.
Nachtisch steht schon fest.
Muß man eine Vorspeise reichen oder gehts auch ohne?

ich wäre vor allem dankbar für nette Ideen und Rezepte fürs Fleisch!

Habe 2 Herde und Backöfen und 2 Kühlschränke! Kirche ist schon um 9.00Uhr, so daß danach noch etwas Zeit bleibt. Hilfe werde ich nur am tauftag ein bißchen haben.

Offline Autokamm

  • NRW
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vielen Dank für dieses Forum!
Re: Ideen für Taufessen???
« Antwort #21 am: 27.08.06, 17:58 »
Bei uns beginnen alle Messen erst um 11.30 Uhr. Wenn die Messe dann aus ist - und Taufe und Kommunion usw. dauern ja auch gerne etwas länger als eine Stunde - dann waren wir meist erst gegen 13.oo Uhr zu Hause. Eine Zeit, zu der bei  uns die Oma schon fast verhungert ist,   ;) weil sie wochentags schon vor 12.00 Uhr zu Mittag isst.
Warum ich das erzähle? Das ist der Grund, warum bei uns alle Tauf- oder Kommunionessen erst einmal mit einer klaren Brühe mit ein wenig Einlage beginnen. Die ist im Nu servierfertig und rettet die Älteren erst einmal akut vor dem Verhungern, hebt so die Stimmung und gibt mir immer noch einmal ein wenig Zeit für die letzten Handgriffe in der Küche.

LG
« Letzte Änderung: 27.08.06, 20:26 von Autokamm »
Viele Grüße aus dem Bergischen


Jede Gattin klug und weise kocht des Mannes Lieblingsspeise!

Offline Gelika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 409
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleib wie du bist und ändere dich täglich
Re: Ideen für Taufessen???
« Antwort #22 am: 27.08.06, 19:38 »
Hallo Kuhflüsterin,

ich habe bei unseren Taufen schon mal falsches Filet gemacht.
Vieleicht überlegst du für die Kinder noch was anderes dazu ?
Die mögen ja oft gerne Geflügel. Ganz ehrlich : aus Zeitmangel greife ich da schon mal zu fertigen Chicken Chips.
Hört sich lieblos an, aber die Kinder mochten es immer sehr !!
Die Erwachsenen hatten immer noch ihr Rindfleisch...

Vorher würde ich auch eine nette Rindfleischsuppe, oder was ähnliches in der Richtung anbieten.
Ist jedenfalls gut am Vortag zu kochen.

Schön, daß die Kirche bei Euch so früh ist.

Liebe Grüße, Gelika
Manchmal, bei Gelegenheit,
hier und da und dann und wann
denke ich an eine Zeit,
die ich nicht vergessen kann.

Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ideen für Taufessen???
« Antwort #23 am: 28.08.06, 21:46 »
Hallo,
ich würde auch eine Suppe empfehlen, eben um nicht sofort mit allem anderen fertig sein zu müssen.
Willst du wirklich alles alleine machen ? Ich hatte ja dankenswerterweise meine Schwiegermutter, die sich hauptsächlich um das Essen gekümmert hat. Du hast ja auch noch das Baby.
Bei unseren zwei Erstkommunionfeiern haben wir uns Schnitzel und Pommes (Wunsch der Kinder) fertig von einem nahegelegenen Gasthof geholt, Suppe, Salat und Nachspeise selbst gemacht. Und Kuchen von den Verwandten mitbringen lassen. Du sollst ja selber auch ein wenig Zeit haben für die Kinder und die Gäste.
Liebe Grüße,
Maria

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17879
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Ideen für Taufessen???
« Antwort #24 am: 29.08.06, 07:44 »
 
Vorher würde ich auch eine nette Rindfleischsuppe, oder was ähnliches in der Richtung anbieten.
Ist jedenfalls gut am Vortag zu kochen.

Das würd ich auch vorschlagen, alles was irgendwie vorzubereiten geht, schon am Samstag machen, incl. Tisch eindecken.

Eine Vorspeise vorweg ist immer feierlich, dämmt den ärgsten Hunger und grad die "Alten" stehen drauf 8)

Auch einen Braten würd ich immer schon am Vortag vorbereiten, sprich durchgaren, das nimmt des Streß am eigentlichen Tag. Filet im Blätterteig hört sich gut an. Brätst das Fleisch am Tag vorher und am Sonntag dann das Finale mit dem Blätterteig, dann braucht das ja nicht mehr so lange garen. Das Fleisch läßt sich kalt auch besser einwickeln.

Kartoffelgratin würd ich in dem Fall mit gekochten Kartoffeln machen, das kann man dann auch am Vortag einschichten, schön kräftig gewürzt zieht es noch gut durch.

Dann würd ich aber statt Gemüse auf jeden Fall einen Salat machen. Für die älteren Gäste evtl. etwas grüne Bohnen, die würden farblich und saisonal gut passen. Für die Kinder in jedem Fall ein Blech Pommes oder Kroketten mit einschieben, damit bist Du immer auf der sicheren Seite.

Wir sind bei unseren Taufen immer mittags essen gegangen und haben nur Kaffee und Kuchen zu Hause gemacht, abends dann etwas Salat, Schnittchen  und/oder Suppe für die Leute, die noch was runterbekommen.
Wir sehen uns in Weimar. Ich freue mich auf Euch.

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 565
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ideen für Taufessen???
« Antwort #25 am: 29.08.06, 10:57 »
Hallo Kuhflüsterin,

habe ein Rezept für Rinderfilet im Blätterteig, ich würde nur dabei bedenken, dass du den Blätterteig frisch backen musst.
Vielleicht wäre irgendein Braten, den du schon vorbereiten kannst günstiger.

Ich selber habe dieses Rezept noch nicht ausprobiert, kann also nicht sagen, wie es schmeckt, es hört sich nur lecker an.


Für 6 Personen.

1 kg Rinderfilet
salz, Pfeffer
1 Pck. Blätterteig

Farce:

100 g Kälberhack
30 gewürf. Speck
1 gewürf. Zwiebel
125 g feingehackte Champignons
1 Bund geh. Petersilie
1 eingeweichtes ausgedrücktes Brötchen
1 Ei
1 EL Semmelmehl
Salz, Pfeffer
Paprika, Cheyennepfeffer
1 Eiweiss, 1 Eigelb

Rinderfilet von allen Seiten gut anbräunen, Hitze herunterschalten, Deckel auflegen und das Fleisch 20 min. garen, herausnehmen, salzen, pfeffern und abkühlen lassen.

Speck und Zwiebeln anbraten, Champignons und Petersilie dazugeben und einige Minuten andünsten.
Kalbfleisch mit Brötchen, Ei + Semmelmehl verkneten und die Champignon-Zwiebel-Masse ebenfalls unterkneten, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Cheyennepfeffer kräftig  abschmecken.

Blätterteig zu einem grossen Rechteck ausrollen.
Etwas Teig zum verzeiren beiseite legen.

In die Mitte der Teigplatte 1/4 der Farce streichen, Filet draufsetzen, mit der restlichen Farce bestreichen.
Blätterteig über dem Filet zusammenschlagen, Teigränder mit Eiweiss bestreichen und fest andrücken.

Backblech mit Wasser benetzen.
Blätterteigpacket daraufsetzen, mit restlichem Teig verzieren und mit verquirltem Eigelb bestreichen.

Bei 225 °C im vorgeh. Backofen 40 - 45 min backen, vor dem Aufscheiden mind. 15 min ruhen lassen.


Habe schonmal Schweinefilet im Blätterteig gemacht.
Dazu wird Schweinefilet mit Blattspinat umwickelt und dann von Blätterteig umhüllt, dazu dann eine Pilz-Rahmsosse.
Aber mit Spinat, ist nicht jedermanns Sache.

Möchtest du das Essen am Platz servieren oder in Form eines Büffets aufbauen, denn dann würde sich auch ein Salatbüffet mit verschiedenen Sossen anbieten, es lässt sich vorher schon kleinschneiden und in Plastikdosen im Kühlschrank frisch halten.


Rindfleischbrühe mit Einlage wäre  bei uns ein obligatorisches Muss und zusätzlich bei feierlichen Anlässen ganz klassisch eine Fischplatte (Forelle, Lachs, Heilbutt, Krabbencocktail) mit Baguette + Butter als Vorspeise.


Gruss

Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 677
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ideen für Taufessen???
« Antwort #26 am: 30.08.06, 14:31 »
Hallo Petra2, die Fischplatte als 2. Vorspeise hört sich lecker an. Habe ich auch schon mal irgenwo genossen. Wo nimmst du den gegarten Fisch her, selbst zubereiten oder fertige Platte kaufen? Wir wohnen hier am A... der Welt und ich mußte ziemlich weit fahren, um so etwas zu beschaffen, gegart meine ich.


Es geht hier zwar um die Tauffeste, aber es gibt ja zum Glück noch andere Anlässe so was leckeres zu servieren.


Irmgard
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 677
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ideen für Taufessen???
« Antwort #27 am: 30.08.06, 22:23 »
Hallo Petra, das ist ja fast um die Ecke. Bei uns leider ziemlich weit wech, etwa 45km :'(
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

schoo

  • Gast
Re: Festessen für Kommunion
« Antwort #28 am: 10.11.06, 18:01 »
Mit großem Interesse habe ich Eure Beiträge verfolgt.

Bei mir steht demnächst eine Zwillingstaufe mit ca. 25 Personen an; mir wäre es lieber, daheim zu feiern, weil die Kinder dann in gewohnter Umgebung wären und in der Wirtschaft ist es dann auch blöd zu stillen und Windeln zu wechseln, gerade wenn zwei Säuglinge versorgt werden müssen.

Wo bekommt man eine Mietköchin her? Ich habe noch nie was davon gehört.

Die Mietköchin hat ja ziemlich Arbeit und muss natürlich entsprechend entlohnt werden, ist alles in allem (Köchin, Fleisch, sonstige Zutaten, Getränke) nicht genau so teuer wie in der Gaststätte, wenn nicht sogar teurer?

Grüße

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1016
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Festessen für Kommunion
« Antwort #29 am: 10.11.06, 18:56 »
bei uns kann man in fast jeder Wirtschaft auch das Essen bestellen, dieses wird dann ins hAUS GEBRACHT: