Autor Thema: Kontrolle der Direktvermarkter  (Gelesen 4977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2787
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Kontrolle der Direktvermarkter
« am: 07.09.03, 10:11 »
Hallo Ihr,
Ich betreibe seit 10 Jahren Direktvermarktung mit Milchprodukten (Käse und ko) mit einem Direktvermarktungskontingent. Nun ist mir eine Marktordnungsprüfung angeküdigt worden. Bei wem von euch ist sowas auch schon mal gemacht worden und kann mich mal aufklären?
Liebe Grüße Heidi

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17869
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #1 am: 09.01.05, 13:02 »
*schubs* beim durchsehen der älteren Beiträge bin ich auf dieses Thema gestoßen.

Heidi, was ist daraus geworden? Wie ist diese Marktordnungsprüfung abgelaufen?
Es gibt noch freie Betten zum BT-Wochenende im November in Weimar. Meldet Euch bei Dunja, wenn Ihr Interesse habt.

Wir freuen uns auf jeden.

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2787
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #2 am: 09.01.05, 15:22 »
Hallo
 ja die Marktordnungsprüfung hab ich hinter mir. War gar nicht mal so schlimm. Es kam ein junger Beamter von der Zollbehörde.Er wollte nur Aufschreibungen sehen die zu den Angaben passen die das Zollamt jährlich kriegt. Seine wichtigste Aufgabe schien dabei zu sein  die Exeltabellen nachzurechnen ;) Von der Praxis hatte er keine Ahnung und so konnte ich ihm Schwankungen leicht erklären ::) Hoffe das läuft in Zukunft immer so glatt ;)
Liebe Grüße Heidi
Liebe Grüße Heidi

Offline claudia2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #3 am: 08.06.07, 21:55 »
Halli hallo,
für kommenden Mittwoch hat sich das Zollamt zur Prüfung bei uns angemeldet,  es hört sich nur nicht so harmlos an wie bei dir, Heidi. Es sollen  alle Aufzeichnungen über die Verarbeitung, die akt. hit-Liste, die Molkereiabrechnungen, die Bankauszüge von beiden Betrieben, alle Unterlagen der Molkerei etc.  bereit liegen.  Hast jemand noch ein paar Tipps?
VG
claudia2
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2787
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #4 am: 09.06.07, 11:02 »
Hallo Claudia
 das musste alles bei mir auch bereit liegen, allerdings weiß ich nichts mehr von Bankauszügen? Die Milchhofabrechneung ja , aber alle Bankauszüge, das ist ja der Hammer! Versuch auch Aufschreibungen herzurichten über vernichtete Milchprodukte und vernichteter Hemmstoffmilch o.ä.  Wichtig ist denk ich dass er deine Mithilfe sieht, denn man solche beamten ärgert, kann das böse werden. Ich wünsch dir viel Glück!
Liebe Grüße Heidi

Offline claudia2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #5 am: 09.06.07, 14:23 »
Hallo Heidi,
danke für den Tipp, werde wohl noch etwas ergänzen.
VG
claudia
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden

Offline claudia2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #6 am: 15.06.07, 12:02 »
Hallo Heidi,

was sagst du zu 8.30 -16.00 Uhr am ersten Tag und zwei weitern Tagen im Juli (Termin steht bereits fest)!
Bin kurz vorm explodieren !!!!
Wenn wir nun auch noch Theater mit dem techn. Sachverständigen wegen der EU-Zulassung bekommen soll Käse machen wer will, ich werde dann nur noch brav unsere Kühe melken.
Eine gefrustete
claudia
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2787
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #7 am: 15.06.07, 21:30 »
Booaaa das ist doch der Hammer, das ist doch schlimmer als einen ganz normale Betriebsprüfung!Will da ein Beamter mal wieder befördert werden oder sowas! Ich glaub wenn die recht Zicken machen würd ich auch die Flint ins Korn werfen, armes Deutschland!
Liebe Grüße Heidi

Offline Isarland

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 70
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #8 am: 22.08.19, 10:31 »
Hallo
 ja die Marktordnungsprüfung hab ich hinter mir. War gar nicht mal so schlimm. Es kam ein junger Beamter von der Zollbehörde.Er wollte nur Aufschreibungen sehen die zu den Angaben passen die das Zollamt jährlich kriegt. Seine wichtigste Aufgabe schien dabei zu sein  die Exeltabellen nachzurechnen ;) Von der Praxis hatte er keine Ahnung und so konnte ich ihm Schwankungen leicht erklären ::) Hoffe das läuft in Zukunft immer so glatt ;)
Liebe Grüße Heidi

Nachdem ich den Faden hier durchgelesen habe, fällt mir ein, dass im letzten Jahr der Kontigentierung auch ein Beamter vom Hauptzollamt bei mir war, und einen ganzen Tag das Geraffel durchrechnete. Bei der   Abschlussbesprechung fauchte er mich an, dass 27000ltr. Milch fehlen. Ich schaute kurz auf sein Geschreibsel, und stellte fest, dass er einen Zahlendreher hatte....36.000 statt 63.000....obwohl er nach eigener Aussage zwei Std. nach der Menge suchte..... ::)Kommentar überflüssig.....

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2787
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #9 am: 22.08.19, 11:14 »
Tja, so war das Isarland. Ich habe inzwischen die Käserei an den Nagel gehängt.
Es war eine schöne Zeit und hat Spaß gemacht und Absatzsorgen hatte ich auch nie.
Aber so ein kleiner Betrieb wie wir kann einfach nicht mithalten mit den ganzen EU Auflagen. Einfach kein Verhältnis zum Umsatz.
Kontrollen haben nichts mehr mit Qualitätsverbesserungen zu tun, sondern nur zur Beschäftigung von Kontrolleuren.
Es gibt keine Unterschiede zwischen Großvermarkter und Kleinbetriebe. Die Individualität und die Breite der Käseherstellung wird immer kleiner. Schade um die vielen regionalen Spezialitäten.
Liebe Grüße Heidi

Offline Isarland

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 70
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #10 am: 22.08.19, 11:54 »
Tja, so war das Isarland. Ich habe inzwischen die Käserei an den Nagel gehängt.
Es war eine schöne Zeit und hat Spaß gemacht und Absatzsorgen hatte ich auch nie.
Aber so ein kleiner Betrieb wie wir kann einfach nicht mithalten mit den ganzen EU Auflagen. Einfach kein Verhältnis zum Umsatz.
Kontrollen haben nichts mehr mit Qualitätsverbesserungen zu tun, sondern nur zur Beschäftigung von Kontrolleuren.
Es gibt keine Unterschiede zwischen Großvermarkter und Kleinbetriebe. Die Individualität und die Breite der Käseherstellung wird immer kleiner. Schade um die vielen regionalen Spezialitäten.
Tja, wenn man eine EU Zulassung will/hat, gelten die gleichen Auflagen, wie für die großen Molkereien. Als Vermarkter nur an Privatkunden ist es viel leichter. Wir hatten gestern große Kontrolle.....ist aber bestens gelaufen.....nur drei Kleinigkeiten, die nicht mal aufgeschrieben wurden, hat man "beanstandet".

Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #11 am: 22.08.19, 12:58 »
Oh Isarland,
ich will ja nicht schwarzmalen, und hoffe dass die Kleinigkeiten  nucht doch noch hervorgeholt werden.
So ist es uns gegangen bei offener Stalltür.
Die haben eigentlich auch nichts gefunden das sie beanstanden könnten, ausser unseren damaligen Kälberstall.
Da waren wir aber schon am Umbau und die Iglus standen schon am Hof, nur noch nicht am richtigen Platz.
Zu uns meinte der Kontrolleur, kein Problem....
Ein paar Wochen später der Bescheid, dass wir nicht bestanden hätten, wegen Kälberstall.

Da waren wir dann gut drauf zu sprechen.
Gott sei dank war das Programm freiwillig und wurde nicht von irgendwem gefordert, somit waren wir halt dann nicht drin, aber seitdem teau ich da niemanden mehr....
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Isarland

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 70
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #12 am: 22.08.19, 13:52 »
Oh Isarland,
ich will ja nicht schwarzmalen, und hoffe dass die Kleinigkeiten  nucht doch noch hervorgeholt werden.
So ist es uns gegangen bei offener Stalltür.
Die haben eigentlich auch nichts gefunden das sie beanstanden könnten, ausser unseren damaligen Kälberstall.
Da waren wir aber schon am Umbau und die Iglus standen schon am Hof, nur noch nicht am richtigen Platz.
Zu uns meinte der Kontrolleur, kein Problem....
Ein paar Wochen später der Bescheid, dass wir nicht bestanden hätten, wegen Kälberstall.

Da waren wir dann gut drauf zu sprechen.
Gott sei dank war das Programm freiwillig und wurde nicht von irgendwem gefordert, somit waren wir halt dann nicht drin, aber seitdem teau ich da niemanden mehr....
Da kommt nix mehr. Habe heute eine Mail bekommen von unserem Amts-Vet., der auch dabei war....Er und die Kontrolleurin von der Reg. waren sehr angetan.

Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
Re: Kontrolle der Direktvermarkter
« Antwort #13 am: 22.08.19, 16:17 »
na dann, GLÜCKWUNSCH
 muss ja nicht immer sein , dass man Pech hat so wie wir...
Ganz liebe Grüße
Birgit