Autor Thema: Wir wollen einen trockenen Paddock  (Gelesen 2475 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dat-ben

  • Gast
Wir wollen einen trockenen Paddock
« am: 19.12.08, 19:39 »
Hi,
Wir haben jeden Winter das problem mit unseren Paddock das der völlig unter Matsch steht :(.
Die Pferde halten sich nur noch im Stall auf und wollen gernicht mehr raus, hat jemand von euch auch diese Probleme oder es vielleicht schon behoben? Wäre schön wenn jemand vorschläge machen kann wie man das am besten macht.

Vielen dank im vorraus

dat-ben

Katharina76

  • Gast
Re: Wir wollen einen trockenen Paddock
« Antwort #1 am: 19.12.08, 19:40 »
Kommt drauf an, was Du ausgeben willst und wie Du die Fläche verändern kannst/darfst!

Ich hab einen Teil mit Platten von Hübner-Lee befestigt.
Vorteil: man kann sie jederzeit wieder entfernen und man muss vorher keine Tragschicht aufbringen!
Nachteil: recht teuer.

Katharina76

  • Gast
Re: Wir wollen einen trockenen Paddock
« Antwort #2 am: 20.12.08, 15:37 »
Naima, bei den Platten, die da in dem Link gezeigt werden, braucht man einen Unterbau, was man ja nicht überall machen kann oder will. Je nachdem, ob einem eben der Platz gehört oder nicht, muss man es ja vllt. mal wieder alles abbauen...

dat-ben

  • Gast
Re: Wir wollen einen trockenen Paddock
« Antwort #3 am: 20.12.08, 19:16 »
Hi,
vielen dank schon mal für die tipps, jedoch haben wir eine gepachtete wiese, es ist natürlich die frage wieviel geld will man da rein stecken. Die wiese ist jedoch so nass das bei regen sogar richtige seen drauf stehen, es muss was passieren aber es soll auch bezahlbar sein. Vielleicht hat ja noch jemand tipps.
Gruß dat-ben

Katharina76

  • Gast
Re: Wir wollen einen trockenen Paddock
« Antwort #4 am: 20.12.08, 20:59 »
Wie gesagt, entweder mit Unterbau und dafür günstiger oder ohne Unterbau und dafür teurer... was anderes wurde leider noch nicht erfunden!

Bukra

  • Gast
Re: Wir wollen einen trockenen Paddock
« Antwort #5 am: 10.03.09, 22:21 »
Vor dem Problem standen wir jeden Winter, nach drei Jahren Dauer Matsch ab Herbst hatte ich die Nase voll und wir haben den gesamten Paddockbereich mit Rasengittersteinen befestigt.
So kann das Wasser ablaufen und zum reinigen ist es optimal wenn man einen Schneeschieber benutzt und alles auf einen Haufen schiebt und dann in die Schubkarre und weg damit.
Klar war es etwas kostspielig (aber immer noch günstiger als Paddockplatten) aber wenn ich nun sehe, das meine Hottis nie mehr im nassen stehen hat sich der Aufwand gelohnt.
Drei von unseren Pferden sind nicht beschlagen am Anfang dachte ich das könnte mit den Hufen Probleme geben aber nix ist passiert.