Autor Thema: Selbstverteidigung  (Gelesen 6504 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vitus

  • Gast
Re: Selbstverteidigung
« Antwort #15 am: 18.12.08, 17:23 »
Astrids Mann hat als Betreuer/wie auch immer von den Jugendlichen "Fürsorgepflicht", "Aufsichtspflicht" - er ... muss a) mit solchen Angriffen rechnen und
b) alles dafür tun, dass die betreuten Kinder und Jugendliche nicht zu Schaden kommen.


Das heißt
vor Allem
Fallübungen,
Block, Hebel und Haltegriffe

lernen und üben.

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 877
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Selbstverteidigung
« Antwort #16 am: 30.03.19, 21:23 »
hallo
ich habe vor 2 wochen einen selbstverteidigungskurs nur für  frauen besucht.
das war super.
am arbeitspaltz: sich getrauen nein zu sagen, weg schieben, und nciht  nur schüchtern bleiben, beim chef melden.
draussen: schreien so laut es nur geht, mit der oder den hand/händen weg schieben, mit der hand ins gesicht unter nase schlagen, kein mitleid, mit dem fuss ans schräg ans schirmbein schlagen, das tut weh und lenkt ab, wenn es geht an die ohren fassen und richtig ziehen...
ich fand es super.
empfehele ich jeder frau
 und  allen liebe grüsse
frega