Autor Thema: Politiker in die Pension!  (Gelesen 2930 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RomyTopic starter

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3262
  • Geschlecht: Weiblich
Politiker in die Pension!
« am: 15.09.08, 15:26 »
Hämmerli verkündete letzthin in der Zeitung: Alle Bundesräte über 60 müssten zurück treten und jüngerem Blut Platz machen. Nur so nebenbei - Hämmerli ist 62 Jahre alt und schon seit 17 Jahre im Nationalrat - mal schauen in welchem Alter er zurück tritt.
Aber etwas hat es schon. Nicht gerade ab 60. Aber wenn man sonst in der Arbeitswelt Männer und Frauen in die Rente schickt, wieso dürfen dann Politiker bleiben solange sie wollen?
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline RomyTopic starter

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Politiker in die Pension!
« Antwort #1 am: 16.09.08, 11:24 »
Hab gerade gelesen dass Eveline Widmer Schlumpf 52 Jahre alt ist
« Letzte Änderung: 16.09.08, 13:57 von Romy »
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 574
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: Politiker in die Pension!
« Antwort #2 am: 14.12.08, 20:02 »
Warum nimmt man nicht das normale Pensionsalter als Altersgrenze für die Wahl in eine Exekutiv-Behörde?
In den Räten liegt der Fall etwas anders, man kann doch nicht gut ein Drittel der Bevölkerung vom Geschehen ausschliessen! Die Pensionierten müssten auch eine Vertretung in den Räten haben. Die National-Stände- und Kantonsräte werden vom Volk gewählt, wer diese Hürde schafft, ist auch berechtigt, das Amt auszuüben.
Für mich selber finde ich, dass man mit seinem Rücktritt auch wieder andern Leuten eine Chance gibt und dass man darum nicht an seinem Amt kleben muss.
Ich fühle mich jedenfalls als Alt-Landrätin ganz wohl - ich weiss, dass ich zu meiner Zeit einen guten Job gemacht habe - und nun kann ich die Sache getrost meinen NachfolgerInnen überlassen!
Habe ja auch zu Hause noch ganz wichtige Aufgaben zu erfüllen (z.B. meinen Enkeln Geschichten zu erzählen,ggg!)
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH

Offline Su

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 126
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Politiker in die Pension!
« Antwort #3 am: 19.01.09, 19:28 »
Ich denke, es liegt an uns Stimmbürgern, jene Leute zu wählen, die noch nicht zu alt sind. In unserem Kanton (AG) sind anfangs März Grossratswahlen. Da werde ich darauf schauen, dass ich nur Leute wähle, die noch nicht im AHV-Alter sind.

Aber seien wir ehrlich! Wie sind wir froh, dass sich für die Gemeinderatsmandate Leute im Pensionsalter für die nicht immer dankbare Aufgabe zur Verfügung stellen. In unserem kleinen Dorf sind 3 von 5 in Pension. Ich wüsste nicht, wer den Job machen würde, wenn nicht sie!
Herzliche Grüsse, Susanne

Offline RomyTopic starter

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Politiker in die Pension!
« Antwort #4 am: 20.01.09, 14:20 »
Ja das habe ich auch schon gehört, kam das nicht in Schweiz aktuell. Ich fand dies echt tragisch und wusste gar nicht, dass sowas möglich ist  :o
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3839
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Politiker in die Pension!
« Antwort #5 am: 20.01.09, 16:02 »
im wallis gibt es auch so ein dorf -
da kann jemand gewählt werden und muss das amt annehmen - oder wegziehen...


wir haben nochimmer glück  - haben für dieses jahr auch wieder einen 5. mann gefunden,
nur frauen wollen sich einfach hier nicht reinknieen....

da ich vor jahren während 14 jahren in der schulbehörde aktiv war, habe ich den job im gemeinderat vor einigen jahren gerne an meinen mann geben lassen -

und er fühlt sich wohl dabei ...
ich denke war das beste was er mal neu begonnen hat -

jetzt muss er einfach öfters ins dorf - die anzahl der abwesenheiten hält sich in grenzen - nur die dauer ist manchmal etwas ..... zu lang....

ich denke nationalrat, ständerat und all die ähnlichen chargen in kanton und gemeinden können auch von pensionierten ausgeführt werden -

daneben ist ja noch relativ viel freizeit -

beim bundesrat finde ich auch, der sollte sich spätestens im ahv alter von diesem job verabschieden.....
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz