Autor Thema: Hühner  (Gelesen 20177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1154
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #75 am: 07.11.17, 21:34 »
Deine Gans will sich anscheinend vor Martini retten!  ;D

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #76 am: 07.11.17, 23:05 »
@gschmeidlerin Mit 8 Jahren braucht sie keine Angst mehr vor Martini zu haben die darf bleiben bis sie umfällt :D

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10554
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Hühner
« Antwort #77 am: 08.11.17, 06:59 »
Die Gans ist doch sehr nett, wenn sie euch mit Eiern versorgt. ;)
Gefallen würden mir auch solche Eierleger, aber ich hab nicht den passenden Stall dafür und der danebenliegende Wald macht bei den Füchsen Begehrlichkeiten.
Ich freu mich derzeit über die bunten Eier, eine Grünlegerin und eine Maran liefern von grün bis ganz dunkelbraun, die Bresse cremefarbige Eier, ein Mischling etwas dunklere Eier und ein paar weisse Eier liegen auch noch im Nest.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3713
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #78 am: 08.11.17, 07:35 »
Licht bekommen unsere keines eingeschaltet. Da sie den Sommer über fleißig waren dürfen sie auch mal ihre Ruhe haben.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10554
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Hühner
« Antwort #79 am: 08.11.17, 09:28 »
@pauline,
ds Lciht bekommen sie nicht nur, um sie zum Legen anzuregen, sondern weil ich ja selbst den Lichtmangel im Winter immer hautnah an mir merke.
So haben sie mehr Zeit zum Fressen, scharren und picken.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3713
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #80 am: 05.02.19, 10:01 »
Ich hatte in letzter Zeit einige Gespräche mit meinem Mann wegen den Hühnern, und ich denke mittelfristig werde ich mit der Hühnerhaltung aufhören. Es geht mir nicht um den Kosten-Nutzen-Effekt, denn diese Rechnung brauche ich nicht aufstellen. Es geht mir vielmehr um die Arbeit und das ganze Drumrum. Momentan habe ich noch 8 Gockel von denen demnächst mindestens 5 geschlachtet werden müssen. Sind wir wieder bei der Zeitfrage  ::)
Eine Lachshenne wurde von den anders rassigen Hennen massiv am Hintereteil (Schwanz) angepickt. Die muss ich extra halten. Die zwei Übeltäter habe ich auch extra in einem Stallabteil. Das alles ist derzeit so mühselig, dass es mich einfach nur nervt. Jeden früh sind die Wassertränken eingefroren. Also früh vor der Arbeit in der Finsternis raus in den Stall und alles auftauen. Ausmisten ist auch so eine nervige Angelegenheit. Wir haben viel Schnee und mein Mann muss mir erst mal eine Bahn schoren, damit ich den Mist wegfahren kann zum Feld. Getreide bauen wir ja nicht selbst an und ich muss jeden Sack vom Bauern holen. Haben schon mal überlegt, im Herbst eine größere Menge zu kaufen. Aber wo lagern???? Ach das ist alles so ein Shit und momentan nervt es mich wirklich nur noch. Freilich ist es schön, jeden Tag frische Eier zu haben und es ist schön anzuschauen, wenn die Gockel ihre Damen ausführen. Das Stalldach ist undicht habe ich gesehen. Noch so ein Problem  :(
Mir wird das alles einfach zu viel und ich frage mich eh oft, wie ich alles schaffe neben meinem Beruf.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #81 am: 05.02.19, 10:34 »
klar, wenn man Tiere hat ist immer irgendwas.
Ich kann mir vorstellen, dass Du frustriert bist. Dieses leidige Mobbing im Hühnerstall hatte ich bei den letzten Junghennen erst. Eine wurde brutalst gehackt von den anderen und ich konnte die nicht trennen.
Kannst Du die Wassertränken nicht heizen? Ich habe ein Heizkabel von einem Terrarium reingelegt und seitdem ist das wenigstens weg.
Eventuell musst Du halt ein Verlängerungskabel legen, aber das eingefrorene Wasser nervt auch total.
Ich kaufe auch alles zu. Sogar die Einstreu. Klar Kosten Nutzen Rechnung braucht man nicht aufzustellen. Aber wir hängen irgendwie alle an den Viechern.
Bei uns war das Dach kaputt. War nur Dachpappe. Ich habe einfach Teichfolie drüber gemacht. Siehe da, komplett dicht und sogar wärmer. Mit dem Misten ist grad blöd. Bei mir auch,  ich kann den Mist nicht rausfahren, weil am Bulldog das Schneeschild dran ist. Habe jetzt mal eine Runde in den Komposter verfrachtet und den Rest unter den Sträuchern und Hecken verteilt...geht ganz gut.
Wenn man das alles wie Du neben dem Beruf noch machen muss ist es natürlich nochmal eine Sache obendrauf.

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1742
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
Re: Hühner
« Antwort #82 am: 05.02.19, 11:31 »
"Mobbing" bei den Hühner kenn ich auch, das Problem habe ich auch im Hühnerstall. Darum sind mir schon einige Hühner weggekommen.
Muss extrem darauf Achten, das ja kein Huhn etwas Blut hat, sonst picken es die andern Hühner, bis dasjenige Tot ist. Also Einzelhaft, ein, zwei Wochen, wieder zusammentun, probieren, wieder Einzelhaft. Es ist zum Verleiden. 
Futterwechsel, da bin ich beim ausprobieren.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühner
« Antwort #83 am: 05.02.19, 12:54 »
Hühner sind Kanibalen und das kommt leider immer wieder durch.
Sobald ein Huhn eine winzige Verletzung hat wird da dran weitergepickt.
Manchmal hatte ich schon mit Blauspray drauf gute Erfahrungen,  ein ander mal hat es die nicht abgeschreckt.
Außerdem haben die eine Hackordnung die brutal durchgesetzt wird. Meine neue Maran war recht klein und die kriegte alles ab-
war echt grausam. Ich habe sie dann immer wieder zu den anderen ins Gehege raus und bewacht. Eines Tages ging war sie dann soweit, dass sie alleine rausgegangen ist und jetzt ist sie sogar ziemlich frech geworden. Das hat zumindest ein gute Ende genommen.

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10554
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Hühner
« Antwort #84 am: 05.02.19, 13:59 »
@paulineIch hab mir auch so meine Gedanken gemacht, draussen im grossen Nussbaum sitzen die Greifvögel, der Fuchs mag auch gerne Hühnerbraten-
die Einzäunerei wird immer aufweniger-
rein rechnerisch würden die paar Hühnereir nicht gross zum Einkaufen ins Gewicht fallen.
Auf der anderen Seite, ich bin froh, dass die Hühner auch so manches fressen, vom zuvielen Kartoffelsalat, was halt noch so anfällt, wo jetzt Hund keinen Appetit hätte.
Die Eier im Frühling sind so schön gelb und der Geschmack.
Vor allem der Hühnermist schlägt mit ein paar Pluspunkte zu buche.
Wenn ich im Frühjahr im Brüter wieder eine Schar Küken heranziehe, sie aufwachsen zu sehen und im Herbst auch ein paar staatliche Bressegockel zu haben, die ich mir sicher nicht um so viel Geld kaufen würde, aber so ist es eben anders.
Allerdings, ein Vollzeitjob, dein grosser Garten und was du so noch alles machst und jünger werden wir leider auch nicht.
« Letzte Änderung: 05.02.19, 14:25 von mary »