Autor Thema: Anbau von Brennesseln  (Gelesen 19245 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Anbau von Brennesseln
« Antwort #30 am: 08.07.09, 16:27 »
Hallo Melerin!
Leider nix,wurde aus Kostengründen gestrichen  :-\
Ich hoffe auf ein neues Jahr
wir haben aber noch immer nicht das Problem des heuens gelöst...Göga sagt, die verlieren beim trockenen die ganze Blattmasse und dann wird das nix..
ich weiss auch nicht..
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Samy

  • Gast
Re: Anbau von Brennesseln
« Antwort #31 am: 14.07.09, 08:19 »
Hallo Lotta,

Göga hat leider recht. Ist genauso wie bei Luzerne.
Einige Betriebe holen die Luzerne nur leicht angetrocknet rein und trocknen die dann.
Viele Biogasbetreiber haben sich so einen Trocknung gebaut.
Wäre eine Möglichkeit. Bin mir aber auch nícht sicher, ob die Brennesssel das gut verträgt. Wäre nicht schlecht, sich mal einen Betrieb ansehen zu können, der Brennessel anbaut. Die Technologie würde mich schon interessieren.

Samy

bella698

  • Gast
Re: Anbau von Brennesseln
« Antwort #32 am: 14.07.09, 11:02 »
Kann man von brennesseln keine siloballen machen? dann is doch nix mehr mit zerbröseln....hört sich ja verrückt an..aber wer weiß :D

Samy

  • Gast
Re: Anbau von Brennesseln
« Antwort #33 am: 15.07.09, 08:35 »
Hallo Bella,

wäre ein Versuch wert. Allerdings ist für gutes Silo auch eine gewisse Antrocknung nötig und dann muss der Häcksler drüber.
Wie gesagt, wäre interessant, wie die Fasernesseln vom Feld geholt werden.
Ich denke reines Brennesselsilo/- heu ist wohl eher nicht machbar. Aber eine gute Grassilage mit hohem BN anteil sicher.

Samy

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10702
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Anbau von Brennesseln
« Antwort #34 am: 15.07.09, 10:21 »
Hallo Samy,
von dem feldmässigen Anbau sind wir noch weit entfernt. Wir verfüttern das ums Haus und Hof wachsende junge Gras an die Kühe und da sind immer Brennessel enthalten. Ich dachte immer, dass sie nur getrocknete Nessel fressen würden, aber scheinbar sind sie in jüngeren Zustand noch gefragt.
Die getrockneten Nessel kommen in Big Bags- und werden bei bestimmten Problemsituationen gefüttert.
Eine Heutrocknungsanlage für Luzerne und Brennessel- ach das wärs.
Muss doch wieder mal Lotto spielen ;D
herzl. Grüsse
maria

Samy

  • Gast
Re: Anbau von Brennesseln
« Antwort #35 am: 16.07.09, 09:36 »
Hallo Maria,

machen wir eine Tipgemeinschaft? ;)

Wir wollten ja die nesseln untersäen ,damit wir sie in der Silage haben. Ist an der Beschaffung des Samens gescheitert.
Davon mal abgesehen, sind meine Versuche zur Aussaat schon im kleinen nicht sehr erfolgreich gewesen.

Samy

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Anbau von Brennesseln
« Antwort #36 am: 16.07.09, 10:27 »
Hallo Samy!
Warum hast du keinen Samen bekommen?
Ich hätte angeblich ja welchen bekommen für ca. 370€ ha.
Hatte ausdrücklich urtica urens bestellt, weil sie mir erst mit der Fasernessel kommen wollten.
Aber obs wirkich richtig geworden wäre?
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Samy

  • Gast
Re: Anbau von Brennesseln
« Antwort #37 am: 27.07.09, 08:27 »
Hallo Lotta,

wir haben niemanden gefunden, der uns die entsprechende Menge geliefert hätte.
Habe es auch dann auf Eis gelegt, da uns momentan die Zeit fehlt. Habe auch gelesen, dass der Samen sehr schlecht aufläuft und man durchaus das Geld in den Sand setzt, weil nicht eine Pflanze aufgeht.
Dazu kommt, dass BN empfindlich auf Überfahren reagiert.
Wir haben vor 14 Tage Heu auf einer extens. bewirtschafteten Fläche gemacht. Ist eigentlich nur "Unkraut" drauf. Will mal eine Bestandaufnahme machen, was dort so wächst und mir mal die BN dort anschauen. Sind ja mit den Schleppern drüber.

Samy