Autor Thema: Wer "macht" eigentlich den Milchpreis...?  (Gelesen 2577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MirjamTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Wer "macht" eigentlich den Milchpreis...?
« am: 01.06.08, 10:20 »
Hallo,

während bei den einzelnen Molkereien die Personen eigentlich bekannt sind - bleibt der LEH oft mit seinen Leuten die den Preisdruck letztendlich als Einkäufer auf die Molkereien ausüben - im Dunkeln.

Der Frust auf die Situation - landet dann oft schneller bei Leuten, die wir "kennen", oft bei denjenigen, die ggf. nun beim Streik nicht mitmachen (können/wollen): Doch sind das wirklich die Verursacher dieses Milchpreistiefs?


Vielleicht können wir in dieser Box hier DIE Leute benennen die wirklich die Mit-Verursacher sind? Wer sitzt bei Edeka, Lidl, Aldi & Co. am anderen Ende vom Verhandlungstisch?
Vielleicht an diese Leute den Frust schreiben, den man hat?

Hier können wir Adressen zusammentragen, email-Kontaktdaten - damit die Sorgen, die Anliegen dort landen: Wo sie hingehören - und nicht beim Milcherzeugerkollegen der im selben Boot sitzt wie wir.

„Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.“

Aristoteles


viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

dagmar

  • Gast
Re: Wer "macht" eigentlich den Milchpreis...?
« Antwort #1 am: 01.06.08, 10:32 »
Hallo Miriam,
bin ganz deiner Meinung!
Gruß Dagmar

Offline eifelrosi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 668
  • Geschlecht: Weiblich
  • Weißes Gold ist wertvoll und gesund
Re: Wer "macht" eigentlich den Milchpreis...?
« Antwort #2 am: 01.06.08, 10:43 »
Hallo Mirjam,

dieser Vorschlag ist prima und den Spruch hab ich mir direkt kopiert, der wird mal groß ausgedruckt und aufgehängt, trifft auch auf vieles andere zu.
Aber meines Erachtens sollte man auch noch die Politik, vor allem die EU mit ins Boot nehmen, weil z.B. die Quotenaufstockung auch in meinen Augen nicht zum Wohl der Landwirte beigetragen hat.

Schönen Sonntag
Roswitha
Schön, dass es den BT gibt