Autor Thema: Feste Stallzeiten  (Gelesen 16463 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GelikaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 409
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleib wie du bist und ändere dich täglich
Feste Stallzeiten
« am: 18.05.08, 12:56 »
Hallo,

bei der Suche nach einer Lehrstelle für unseren Sohn, ist mir aufgefallen, wie unterschiedlich die Stallzeiten im Milchviehbetrieb sind.

Manche beginnen morgens um 5 uhr, andere auch erst um 7.
Hätte gar nicht gedacht, daß das so verschieden ist. Obwohl; eigentlich zu verstehen, hängt wohl von der betrieblichen und familiären Situation ab.

Jetzt würd mich interessieren wie es bei Euch aussieht !

Wann beginnt und endet bei Euch- in der Regel- die Stallzeit ?
Und wie siehts im Schweinebetrieb aus ?

Wir melken morgens um 6 Uhr, abends meist 5/ halb sechs.

Bin gespannt auf Eure Antworten,

Liebe Grüße Gelika
Manchmal, bei Gelegenheit,
hier und da und dann und wann
denke ich an eine Zeit,
die ich nicht vergessen kann.

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1061
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #1 am: 18.05.08, 13:05 »
Hallo Gelika,
wir haben eigentlich auch feste Stallzeiten. Morgens fangen wir um halb sechs an, melken ab 6.15 Uhr und abends ab ca. 17.00 Uhr. Ich mags überhaupt nicht, wenn man abends nicht fertig wird im Stall.
Unsere Sohnemann hat bei seinem 2. Lehrbetrieb auch das Problem, daß die Leute nicht anfingen im Stall - morgens nicht und abends auch nicht. Bei 120 Kühen und jede Menge Schweine und anderes Getier, braucht man halt eine gewisse Zeit im Stall. Wenn man aber morgens nicht vor 7 Uhr anfängt zu Melken und erst gegen 10 oder halb 11 Uhr aus dem Stall kommt, dann erst noch Frühstück, Mittagessen um ca. 14 Uhr, das ist für mich keine gute Zeiteinteilung. Abends das selbe nochmal, jeden Tag mindestens 21 Uhr bis 21.30 Uhr, bis die Stallarbeit erledigt ist. Da bleibt ja kaum Zeit für andere Freizeitaktivitäten, Vereine oder Gruppen.
Da sollte man vielleicht bei der Auswahl des Lehrbetriebes schon drauf achten.

Gruß
Nanne

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Männlich
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #2 am: 18.05.08, 13:30 »
Hallo ,als wir noch kühe hatten gngs morgends um sechs los,(früher packte ich nicht auf die dauer) abends um fünf,schluss war spätestens um sieben .
bei den mastschweinen ist es so, tritt keine störung oder krankheit auf ist es ja nur noch kontrolltätigkeit, sidn d asehr flexibel. heute zb war noch niemand im stall, weil wir nun nachmuittasg laden müssen weil wegen feiertag unsere schlachtung vorgezogen wurde. der eine düst dann mit den schweinen ab ,der andere macht wieder sauber und stall fertig. als ich diese woche gülle gefahren hab hab ich imme rwährned des füllens in stall geguckt ,quasi auf etappen. ds ist halt da sschöne bei mastvieh,man ist relativ frei in seiner zeiteinteilung .
servus
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Offline annib1

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1242
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #3 am: 18.05.08, 19:22 »
Hallo,

wir habren eigentlich immer feste Stallzeiten.
Morgens fangen wir wenn wir viele Kühe haben um 4:30 an zu melken sind um 7:00 fertig mit melken und dann noch Füttern, Kälber und die Kids zur schule schicken. Zu 8:00 sind wir am Frühstücken ,wenn wir weniger Kühe haben wie z.zt. fangen wir um 5:00 an.

Abends sind wir auch ziehmlich früh punkt 16:00 fangen wir an ,wenn ich alleine melke wegen Silofahren oder göga ist nicht da fange ich rechtzeitig an damit ich rechtzeitig feierabend habe das heißt so ca. 15:30.

Bei uns im Dorf sind auch einige die kommen morgens nicht in die Puschen und abends auch nicht da sind sie immer erst spät abends fertig. Kein wunder das sie nie fertig werden.

ich find geregelte zeiten müssen sein,klar wenn wir was vorhaben Ausflug oder so wird es auch mal später oder morgens kann es dann auch schon mal 4:00 sein, wenn wir irgendwo hin wollen.
LG Anja   ˙·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•.˙·٠•●●•٠·˙
Jeder spinnt auf seine Weise,
      der eine laut,
  der andere leise.
-`ღ´ --`ღ´ --`ღ´ -

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 957
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #4 am: 18.05.08, 19:39 »
Morgens fangen wir wenn wir viele Kühe haben um 4:30 an zu melken

Hallo Anja,

Wenn ihr so früh anfangt, wann geht ihr dann abends schlafen? Oder macht ihr mittags einen richtigen Mittagsschlaf? Oder braucht ihr nicht soviel Schlaf?
 
Liebe Grüsse

Offline annib1

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1242
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #5 am: 18.05.08, 19:59 »
Hallo Luxia,

kommt drauf an wenn die kids 6 std. haben dann mindestens ne stunde für mich wenn sie keine 6 std. haben mindestens ne halbe stunde für mich.

göga wie es passt wenn es garnicht passt dann lässt er die auch weg. Göga schläft eh meistens aufen sofa gleich ein und ich geh bei 22:00 uhr rum ins bett.
LG Anja   ˙·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•.˙·٠•●●•٠·˙
Jeder spinnt auf seine Weise,
      der eine laut,
  der andere leise.
-`ღ´ --`ღ´ --`ღ´ -

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 477
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #6 am: 18.05.08, 20:53 »
Wir fangen morgens gegen halb sieben Uhr an ich muss aber in der früh nicht mit in den Stall  ;D.

Abends fangen wir um halb fünf Uhr an und ich bin dann gegen 18:00 Uhr fertig, denn die Kinder gehen in der Schulzeit spätestens gegen halb acht Uhr ins Bett.

Wenn Göga nicht da ist wg. Silofahren usw. geh ich gegen 18:00 Uhr mit ins Haus mache die Kinder fertig und geh um halb acht Uhr nochmal raus ins Füttern.

Lg Simo


Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 957
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #7 am: 19.05.08, 08:35 »
Hallo,

Na dann oute ich mich mal mit unseren (naja eher die von meinem Man, da ich nur selten mit in den Stall gehe) ungewöhnlichen Stallzeiten.

Wir stehen um 6 Uhr auf. Ich frühstücke mit dem Ältesten, mein Mann treibt die Kühe um, richtet den Melkstand und kommt dann zum Frühstück mit den Mädels, während ich den Sohn 10 km zum Bus fahre. Gegen halb acht geht mein Mann dann zum Melken und Füttern in den Stall.

Abends beginnt die Stallzeit nach dem Abendessen um 18 Uhr. Nach 1.5-2 Stunden ist dann Feierabend.

Je nach Arbeit kann es abends auch mal später werden. Früher anfangen ist auch kein Problem, wenn man abends einen Termin hat.
« Letzte Änderung: 19.05.08, 08:37 von Luxia »
Liebe Grüsse

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3646
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #8 am: 19.05.08, 21:37 »
Hallo,

unser Arbeitstag geht in der Regel von 6 Uhr bis 18 Uhr. Morgens kommt mein Mann um 7 Uhr 30 vom Melken rein zum Frühstücken. Gefüttert wird erst danach. Abends fangen wir um 16 Uhr 45 an, dann sind wir um 18 Uhr fertig. Wenn mehr Arbeit ist, dann fangen wir halt etwas früher an. Nach 18 Uhr sind wir nur sehr selten noch im Stall. :D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline GelikaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 409
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleib wie du bist und ändere dich täglich
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #9 am: 20.05.08, 09:43 »
Dank Euch schön für Eure Antworten !!!
Für mich sind die Stallzeiten ein riesiges Problem. Die von mir beschriebenen Zeiten sind meine Zeiten.
Mein Mann ist morgens, und vor allem abends immer grauslich spät.
Klar bin ich dann fertig, aber alles kann er meist auch nicht ohne Hilfe machen. Also braucht er immer noch Mitarbeiter......
So ists nie ein Ende. Und ich schäme mich immer schon, wenn dann wer zu Besuch kommt. Ich wünschte, ich könnte mich da durchsetzen, weil anderswo gehts doch auch.
Will ja nicht sagen immer, aber doch grundsätzlich.
Ach, ich lasse es jetzt, hab nur im Moment ein bischen die Nase voll..
Manchmal, bei Gelegenheit,
hier und da und dann und wann
denke ich an eine Zeit,
die ich nicht vergessen kann.

Susanne70

  • Gast
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #10 am: 20.05.08, 10:44 »
Mein Freund ist im Gegensatz zu Euch auch eher spät im Stall, erst gegen 7:30!
Abends auch so gegen 20 Uhr, kommt alerdings drauf an, was er sonst noch zu tun hat... Zur Zeit wirds bei ihm immer sehr spät, da nun auch die Arbeit auf dem Feld dazu gekommen ist. Er macht alles alleine, dann verschiebt sich die Stallarbeit eben auch mal nach hinten.  :-\

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #11 am: 20.05.08, 11:36 »
Hallo!
Vernünftge Stallzeiten sind so wichtig...
und zwar nicht nur fürs Vieh sondern für die Familie!
Ich habe auch lange zeit hier gegen Windmühlen gekämpft. Nicht nur, das abends kein Feierabend war, sondern auch das Besuch um 16.30 Uhr anrückte und das immer wieder.
Bis ich mich da durchgesetzt hatte, das solcher Besuch nicht bewirtet wird sondern herzlich eingeladen mit in den Melkstand zu kommen  ;D
und das um 6 angefangen wird zu melken und abends um halb fünf  ::) Göga meinte ich wäre unhöflich, man  könnte die Leute doch nicht vor den Kopf stossen..bis er irgendwann mal verstanden hat, das die dann abends vorm Fernseher sitzen, gemütlich ein Bier trinken und WIR in den Melkstand gehen. Da hatte ich echt keinen Bock drauf.
Und jetzt gehts! Haben sich alle dran gewöhnt und keiner ist beleidigt.
Göga meinte auch, das man noch eben vorm melken noch dies oder das erledigen könne  :o  das hab ich einfach irgendwann ignoriert und hab angefangen zu melken.
Jetzt weiss er auch den Feierabend zu schätzen- ich lasse mich da auch nicht von abbringen. Man muss sich da echt durchsetzen.
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3646
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #12 am: 22.05.08, 16:45 »
Zur Zeit wirds bei ihm immer sehr spät, da nun auch die Arbeit auf dem Feld dazu gekommen ist. Er macht alles alleine, dann verschiebt sich die Stallarbeit eben auch mal nach hinten.  :-\

Hallo,

wenn hier viel Arbeit auf dem Feld oder beim Silieren anfällt, dann wir auch normal gemolken und danach geht´s halt weiter. Mein Mann ist dann auch unterwegs bis es dunkel ist, aber die Kühe sind um 18 Uhr gemolken.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Farmerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 274
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #13 am: 22.05.08, 18:38 »
Wir (ich nur, wenn der Lehrling oder mein Mann nicht da ist, sprich etwas 1/3 des Jahres) beginnen um 05.45 (Frühstück dann ca. 07.45) und abends um 17.15 (Abendessen um plus/minus 19.00).

Offline eifelrosi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 668
  • Geschlecht: Weiblich
  • Weißes Gold ist wertvoll und gesund
Re: Feste Stallzeiten
« Antwort #14 am: 22.05.08, 20:42 »
Bei uns gehts morgens kurz vor 7 im Stall los (um halb 7 fahr ich das erstemal an Bus, dann treib ich Kühe zum Melken rum, dann 2. Fahrt an Bus, in der Zeit fängt Männe dann an mit Melken), um halb neun bis neun je nach Anzahl der Kühe bzw. Kannenkühe wird dann gefrühstückt, nachmittags werden um viertel nach fünf bis halb sechs Kühe rein geholt von Weide und dann gemolken, sind dann gegen 19.15 fertig. Wenn ein Termin ist, geht derjenige dann früher rein. Nur wenn alle früher weg müssen, wird auch früher angefangen, ansonsten haben wir abends im Notfall immer genug, die melken können (Göga, unsere 3 Mädels und ich), da kann man auch untereinander schieben. Gefüttert wird abends, morgens dann noch mal beigeschoben und im Winter auch übertag öfter.
Die Kühe kommen im Sommer nach dem Mittagessen auf die Weide. (ca. 13.30Uhr)

Auch während Silageernte werden Melkzeiten eingehalten, höchstens mal ne halbe Stunde vor oder zurück geschoben.

Wenn neue Feriengäste abends während der Stallzeit ankommen, wasch ich mir kurz die Hände, zieh die Stiefel aus und geh dann mit Arbeitskleidung alles zeigen, dafür zieh ich mich nicht zwischendurch um, wie manche das auch machen. Mit Besuch bin ich auch ziemlich rigoros, weil denen das einfach klar gemacht werden muss, dass es gewisse Zeiten gibt, die ungünstig sind für uns.
Einem Jäger, der ne Zeitlang grundsätzlich sonntag abends während der Melkzeit kam und dann oben im Melkstand im Treibgang stand, hab ich irgendwann gesagt, ich würd ihn demnächst oben an die Decke hängen, damit  die fertiggemolkenen Kühe unter ihm hergehen könnten, da hat ers endlich kapiert, dass er im Weg stand ;D
Schön, dass es den BT gibt