Autor Thema: Keine Beachtung als Frau  (Gelesen 7709 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MelkerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 281
  • Geschlecht: Weiblich
Keine Beachtung als Frau
« am: 13.05.08, 10:37 »
Meine Bekannte verbringt ihre Sommer immer in der Schweiz auf einer Alp. Kürzlich hat sie sich darüber beklagt, daß sie vom Alpmeister und von den anderen Bauern überhaupt nicht beachtet wird. Selbst wenn es ganz banale Dinge zu besprechen gibt tun sie das nur mit ihrem Mann. Dabei hat sie die gleiche Ausbildung und verrichtet die gleiche Arbeit.
Mir geht's manchmal ähnlich: Da kommen männliche Wesen (Handelsvertreter, LU, Assistenztierarzt ....) auf den Hof und tun einfach so, als ob frau Luft wäre. Da wird weder gegrüßt noch auf meinen Gruß geantwortet noch überhaupt in die Richtung geschaut. Frau kommt sich da etwas komisch vor.
Habt ihr sowas auch schon mal erlebt?
Herzlich Grüße von Melki!

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #1 am: 13.05.08, 10:50 »
Ja, kenne ich -
aber das hat sich sehr gebessert. Wer uns was verkaufen will und die Weiblichkeit am Hof übersieht-
hat Pech gehabt ;D.
Eigentlich haben das die meisten Vertreter usw. kapiert.
Landwirtschaft ist eine Männerdomäne, aber es liegt auch uns selbst.
Der Herrgott hat uns auch einen Kopf zum Denken gegeben.
Mein Schlüsselerlebnis hatte ich bei einer grossen Landwirtschaftsaustellung. Wir beabsichtigten ein Güllefaß zu kaufen, ich war  auf dieser Ausstellung und hab mir die Maschinen auch genauer angesehen. Bei der Güllefaßfirma wurde ich die ganze Zeit geflissentlich übersehen,  meine Bitte um ein Prospekt wurde so gewährt, dass mir der Blutdruck ziemlich gestiegen ist. Hab gewartet, bis der Herr Vertreter Zeit hatte- und hab ihm in aller Ruhe erklärt, dass wir ein Fass mit der und der Grösse zu kaufen beabsichtigen. Nach dieser überaus freundlichen Bedienung seinerseits- ist dieses Fabrikat auf dem Index und wir haben ein anderes gekauft-
Es ist auch unser Geld, dass wir mit unserer Arbeit auf dem Hof mitverdient haben, wer meint, dass ihn das nicht zu interessieren habe-
macht bei uns am Betrieb bestimmt kein Geschäft.
Es gibt ein gutes Buch- Der Kunde ist weiblich- da gehen einem als Frau erst richtig die Augen auf, wieviel Geld z.B. durch unsere Hände geht.
Firmen, die auf meinem negativen Index stehen- haben es verspielt.
Unsere Hofnachfolgerin ist weiblich, schon alleine deswegen hab ich versucht hier Vorarbeit zu leisten.
Herzliche Grüsse
maria





Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1016
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #2 am: 13.05.08, 13:25 »
oh, ich glaub das ist bei vielen Sparten so...

da ich mich in unserer Firma voll ums Büro kümmere, muß ich täglich mit Männern umgehen....da es im Transportgewerbe eigendlich fast mur Männer gibt, sind viele ganz erstaunt wenn einem eine Frau ein Angebot über nen Anfrage am Telefon macht....aber meist mögen die mich alle und ich hab dadurch auch schon viel hinbekommen !

aber mein Bänker meint immer noch, ne Frau kann kein  Unternehmen führen....
da mußte ich verdammt als Frau kämpfen, aber ich habs geschafft und meine Hausfinanzierung durchgebracht !


Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #3 am: 13.05.08, 13:27 »
Hallo,

es gibt inzwischen auch schon Vertreter, die fragen, wer für den und den Bereich zuständig ist.
Jemand, der "den Herrn des Hauses" sprechen will hat bei uns gaaaaaanz schlechte Karten.
Mein Mann hat mal (da muß ich ihn wirklich loben) zu jemanden gesagt,der nur mit dem Betreibsleiter verhandeln wollte, daß er Betriebsleiter ist, aber ich bin Geschäftsführer  ;D  Wobei ich Ackerbau eh meinem Mann überlasse, wenns aber um die Kühe, diverse Maschinen und Baumaßnahmen geht, dann rede ich auch mit
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Sasa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1014
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #4 am: 13.05.08, 13:33 »
Ich benutze den Satz " Da müssen Sie wieder kommen, wenn mein Mann zu Hause ist" nur, um lästige Vertreter abzuwimmeln....


Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 680
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #5 am: 13.05.08, 13:37 »
Hallo Melki, kann ich mich nicht beklagen. Es hat mich bisher jeder , der zu uns kommt, gegrüßt. Wüßte keine einzige
Ausnahme. Wenns so wäre, dann würde ich die "Herren"  direkt ansprechen, ob sie es nicht nötig hätten dich zu grüßen.
Und wenns wiederholt vorkommen sollte, trotz ansprechen, dann hätte ich bald einen neuen TA oder Vertreter.
Wenn du sie schon zuerst grüßt, und sie dir keine Antwort geben, finde ich die haben überhaupt keinen Anstand.
Nein, komisch brauchst dir nicht vorkommen , wenn diese grußfaulen Herren dich nicht beachten, es liegt an denen, da
sie dich nicht grüßen. Du hast Anstand, die nicht grüßen kennen keinen.
LG Imke
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline strop

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 442
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #6 am: 14.05.08, 13:50 »
Das "Problem" mit der "Nichtbeachtung" habe ich auch mal erlebt:
War gerade dabei, den Hofplatz vorm Haus mit dem Besen zu kehren, kommt ein Auto auf den Hof, ein Mann steigt aus, geht DIREKT AN MIR OHNE GRUSS vorbei zur Haustür, klingelt, keiner öffnet (logisch, wer auch...Kinder zur Schule...), kommt zu mir zurück, fragt ohne "Guten Tag" zu sagen, ob der Chef da ist (...was in diesem Fall ICH bin). Hab einfach "Nein" gesagt.
LG, strop

Alice

  • Gast
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #7 am: 14.05.08, 19:24 »
Hallo,

das kenne ich! Und zwar vom Arbeiten und Leben auf'm Hof, aber auch von der Kfz-Werkstatt! Mein Vater wird immer viel schneller und besser bedient, als ich! Er bekommt ohne langes Reden 'nen Mietwagen und ich muss zuerst ewig reden :-(

Komischerweise kriegen dieselben hochnässigen Vertreter manchmal vor gewissen "Titeln" Respekt. Ich denke da muss frau, nur um gesehen zu werden, mal einige Kurse machen. Und nachher wird getratscht und jeder sagt "schau mal die Frau vom Josef war sogar beim Pflanzenschutzkurs dabei"....

Ich habe auch ganz oft das Gefühl, dass vielerorts noch so gelebt wird, dass die frau bzgl. Maschinenkauf nix zu sagen hat  - deshalb sage ich nur eines "Frauen ran an die ganzen lw Veranstaltungen", die oftmals im Rahmen der großen Volksfeste sind! Eignet Euch auch das Wissen an, warum dieses und jenes Güllefass toll ist und was es können muss, denn jemand der sich zumindest ein bisschen auskennt, hat leichtere Chancen den Vertreter "mundtot" zu machen....

Ciao

wombel

  • Gast
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #8 am: 14.05.08, 20:03 »
Hier könnte einiges schreiben, was ich dazu schon erlebt habe.


Oft ist es schon passiert, das Vertreter o.ä. auf den Hof kommen, die meisten grüssen noch, wenn nur ich anwesend bin.
Doch das schönste ist, wenn man gefragt wird (ging da mal um einem maschinenkauf), ist ihr Mann zu sprechen. Kommt bei mir gleich die antwort wieso wollen sie meinem Mann sprechen, sie wissen doch gar nicht ob überhaupt einen Mann habe. Erst wird man mal blöd angeguckt. Dann wird vorsichtig gefragt, ja ist denn ihr Vater o. Bruder zu Hause. Dann grinse ich nur und sage wenn sie ins Geschäft kommen, so müssen Sie wohl o. übel mit mir sprechen. Wenn sie das nicht wollen, dann wissen sie ja wo das Tor ist, wo sie gerade reingekommen sind. Das sitzt meistens ganz gut.  ;D 

Offline ELLI47

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 933
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #9 am: 14.05.08, 20:35 »
Hallo
Da kann ich auch was zu beitragen ;D Ist schon lange her.
Da ich melke und mich um die Kühe kümmere,weiß ich auch wie viel Milch noch geliefert werden durfte.Da konnte man noch kurzfristig Milch verleasen.Hab eine Anzeige im Bauernblatt geschaltet.
Göga wusste zwar Bescheid,hat sich aber nicht gekümmert.Dann riefen die Bauern an und fragten nach dem "Chef".Ich wollte dann wissen,was sie denn von ihm wollten.Die waren baff,wenn ich sagte,das er davon keine Ahnung hat.Es sind nicht nur Vertreter,sondern auch die Bauern selbst,die die Frauen nicht für voll nehmen.
  LG Elli
Liebe Grüsse aus Schleswig-Holstein
    
        Elli

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #10 am: 14.05.08, 21:05 »
Hallo Elli,
von Bauern hab ich es bis jetzt noch nicht erlebt. Sie lachen vielleicht über meine andere Sichtweise von Landwirtschaft,
aber die Freude vergönne ich ihnen von Herzen.
Über Dinge, von denen ich nichts verstehe - halte ich mich zurück, aber die Dinge, die mich interessieren, da häng ich mich rein.
Und wie Annelie schrieb-
die Rechnung wird in vielen Betrieben von den Bäuerinnen überwiesen.
Landw. Fachveranstaltungen haben mich schon immer interessiert,
und Weiterbildung ist mir ebenfalls sehr wichtig, hatte da noch nie mit den anwesenden Männern  Probleme.
Inzwischen hat sich auch auf der Seite der Referenten einiges geändert, solche Herrschaften, die sich auf Kosten von Frauen, die Fragen stellen, amüsieren - gehören zum Glück der Vergangenheit an.
Offene fiese Kampfrethorik findet nicht mehr statt-
es gibt zwar Firmen, die ihre bestens ausgebildeten Referenten haben, aber auch sie sind inzwischen vordergründig höflich geworden-
und Poltiker/innen haben eine ziemlich ähnliche Art- da weiß man zuvor schon, was da kommt.
Herzliche Grüsse
maria




Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 803
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #11 am: 15.05.08, 08:10 »
Hallo!
Wie viele und wie oft kommen zu euch den Vertreter auf den Hof?  (sooo viele sind es dann auch wieder nicht, oder?)
Zu uns kommen hin und wieder mal welche und da auch (fast) immer die selben.

Es ist aber KEINER dabei, der mich nicht grüßen würde oder der mich ignoriert. (haben wir andere Vertreter als ihr  ;)?)
Wenn es um irgendwelche Verkäufe/Einkäufe geht, dann stell ich mich einfach dazu und frage auch, wenn mir was nicht klar ist.
Also unsere "Vertreter" wissen schon, wenn sie mir oder auch den anderen Frauen von Bauern keine Beachtung schenken würden, dass sie da eher wenig Chancen haben, ins Geschäft zu kommen.
lg Sonnenblume
 
 

Offline cliff

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 527
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #12 am: 15.05.08, 10:24 »
Hallo,

auch ich hatte gestern einen Vertreter hier vor(!) dem Hoftor! Es war zwar nur ein Staubsaugervertreter, der wollte uns was vorführen, aber nur, wenn mein Mann auch da ist! Der hatte schon verloren, bevor er den Mund aufgetan hatte, denn mein Hund fing an zu knurren, als er seine Stimme hörte!!!!!! Und mein Mann war nicht da, also konnten wir nicht ins Geschäft kommen, er ist beleidigt wieder gefahren.
Hund haben einen sicheren Instinkt!

LIebe Grüße von Cliff

Offline Luise

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 130
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #13 am: 15.05.08, 11:08 »
Hallo, Früher war ich mit Vertretern auch schnell fertig. Heute denke ich , das ist ein miserabler Beruf. Ich behandle die ordentlich dafür sind die echt dankbar und erzählen dann oft ganz persönliche Dinge, daß ich staune.
kaufen tu ich noch lange nichts.
 
Ein Mensch wird manchmal wie verwandelt,sobald man menschlich ihn behandelt.
                                                                 "Eugen Roth"

     Luise

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Keine Beachtung als Frau
« Antwort #14 am: 19.05.08, 09:46 »
Hab' gerade den Beitrag von Melkerin gelesen.

Ich finde das sehr frustrierend, und irgendwie auch frech, bzw. respektlos. Zum Glück passiert mir so was sehr selten. Woran es liegt, weiß ich nicht. Ich hab' nicht mal eine LW Ausbildung...

Bei mir ist es, ehrlich gesagt, eher so, dass mein Mann mich gerne "dumm sterben lässt". Der erzählt mir relativ wenig, auch auf Nachfrage. Nur wenn er mal ein oder zwei Bierchen getrunken hat, erzählt er mal was.
Das bringt mich auf eine Idee: Vielleicht wirke ich selbstbewusster als ich eigentlich bin - zu selbstbewusst für meinen Mann, aber selbstbewusst genug, dass die Anderen mich ernst nehmen. Oder sind die Anderen nur professioneller im Umgang mit Menschen? Ich weiß es nicht, war nur so eine Idee...
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich es im Umgang mit Vertretern (und anderen) so mache, wie Luise.     ...und noch so 'n toller Spruch von Eugen Roth.  ;) Ich mag seinen Stil, der auch immer ein bisschen Humor zeigt, bei aller oft bitteren Wahrheit.   ...und Kaffee gibt es bei mir auch immer...  ;D

Und noch ein Wort an Melkerin: Ich würde mich nicht kirre machen lassen. Es spricht auch nicht gerade für diese Leute, wenn sie sich dir gegenüber so unprofessionell verhalten.

lieben Gruß
Anna
« Letzte Änderung: 19.05.08, 09:57 von AnnaAnna »
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern