Autor Thema: Katze verendet ...  (Gelesen 12252 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8644
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Katze verendet ...
« Antwort #15 am: 14.12.10, 11:33 »
Ach Daggl, das war aber ein langes Katzenleben. Und auf ihrem Lieblingsplatz ..... deine Kinder sind sicher auch traurig. Und Dir wird sie fehlen, wenn Du die Milch rausstellst .....  *tröst*

Wenn es nicht so weit zu Dir wäre, würde ich Dir welche von mir bringen. Ich lasse jetzt am Donnerstag 5 weibl. Katzen sterilisieren.
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline Islandskuh

  • Eschenlohe an der Loisach
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nimm es wie es kommt.
Re: Katze verendet ...
« Antwort #16 am: 14.12.10, 12:29 »
Das wirklich ein gutes Alter für eine Katze aber es ist immer traurig wenn ein liebes Tier stirbt, Du hast ihr doch bestimmt ein gutes Begräbnis gemacht, unsere Verstorbenen Katzen haben alle immer ein Begräbnis bekommen egal wie alt sie waren oder wie lange sie bei uns zu hause waren.

Wenn es nicht so weit wäre zu Dir hätte ich Dir die Lola gebracht die sucht noch ein zuhause.
Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man bekommt !

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2387
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Katze verendet ...
« Antwort #17 am: 13.06.12, 11:13 »
Heute haben wir unserer Mausi einschläfern müssen. Wir haben sie doch erst ein Jahr gehabt. Vor 8 Wochen hat sie ein Kätzchen bekommen, eigendlich wärns drei gewesen, aber zwei warn tot. Zumindest ist die alt genug, dass sie alleine weiterkommt. Mausi ist irgendwo mit den Vorderpfoten hineingeraten. Die rechte ganz aufgerissen bis zur Schulter und die linke auch an der Pfote bis auf Sehen offen. Wenns wenigstens nur eine Pfote gewesen wäre (ihr Bruder Raffi hat im Dezember einen Autounfalle gehabt, der hat jetzt nur noch einen Hinterfuß).Und den Kindern muss ichs auch noch sagen. :'(
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4092
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katze verendet ...
« Antwort #18 am: 13.06.12, 11:21 »
Ach Du Scheibenkleister!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Dad tut mir sehr sehr leid. Ich habe selbst eine Katze und weiß, wie es ist, wenn mit dem Stubentiger was ist. Mir fehlen die Worte. Ihr könnt jetzt nur eure Liebe an die kleine Katze weiter geben und sie umsorgen. Sicher, es kann die Mausi nicht ersetzen, aber ich finde man hat eine Aufgabe... Weiß nicht, ob Du mich verstehst.
Traurige Grüße von Pauline
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1345
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Katze verendet ...
« Antwort #19 am: 13.06.12, 12:47 »
ach mensch, das klingt so traurig. *tröst*

ich habe bei bekannten eine katze "bestellt".
vergangene woche hat sie junge bekommen, 5 stück.
die katze hat bis jetzt einen seltsamen lebenslauf.
vom bekannten gekauft, danach jahrelang in der  nachbarschaft unterwegs,
nun wieder zu hause beim bekannten.
immer wenn sie junge hatte, wurden ihr diese leider weggenommen und die jungen wurden.....  :-X (denkt es euch, ich will es nicht schreiben!)
nun ist die katze 8 jahre alt und bekam letzte woche die 5 süßen kleinen.
sie hat sich um die kleinen nicht gekümmert, war selten bis gar nicht in der wurfbox.
der besitzer hat daraufhin alles versucht, jedoch hat
leider keines der 5 überlebt.  :'(

meint ihr, dass die katze die fürsorge für ihre kleinen "verlernt" hat?
oder wohl *gedacht* hat, dass ihr diese auch wieder weggenommen werden?

Beste Grüße von
Amazone

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2387
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Katze verendet ...
« Antwort #20 am: 13.06.12, 13:21 »
"verlernt" oder gar nicht "gelernt" - unsere Mausi wr erst auch etwas "verwirrt" was sie mit dem Kätzchen anfagen soll (vielleicht warn deshalb auch die anderen zwei tot), Ich hab sie dann in ein Zimmer gesperrt und zwei Tage lang gar nicht rausgelassen, dann war sie liebevolle Mutter, aber sie war ja noch jung :'( Wenn die andere katze schon 8 jahre ist und die sind ihr immer weggenommen worden, dann wird sei gar nicht gewusst haben, dass sie sich kümmern soll :(
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2387
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Katze verendet ...
« Antwort #21 am: 13.06.12, 14:44 »
Mausi
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline winnipooh69

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katze verendet ...
« Antwort #22 am: 13.06.12, 15:50 »
Servus Mausi, war aber eine Hübsche, ist dies die kleine Glückskatzte die übrig ist? Wenn ja hat sie Glück die kleine Mietze...

Liebe Grüsse und Alles Liebe und Gute fürs Kinderl!!! ;)

Offline Starbuck

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 790
  • Geschlecht: Männlich
  • Keep calm and wait for the Wurst case!
Re: Katze verendet ...
« Antwort #23 am: 14.12.14, 20:51 »
Trauriger 3.Advent! Heute ist unsere schöne Katze Findus gestorben, erst 1,5 Jahre alt, sehr fit, ein bißchen verwöhnt und nicht ganz treu (andere Nachbarn haben auch Futter aus der Dose..). Ich habe sie heute morgen gefüttert, putzmunter und fröhlich, dann war ich 5 min bei den Hühnern, als ich zurückkam hab ich sie gesehen, wie sie aus dem Stall geflitzt ist. 5m weiter habe ich sie dann einige Augenblicke später gefunden, lag auf der Seite, hat ein bißchen gejault, dann noch 2-3 mal Schnappatmung und das wars! Bei aller Trauer: ich war dabei, da bin ich echt erleichtert. Habe keine "Vergiftungs-" oder "ist wohl angefahren worden" Spekulationen anzustellen. Laut einschlägiger Literatur gibt es für so einen jähen Tod 2 wahrscheinliche Ursachen: entweder ein Aneurysma oder "HCM", ein angeborener Herzfehler. Ich vermute mal letzteres, wir hatten schon öfter den Verdacht, dass unsere Katzen Inzuchtdeppressionen haben, auch wenn diese sich nicht durch offensichtliche Defekte oder mangelde Vitalität zeigen.
Trotzdem sind wir ganz traurig!
lg, Heiko
Unser Leitbild: Dem Leben zugewandt! Dem LiebeLeben, GlaubenLeben, FamilieLeben, LandLeben, BauernhofLeben!

Offline amber

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 667
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katze verendet ...
« Antwort #24 am: 14.12.14, 21:16 »
Das ist traurig Heiko und tut mir leid. Es ist immer schwer ein lieb gewonnenes Tier zu verlieren.  :'(

Traurige Grüsse

Gitte
Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach Limonade draus

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katze verendet ...
« Antwort #25 am: 14.12.14, 21:22 »
Das tut mir aufrichtig leid Heiko. Es ist schlimm eine so junge Katze zu verlieren.  Der einzige Trost ist das man zumindest weiß was mit ihr passiert ist und nicht im ungewissen über ihr Schicksal ist.
Hab meinen Billy ja auch am 4. November mit 2 Jahren einschläfern lassen -  Tumor in der Leber. Bei freilebenden Katzen ist die Möglichkeit einer Inzucht immer gegeben und dann können leider auch so junge Tiere plötzlich und schnell sterben.

Tröstende aber auch traurige Grüße sendet dir

Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2387
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Katze verendet ...
« Antwort #26 am: 15.12.14, 08:58 »
Das tut mir leid für euch. Bei so einer jungen Katze rechnet man ja eher nicht damit, dass sie plötzlich sterben :(

Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)