Autor Thema: Katz und Hund ins Haus?  (Gelesen 27564 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Katz und Hund ins Haus?
« am: 19.06.03, 12:28 »

Dürfen eure Katzen und Hunde ins Haus?
Wie "streng" nehmt ihr das?

Unsere Kinder wollen nicht so recht einsehen, das die "lieben Katzen" nicht ins Haus dürfen.
Zumal sie jetzt zwei sehr anhängliche Schmusekatzen haben...
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline ManuMarkert

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wäre der Bauer ohne die Bäuerinn ??
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #1 am: 19.06.03, 20:32 »
Ich mag auch keine Tiere im Haus haben. Was aber glaube ich eher daran liegt, das meine SM früher einmal eine Hauskatze hatte die ihr Geschäft immer auf den Teppichvorleger vor unserer Wohnungstür gemacht hat. Als ich da in der Früh aus der Wohnung bin, bin ich des öfteren da rein getreten. Das gab in den ersten Jahren unserer Ehe immer Streit deswegen.
Katzen mag ich eh nicht so besonders, auf dem Hof ok aber im Haus kommt das nicht in Frage und unser Hofhund darf auch nicht ins Haus.

LG Manu

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #2 am: 19.06.03, 21:37 »
Hallo Reserl

Aufgewachsen bin ich auch mit einem Hund im Haus.
Danach ging es dann so weiter.
Kaninchen, Vögel und der Hund ,alles teilte meine Wohnung.

War dann natürlich auch immer eine Putztour extra angesagt. ;D

Hier auf dem Hof mußte meine alte Hündin lernen draußen zu schlafen.
Hat gut geklappt. 8)

Die jetzigen Hunde sind die meisteZeit draußen.
Der Boarder darf bis in dien Heizungsraum,weiter nicht.Das weiß er auch.
Der D.S. bleibt nachts in der Tenne auf einer Matratze.
Drinnen kann der sich nicht benehmen. :-[

Der Heizungsraum ist sowieso imer schmutzig, da dort auch unsere Stallsachen sind.
Da geht das Wischen auch schnell .  ;)

Unsere Feriengäste dürfen auch keine Haustiere mitbringen. Aus Rücksicht auf die Nachmieter. :)

Katzen bleiben grundsätzlich draußen.Die Haare krieg ich nicht wieder weg und mein Blumenbeet im Wintergarten  ist kein Katzenklo.

Kannst Du nicht für die Kinder und den Katzen eine Ecke machen . Dort ein paar alte Matratzen oder Stroh, und Decken hinlegen und schon ist so ein "Nest fertig".
Ab und an mal sauber machen .  ;D
Dort können die Kinder die Tiere füttern, spielen und was weiß ich noch .
Und die Katzen hätten ihre Freiheit. :D

Probiers mal aus.

LG Barbara




manurtb

  • Gast
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #3 am: 25.06.03, 14:36 »

Unsere Feriengäste dürfen auch keine Haustiere mitbringen. Aus Rücksicht auf die Nachmieter. :)

Aber sie selber dürfen schon in der Ferienwohnung schlafen, oder?!
Ich hatte bisher noch nie Probleme damit, dass die Nachmieter gemeckert hätten, wo wir waren. Die waren sogar entzückt darüber, dass der Hund viel weniger Dreck und Sachen kaputt macht, als Kinder! Und durch den Aufpreis, den die meisten vom Hundebesitzer haben wollen, rentiert sich das doch erst recht!

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #4 am: 25.06.03, 14:58 »
Hallo

Leider hab ich das auch schon ganz anders erlebt.

Trotz wirklich gründlichem saubermachen, hatte ich eine Frau die auf die Tierhaare reagiert hat.  :o

Dann in der Hauptsaison ein neues Quartier zu finden, ist auch nicht so lustig.  :(  :-\

Mir sind Kinder lieber im Haus ,als Hund und Katze.  :D
 
LG Barbara
« Letzte Änderung: 25.06.03, 14:59 von suederhof1 »

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #5 am: 25.06.03, 15:06 »

Und durch den Aufpreis, den die meisten vom Hundebesitzer haben wollen, rentiert sich das doch erst recht!

Unsere Gäste dürfen einen 1! Hund pro Zimmer oder Fewo mitbringen. Aber ehrlich der Aufpreis geht locker für den Mehraufwand beim Putzen drauf. Ich brauch meiner Perle ( sie ist wirklich eine) nicht sagen, ob ein Hund dabei war oder nicht. Und von den verkratzten Türen, Möbeln ect. ganz zu schweigen. Aber ich weiß schon, jeder Hundebesitzer behauptet, für seinen Hund trifft das nicht zu. Und ehrlich gesagt, das ärgert mich immer wieder.
Viele Grüße  Renate

manurtb

  • Gast
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #6 am: 25.06.03, 18:08 »
Hallo Renate,
also bei unserem letzten Aufenthalt in einem Ferienhaus haben wir 100 Euro für 2 Wochen für den Hund extra bezahlt! Ich denke, davon kann man die drei Haare des Hundes aufkehren, vor allem, weil man ja ohnehin sauber machen muss!
Und wenn mein Hund etwas kaputt macht, dann bezahle ich das auch. Ist auch schon vorgekommen, sie hat ein Glas mit dem Schwanz umgestoßen und es war hinüber!
Tu doch nicht so, als ob die Hunde das Übel der Menschheit wären! Was ich schon an Filzstiftverschmirten Schränken gesehen habe, da können viele Hunde einen Kratzer in ein Möbelstück machen! Und die Filzstifte führt bestimmt kein Hund!
Ist natürlich immer einfach zu pauschalisieren! Das kann ich auch: Bei uns gibt es einen Bauern, der seine Gülle in den Bach abgelassen hat! Aber ich weiss schon, alle Bauern behaupten, dass sie umweltbewusst handeln!
Deine Perle würde bei uns nicht bemerken, dass ein Hund da war!

manurtb

  • Gast
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #7 am: 25.06.03, 18:11 »

Trotz wirklich gründlichem saubermachen, hatte ich eine Frau die auf die Tierhaare reagiert hat.  :o

Dann solltest Du auch keine Gäste aufnehmen, die Hunde zu Hause haben, denn die bringen die Haare mit! Entweder ist jemand so empfindlich, dass er solche Dinge auch als störend empfindet, oder man bekommt den Hauptdreck der Tierhaare durch saubermachen weg!


Mir sind Kinder lieber im Haus ,als Hund und Katze.  :D

Mir nicht! Zumindest bei den Hunden muss ich sagen, dass die meist besser erzogen sind, als die Kinder!

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #8 am: 25.06.03, 21:15 »
Hallo

Bei manchen Kindern hast du recht und ich bei manchen Tieren.  :D
Man kann sie nicht über einen Kamm scheren.

Es gibt Vermieter die auch Haustiere aufnehmen und andere eben nicht.
Wenn du gute Erfahrungen gemacht hast, ist das ja ok.

Bei der Frau wars so, das ich meine FW. neu gemacht hatte und nur einem alten Gast dies erlaubte, danach kam eben benannte Frau.
Na ja, aus Erfahrung wird man klug. :-\

Meinst du mir hat das Spaß gemacht ???

LG Barbara








Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3684
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #9 am: 25.06.03, 21:40 »
Hallo,

Wir haben keinen Hund aber einige Katzen und die dürfen auch ins Haus. :D

Bei meiner SM war noch Hausverbot aber mein Mann freut sich am meisten, wenn Abends beim Fernsehen unser Kater Felix schnurrend auf seinem Bauch liegt.....

Meine Gäste dürfen übrigens Hunde mitbringen, aber lieber sind mir eindeutig die Kinder.....

Filzstiftverschmierte Schränke hab ich bei 10 Jahren Vermietung übrigens keine... ;)

Viele Grüße von Geli

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

biba

  • Gast
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #10 am: 26.06.03, 01:14 »
Hallo!

Ein Hund gehört für mich eindeutig zur Familie, also auch ins Haus. Sicher macht das etwas mehr Arbeit, besonders in der Welpenzeit, aber nach kurzer Zeit wussten unsere Hunde, wenn es ins Haus ging, wurden erst die Pfoten gesäubert, (sie warteten und hoben sie entgegen :D) waren sie gar zu schmutzig, ging es unter eine warme Handbrause.
Wenn Tiere einen dauernden Kontakt zu ihren Menschen haben, lernen sie viel schneller und es ist letztendlich nicht viel anders als bei Kindern.

Bei Ferienwohnungen mag man geteilter Meinung sein. Für Gäste mit Allergien dürfte es doch nichts Neues sein, dass  auf dem Land/Bauernhof Tiere vorzufinden sind.  ??? In einem Hotel könnte ein vorheriger Gast eventuell sogar mit dem Wauwau gemeinsam genächtigt haben  ;D

manurtb

  • Gast
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #11 am: 26.06.03, 10:39 »
Hallo biba,
genau so sehe ich das auch! Ich denke, das Zauberwort ist Toleranz für alle Seiten! Und das mit der Allergie versteh ich auch nicht! Meine Mutter hatte jahrelang eine starke Tierhaarallergie und wusste, dass sie nicht in normale Unterkünfte kann! Es gab da extra Angebote für Allergiker und sie hatte zudem immer ihre Atemschutzmaske dabei, mit der sie auch geschlafen hat!

Milli

  • Gast
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #12 am: 26.06.03, 20:42 »
Hi!

also wir haben 15 Schlittenhunde,die draußen "wohnen",aber es darf immer mal der ein oder andere mit in´s Haus. Wenn das Wetter eklig ist hab ich halt so ausrangierte Handtücher. Damit werden dann die Pfoten abgewischt. wenn mein Männe sich nicht dran hält,gibt´s saures!!! ;D
Ich brauch´s im Haus auch immer sauber,aber mit bischen Absprache geht´s schon. Bei richtigem Mistwetter und total Schlammverkrusteten Hundies verweigere ich ihnen (Mann ;Dund Hund) auch mal den Zutritt ;D ;D

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2822
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #13 am: 27.06.03, 20:51 »
Hallo,

also, ich mag keine Katzen und schon gar nicht unseren Hofhund im Haus haben. Wir haben nämlich vor der Haustüre noch so einen richtig schönen Mitsthaufen, auf dem sich auch schon mal der Hund rumtreibt. Außerdem hält er sich viel in den Ställen auf. Dementsprechend "durftet" er auch  ;D

Wenn uns zwei ältere Bekannte mit ihrem Hund besucht haben (er hat vor einigen Jahren das Zeitliche gesegnet) hatte ich in zwei Tagen mehr Dreck im Haus, als in einer Woche ohne Besuch.

Gruß
Marina

manurtb

  • Gast
Re:Katz und Hund ins Haus?
« Antwort #14 am: 08.07.03, 13:11 »
Hallo gatterl,

wir haben einen Rhodesian Ridgeback! Ganz kurze braune Haare, absolut ruhig über Stunden, wenn der Auslauf ausreicht!
Zu sehen auf www.sambamba.de unter Freunde -> Pula. Samba, von dem die Seite ist, ist einer der Hauptfreunde von Pula!