Autor Thema: Kräuter trocknen und aufbewahren  (Gelesen 5432 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2138
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #15 am: 02.10.15, 16:01 »
Ich kenn die roten Beeren nicht was ist das María? LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10718
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #16 am: 02.10.15, 17:09 »
Hallo Petra,
die Pflanze nennt sich Schissandria- oder Wuweizi- die 5 Geschmacksbeere.
Schmeckt pfeffrig scharf- wenn sie getrocknet ist.
Sieht in der Eigengewürzmischung schön farbig aus.
Wenn du einen Ableger haben möchtest, da kommt immer wieder einer raus.

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 461
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #17 am: 02.10.15, 17:10 »
Hallo Petra,
ich grad schnell google gefragt. ;)

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/schisandra.htm
Das müssten die Beeren sein. Ich hab auch noch nie von ihnen gehört.
Was die Maria alles weis und alles hat 8).
lg mara
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10718
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #18 am: 02.10.15, 17:14 »
Hallo Mara,
wusste gar nicht, dass das eine Heilpflanze ist-
und ihre Wirkungen ;D
Dafür sind die angeblich so heilkräftigen Gojibeeren nur langstaksige Pflanzen ohne je eine einzige Beere geworden.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4406
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #19 am: 09.07.20, 09:32 »
Heute bin ich stolz,

habe endlich was gemacht mit meinem Liebstöckel - Maggikraut -Erntesegen.

Letzte Woche zusammen mit 1 Knolle Sellerie, Lauch, Ingwer, Karotten , durch den Fleischwolf gedreht (ein Wahnsinn........... :P) abgewogen mit 1/3 Salz gemischt. 1 ganzen Tag bei 40-50 Grad auf einem Blech im Ofen vorgetrocknet, danach im Zimmer offen weiter getrocknet und immer wieder Nachwärme vom Backen noch zum Nachtrockenen genutzt und heute gemixt............Ergebnis 1 Glas voll (1l) fertige Suppenwürze. Was für eine Arbeit, aber scheeeee wars. *schulterklopf*
Herzliche Grüße von Fanni

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3324
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #20 am: 09.07.20, 10:29 »
Das ist eine nachamenswerte Idee. Wieviel Maggikraut hast Du in etwa genommen.  Mit anderer Mischung  hab ich mir auch so schon meine Würzmischung gemacht und bin begeistert.

Mein Maggikraut habe ich portionsweise in Teefiltern eingefroren. Hab das so schon mit Bohnenkraut gemavht und hat mir gut gefallen.
Herzlichst hosta

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4147
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #21 am: 09.07.20, 13:06 »
Klasse Fanni, das klingt gut. Ich hab gestern Dill eingefroren. Wir haben Massen im Gewächshaus stehen. Irgendwann vor Jahren dachte ich Gurken und Dill kommt gut und hab welchen gesät. Seitdem kommt der immer wieder und vermehrt sich.
Liebstöckel muss ich auch noch einfrieren. Den brauche ich im Winter für die Suppen Gute Idee, da geh ich dann gleich mal los. Oregano und Bohnenkraut kann ich auch ernten, Salbei ist sowieso ein Wahnsinn. Die Staude wird jedes Jahr breiter  :D Dafür kommt der Thymian nicht vom Fleck und die Petersilie..... naja reden wir von was anderem. Da tut sich wenig. Ich hab überlegt, ob ich mir noch vorgezogene Pflanzen kaufe. Die müssten ja noch werden.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4406
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #22 am: 09.07.20, 14:30 »
Das ist eine nachamenswerte Idee. Wieviel Maggikraut hast Du in etwa genommen.  Mit anderer Mischung  hab ich mir auch so schon meine Würzmischung gemacht und bin begeistert.

Mein Maggikraut habe ich portionsweise in Teefiltern eingefroren. Hab das so schon mit Bohnenkraut gemavht und hat mir gut gefallen.

hallo Hosta.......eine richtig große Schüßel voll.
Herzliche Grüße von Fanni

Online sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1878
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kräuter trocknen und aufbewahren
« Antwort #23 am: 09.07.20, 19:23 »
Klasse Fanni, das klingt gut. Ich hab gestern Dill eingefroren. Wir haben Massen im Gewächshaus stehen. Irgendwann vor Jahren dachte ich Gurken und Dill kommt gut und hab welchen gesät. Seitdem kommt der immer wieder und vermehrt sich.
Liebstöckel muss ich auch noch einfrieren. Den brauche ich im Winter für die Suppen Gute Idee, da geh ich dann gleich mal los. Oregano und Bohnenkraut kann ich auch ernten, Salbei ist sowieso ein Wahnsinn. Die Staude wird jedes Jahr breiter  :D Dafür kommt der Thymian nicht vom Fleck und die Petersilie..... naja reden wir von was anderem. Da tut sich wenig. Ich hab überlegt, ob ich mir noch vorgezogene Pflanzen kaufe. Die müssten ja noch werden.
Pauline, bei der Petersilie kaufe ich mir Töpfe und Pflanz sie aus.

Die wird immer! 😊

Hab heute Schafgarbe gesammelt zum trocknen, brauche auch noch Lindenblüten
« Letzte Änderung: 09.07.20, 19:26 von sonny »
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.