Autor Thema: Gewusst wie- Fragen und Antworten rund um Pflanzen und Garten 2  (Gelesen 113536 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mathilde

  • Gast
Hallo,

Danke für die Antwort.
Unter Kartoffel habe ich einfach schnell alle Bilder abgespeichert die in der Kamera waren.
Deswegen Kartoffel:
http://www.agrowissen.de/de/forum/index.php?topic=840.0

LG Mathilde

Offline Filia

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 193
  • Geschlecht: Weiblich
Auf unserem Hofgrundstück sind sehr viele Rehe.
Sie haben im letzten Sommer keine Rosenknospe leben lassen.

Wie kann ich die Rosen schützen, Kanninchendraht drumherum?

Danke schon mal.

LG Filia
Liebe Grüße
Filia

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Vielleicht mit Wildverbißmittel einschmieren ??? Obs für die Rosen gut ist, gute Frage. Zumindest gehen die Rehe nimmer ran.
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Vielleicht dem Hund ein paar Haare mopsen und diese dann mit einem Klebeband (da haften die ja besonders gut dran, an oder zwischen den Rosen befestigen?
Ich weiss nicht, wie frech eure Rehe sind oder ob sie sich auch von glitzernden Sachen abschrecken lassen- aber man will ja auch nicht aus dem Garten einen Glitzer- und Klapperbude machen.
Ich würds mit Hundegeruch versuchen  ;)
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1737
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo!

Das Problem mit den Rehen hatte ich auch. Bei uns kommen im Herbst sogar die Hirsche(kein Jägerlatein) bis ans Haus und fressen das Obst von den kleineren Bäumen. Das einzige was die Viecher abgeschreckt hat......ich habe immer wieder über Nacht ein paar Teile ungewaschener Stallkleidung auf Stöcke oder in die Bäume gehängt. Das Wild mag nichts was irgendwie nach "Mensch" riecht.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Filia

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 193
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo ihr,

vielen Dank für eure Vorschläge, da bin ich sehr dankbar und werde es ausprobieren und dann berichten.

Die Rehe sind schon sehr frech, sie stehen auf der Terrasse und lassen sich durch den Hund, der aus dem Haus kommt nicht abschrecken.  :-\

Wenn ich mit der Mistkarre zur Mistplatte komme, lassen sie sich auch nicht stören und fressen seelenruhig weiter.

LG Filia
Liebe Grüße
Filia

Offline Bucherin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo, ich bin auch Gartenneuling, habe seit letztes Jahr einen Bauerngarten und habe nun mal eine ganz dumme Frage: was nehme ich jetzt als Dünger her? Pferde- oder Kuhmist? Habe schon einige Leute gefragt, aber die Meinungen gehen total auseinander.
Hat hier jemand einen Tip?

Bucherin

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10600
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Hallo Bucherin,
was willst du mit dem Mist machen?
Herzl. Grüsse
maria

Offline Bucherin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Liebe Mary,

ich habe in meinem Bauerngarten einige Blumen (Herbstastern, Phlox, evtl. wieder Tagetes, Sonnenhut,..), Kräuter und möchte wieder Kopfsalat, Bohnen und ähnliches anpflanzen.
Mein Nachbar sagt, ich muss jetzt (!) Mist unterhacken, damit die Bohnen usw. kommen, sonst wird das nix? ???
Als Laie verläßt man sich ja drauf, was die "Experten" :-\ so sagen.
Wir haben selber Pferde, da wäre das mit dem Mist natürlich einfacher. Aber da heißt es, der hätte zuwenig Nährstoffe. Die anderen Nachbarn sagen jedoch, beim Kuhmist wäre ja gar nichts !! drin und der macht nur warm.
Am Besten nehme ich vielleicht einen Kompost aus dem Baumarkt, oder?
Der müsste doch auch für Gemüse reichen.

Bucherin

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Hallo Bucherin,

Pferdemist ist ideal ins Frühbeet. Geht aber auch jeder andere. Ist ja auch zum Warmmachen gedacht.

Hast du keinen Kompost selber? Dann unbedingt einen aufsetzen.

Gibts bei euch im Baumarkt Kompost? ??? In einen guten Bau- oder Gartenfachmarkt wirst du entsprechend beraten.
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Christel Nolte

  • Gast
Hallo Bucherin, wie du düngen solltest ist davon abhängig, wie der Boden zur Zeit beschaffen ist, ist er ehre ausgelaugt oder wurde er inn den verg Jahren gut versorgt bzw überversorgt? Wenn du keine Bodenprobe machen kannst/willst, ist ja auch eine Kostenfrage, dann kannst du dich an best dort vorkommenden sog Zeigerpflanzen etwas orientieren:
Hier mal teilweise kopiert aus Wikipedia (darf man ds?)

 Beispiele für Zeigerpflanzen  [Bearbeiten]stickstoffreicher Boden: (Nitrophyten) Große Brennnessel, Kletten-Labkraut, Kerbel, Melde, Vogelmiere, Kreuzkraut, scharfer Hahnenfuß
stickstoffarmer Boden: Mauerpfeffer, Wilde Möhre, Hundskamille
saurer Boden: Honiggras, Hundskamille, Kleiner Sauerampfer, Ackerminze, Blaubeere
alkalischer Boden: Luzerne, Leinkraut, Ackersenf, Vogelmiere, Ackerstiefmütterchen
kalkhaltiger Boden: Hahnenfuß, Kuhschelle, Acker-Rittersporn
feuchter Boden: Ampfer, Kohldistel, Wiesenschaumkraut, Trollblume
Staunässe: Acker-Schachtelhalm, Mädesüß, Ackerminze, Huflattich
Salzboden: (Halophyten), Queller
Sandboden: Vogelmiere, Königskerze
verdichteter Boden: Breitwegerich, kriechender Hahnenfuß, Gemeine Quecke, Gänsefingerkraut
säurehaltiger Boden: Heidekraut, kleiner Sauerampfer
schwermetallhaltiger Boden: Galmeiflora, Schwermetallrasen
Lichtzeiger: Heidekraut, kanadische Goldrute
Schattenzeiger: Sauerklee, Giersch

Im übrigen weichen die Nährstoffgehalte von Rinder - und Pferdemist nicht soo wahnsinnig voneinander ab:
Rindermist frisch: N 0,4%, P2O2 0,2%, K2O0,5%Cao 0,5%
Rindermist reif: N 0,6%,P2O2 0,3%, K2O 0,7% Cao 0,6%
Pferdemist N 0,6%, P2O2 0,3%, K2O 0,5-0,6%CaO0,3%

Ob du im Baumarkt anständigen Kompost bekommst...?

Du willst doch sicher kein überdüngtes Gemüse essen, ich würde einfach so loslegen,( Mist wie schon geschrieben wurde, nur im Herbst einarbeiten,) und beobachten, wies wächst, wenns nicht in Gang kommt,, kannst du gezielt düngen, im ersten Jahr eben mit einem Universaldünger, und /oder noch Jauchen ansetzen, Nach der Ernte Gründüngung säen und/oderim Herbst Mist eingraben, je nach Bodenzustand

Ich weiß ja nicht, wie alt dein Nachbar ist, aber die Älteren geben teilw ich sag mal "erstaunliche" ratschläge, das ist oft eine Generation, die untereinander vergleicht, wieviele Kilo sie von irgendwas geerntet haben, oder wie groß die Kohlrabis sind, jedenfalls hab ich hier sowelche rumlaufen...die meinen viel hilft viel.
Ich habe nach 20 Jahren  in 2007 zum ersten Mal Bodenproben genommen (Gartenkurs der LWKammer), und kann nur jedem dazu raten! Ich hatte zB. nur alle 2 Jahre Mist drauf, aber das war für Gemüse immer noch zu viel.
 Wenn du noch mehr wissen willst zB über Planung der Fruchtfolge oder ähnliches, und das solltest du beachten, hilft nur ein anständigers Gartenbuch, such ich dir noch raus.
 Mir würde es auch Spass machen, nach deinen Wünschen so einen Pflanzplan zu machen, da kann ich mein Gelerntes mal anwenden....

Offline Bucherin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Mensch Christel, das ist ja ein tolles Angebot.
Wo ist der Haken? Jemand der mir einen Pflanzplan macht, das ist ja wie Weihnachten und Ostern zusammen.
Ich hab ja vor 5 Jahren, als ich hier hergekommen bin absolut null Ahnung gehabt von allem was grün war.
Hab dann angefangen mit Geranien, Petunien,...
Dann so langsam ums Haus rum bisschen was geändert. Immer wieder im Internet nachgeschaut oder so Heftchen gelesen und Anregungen geholt.
Letzes Jahr hab ich dann einen Bauerngarten gekriegt.
Keine Ahnung ob der richtig angelegt ist. Hab wochenlang gewälzt, was ich für Blumen rein haben will.
Dann war eine Gartenauflösung, da hab ich was gekauft und von Bekannten was gekriegt.
(Übrigens, der Nachbar ist 60 und hat sooooo große Gurken und Tomaten und Zuchini,.... ;D)
Jetzt hab ich an Blumen außenrum am Zaun: Goldrute, Gelbferberich, Sonnenhut, Stockrosen, Herbstastern, Margariten. Letzes Jahr hatte ich noch Sonnenblumen und Cosmea.
Der Kopfsalat war richtig gut. Tagetes waren toll. Eine Zuchini ist auch gewachsen, allen Unkenrufen meines Nachbarn zum Trotz, weil kein Kompost und kein Mist draufwar.
Kräuter: Pfefferminz (kommt jetzt raus), Salbei, Zitronenmelisse, Lavendel, Thymian, Maggikraut, Waldmeister, Petersilie und Schnittlauch. Zwei Rhabarber habe ich noch. Und möchte halt wie gesagt noch Stangenbohnen und evtl. Karotten oder Lauch oder so.
Irgendwie verrenne ich mich total, weil ich so viel will und nicht weiß, wo und in welcher Reihenfolge usw.

Nochmal danke für Dein Angebot, finde ich echt super
Bucherin


P.s. Beim Anlegen des Bauerngartens kam Humus rein.

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1268
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Bucherin,
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=10263.0 hier steht schon manches zum mist...

 Ich würd dir noch raten den Mist den du dann im Herbst verwenden willst zu kompostieren, also jetzt zur Miete aufzusetzen! nur so bringt der Mist ( egal welcher)  ne gute Bodenverbesserung...
 Statt "universaldünger" kann mann auch den eigenen Hühner-, Rinder-, etc- Mist verjauchen ( in einer Tonne mit wasser vergären lassen...
 Bohnen, und andere Hülsenfrüchte ( Erbsen, Wicken vertragen überhaupt keinen frischgedüngten Boden, sie verbessern aber durch ihre Eigenschaft als Stickstoffsammler den Boden fast von selbst. 
 Auch Lauch und Karotten mögen keinen frischen Mistboden... und ... ;D viel Spass beim Pfefferminze rausmachen....
 Spinat würd sich noch  gut zur Bodenvorbereitung machen...

 Für Bücher gabs hier mal ne Box....http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=2352.0
« Letzte Änderung: 13.03.08, 15:21 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Bucherin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Tja, Jägerin

das mit der Pfefferminze habe ich leider erst gelesen, nachdem sie schon drin war. Pech!
Ich hab aber noch was drin, das auch so furchtbar wuchert. Das sind hohe Stauden, mit ganz kleinen weißen Blüten im Spätsommer. Da kommen jetzt Blätter überall raus. Das graust mich auch schon zum Rausmachen.

Danke für den Tip mit dem Mist, werd ich ausprobieren.

Bucherin

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1268
  • Geschlecht: Weiblich
 Hallo,
meinst Du das.... :D
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)