Autor Thema: Selbstmordversuch von Kindern  (Gelesen 8999 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #15 am: 19.04.11, 13:21 »
hallo ,
ja er hat medikamente,aber es aht sich seit geren alles gedret und die ereignis haben sich überschlagen.

Gestern 20 Uhr anruf bei mir er war am heuelen und ich muß kommen bitte,ich bin hingefahren und fand ihn zittern auf dem Sofa vor,esrt wollte ich ihn trösten doch dann ratete er aus und wollte allein sein cih soll wieder gehn er will sterben,als ich ihm klar machte das ich weder gehn werd noch das er die wohnung verlassen wird,ist er eien halbe stunde durch die wohnung gerant und türen flogen und er schimpfet,danch legte er sich auf das Sof und begann wieder zu weien und lies sich dann auch in den arm nehemen,und hat mich gebeten ihn einzuliefer weil er ansgt hatte das er sich was antut,hab ihn dann um 23 Uhr in der klinik abgegebn,die kööerten sich sher gut um ihrn,und überwachten ihn übernacht,Heute hat er sien handy wiederbeckomen und hat mich ngerufen gegen Mittag das es ihm soweit gut geht,und er sicher ist das es der richtig weg ist.

Das Größte für mcih wäre wen er alles in den griff krigt.

LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline amanda

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #16 am: 19.04.11, 15:10 »
Liebe Mucki,

ich denke mal, dass es für den jungen Mann sehr wichtig ist, dass du für ihn da bist.
Ich denke aber auch, dass du dich klar abgrenzen musst: wenn psychisch labile Menschen sich das Leben nehmen möchten, dann tun sie das einfach, sie kündigen es nicht an.
Ich hatte u. habe einen Bekannten der war vor einigen Jahren auch ständig unser Gast, schwierige Kindheit, mit 40 dann eine Beziehung die ihn niederzwingte, Aufenthalt in einer psychiarischen Klinik........
Als er bei uns einzog u. wir ihm nächtelang zuhörten, blühte er auf, aber irgendwie hatte er so überhaupt nicht vor ein selbständiges Leben zu führen, er wollte nur unser Mitleid, mehr nicht.
Ich habe ihm Arbeit gesucht, in seinem erlernten Beruf, ihm ein Zimmer besorgt, die Abende u. Wochenenden hätte er bei uns verbringen können,
das alles hat er nicht gewollt, er wollte nur Aufmerksamkeit u. Aufmerksamkeit.
Bis es irgendwann zuviel für unsere Familie wurde u. ich habe ihm erklärt, dass er bei uns wieder willkommen ist, wenn er sein Leben selbst wieder in den Griff bekommt.
In den Wochen später habe ich immer Angst, dass er sich das Leben nehmen könnte.
Das ist jetzt sicher 7 Jahre her, es geht ihm einigermassen gut, er arbeitet u. hat Freunde und ist immer noch in psychiatrischer Behandlung.
Er hat sich bei uns nicht mehr gemeldet!

Und dann ist da noch die EXfreundin meines Sohnes, die eine sehr, sehr schwere Kindheit hinter sich hat.
Die klammert sich noch so sehr an meinen Sohn, dass ihm manchmal die Luft zum Atmen nimmt, er fühlt sich noch so sehr verantwortlich, obwohl sie ihm den Laufpass gegeben hat...und sie inzwischen mehrere neue Beziehungen eingegangen ist.

Mucki ich würde mal mit den Ärzten reden, wenn sie dir Auskunft geben dürfen.

LG  Amanda


Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #17 am: 19.04.11, 16:48 »
Hallo,
ja die Ärzte geben mir auskunft,und sie sind seher positiv eingestellt weil er ja mitmachen will und hilfe will,er will arbeietn hat auch arbeit und arbeitet gern,nur er muß lehren sich unter kontrolle zu ahebn und seien vergangen heid muß er auch bewältigen kindheid und so wieter.
Bin momentan sehr zuversichtlich.

Er will ja aus dem supf raus nur er braucht eben hilfe.

LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline amanda

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #18 am: 19.04.11, 17:16 »
dann bist du sicher das beste, was ihm passieren kann!
Hut ab, Mucki, schön, dass es solche Menschen gibt!


Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #19 am: 19.04.11, 18:17 »
Danke aber finde nicht das es was besondesre ist wen man Jungenmenschen hilft es sollte selbtversändlich sein.

LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1165
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #20 am: 19.04.11, 19:23 »
Hallo Mucki!

Ich kann auch nur sagen - Hut ab.
Du hast genau das richtige getan. Bleibt nur zu hoffen dass das Ganze weiterhin positiv verläuft, ich spreche aus Erfahrung.
Liebe Grüße Samira

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1805
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #21 am: 19.04.11, 21:01 »
Mucki, Du bist ein Glück für den jungen Mann.

Pass aber bitte auf Dich selber auf!!!

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #22 am: 19.04.11, 21:31 »
Hallo,
ja ich pas auf ,auf mich aber es nimmt eien schon mit am Freitag fahr ich ihn besuchen,und er hat mich heute schon angerufen,
und es gefällt ihm dort die leute sind so nett ,und er weis das es lange dauert,aber er hat wieer mehr mut.

LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #23 am: 04.11.19, 08:42 »
Hallo lange wurde hir nicht geschrieben , im letzten Jahr hat sich im Nachbarort eine 12 jährige vor den zugelegt, das Bahngleis geht hinter dem Garten der Eltern vorbei .
Sie war auf dem Gymnasium eine gute Schülerin, strebsam .
In der Nacht gegen 2 Uhr verließ sie das Elternhaus, und um 2.30 hat ein Lokomotivführer den Notruf abgesetzt etwas über fahren zu haben, die gerufene Feuerwehr aus dem Ort des Mädchens hörte während der Suche dann Hilferufe und fand das Mädchen ,die Beine abgetrennt ,ansprechbar.
Sie verweigert bis heute das sprechen mit Psychologen ,zu den Gründen sagt sie auch nichts .
Die Familie droht daran zu zerbrechen, der Vater und der Jüngere der beiden Brüder 14 Jahre alt tun als wäre nie was passiert, der Älter 17 Jahre und die Mutter haben sich zurück gezogen .
Oft denke ich an das Mädchen obwohl ich sie nicht kenne.
körperlich geht es ihr den Umständen entsprechend gut , ein Bein könnte wieder angenäht werden , sie besucht auch wieder eine schule, Psychologiesch betreut wird sie nicht da sie die Zusammenarbeit verweigert.
LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1144
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #24 am: 04.11.19, 08:59 »

Rosi da läuft es mir eiskalt den Rücken runter,sowas ist echt schwierig.
Zumal sich das Mädchen nicht helfen lassen will.


Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Selbstmordversuch von Kindern
« Antwort #25 am: 04.11.19, 09:44 »
Schrecklich. Und das mit 12 Jahren :'(
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)