Autor Thema: Berufsausbildungsbeihilfe  (Gelesen 2539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6617
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Berufsausbildungsbeihilfe
« am: 21.08.07, 14:32 »
Hallo

ich hatte mich letztes Jahr schon mal schlau gemacht ...
aber dann doch keinen Antrag gestellt  :-\
u.a. weil ich mich ein bißchen geschämt habe
und ich zuwenig Info gefunden hatte oder man mich nicht richtig informierte  :(

Heute hab ich zufällig eine Seite gefunden wo es eigentlich um Berufsbegleitung geht
dort dann der Hinweis auf die Berufsausbildungsbeihilfe und die Voraussetzungen

Ich hab mal * spaßhalber * den BAB Rechner für mich rechnen lassen  ::)  :o
und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass wir für´s 1. Lehrjahr einen Haufen Geld verschenkt haben  >:(   :-X
und alles nur, weil es mir ** peinlich ** war diesen Antrag zu stellen

Ich werd jetzt mal ein Fax an die Arbeitsagentur schreiben und mir den Antrag zuschicken lassen
und dann auch stellen ! ! !

Warum soll ich wieder so blöd sein und Geld das ihm zusteht auf der Straße liegen lassen ???
ich hab letztes Jahr alle Verpflichtungen von Felix ( Versicherung - Bausparvertrag - Fahrkarte ... ) selbst getragen
muß nicht sein, wie ich heute festgestellt hab
Besonders jetzt wo er noch weiter weg ist  ;)

Liebe Grüße
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~