Autor Thema: Arbeitsmotivation  (Gelesen 30524 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anita2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer, wenn nicht du, und wann, wenn nicht jetzt
Re:Arbeitsmotivation
« Antwort #15 am: 20.05.03, 10:03 »
Hallo,
ich habe mir die Texte auch ausgedruckt und da mein Englischunterricht schon 30 Jahre her ist habe ich sie meinen Töchtern zum Übersetzen gegeben (zwei davon waren 1 Jahr in Amerika), bis jetzt kam noch nichts zurück, für "solche unwichtigen Dinge"   ::) ::) momentan keine Zeit, werd mich also doch selbst dran machen müssen, Anita

Offline Anita2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer, wenn nicht du, und wann, wenn nicht jetzt
Re:Arbeitsmotivation
« Antwort #16 am: 23.05.03, 00:24 »
Hallo,
habe es sofort ausprobiert die wörtliche Übersetzung hört sich zwar etwas lustig an, aber sonst hat es prima funktioniert. Vielen Dank, Anita :-* :-* :-*

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #17 am: 01.01.06, 04:13 »
Wiso Übersetzungsprogramm? Ich hab "flylady" als Suchbegriff bei Google eingegeben, und dann vor dem Öffnen der Seite auf "Übersetzen der Seite" geklickt. Da kam es in Deutsch.  :)

Die Seite ist echt goldig - so ehrlich... ::)   ein bisschen übertrieben, vielleicht, aber irgendwie süß. ...und die Hopperlas, in der Deutschübersetzung...  8)  Die ganze Seite kommt mir irgendwie sympatisch rüber.  (Ist aber nichts für Männer, weil sonst: Lästermunition.. ;)   )

Aber wie ich mich endlich mal dazu aufraffen kann, Buchführung zu machen...hm  ::)  Da hilft auch keine Musik. Die hilft mir aber immer in der Küche, abends beim Saubermachen. Manchmal (es sieht ja keiner) tanze ich auch schon mal kurz dabei ;D    ääh: beim Fenster-putzen könnte Musik auch helfen...  -ich kööönt`s ja mal ausprobieren 
-  und das Thema Wäsche-wegräumen... ::)  Ich dachte schon, ich sei die einzige, die so was nicht gerne macht. Aber ich sehe ja (bin verwundert) dass ich da in bester Gesellschaft bin ;)  Ansonsten bin ich gar nicht so schlecht, glaube ich...  8)

Die Idee mit den 15-Minuten-Abschnitten finde ich gut!

LG

Anna
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern

Offline schnute

  • OWL
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #18 am: 07.05.07, 00:05 »
Oh, ist das schöööööön!

Zu lesen, dass es außer mir auch noch andere Unorganisierte gibt. ;D

Auf der Suche nach diesem Thema habe ich gehofft, dass mir alles leichter fällt, wenn ich weiß wie ich es anstellen soll meine Unordnung in den Griff zu bekommen. Und stelle nun fest, es hilft wohl nur eiserne Disziplin. :-[

Spickzettel habe ich mir auch schon gemacht und sie dann nicht wiedergefunden in dem ganzen täglichen PapierZeitungsSchulinformationszettelBewahrmichnochaufmitteilungs-Kram.  ??? :o ???

Auf dem Küchentisch hat sowas auch keinen Platz, weil wir zum Essen immer den ganzen Tisch brauchen mit vier Kindern. Also wandert es auf den Fußboden neben meinem Stuhl oder.... noch schlimmer.... auf der Kommode daneben (...nur stapelt sich da auch schon 'ne ganze Menge).

Und dann oft der Gedanke.... ja das mach ich mal alles, wenn ich mal Zeit habe...Fenster putzen, die nicht eingeklebten Fotos, Kleidung, die aussortiert werden muss (geschweige denn sie wegzubringen).....naja...usw. ::)

Und wenn ich mich dann aufgerafft habe und packe es an, dann bin ich wieder zu pingelig und brauch natürlich viel zu lange, um es meinen eigenen Vorstellungen recht zu machen. Dann könnt ich Stunden im Garten hocken und kein Ende finden.... nur leider wollen alle irgendwann mal was zu essen haben. 8)

So ein kleines bißchen wird ja der innere Schweinehund gestreichelt, wenn man Gleichgesinnte gefunden hat.......meiner zumindest.
Aaaaber Zufriedenheit macht sich trotzdem nicht breit. Ich glaub, ich muss da doch noch mal.... ;) :D ;D

Aufmunternde Grüße schnute
Der Weg ist das Ziel

Offline Trudi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 465
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #19 am: 07.05.07, 05:47 »
 Hallo Schnute,

 Könntest du doch deine Spickzettel innen an die Schranktüren kleben.Ich würde sie auch nicht mehr
 finden.Und die braucht ja auch niemand zu sehen.

 Bei mir sind sie auch dort.Ich muss dann auch keine dummen Bemerkungen hören von der Familie.

   Trudi.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6251
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #20 am: 07.05.07, 06:08 »
Hallo Schnute,
Du schreibst mir aus der Seele.
Die wahre Ursache ist die, dass wir einfach zu viel zu tun haben.
Sicher, man könnte sich eine Kraft nehmen und das Wesentliche an (Putz)arbeit delegieren. Aaaaaber: Ich hab das auch schon einmal versucht. In meiner Nachbarschaft habe ich 2 Freundinnen, die beide nebenher noch einen Job machen. Die eine putzt hurtig schnell und bringt was weg. Die hat aber schon Stelle und ist mehr als ausgelastet. Und die Schwester, die trödelt vor sich hin. Da bin ich mehr aufgehalten, als dass mir geholfen ist.
Und ehrlich: Leisten in finanzieller Hinsicht kann ich es mir eigentlich auch nicht.
Ganz abgesehen von meinen damaligen noch SE (heute lebt nur noch SM). Die hatten gar kein Verständnis.

Die letzten beiden Tage bin ich nur für den Betrieb hier im Büro gesessen. Und das am Samstag bis kurz vor 24 Uhr. Eigentlich hätte ich mindestens noch einmal 2 Tage hier Arbeit.

Dann sollte ich heute noch meine 18 Kisten und einige Töpfe mit Geranien bepflanzen.

Fenster putzen - was ist das und wozu? Wäre aber dringend angesagt.

Wäsche türmt sich auch schon mal wieder.

Dann müsste ich das Stallbüro mal wieder renovieren, aufräumen und einiges entsorgen.

In der Küche gehörten die Möbel abgeschrubbert.

Weißeln würde auch nicht schaden.

Nebenher müsste ich noch auf einem PC Windows neu laden.

Ach  ja, die Garage gehörte auch gekehrt.

Und andere Außenarbeiten stehen auch an: Eine große Fläche jäten, Rasenkanten ausmähen, 2 Blumenbeete auf Fordermann bringen, Zäunen damit unser Jungvieh auf die Weide kann (dazu brauch ich aber meinen Gatten - das sind Kilometer :-X)

Zudem hätte ich noch diverse Arbeiten mit der Motorsense

Jeden Tag brauche ich aber mind. 6 Stunden alleine mit Stall. Für das Kochen und backen kann ich ca. 1, 5 Stunden verbrauchen.

Nun hab ich wenigstens hier meine ToDo - Liste erstellt.

Mal sehen, wie ich es auf die Reihe bekomme.

Werde mal beginnen langsam abzuarbeiten. Momentan bin ich eigentlich genug motiviert.

Aber es gibt halt auch Zeiten, da bricht über mich einfach alles zusammen und ich bringe nix mehr von der Hand...
Liebe Grüße
Martina

Offline schnute

  • OWL
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #21 am: 09.05.07, 23:06 »
Hallöchen,

@Trudi

Das ist 'ne gute Idee, die Spickzettel von innen an die Türen zu kleben. Das probier ich aus.

@ Martina

Ich verrat'  dir mal, was ich von deiner Liste abgearbeitet hätte, wenn's meine wär: Die Stallarbeit.... 8)

Meist ist es nämlich so mit meinen Listen......ich schreib sie unheimlich gern.....damit hab ich schon mal was getan.....und dann mach ich 'ne Menge Kram, alles was so anfällt......uuuuuuuund.........hab von meiner Liste noch nix gestrichen.......weeeeeeil....... noch nix davon gemacht.
Da steht ja immer so'n Zeug drauf, wozu ich eh keine Lust hab, aber unbedingt erledigt sein will....schäm
Das weitere Schicksal dieser Listen liegt dann wie beschrieben im nächsten Stapel Papierkram, unauffindbar sozusagen und ich werd Gott sei Dank nicht mehr an die Aufgaben erinnert.  ;D

Man kööööönte das ja auch Selbstbetrug nennen  :-X :-X :-X

Darum kommt jetzt so 'ne Liste in den Schrank, dann kann ich mich nicht mehr rausreden.  ;)

....na hoffentlich hat mein innerer Schweinehund schon Schlafaugen und liest das nu nicht mehr. Wär ja wieder alles für die Katz. 8)

Liebe Grüße schnute
Der Weg ist das Ziel

Offline Janey

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #22 am: 20.09.07, 21:10 »
Hallo zusammen,

hab einen kleinen Tip zum Thema Arbeitsmotivation, der bei mir oft schon ganz gut geholfen hat. Anwendbar ist er bei Arbeiten, die nicht "ortsgebunden" sind: Man verlagere sie einfach an einen anderen Ort. Die "fremde" Umgebung wirkt oft schon motivierend!

Das hab ich z.B. mit meinem Buchführungskram getan. Hab alles aus dem Büro zusammengerafft und auf den Küchentisch gestapelt. Mich dann drangesetzt und alles auf einen Rutsch erledigt (denn den Küchentisch brauchten wir ja wieder fürs Essen - der Buchführungskram MUSSTE also irgendwann weg).

Oder Socken hab ich schon statt im Hauswirtschaftsraum bei der Waschmaschine im Wohnzimmer vor dem Fernseher sortiert.

Gebügelt hab ich schon an verschiedensten Orten: im Sommer draußen auf der Terrasse, abends im Wohnzimmer vorm Fernseher, in der Küche bei laufendem Radio - weil ich eben in meinem dafür vorgesehenen Hauswirtschaftsraum am "ungernsten" bügele.

Wie ich mich allerdings am besten dazu motiviere, die blöde Duschkabine sauberzumachen, das weiß ich immer noch nicht ...  :-\
Die kann man nämlich nur mit großem Aufwand abmontieren und zwecks Motivation woanders hinschaffen ...  ;D  ;D  ;D

LG
Janey

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6251
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #23 am: 20.09.07, 22:35 »
ach herrlich, hier in dieser Box hab ich ja auch einmal geschrieben.
Ich will Euch sagen, was ich geschafft habe:
Büroarbeit steht immer noch (oder immer wieder neu) hier an
Geranien sind damals in den Kisten gelandet und sie sehen sogar noch top aus
Fenster sind schon wieder schmutzig. Die Fliegen machen mir das Leben schwer.
Mit der Wäsche bin ich gut drauf. Das habe ich aber meiner Tochter zu verdanken, die nun wieder hier eingezogen ist und im Hausarbeitsraum ihr Baby wickelt.
Das Stallbüro ist renoviert und mit neuen Möbeln versehen. Da bin ich besonders stolz darauf.
In der Küche ist noch nix gemacht. Weder Möbel gereinigt, noch geweißelt.
Gartenarbeit ist in Schuss.
Das Jungvieh hat auch ihre Weiden gehabt.
Die Garage hat ein anderer gekehrt.
Im Großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem, was ich geschafft habe. Dazu muss ich auch erwähnen dass jede Menge Störfälle mein Tun nicht gerade vereinfacht haben.
Liebe Grüße
Martina

Offline Beppa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 721
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #24 am: 21.09.07, 09:50 »
....Ich muss dann auch keine dummen Bemerkungen hören von der Familie....

1 dummer Spruch und derjenige dürfte sich von meiner Liste eine Arbeit heraussuchen.

Raute

  • Gast
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #25 am: 24.09.07, 11:49 »
Hallo,

also ich habe mr angewöhnt immer nur 1 Tag zu machen und an dem immer das wichtigste zu erst.
Ich bewirtschafte mit meinem Mann einen Milchviehbetrieb mit 60 Kühen und Nachzucht. Wir haben zwei schulpflichtige Kinder. Würde ich nicht nach dem gehen, glaube ich, würde ich verrückt werden ???

Man darf sich einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen, egal von wem... leicht gesagt, ich weiss.

Liebe Grüsse,

Raute

Raute

  • Gast
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #26 am: 05.10.07, 16:03 »
Also ich dachte immer ich sei damit alleine :-[
Meine Arbeiten schaffe ich eigentlich ganz gut, ausser dem Wäschenerg. Ich stelle fest, um so mehr ich mir vornehme, umso weniger schaffe ich. Also immer in kleinen Schritten gehen.
Was ich gar nich schaffe ist Freundeskreis aufbauen...dazu habe ich abends keinen Nerv mehr, bin einfach zu ko und das tut mir aber auch am meisten weh, den denn ganzen Tag mache ich was für andere und zu meinen Dingen komme ich nicht.
Scheint aber ein Frauenphänomen zu sein...
Gruss Raute

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #27 am: 06.10.07, 19:51 »
Liebe Solli,

ich komme mit dieser Weisheit ganz gut durchs Leben:

"Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!" (Abt von Öttingen)


und Solli - DAS

Dann kommt Männe irgendwann nach Hause und meckert rum:" Die Treppe könnt auch mal wieder sauber gemacht werden

würde ich ganz fix abstellen oder ihm den Wischmop in die Hand drücken! Wenns eh schon eng genug ist mit der Zeit/Arbeitsbelastung, DANN noch sich gegenseitig in die Arbeitsbereiche reinmeckern in "Appellform" - ein no go für Arbeitsmotivation.

Übrigens - für solcherlei Zwischendurchwischen liebe ich inzwischen die sauteuren Jemako-Produkte, 3 Treppen im Haus, aber dafür brauch ich nix mehr vorbereiten Putzeimer & Co, dass geht mit einem großen Mikorfaserlappen!

viele herzliche Wünsche dir

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Raute

  • Gast
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #28 am: 07.10.07, 07:05 »
Na ja bei meinem Mann kommen die Vorwürfe als Feststellungen rüber, so das ich nicht weiss, ist einer oder nicht.
Aber sagt mal , wie geht es euch mit diesen Alltäglichen Arbeiten, wo man sich denkt, wenn ich das jetzt mache, dann siehts in 2 Stunden wieder so aus. Mache ich es nicht,überrennt mich morgen die Arbeit?
Es ist ja im Prinzip immer das gleiche was man macht. Melken, putzen waschen kochen Kinder, aber bekommt man auch Anerkennung dafür?
Als ich arbeiten gegangen bin, hatte ich am ende des Monats ein Gehalt und Urlaub und Wochenende...
Und jetzt, jetzt schufte ich und die Ansprüche meiner Kinder werden immer höher, Zeit für mich gibts nicht,(oder ich sehe sie nicht) und die Arbeit immer mehr...

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Arbeitsmotivation
« Antwort #29 am: 07.10.07, 11:06 »
Hallo Solli,

und, meckerst du ihm auch ins Traktorfahren, Zaunbauen, Saatbeet, Waldränder schneiden etc. rein "obs gut genug" geworden ist?

lieben Gruß

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!