Autor Thema: Gibt es hier jemanden der lieber (Kutsche) fährt als reitet???  (Gelesen 42953 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wildsauschreck

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
der ,die ,das pferd ! ::)
sorry hab mich verschrieben  ;D

noch was zur eigentlichen überschrift :
ja ich fahre /arbeite auch mit pferden ,aber berufsbedingt ,halt zum geldverdienen .
deshalb würde es mir nicht im traum einfallen in meiner knapp bemessenen freizeit die leinen in die hand zu nehmen oder mich gar auf die zossen drauf zusetzen  :D

Offline Nina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Weiblich
Vielen Dank für die Antwort - hast mir schon weitergeholfen! :-)
Liebe Grüße
Martina

Offline winnipooh69

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 459
  • Geschlecht: Weiblich
Wir fahren auch...Süddeutsche Kaltblüter und blütige englische Hackneyponys...übrigens wir sind für beides ein Zuchtbetrieb mit eigenem Deckhengst...und haben im ganzen Süddeutschen Raum das einzigste Gestüt für Hackneyponys...war gerade in den Niederlanden um mir für die kommende Saison einen Decknhengst anzuschauen... ;)
Ach wir fahren 1- und hoffe bald auch Zweispännig...haben eine Wagonette, ein Gaiwagerl und einen Showbuggy...

Ach ja es gibt noch das Pferdekutscher-Forum und das Kaltblutpferde-Forum wo Dir geholfen werden kann und dort findest Du auch Gleichgesinnte, mehr als hier...bin dort mit dem selben Nick wie hier unterwegs...würde mich freuen Dich dort auch lesen zu dürfen..melde Dich dort mal bei mir...Fotos von meinen Tieren findest Du überall im Netz! ;D

Offline maliTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 386
  • Geschlecht: Weiblich
winniepooh:ich hab Dich schon entdeckt!!!
War ja auch nur eine Frage,ob sich HIER auch welche rumtreiben!! ;)
Mali
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline winnipooh69

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 459
  • Geschlecht: Weiblich
Hin und wieder ja zum Schauen, alle anderen treiben sich in den Fachforen rum... ;)schreib mich halt einfach mal an, ich beisse nur selten, aber dann wirklich fest... ;)

Offline Ossi22

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Männlich
Passt nicht ganz mein Beitrag , aber das eigentliche Thema hole ich ( vielleicht ) noch nach  8)

Meine Frage an die hiesigen Gespannfahrer , habt ihr eigentlich auch immer soviel "Spaß" mit den Bremsen ?
So wegen "Festgammeln" und nicht lösen wollen , bzw keine Funktion deswegen mehr ?

Ich kämpfe gerade mit der von meiner Frau , Kutschenausfahrt im Verein übernächsten Sonntag steht an  ;)

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2039
  • Geschlecht: Weiblich

Ich kämpfe gerade mit der von meiner Frau , Kutschenausfahrt im Verein übernächsten Sonntag steht an  ;)

Hallo,

wie jetzt? Versteh ich nicht  :o
Meinst sicher die Bremse der Kutsche und nicht Deine Frau als Bremser  ;D

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Ossi22

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Männlich
Haha , ne. , schon die Bremse der Kutsche  :D

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1138
  • Geschlecht: Weiblich
Ossi - was für ne Bremse hast du? Wir haben an unserer Kutsche Scheibenbremsen und lassen die so einmal im Jahr von einem Automechaniker anschauen und wieder gängig machen.

Offline Ossi22

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Männlich
Wir haben seit einem halben Jahr eine andere gebrauchte Großpferdekutsche , mit Scheibenbremsen , 4 fach.
Die ersten Tage mit gefahren , alles prima .
Aber über Winter nicht nutzen können .
Ob nun in der Bremsflüssigkeit zu hoher Wasseranteil  ? Jedenfalls korrodierten die Kolben der Bremssattel so , das sie nicht mehr lösten .
Das Problem ist allerdings schon bei mehreren vorigen Kutschen bei uns aufgetreten , außer der Ersten , einer polnischen Systemkutsche !

Also , alle Bremssättel runter , auseinanderbauen , mit Bremsenreiniger und Druckluft gängig machen , zusammen-und wieder anbauen , entlüften ( auch so´n Krampf ) , Ggfls auch den Geber auseinanderbauen und gängig machen .
 
Hat keiner diese Erfahrung ? Ihr Glücklichen ...........

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 804
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.

ich schliesse ich mal in dieser box an,
auch wenn sie schon eine weile ruht,
wir fahren mit unseren shettys
aber auch rein freizeitfahrer,
macht spass und die kleinen sind,
was power und kraft angeht,
nicht zu unterschätzen,
zum glück habe ich jetzt eine gute rb die hält was sie versprach,
und mir auch mit den jungen hilft beim einfahren
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 899
  • Geschlecht: Weiblich
lange bin ich lieber gefahren als geritten weil ich für unsere Isi-stute eh zu schwer war zum draufsitzen und sie liebte das fahren ;D. Dann wurde Oma Isi krank und wurde gar nicht mehr gearbeitet. Nun haben wir sie mit Medis so eingestellt das sie wieder fit ist.

Nun will ist sie dann nach 1.5 Jahren Pause mal endlich wieder einspannen. Das Problem des fehlenden Beifahrers können wir nun mit neuen Pensionären lösen. Oder Tochter reitet auf meinem Hafi den ich mir anfangs Jahr gekauft hatte, mit.
Jetzt muss ich nur noch die Kutsche entstauben. ;)

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 827
  • Geschlecht: Weiblich
Ich fahre auch.Habe mein Brevet im März gemacht und seitdem 2 x mit unseren Eseln gefahren, nachher wurden die von einem Hubabszess befallen und mussten ruhen. Jetzt nächstens wird wieder angespannt. Bis in einem Jahr wird wohl auch ein Pferd hier stehen und da werden die Fahrten etwas schneller vorwärts kommen. ;)
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Offline creimer

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 173
  • Geschlecht: Weiblich
Ich habe vor 13 Jahren meinen damals schon 15 Jahre alten Welsh-C selbst eingefahren. Und seitdem bin ich so viel die Zeit zuließ, mehr oder weniger regelmäßig gefahren. Auch schon fürs Seniorenheim beispielsweise.
Inzwischen ist der Welsh-Opa 28 Jahre alt, aber noch sehr fit. Aber reiten oder fahren tun wir ihn nur noch selten. Auch weil die Zeit immer knapper wird.


Offline Janker

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 179
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Huhu, nach ewigen mal wieder gast im Forum. Also fahren seit gut 35 Jahren, 2013 endgültige Umstellung auf Fahren wegen meiner abnehmenden Gesundheit. Pferdsmäßig jetzt auch wieder bei den Kampfkugeln gelandet, weil die einfach genial sind: 3*<1,15 m, sozusagen VB, WB, KB. ich fahre 1-x-spännig, akut grad Einhorn Schwerpunkt, da ich auf den Fünfspänner 2015 zuarbeite (2 Pony von Nachbars bei). Shetten sind extrem vielseitig nutzbar. Auf Festen bin ich dreispännig unterwegs, da ich so maximale Kraftleistung erreich. Tagesleistung 1. Saison bei 35 km und 10km/h. Wir machen ofahrten/ritte schwerpunktmäßig und paar Veranstaltungen. Arbeiten mit Pferd fange ich grad an, weil hoftrac irreperabel kaputt. Echt toll, was Pony so alles können!!! Wegen der Größe sind die halt eben auch bei unoptimalen Bedingungen gut einsetzbar. festgefressene Bremsen kenn ich zur Genüge, obwohl es hier keine Fahrpausen gibt, hab aber nur Trommelbremse akut---> gibt mecker und Männer richtens, bzw alle 2 jahre gibt es check von Autowerkstatt wegen der öffentlichen Veranstaltungen. 2015 ist Weingarten geplant sind 65 km einfach, auf 2 Touren im großen Korso, mal mich sehr freue, hoffe klappt tempomäßig. falls es paßt wollt ich mit VB erste kleine Distanzen gehen, dürfte dem Viecherl (traber*shette) ein Vergnügen sein und die anderen beiden müssen noch stimmmäßig besser werden bevor in den Wald/acker geht. mfg janker