Autor Thema: Solar-/Photovoltaikanlagen II  (Gelesen 86545 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #15 am: 20.07.07, 22:40 »
Hallo MAria,
da wir eine Scheitholzheizung haben mit 3000 l Pufferspeicher, konnten wir eine Art Wärmetauscher (oder so ähnlich ??) mit einbauen lassen, so dass jetzt wenn der Boiler (500l) seine Maximalwärme (55C) erreicht hat, durch die Solaranlage der Puffer mit aufgeheizt wird (allerdings nur ein 1000l Behälter, da können wir die Hähne entsprechend umstellen). Das bringt sehr viel für Regentage, ich habe in diesem Sommer noch kaum einheizen müssen.
Da ihr aber eine Hackschnitzelheizung habt, habt ihr vermutlich keinen Puffer, wozu auch, wenn automatisch geheizt wird.
Liebe Grüße,
Maria

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10603
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #16 am: 21.07.07, 08:26 »
Hallo Maria,
bei uns ist zum Glück zuvor der Boiler undicht geworden, vermutlich hätten wir Hackschnitzelheizung und Solaranlage nicht gebaut.
Aber so war sie schon auf dem Dach und wir sind heute sehr froh drüber.
Wir haben für die Hackschnitzelheizung nur einen 8ool Puffer, würden den heute auch grösser machen, so muss die Heizung nicht so oft nachtakten.
Die Überschusswärme aus der Solaranlage soll auch in den Puffer gehen, aber das funktioniert noch nicht so wie es sein soll.
Ab Anfang August wird das jetzt endlich fertig gemacht.
Wenn man diese überschüssigen Wärmemengen speichern könnte für den Winter ;D.
Was mich interessieren würde, gibts eigentlich so eine Art Zähler, wo man ermitteln kann, welche Wämremengen so eine Solaranlage liefert.
Ich bekommen von den meisten Betrieben, die eine Photovoltaikanlage haben - mit, dass sie die Strommengen aufschreiben-
aber die Wärmemenge, die wir selbst verbrauchen wissen wir gar nicht.
Hab mir vor einiger Zeit angewöhnt, einmal am Tag den Stromzählerstand aufzuschreiben, einmal die Woche den Wasserzähler abzulesen,
da bekommt man ein ganz anderes Gefühl für diese Verbrauchszahlen.
Und zum Glück merkt man auch ganz schnell, wenn der Wasserverbrauch unnatürlich hoch wird ???.
Da Wasser und Strom vom Konto abgebucht wird-
wird nur einmal im Jahr der Zähler abgelesen und das wars dann-
Herzliche Grüsse
maria

Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #17 am: 24.07.07, 22:50 »
Bei der "Umleitung" der Wärme von der Solaranlage in den Puffer ist ganz wichtig, dass die Leitungen gut isoliert sind. Damit hatten wir zu Anfang ein Problem.
Unsere Solaranlage hat auch so einen Energiezähler, wenn ich einheize schreibe ich das auch immer ein, und den Warmwasserverbrauch auch. Allerdings habe ich jetzt schon ewig nicht mehr eingeheizt.  :D
Liebe Grüße,
Maria

Offline Meli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 217
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #18 am: 17.10.07, 13:29 »
Maria schrieb

Hab mir vor einiger Zeit angewöhnt, einmal am Tag den Stromzählerstand aufzuschreiben, einmal die Woche den Wasserzähler abzulesen,
da bekommt man ein ganz anderes Gefühl für diese Verbrauchszahlen.
Und zum Glück merkt man auch ganz schnell, wenn der Wasserverbrauch unnatürlich hoch wird ???.
Da Wasser und Strom vom Konto abgebucht wird-
wird nur einmal im Jahr der Zähler abgelesen und das wars dann-
Herzliche Grüsse
maria

Hallo maria

das habe ich in diesem jahr auch gemacht,nachdem ich im vorigen Jahr einen Wasserverbrau von 1500 Kubicmetern hatte. Bis jetzt habe ich 500 Kubicmeter verbraucht. Damals hatte mein Sohn umgestellt da unsere Pumpe defekt war und den falschen Wasserhahn wieder zugedreht. Dadurch haben unsere Gäste an der Ferienwohnung den ganzen warmen Sommer 2006 mit Stadtwasser geplanscht und den Garten bewässert.
 das ging ins Geld

Von schaden wird Frau klug.

Liebe Grüße

Mechtild
[/quote]
bis zum nächsten mal
Melli

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10603
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #19 am: 17.10.07, 16:03 »
Hallo Mechthild,
bei den Preisen ist es kein Fehler, genauer zu schauen. Aber wie du schreibst, aus Schaden wird man klug.
Mit der Aufschreiberei seh ich jeden Tag, was wir verbraucht haben.
Bei uns war auch ein Wanrschuss vor den Bug,  Wasserrohrbruch.
Es macht nicht viel Arbeit, seine Verbrauchsdaten aufzuschreiben.
Beim Strom haben wir inzwischen recht praktische Listen,
Verbrauch und die stromverbrauchenden Tätigkeiten jeden Tag  aufgeschrieben-
erst mit den Zahlen wird bei uns genauer geschaut.
Momentan wird ja zum Stromanbieterwechsel geraten, bin mir noch nicht sicher, ob wir uns da so viel sparen. Lieber die Stromfresser genauer anschauen.
Mit dem Wasseraufschreiben bekommt Wassersparen eine andere Bedeutung.
Herzliche Grüsse
maria


Offline Meli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 217
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #20 am: 17.10.07, 16:22 »
Hallo

Wer hat von euch hat eine Voltovoltaikanlage und welche Marke.
Wie ist eure Erfahrung mit euer Anlage.
Wie hoch ist die Ausbeute von KW ca im Jahr und wo in etwa wohnt ihr. Wir wohnen in NRW , Grenze Niederlande.
Mein Sohn hat auch Interesse an so einer Anlage und hadert noch welche Firma und Art am besten ist.
Es steht eine Flächevon 70x12 m in Südlage zur Verfügung. Wer kann mir info geben.
 
Liebe Grüße und vielen Dank
 
Mechtild
bis zum nächsten mal
Melli

ania

  • Gast
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #21 am: 03.11.07, 16:32 »
Hallo Mechthild,

Wir haben seit Mitte September eine solche Anlage. Unsere Module sind von Conergy. Erfahrungen kann ich dir leider nicht sagen  auf diese kurze Zeit

viele Grüße

ania

dortee

  • Gast
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #22 am: 03.11.07, 19:13 »
Schau mal hier:

www.photovoltaikforum.de

dortee

Offline ansabe

  • Münsterland/NRW
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche!
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #23 am: 20.05.08, 08:15 »
Hallo,
wie seid ihr zufrieden mit eurer Photovoltaikanlage? Wir sind am Überlegen eine Photovoltaikanlage auf ein neues Hallendach zu setzen.
Hat jemand eine Mitsubishi-Anlage? Ist sonst noch jemand am Planen oder hat jamand sie gerade fertig?
Viele liebe Grüsse
ansabe

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10603
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #24 am: 20.05.08, 10:40 »
Hallo Ansabe,
wir strecken gerade unsere Fühler nach einer Dünnschichtanlage aus.
Vielleicht fahren wir auf die Intersolar und schauen uns dort um.
Ich war letztes Jahr in einem Vortrag über die Energieversorgung der Zukunft, 20 qm PV-Fläche würden reichen, um ein Elektroauto ein Jahr fahren zu können.
Von so was träume ich- Autos, die als Speicher für den Strom gelten- und bei Bedarf ins Netz einspeisen können.
Herzliche Grüsse
maria


 

Offline Ditz

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #25 am: 20.05.08, 21:10 »
Hallo,

bin gerade am bauen, hoffe mal das die anlage nächste woche läuft.
wenn ihr für dieses jahr noch eine anlage plant, könnte das knapp werden.
deutsche module sollen so gut wie ausverkauft sein.

Ditz

Offline Ditz

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #26 am: 09.06.08, 22:42 »
Hallo,

seid heute nachmittag bin ich am netz und speise strom ein  8)
wie klappt es bei euch mit eurem energieversorger, hier haben die sich mächtig zeit gelassen um mal den zähler zu schicken.

Ditz

Jan

  • Gast
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #27 am: 10.06.08, 10:43 »
Hallo,

seid heute nachmittag bin ich am netz und speise strom ein  8)
wie klappt es bei euch mit eurem energieversorger, hier haben die sich mächtig zeit gelassen um mal den zähler zu schicken.

Ditz

EON-Hanse lässt sich mit allem seeeehhhhrrr viiiieeeeel Zeit. Für die Berechnung des Stromnetzes und Genehmigung haben sie 7 Wochen und 6 Tage gebraucht (ab 8 Wochen sind sie schadensersatzpflichtig) für den Einbau des Zähler hat es auch noch mal ein paar Wochen gebraucht, für die Erweiterung des Stromnetzes (vorher konnte ich nur mit 1/3 der Anlage ans Netz) haben sie 5,5 Monate gebraucht (ab 6 Monate sind sie schadenersatzpflichtig) und mein erstes Geld habe ich erst nach 8 Monaten bekommen. Wie ihr seht, sie nutzen alle Fristen aus, die ****.

Daher sollte man auf jeden Fall bei der Finanzierung ein Tilgungsfreies Jahr einplanen!!!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7133
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #28 am: 13.11.08, 21:17 »
Hallo

Bei uns steht heute im gemeindlichen Mitteilungsblatt, dass Gemeinde berät, Flächennutzungsplan zu ändern.
Gerüchteweise hab ich ja schon gehört, dass unser Nachbar plant, seinen Acker mit fast 20 Hektar an
Photovoltaikunternehmen zu verpachten.

Weiss jemand, ob der da Abstände zum Ort einhalten muss, bzw. ob wir uns als Anlieger  (Acker liegt direkt am Ort)
irgendwie absichern müssten?  Unsere Felder liegen teilweise direkt angrenzend. Nicht dass wir Ärger wegen Staub bekommen, nur weil wir dreschen.

Ich bin schon gespannt, was da rauskommt. Jetzt sind wir im nachhinein froh, dass wir damals beim verpachten nicht den Zuschlag bekamen, wenn wir jetzt die Fläche verlieren würden, würden wir schon zu schlucken haben.

Marianne

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 161
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re: Solar-/Photovoltaikanlagen II
« Antwort #29 am: 10.01.09, 18:53 »
Hallo,

wer kennt die die Firma Bullholding.

Maria