Autor Thema: Geflügelpest/Vogelgrippe  (Gelesen 73196 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20094
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Geflügelpest/Vogelgrippe
« Antwort #225 am: 25.03.21, 11:38 »
Ja Annette, aber 10 Hühner und ein Hahn fallen unter die Bagatellgrenze, deswegen muss ich den Sockelbetrag zahlen.

1 Huhn kostet 0,023 €, unsere Tiere kosten also 0,25 € Beitrag. Schafe kosten 1,50 €/Stck., ich hab den Bescheid grad abgeheftet und extra noch mal geschaut.

Man könnte also sagen, die TSK bereichert sich an unseren Hühner ganz schön. Unser Pfauenpärchen hat sich ja leider bei uns nicht wohlgefühlt, die kosten 0,1167 €/Tier.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6497
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Geflügelpest/Vogelgrippe
« Antwort #226 am: 25.03.21, 13:35 »
Hallo

unsrer Kreis und noch ein paar in Hessen haben Stallpflicht ... mal wieder  :-X :-X
bei uns waren es Schwäne und ein Reiher im Vogelsberg (hab ich nachgeschaut)

Die offizielle Mitteilung der Stallpflicht (12.3.) bekamen die LW am 24.3. !!!!
die Hobbyhalter sind ahnungslos ...  :-X :-X :-X :-X :-X

Auch bei den Beiträgen zur TSK macht jedes Bundesland was es will  :'( :'( :'( :'( :'(

http://www.hessischetierseuchenkasse.de/download/2021%20Beitragssatzung.pdf

Bleibt gesund
Beate
« Letzte Änderung: 25.03.21, 13:42 von Beate Mahr »
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~