Autor Thema: Hofkäserei  (Gelesen 42586 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

moni

  • Gast
Hofkäserei
« am: 01.02.03, 11:29 »
Ich habe schon ab und zu Käse für uns gemacht und hätte für die Zukunft interesse, dabei größer einzusteigen.

Wer von euch hat eine Hofkäserei?

Habt ihr zuerst den Käse mit Mundpropagande verkauft?

Oder seid ihr gleich voll ins Geschäft eingestiegen?

Rentiert es sich?

Wo kann ich mich über die genauen Hygienevorschriften informieren?

Würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen! ;)

Liebe Grüße
Moni




Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Hofkäserei
« Antwort #1 am: 15.12.03, 11:08 »
Hallo Moni,
Ich habe mir auch eine kleine Hofkäserei auf gebaut. Bei mir war es am Anfang eigentlich nur ein Versuch althergebrachtes Wissen über Butter und Quarkherstellung wieder neu zu beleben.Da ich nach dem Erziehungsurlaub meiner Zwillinge auch schlecht in meinen alten Beruf wieder einsteigen konnte hab ich das so nach und nach weiter entwickelt.Angefangen von weitergabe im Freundes und Bekanntenkreis bis hin zum besuch des Bauernmartktes.Mittlerweilen sind sind 11 Jahre vergangen und ich habe ganz schön zu tun um auch noch Zeit für meine Familie zu finden.Auch die Rechtliche Seite will bedacht sein wenn Du anfängst mit der Hofkäserei. Du brauchst vorallem ein Direktvermarkterkontigent und die Genehmigung der Lebensmittelüberwachung. Außerdem einen Kenntnisnachweis über die Lebensmittelverarbeitung(Käsereikurs)
LG Heidi S.
Liebe Grüße Heidi

andrea61

  • Gast
Re:Hofkäserei
« Antwort #2 am: 26.01.04, 16:08 »
Hallo

Ich will auch in die Käseproduktion ein-
steigen .Habe  mich schon über die Bedin
gungen informiert Wie baut man den am besten
einen Kunden kreis auf .
wer weis noch Bescheid wie das mit dem ab
Hofkontingent laüft
Wo bekommt man am günstisten Kräuter
für den Käse her .
Danke fuer eure Mühe

Gruss Andrea aus dem Vogelsberg

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Hofkäserei
« Antwort #3 am: 29.01.04, 15:55 »
Hallo Andrea,
Als Einstieg zur Direktvermarktung bietet sich ein rgionaler Bauernmarkt an. Auch würde ich mal bei Direktvermarktern mit eigenen Hofladen fragen ob sie Deine Produkte bei sich mit aufnehmen gegen Gewinnbeteiligung des Verkauften.Ein Direktvermarktungskontigent mußt Du bei Deinem zuständigen Zollamt beantragen für das kommende! Milchwirtschaftsjahr! Erst dann darfst Du Milch für den eigenverbrauch abzapfen.Gute Adressen für Käsereibedarf sind: Käsereiberatung Jürgensen E-Mail:frtz.juergensen@gmx.de  Tel:04172 961492  oder IP Ingredients GmbH  www.ip-ingrediests.de  Tel:04663188310  
Beide bieten Beratung und Verkauf von Käsereihilfsstoffen sowie Zusätze und Kräuter.
LG Heidi
Liebe Grüße Heidi

anne S.

  • Gast
Re:Hofkäserei
« Antwort #4 am: 07.03.04, 18:58 »
 hallo ihr !

wir wollen vielleicht langfristig eigene Milch zu Käse und anderen Produkten verarbeiten.

Kann mir jemand Tips für den Anfang geben, wo man sich informieren kann, vor allem Informationen zu den Kosten, mit denen man rechnen muss?

Außerdem Infos z.B.  gute Bücher oder Websseiten zu Hintergrundwissen, Produktionsweise etc.

Vielen Dank ihr Lieben !

Anne  

andrea61

  • Gast
Re:Hofkäserei
« Antwort #5 am: 09.03.04, 15:29 »
hallo mädels ,
kann mir jemand sagen wie ich am besten zu einer eichfäigen waage  für meinen käse  kommen kann ?
danke für eure hilfe
es grüsst euch

andrea 61

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Hofkäserei
« Antwort #6 am: 09.03.04, 16:19 »
Hallo Andrea,
wennDu noch überhaupt keine Vorstellung von der Milchverarbeitung hast empfele ich Dir mal einen Kursbeim Verband für handwerkliche Milchverarbeitung zu machen, oder Dich dort mal beraten zu lassen.Adresse:Verband für handwerklichr Milchverarbeitung
                                                   Hohenbercha 23
                                                    85402 Kranzberg
                                                     Tel.:08166/684218
Ansonsten gibt es eine Datensammlung für Direktvermarktung  vomKTBL Schriften Vertrieb im Landwirtschaftsverlag GmbH , Münster-Hiltrup
ISBN 3-7843-1960-2
Bei kleineren Fragen kann ich Dir vielleicht weiterhelfen.
LG Heidi
                                   
Liebe Grüße Heidi

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Hofkäserei
« Antwort #7 am: 09.03.04, 16:22 »
Upst, entschuldigung ich hab natürlich die Anne mit meiner Antwort gemeint
Heidi
Liebe Grüße Heidi

Offline claudia2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Hofkäserei
« Antwort #8 am: 05.08.04, 16:06 »
Halli, hallo!

Was ist denn in dieser Box nur los? ???
Der letzte Eintrag ist schon über 6 Monate her!
Bei diesen Milchauszahlungspreisen müßte diese Box doch überquellen. ::)
Heidi S. , ich vermute, du machst auch Käse, sonst würdest Du dich nicht so mit den Adressen auskennen.
Wo kommst Du her?
Melde dich doch mal bei mir .

Viele liebe Grüße
Claudia
















Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden

nasebaerchen

  • Gast
Re: Hofkäserei
« Antwort #9 am: 11.08.06, 20:40 »
Hallo,
hier hat sich ja schon recht lange nichts mehr getan...

Ich habe jetzt auch mal versucht selbst Käse herzustellen. Um LAB zu bekommen hab ich fast ein halbes Jahr gesucht ( Apotheke, Bioladen, Internet...).
Schliesslich hab ich auf nem Wochenmarkt jemanden gefragt der selbst Käse herstellt und ihn dort verkauft. Der hat mir dann was mitgebracht. Er würd mir auch die Adresse geben von wo er das herbekommt.

Ich würde gerne mehr in diese Richtung investieren. Das Problem ist nur, dass es bei uns im Rheinland nichts gibt wo man sich weiterbilden kann. Hab schon mal bei der Volkshochschule nachgefragt. Ich glaub die halten mich ein wenig für verrückt.

Denke das man schon vorher mal so nen Kurs besucht haben sollte, bevor man da richtig einsteigt.

Aber auch so die ganzen Vorschriften um so nen Hofladen ( mit Käseverkauf) aufzumachen fehlen mir bislang komplett.

Vielleicht kann mir ja einer helfen oder den ein oder anderen Tip geben. Oder ne Stelle nennen an die ich mich wenden kann.

Freue mich über jede Antwort. Bis denne


Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1485
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Hofkäserei
« Antwort #10 am: 11.08.06, 21:46 »
Hallo,
frag mal bei der nächsten Landwirtschaftsschule nach. Eine Bekannte war vor ein paar Jahren in "Haus Riswick" oder Deula - Lehranstalt und hat dort einen Lehrgang gemacht.

Kann mich aber auch mal bei der Bekannten erkundigen. Wenn Bedarf, kannst du dich ja mal melden.

liebe Grüße
peka - auch aus NRW
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hofkäserei
« Antwort #11 am: 12.08.06, 09:56 »
Hallo Nasebaerchen
 ließ doch mal weiter oben in dieser Spalte ,da hab ich Adressen von Bezugsquellen für Käsereibedarf reingesetzt. Zur Aus- und Weiterbildung kann ich dir nur den Verband für handwerklich Milchverarbeitung empfehlen. Wenn du auf diesem Gebiet weitermachen wills brauchst du einen Kenntnisnachweis für die Produktion den du nach Belegung eines Kurses dort erhälst.
Liebe Grüße Heidi

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hofkäserei
« Antwort #12 am: 27.12.06, 08:16 »
Könnte mir jemand einen Tip geben wieso mein Quark ab und zu leicht körnig wird?
Mein Rezept.
24 lt Milch auf 70° erhitzen, abkühlen auf 22° impfen mit 480 gr Säurewecker und 2.1 ml Lab. 20 Stunden ruhen lassen, aufhängen in ca. 8 Tücher, nach 3 1/2 Stunden verarbeiten.
Ich arbeite mit einem 30 lt. Pasteur. Ich habe heute Mal die Ruhezeit um eine halbe Stunde verkürzt, vielleicht nützt es ja.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hofkäserei
« Antwort #13 am: 27.12.06, 09:28 »
Hallo Romy
 wie ist denn dein Bruch beschaffen bevor du ihn schneidest? Steht gut die Molke drüber oder ist er noch weich? Jetzt im Winter kommt es oft vor dass durch die geringe Außentemperatur sich die Milchsäuerebakterien nur ungenügend entwickeln. Dadurch wirkt das Lab schneller  als die Michsäuerebakterien und der Quark wird körnig.
Liebe Grüße Heidi

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3262
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hofkäserei
« Antwort #14 am: 28.12.06, 07:57 »
Die Sirte steht richtig schön. Die letzte Ladung Quark ist mir jetzt wieder gelungen. Jetzt weiss ich nicht ist es weil ich den Säurewecker von 480 auf 460 gesenkt habe oder weil ich schon nach 19 Stunden aufgehängt hab. Ich mach es jetzt nächstesmal einfach gleich, mal schauen ob es wieder hilft.
Schneidest du den Quark bevor du ihn aufhängst? Ich habe gelernt in nur abzuschöpfen. Vielleicht wäre es besser ihn zu schneiden. Ich schneid normalerweise nur den Frischkäse
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte