Autor Thema: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....  (Gelesen 28814 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #45 am: 08.12.06, 08:02 »
Hallo Sigrid
das macht mich ganz traruig. Vor 15 Jahren klingelte (einen Tag vor Weihnachten) es bei meinem Bruder an der Tür. Er dachte es sei Brigitte seine Frau. Er und sein 5 jähriger Sohn warteten schon auf sie. Sie wollten zusammen den Christbaum schmücken und noch ein wenig basteln. Es stand nur die Polizei vor der Tür - Brigitte hatte einen tötlichen Selbstunfall. Zu schnell gefahren, ins schlingern gekommen und konnte dem entgegenkommenden Fahrzeug nicht mehr ausweichen. Zum Glück nahm sie niemand mit in den Tod.

Gestern waren wir in Thusis bei unserem Metzger. Wir mussten noch 3 Kühe verwursten. Bei ihm arbeitet aushilfsweise Gastro - ein Spanier. Gastro wohnt in Chur und hat zwei Jobs und viele Aushilfesjobs. Er arbeitet sozusagen fast rund um die Uhr und dies 7 Tage in der Woche. Unser Metzger nimmt ihn nur noch selten, weil er angst um ihn hat. Gastro will soviel wie möglich arbeiten um so schnell wie möglich nach Spanien zurück zu kehren und dann sein Leben gemütlich zu leben, nur noch geniessen, ohne zu arbeiten. Er ist jetzt 51 Jahre alt. Seine Familie sieht ihn kaum, er arbeitet und arbeitet ununterbrochen. Als unser Metzger ihn fragte was dann seine Frau davon hält meinte er: Wenn es ihr nicht passt, kann sie ja gehen. Er hat sich ein Ziel gesetzt - ich weiss nicht ob er es verwirklichen kann, und vorallem auch, ob da nicht zuviel auf der Strecke bleibt.

Mein Vater hat jahrelang geschufftet. Kaum einen Tag Ferien. Der Betrieb musste laufen. Fast jedes Wochenende eine Hochzeit, Taufe oder sonst ein grosses Essen. Durch die Woche noch viele Essen von den Baustellen rundum. Alles Geld wurde immer wieder in den Betrieb gesteckt. Eine grosse Kegelbahn musste her, die Backstube verschlang unmengen von Geld. Besonders die nichtsnutzigen Bäckersgesellen die wir hatten. Die Bäckerei warf kaum Gewinn ab und musste Querfinanziert werden vom Restaurant. Jetzt sind die Eltern pensioniert. Das Restaurant verpachtet, die Bäckerei still gelegt. Mein Vater bekam, kaum pensoniert, Krebs. Er ist jetzt im Rollstuhl und braucht viel Pflege. Meine Mutter sagt: So habe sie sich das Alter auch nicht vorgestellt. Sie wollten es doch dann auch noch ein bisschen geniessen. Das stimmt mich sehr nachdenklich.

Vor zwei Jahren waren wir an einem Kurs "Hofübergabe auf lange Sicht". Ich war sehr erstaund, wie die anderenLandwirte dieses "auf lange Sicht" interpretierten. Für uns war "auf lange Sicht" 4-8 Jahre, für die meisten aber 1-1/2 Jahr. Total traurig machte mich aber die Tatsache, dass viele Bauern darauf angewiesen sein werden, dass sie vom Sohn/Tochter das Wohnrecht bekommen. Sie können sich nicht einmal eine eigene Wohnung leisten. Wie bei meinen Eltern wurde immer alles gleich wieder in den Hof gesteckt.

Wir haben uns schon vor ein paar Jahren ein kleines Häuschen gekauft - ohne Sicht zum Hof  ;D. Im Moment lebt eine Freundin von uns dort. Der Zins hilft uns die Bankschulden abzubezahlen und immer wieder etwas am Haus zu machen. Letzte Weihnachten kam eine neue Küche hinein. Nächstes Jahr möchten wir besser isolieren. Die Fenster und Türen sind auch alle schon neu und eine Bodensondeheizung haben wir vor vier Jahren installiert. Ich bin jetzt 49 Jahre alt. Aber dieses Häuschen gibt mir Sicherheit für mein Alter. Ich freue mich sogar auf den Tag da wir einziehen werden. Ich versuche auch jetzt nicht nur die Arbeit zu sehen. Immer wieder eine Auszeit zu nehmen zusammen mit meinem Mann und den Kids. Wir wissen ja nicht was auf uns zukommt. Geniessen wir also lieber das heute - morgen werden wir dann sehen.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2171
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #46 am: 08.12.06, 09:28 »
Hallo Romy ,

du schreibst mir aus der Seele.

Wenn ich so zurück denke , ging es uns genau so wie deinen Eltern. In den ersten Jahren als wir den Betrieb von den Eltern übernommen haben ,kannte wir nur " Beten und Arbeiten , Alte und Kranke Familieneangehörige.
Es war  eine lange traurige  Zeit , in der  unsere junge Familie auf vieles verzichten mußte .
Sie hat uns zusammen geschweißt und wir haben den Glauben an das Gute nie verloren.
Mit 36 J. belegte ich den Kurs zur ländl.Hauswirtschafts-Meisterin ,den ich auch bestanden habe und ab da ging es Bergauf. Die erste Auszubildende machte unserer Familie große Freude und mein Göga und ich konnten das erste Mal einen gemeinsam Urlaub unternehmen ....es war ein Traum.
Durch diesen lernte man wiederum nette Menschen kennen und durch einen Zufall haben wir die alte Hofstelle aufgegeben , haben es gewagt nochmal ganz von Vorne anzufangen und kauften einen Aussiededler -Hof 120 km weg von der Heimat.
Mit viel Elan und Kraft haben wir unser Können in den Aufbau des neuen Betriebes gesteckt und konnten den Hof an unsern Sohn übergeben.
Nun sind wir schon 2 Jahre in Rente .....aber das traurige daran ist, dass mein Göga durch eine neue Hüfte und andere OP's heute nicht mehr in der Lage ist mit mir gemeinsam in Urlaub zu fahren.Langes sitzen im Auto , gehen und stehen fällt ihm sehr schwer und deshalb bleibt er lieber zu Hause.
 Mir tut es sehr leid ,dass wir nun nichts mehr gemeinsam im Rentenalter unternehmen können worauf wir uns ein ganzes Leben lang gefreut haben.

Deshalb an Alle wartet nicht ab bis es zuspät ist.
Genießt das Heute ...wer weiß was der neue Tag bringen wird.











« Letzte Änderung: 08.12.06, 09:32 von annama »
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #47 am: 08.12.06, 09:57 »
Aber gäll Annama, wenn du mal Lust hast ohne deinen Göga zu verreisen, kommst du zu mir.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 678
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #48 am: 08.12.06, 10:13 »
Klar, alleine oder mit Bekannten und Freunden verreisen geht natürlich auch. Aber ich kann mir vorstellen, wie bei Annama, wenn man das ganze Leben mit einem Ehemann partnerschaftlich gelebt und gearbeitet hat, dann wäre es wohl der größte Wunsch, die Rentenzeit auch mit eben diesem Menschen auch auf  Reisen zu erleben. Anders macht es nur halb so viel Spaß.

Irmgard
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #49 am: 08.12.06, 17:38 »
Das kenne ich auch von meiner Mutter her. Sie ist ja auch noch rüstig, aber ohne ihn geht sie nirgends
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4530
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #50 am: 25.08.13, 22:32 »
...Bilder einkleben
...einen neuen Garten anlegen (Altenteilerhaus)
...Reisen
...Fahrrad fahren (noch mehr als jetzt)
...viele Bücher lesen
...handarbeiten

Ich hoffe, dass ich vieles umsetzen kann und dann nicht schon zu alt für einiges bin.

LG Gina

Online martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #51 am: 25.08.13, 22:36 »
Hallo Naima,
ob das je eintrifft  ???
Also a) ob man alt wird
uns b) ob man dann noch die Energie hat etwas zu verändern oder was zu unternehmen.

Träumen würde ich schon: Von einem Haus in der Nachbargemeinde und mich abseilen vom Betrieb.

Reisen wäre auch etwas was mir noch in den Sinn käme.

Jedoch realistisch wie ich bin, werde ich vielleicht enden wie viele hier bei denen sich alles um Haus und Hof dreht wenn sie einmal das Rentenalter erreicht haben.

Eher sind mein Mann momentan auf dem Tripp jetzt, hier und heute was zu unternehmen weil man weder weiß ob einem hinterher noch viel Zeit bleibt oder man bis dahin noch gesund ist überhaupt etwas unternehmen zu können.

Ein Kriterium ist auch die wirtschaftliche Entwicklung ob man es sich dann auch noch leisten kann wenn man Zeit hätte.
Liebe Grüße
Martina

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2957
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #52 am: 25.08.13, 22:43 »
....nicht mehr jeden Tag melken ;D
....reisen
....lesen
....Garten
....Rad fahren
....hoffentlich gibt es Euch dann noch ;D
....????
LG
Tina
LG
Tina

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4077
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #53 am: 26.08.13, 03:47 »
Zitat
Jedoch realistisch wie ich bin, werde ich vielleicht enden wie viele hier bei denen sich alles um Haus und Hof dreht wenn sie einmal das Rentenalter erreicht haben.

Eher sind mein Mann momentan auf dem Tripp jetzt, hier und heute was zu unternehmen weil man weder weiß ob einem hinterher noch viel Zeit bleibt oder man bis dahin noch gesund ist überhaupt etwas unternehmen zu können.

Ein Kriterium ist auch die wirtschaftliche Entwicklung ob man es sich dann auch noch leisten kann wenn man Zeit hätte.

JA Martina so ist es richtig , Jetzt und hier schöne Dinge tun. Nichts aufheben für´s Alter.
Träume hat der Mensch immer und das ist auch gut so, denn ich sehe es fast wie ein kleines Stück Selbsterhaltungstrieb. Nur das was tatsächlich möglich ist im Alter geht oft an den Träumen vorbei.

"Früher hätte ich gerne einen Wein getrunken, doch fehlte mir die Zeit und das Geld,
jetzt hätte ich das Geld und die Zeit, aber meine Gesundheit läßt es nicht zu", so sagte mir meine Oma immer. Es hat sich daran nichts geändert wie ich meine.
Wenn es soweit ist werden wir sehen was wir noch können und dann tun.
Nur wann ist das? Wann sind wir alt?
Habe mal zurück geblättert und meinen Beitrag auf der 1. Seite gelesen.
Interessant!
« Letzte Änderung: 26.08.13, 03:51 von Maja »

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2581
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #54 am: 26.08.13, 07:47 »
Ich hab`s wie Maja gemacht und auf Seite 1 meinen Eintrag gelesen.
Und was soll ich euch sagen: heute bin ich schon alt, weil mein Wunsch
bereits in Erfüllung gegangen ist.
2006 habe ich geschrieben, ich wünsche mir eine eigene Küche und eine
Türe, die ich hinter mir zumachen kann. Seitdem sind meine SE gestorben,
eine Tochter ganz aus dem Haus und die andere geht früh bald zur Arbeit,
kommt abends spät heim -meist nur zum Umziehen und verschwindet zu
ihrem Freund. Wir haben also das ganze Haus für uns. Wobei ich jetzt nicht
wirklich weiß, ob ich glücklich darüber sein soll  :-X

Im Moment ist mein/unser Ziel, dass wir spätestens in 10 Jahren mit dem Vieh
aufhören und dadurch schon mal mehr Freiheit/Freizeit haben.
Schau mer mal  ;)

Gruß
Marina

Offline Nelly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 971
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #55 am: 26.08.13, 07:56 »
ich kann da nicht für "uns" sprechen, da mein Mann nach wie vor psychisch angeschlagen ist und es bisher im Leben für ihn nur arbeiten, arbeiten, arbeiten gab, auch wenn er krank war. Er kann nicht ohne und fühlt sich in solch äußerst rar gesäten Momenten äußerst schuldig, mal nix zu tun. Ich habe fast den Verdacht, dass sich das im Alter nicht ändern würde.
ICH aber möchte, wenn ich alt bin:
-einen wunderschönen Staudengarten haben mit einem Gewächshaus
-einen kleinen Hund im Haus
-Islandurlaub machen
-Enkelkinder hüten
-Sport machen, sofern noch möglich
- mein Leben auf Papier bringen


NEll

Offline ELLI47

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 933
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #56 am: 26.08.13, 09:46 »
Weiß nicht,ob ich mich schon alt fühlen soll *g*
aber
mein Wunsch,wenn wir den Hof mal nicht mehr haben,
nun das 3 Jahr,das wir dann in Urlaub fahren und viele Sachen machen,die wir nicht konnten,
hat sich nicht erfüllt.
Mein Mann will alles nicht! :(

So sind meine Tagen öfter sehr eintönig.
Gestern waren wir zum Treckertreck,da hab ich mir die Beine in den Bauch gestanden,mein Männe fand es toll.

Das mache ich um des Friedens-Willen.
Liebe Grüsse aus Schleswig-Holstein
    
        Elli

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 899
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #57 am: 26.08.13, 09:47 »
Ich werde studieren an irgend einer Uni, vermutlich Geschichte, ich freue mich drauf. Fernstudium wäre auch eine Option, den nebenbei möchte ich mehr Zeit in den Bergen verbringen können. Leider winkt mein Mann ab wen ich von Z alp gehen spreche, aber er will auch sonst nicht über die Zeit danach sprechen. Das gibt's beim ihm gar noch nicht. ;D
Ich bin froh das ich meinen Sparbatzen habe, der sollte es uns nebst Hoferlös ermöglichen irgend eine kleine Wohnung mit Terasse irgendwo zu kaufen. Es muss nicht mal ein Haus mit Garten sein. Man wird ja nicht jünger und fitter. ;D Auch das Pferd oder sonst ein Tier brauche ich nicht, es gibt so viele Pferde für die eine RB gesucht wird und Hunde die ausgeführt werden sollten. Schön wäre es natürlich auch wen wir auf dem Eigenland das an die Bauzone angrenzt etwas kleines selber Bauen könnte. Ich beginne mich auch langsam umzuschauen, bin aber heikel. Das vorletzte Haus angrenzend an unser Grundstück war mir zu teuer. Das letzte war mir zu sehr im Dorf drinnen.  :-[
Der grösste Überraschungsfaktor wird aber wie gesagt mein Mann sein, da er sich in vornehmes Schweigen hüllt. ;) Ich glaube für diejenigen die ihr Leben lang Bauern waren und keine Zeit für ein Hobby hatten ist es eh schwierig abzuschalten. Aber da er ein handdampf in allen Gassen ist, mache ich mir keine grossen Sorgen um ihn. Hauptsache wir bleiben gesund. Ich bin schon einige male gezügelt und ein klein wenig flexibler.
« Letzte Änderung: 26.08.13, 09:54 von SwissBäuerin »

Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1405
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #58 am: 26.08.13, 12:46 »
Weiß nicht,ob ich mich schon alt fühlen soll *g*
aber
mein Wunsch,wenn wir den Hof mal nicht mehr haben,
nun das 3 Jahr,das wir dann in Urlaub fahren und viele Sachen machen,die wir nicht konnten,
hat sich nicht erfüllt.
Mein Mann will alles nicht! :(

So sind meine Tagen öfter sehr eintönig.
Gestern waren wir zum Treckertreck,da hab ich mir die Beine in den Bauch gestanden,mein Männe fand es toll.

Das mache ich um des Friedens-Willen.

Hallo

Mein Vater fährt auch nirgend wo hin, also fährt mein Mutter allein, bzw. mit Cousine, Schwägerin, Reisegruppe vom Maschienenring. So ist sie schon gut rum gekommen - Austalien, Brasilien, Israel, Türkei, etc.

Ich denke also du bist nicht allein mit deinem "unwilligen Gatten" , vielleicht finden sich ja im BT Gleichgesinnte mit denen du etwas unternehmen kannst ?

LG Paula


Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn wir erst mal alt sind, werden wir....
« Antwort #59 am: 26.08.13, 16:26 »
Also ich schreib mal "wenn ich in Pension bin" dann

- möchte ich gerne mit meinen Enkelkindern etwas unternehmen (hüten würde ich sie schon vorher, sofern es jemals welche geben sollte  ::) )
- mit meinem Mann gemütliche Urlaube machen
- mehr Zeit für meine Freunde haben
- das Leben ganz einfach genießen können

Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!