Autor Thema: Düngeverordnung  (Gelesen 41258 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2253
  • Geschlecht: Männlich
Re: Düngeverordnung
« Antwort #60 am: 20.01.12, 13:46 »
Nur Ackerflächen. Wie willst du denn Gülle auf einer Wiese "einarbeiten" ? :)


Die Technik für die "Gülle-Injektion" in Grünland und Getreidebeständen ist bereits erfunden. Wenn die Entwicklung/Meinungsbildung in den Amtstuben so weitergeht, gibt es zuerst eine Prämie für das Verfahren Gülleinjektion........dann ist der Fuß schon mal in der Tür.
Beim Schleppschlauchvefahren war es ähnlich und was haben wir heute? Ein Prallteller-Verbot.

Internetschdrieler

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5070
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Düngeverordnung
« Antwort #61 am: 20.01.12, 15:23 »
Eben....auch wenn es jetzt noch ein Soll ist, dann ist das Muss nicht weit. Und 4 Stunden sind sehr wenig. Da darf dann auch nix dazwischenkommen.

Sicher wird nur ein Teil der Gülle auf brachliegendes Land gebracht....aber selbst für die Wiesen gibt es schon Maschinen, die den Boden aufschlitzen und so die Gülle "einarbeiten". (Aber Technik ist nicht so mein Ding).

Enjoy the little things

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1810
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Düngeverordnung
« Antwort #62 am: 20.01.12, 15:31 »
Injektionsverfahren ist das beste Mittel, das Bodenleben restlos umzubringen  :-\
Gibt es da nicht schon Fördermittel für?
Aber ich glaub nicht, dass es sich wirklich durchsetzt,die Kosten sind viel zu hoch.

Aber das reglementieren macht ja so viel Spass  :-X
« Letzte Änderung: 20.01.12, 15:57 von Lotta »
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5070
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Düngeverordnung
« Antwort #63 am: 20.01.12, 16:12 »
Injektionsverfahren ist das beste Mittel, das Bodenleben restlos umzubringen  :-\
Gibt es da nicht schon Fördermittel für?
Aber ich glaub nicht, dass es sich wirklich durchsetzt,die Kosten sind viel zu hoch.

Aber das reglementieren macht ja so viel Spass  :-X

Eben.....die die das Reglementieren müssen es dann ja nicht bezahlen :-X
Enjoy the little things

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6596
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Düngeverordnung
« Antwort #64 am: 30.11.15, 19:37 »
Hallo
 
bitte verbreiten und unterstützen
 
https://www.openpetition.de/petition/online/sofortiger-stopp-der-novellierung-der-duengeverordnung
 
DANKE
 
Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 744
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Düngeverordnung
« Antwort #65 am: 01.12.15, 08:48 »
hallo beate

muß ich mir nochmal durchlesen, in ruhe und dann unterschreiben.

aber interessant was man schon wieder vor hat. man oh man ,ist die gülle giftig!! :-X

gitta
Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6596
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Düngeverordnung
« Antwort #66 am: 04.12.15, 20:19 »
Hallo

denkt ihr bitte an die Petition  :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-*

und an´s weiterleiten und verbreiten ...

Danke

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~