Autor Thema: Junge Landfrauen  (Gelesen 259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gina67Topic starter

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4383
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Junge Landfrauen
« am: 17.08.19, 10:48 »
Hallo
überall werden jetzt neue Untergruppen der Landfrauen gegründet, hier bei uns vermehrt "Die jungen Landfrauen". In unserem Kreis wollen wir das auch anschieben. Gibt's die bei euch schon und wie haben eure "alten" Landfrauen das gesehen, skeptisch oder eher wohlwollend? Wir wissen noch nicht genau wie wir das starten sollen, ob wir uns zuerst ein paar junge ausgucken und mit denen anfangen oder ob wir einen Aufruf in Zeitung, Facebook, Instagramm machen?
Mag oder kann jemand berichten wie das bei euch abgelaufen ist?
Vielen Dank
Gina

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Junge Landfrauen
« Antwort #1 am: 17.08.19, 11:31 »
Bei uns gibt es die "jungen Landfrauen" seit ca. 2 Jahren.

Witzigerweise sind da auch Frauen dabei, die jetzt gut auf die 60 zugehen. Aber eben alles Frauen, die sich bislang mit den bestehenden Landfrauengruppen nicht so wirklich anfreunden konnten.

Hier war es ein Kreis engagierter jüngerer Frauen aus der Landwirtschaft, die sich zusammengetan und kräftig geworben haben. Inzwischen sind alle in den bestehenden Landfrauenverein eingetreten, die Leiterin der jungen Gruppe ist auch im Vorstand des bestehenden Ortsvereins vertreten, die jungen machen ihr eigenes Programm und man lädt sich gegenseitig zu den Veranstaltungen ein.

Das funktioniert wohl ganz gut und belebt den ganzen Verein.
Es gibt noch freie Betten zum BT-Wochenende im November in Weimar. Meldet Euch bei Dunja, wenn Ihr Interesse habt.

Wir freuen uns auf jeden.

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3795
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Junge Landfrauen
« Antwort #2 am: 17.08.19, 11:37 »
Bei uns bestehen die "jungen Landfrauen" auch schon länger .
Leider ist es so, das sie  sich nicht den Ortsvereinen angeschlossen haben, sonder das sie z.Zt. noch für den ganzen Kreis sind .
Das bedeutet, zu Veranstaltungen weite Wege in Kauf nehmen.

Aber alle stehen der Sache positiv gegenüber. Es ist besser, das sich ein anderer Verein gegründet hat, als gar keine Landfrauen.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Junge Landfrauen
« Antwort #3 am: 17.08.19, 11:54 »
Bei uns im Landkreis gibt es die schon lange, ist aber nicht in unserer Ecke.
Hier in der näheren Umgebung gibt es Landfrauen eigentlich gar nicht mehr, ich bin immer zu den Vorträgen, aber ich glaub die letzten Jahre war da gar nichts mehr.
Das sieht aber oft einige Kilometer weit anders aus, ich geh dann auch mal dorthin.
« Letzte Änderung: 17.08.19, 11:55 von frankenpower41 »

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1749
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Junge Landfrauen
« Antwort #4 am: 17.08.19, 12:24 »
Bei uns gibt es das m.W. null und nicht. Die Mitglieder eines LF-Vereins sind immer ungefähr so alt wie sie seit Gründung miteinander geworden sind.  Es gibt nur ganz wenig Nachwuchs.  D.h., wurde der Ortsverein vor 45 Jahren gegründet, dann sind die Frauen zum Großteil in den 80ern und darüber.  Wurde die Ortsgruppe erst vor ca. 25 Jahren gegründet, dann sind die Frauen fast alle um die 55.

Das hiesige Landwirtschaftsamt in der Kreisstadt hat vor stark 15 Jahren einen Arbeitskreis für junge Bäuerinnen (speziell gedacht für junge Frauen aus anderen Berufen, die in Betriebe einheirateten) geschaffen, der natürlich betrieblich bedingt teils ganz andere Themen hat als die LF-Gruppen.  Manches ist aber auch sehr ähnlich.  Ich weiß,  dass es den Kreis-LF ein böser Dorn im Auge war und sie stinksauer waren,  dass das LWA das anbot und bietet. Sie sagten, das seien genau die Frauen, die in den LF-Verein gehörten !
Sie haben aber nicht ganz erfasst,  dass der AK doch andere Themen und Gefühle abdeckt.
Dieser AK ist übrigens miteinander "alt" geworden und seit wenigen Jahren gibt es teils parallel teils gemeinsam auch einen AK für nun junge Frauen. ;D   M.W. sind aber beide AKs leider recht schwach besucht. 

Margret

Offline evi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Junge Landfrauen
« Antwort #5 am: 17.08.19, 12:54 »
bei uns gibts eigentlich auch keine unternehmungen für____bäurinnen___ im ortsverband mehr ,im kreisverband wenig.ich glaube viele junge frauen fühlen sich mehr in anderen gruppen wohl .haben halt auch andere berufe.wenn etas wichtiges für landwirtschaft stattfindet ,vortrag,gehen die landwirtschaftlich interessierten frauen auch ,aber oft für 3 ortsverbände zusammen,
ja vor 25 jahren fand schon noch einige male im jahr etwas speziell für bäurinnen statt

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Junge Landfrauen
« Antwort #6 am: 17.08.19, 13:10 »
Für wen sollte das hier auch sein? Wir sind nur noch verschwinden geringe Zahl. Nachwuchs Fehlanzeige.  Da bin ich mit 56 noch jung.
Selbst auf den VLF-Vorträgen, da sind gute Referenten, kann man sich nach Landfrauen wir klassischen Sinn umschauen.
Es ist ja schön wenn Leute kommen oder mit auf die Ausflüge fahren, sind ja auch nette Frauen die da mitgehen.
Haben ja auch alle immer Zeit, meist noch nicht lange in Rente.  Aber austauschen über die Probleme die wir gerade in den letzten Jahren haben (gesellschaftlich)
kann man sich da mit den Wenigsten.  (Rettet die Bienen, ich bin ja schließlich für die Natur)