Autor Thema: Katzen und Katzenkinder II  (Gelesen 97344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline suederhof1Topic starter

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Katzen und Katzenkinder II
« am: 16.09.06, 15:06 »

.... so, hier könnt ihr euch weiterunterhalten.

Viel Spass :D :D

Barbara

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2988
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #1 am: 16.09.06, 22:47 »
.... so, hier könnt ihr euch weiterunterhalten.
Viel Spass :D :D
...den werden wir haben, Barbara.
Zum "Auftakt" ein kleines "Staendchen" ...
                                                            LG, Sigrid

Topinambur

  • Gast
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #2 am: 20.09.06, 21:18 »
Hallo,
die Kleinen gehen regelmäßig aufs Katzenklo. Gar kein Problem. Wenn ich das Streu erneuere, krabbeln sie alle rein und spielen darin.
Als ich heute vom Einkauf nachhause kam, lag das Trockenfutter auf dem Boden, runtergeschmissen von meiner Katze. Akrobatische Leistung.
 Ich hatte es ausser Reichweite deponiert. Aber nicht schlecht, auf dem Board in der Höhe stehen ausserdem ein Becher mit Kochlöffeln, eine Glaskaraffe und etwas Krimskrams. Nichts anderes ist runtergefallen. Nur eben das was sollte: die Futterschachtel. Das ist doch eine Katze oder?
Nachdem ihr erster Wurf (den ich erlebt habe, die Katze ist uns zugelaufen) sie nicht mehr ans Futter liess, die Jungen Rocker aben sie verknurrt, lässt sie sich sowas nun offenbar nicht mehr bieten. Wenn sich die kleinen Katzen für ihr Futter interessieren, knurrt sie. Das ist ein ganz anderes Verhalten. Als ihre Jungs in dem Alter waren hat Mamma großzügig abgegeben. Ob sie was gelernt hat?
Ich muss das noch beobachten. Die Kleinen fassen das als Spiel auf und üben das Anschleichen, während Mutter frisst. Dann knurrt die Alte und die Kleinen laufen weg und schleichen dann wieder näher.
Aber ich werde ihnen wohl trotzdem einen Futterteller extra hinstellen, wenn sie sich nun langsam für feste Nahrung interessieren.

Schöne Grüße
Topi
« Letzte Änderung: 20.09.06, 21:23 von Topinambur »

Topinambur

  • Gast
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #3 am: 26.09.06, 19:22 »
Hallo,
die Katzen halten sich gut in meiner Wohnung. Das hätte ich nicht gedacht.
Die Kleinen sind jetzt genau 6 Wochen alt. Ich suche schon intensiv nach neuen Unterkünften. Es gibt durchaus Katzenfreunde, aber die haben alle schon einen Tiger zuhause.
Die große Katze ist so diszipliniert-unglaublich. Sie findet sich scheinbar gut damit ab in einer Wohnung zu sein. Ich kann das kaum glauben. In letzter Zeit wetzt sie ihre Krallen an meinem Schuhregal. Das ist aber kein Problem bei dem Holzding von Ikea. Und sie macht das auch sehr diskret. Die kleinen Katzen haben ihren Bereich im Flur, und im Bad. In der Küche sind sie am liebsten. Da scheint vormittags so schön die Sonne rein.
Das Katzenklo wird rege benutzt. Ich bin jetzt schon gespannt, was die Katze sagen wird, wenn sie wieder auf dem Bauernhof ist.
Schöne Grüße
Topi

Offline Hitzewelle

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #4 am: 27.09.06, 08:14 »
Hallo,

ich hab da mal so ne Frage:  :-\

Ist es (in Bayern) möglich eine Katze über den Tierschutzverein oder ähnliches sterilisieren zu lassen, ohne dass man es selbst zahlen muss?? Es wäre ja kein Problem, wenn es sich um meine eigenen handeln würde, denn die eigenen Katzen hab ich natürlich selbst sterilisieren lassen und auch selbst bezahlt.

Der Nachbar (bauernhof) tut dies jedoch nicht und dort laufen ca. 15-20 Katzen rum. Natürlich breiten die sich dann auch aus und eine hat jetzt zum zweiten Mal ihre Jungen zu uns gelegt und auch bei uns gelassen. Aber was soll ich tun mit den kleinen?? Die Mutterkatze würde mich ja nicht so stören, aber dass sie zweimal im Jahr Junge bringt, das find ich alles andere als gut.  ::) Von den letzten sind leider, oder zum Glück, zwei gestorben und den dritten werd ich wohl jetzt behalten, ist ein recht schöner Kater. Aber jetzt laufen schon wieder drei kleine Katzen rum.  :o
Viele Grüße
Hitzewelle

Topinambur

  • Gast
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #5 am: 27.09.06, 09:13 »
Hallo Hitzewelle,
in Berlin u. Brandenburg ist es kein Problem zugelaufene Katzen auf Kosten des Tierschutzvereines sterilisieren zu lassen. Normalerweise kostet dieser Eingriff 50€.
Der Herr v. Tierschutzverein hat bei unserem Tierarzt angerufen u. gesagt, dass der Verein die Kosten übernimmt. Dafür war hier nur ein Anruf für mich nötig.
Vielleicht könnte man auf diese Weise auch bei euren Nachbarn eine Lösung finden, wenn die Leute zugänglich sind. Wenn sich die Katzen immer weiter vermehren können ja auch leicht Krankheiten auftreten. Mögen die Leute die Katzen oder sind sie ihnen eher egal?
Unser Tierarzt sagte mir, dass Katzen 2 mal Jahr werfen ist eine Legende. Es gibt Exemplare, die bringen 1x jährlich Junge zur Welt und andere, die besonders fruchtbaren, gebären hintereinander weg.
wir haben so ein Exemplar. Ich halte sie gerade unter Verschluss, damit sie keinem Kater mehr begegnet, bis zur Sterilisation.

Schöne Grüße
Topi
« Letzte Änderung: 27.09.06, 09:20 von Topinambur »

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #6 am: 27.09.06, 09:56 »
Hallo,
hatt oder hatte von euch auch jemand mal eine Katze, die ihr Geschäft nicht bemerkt und an Ort und Stelle ein paar "Kleckse" fallen läst? Salem hat sein Katzenklo und er kann jederzeit auch dort hin.
Es ist aber meinem Gefühl nach kein Durchfall. (Sind nur ein paar Tropfen)
Es kommt mir eher so vor, als ob er es nicht merkt, das etwas kommt.
Bin schon bei der Tierärzin damit gewesen und diese meint - Salem soll keine Milch mehr bekommen und event. kein Dosenfutter. Das ist aber nicht so einfach bei einer Haus- und Hofkatze, wenn noch ein paar andere Katzen am Hof sind, die (nur) Milch bekommen.
Hat bei euch schon mal eine Katze so etwas ähnliches gehabt und was hat geholfen?
Währe froh um ein paar Tips
lg Sonnenblume

Offline Hitzewelle

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #7 am: 28.09.06, 08:24 »
Hallo Topi,

dann werd ich mich wohl auch mal mit dem Verein in Verbindung setzen. Mit den Nachbarn hab ich ein sehr gutes Verhältnis. Normalerweise reguliert sich ja oft die "Katzendichte" auf den Höfen selbst, jedoch kam bei uns bis vor kurzem eine Frau, die diese Katzen immer wahnsinnig gut gefüttert hat. Also sind es immer mehr geworden. Klar mögen die Leute Katzen, aber die meisten die rumlaufen, sind eher halbwild und ich denke der Aufwand, alle zu sterilisieren ist ihnen zu groß.

Bis jetzt hab ich nur Katzen gehabt, die zweimal im Jahr geworfen haben. Gibt sicher aber auch Unterschiede da. Ich denke, wenn kurz nach der Geburt die Kleinen sterben o. ä. werden sie wohl schneller wieder rollig.
Viele Grüße
Hitzewelle

Topinambur

  • Gast
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #8 am: 28.09.06, 16:45 »
Hei Hitzewelle,
glaub mir, eigene Erfahrung. Uns ist eine sehr nette Katze zugelaufen. Wir haben sie gut gefüttert und auf den Damm gebracht. Dann stellte sich heraus, sie bekommt junge. Die Jungen hat sie  zur Welt gebracht. Alle sind groß geworden. Zwei wurden weg gegeben, zwei sind bei Mama geblieben. Inzwischen hatte ich das mit dem Tierschutzverein geklärt, mit dem Tierarzt gesprochen. "Kommen Sie mal an einem donnerstag vorbei."
Dann kam dies und das dazwischen...ein paar Wochen nach dem sie glücklich gejungt hatte war sie wieder rollig, dann wurde sie dicker und nun sind wieder Junge da.
Im April kam der erste Wurf und Mitte August der zweite. Rechne mal: 60 Tage Tragezeit.
unsere Katze ist ein Dauerbrüter. Ich würde sagen, jetzt rollt sie sich schon wieder - aber Pech gehabt. Sie sieht erst mal keinen Kater und dann trage ich sie im Korb persönlich zum Tierarzt.

Schöne Grüße
Topi
« Letzte Änderung: 28.09.06, 16:50 von Topinambur »

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #9 am: 07.11.06, 21:48 »
Unser fauler Kater Willi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #10 am: 07.11.06, 21:49 »
der nächste Streich
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #11 am: 08.11.06, 09:33 »
so ein Schlingl euer Willi!  ;)

Topinambur

  • Gast
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #12 am: 11.11.06, 16:35 »
Hallo,
nie hätte ich damit gerechnet. Heute Morgen habe ich alle Katzenkinder vergeben.
ich habe durch Rumfragen keine Interessenten gefunden und schon einigermassen schwarz gesehen. Der Notnagel, das Tierheim fiel auch aus, da die in Berlin pro abgegebene Katze 65€ verlangen. Bei fünf Katzen eine Menge Geld.
Ich habe mir nicht viel davon versprochen, habe eine Anzeige im Internet bei kjijiji aufgegeben. Ich wurde daraufhin mit Anfragen aus Berlin zugeschüttetet. Die Leute drängelten sich förmlch. 50 Interessenten. 10 Konnten gleich aussortiert werden. Der eine schrieb, er sucht nach einer Katze zum Schmusen, hält aber auch eine Phyton in der Wohnung. Der war dermassen hinter den Katzen her. Schrieb, er würde mir auch etrwas zum Tausch anbieten. Er züchtet nämlich auch Mäuse...
Eine Familie suchte einen Spielgefährten für den Hund und wollte den Hund mitbringen und aussuchen lassen. (Die beiden müssen sich doch verstehen!)
Ich glaube, die Katzen sind in guten Händen. Das ging heute sehr schnell. Für die Katze war der Trubel ungewohnt.
Die Mama hat versucht das eine Kleine aus dem Tragekorb zu befreien.
Sie hat ihre Kleinen gut verteidigt und alle mitgebrachten Kleinkinder angeknurrt, die ihre Grabschhändchen nach den Katzenkindern ausgestreckt hatten.
Kurz und gut, die Mama ist nun traurig. So kommts mir vor. Hat sich, als die Wohnung wieder still war erschöpft in meinen Arm gelegt und ist da eingeschlafen.
Aber mit diesem Schicksalsschlag wird sie auch fertig. War ein kleines dramatisches Ereignis mit gutem Ausgang. Und sterilisiert ist sie nun  auch seit 2 Wochen.

Schöne Grüße
Topi

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #13 am: 11.11.06, 16:55 »
Hallo Topi,
dann wird es iin deiner Wohnung bestimmt sehr ruhig, kann mir vorstellen, dass die kleinen Racker doch ganz schön Rabatz gemacht haben. ;D
So ganz einfach wird dir die Trennung von den Kätzchen auch nicht fallen.
Herzl. Grüsse
maria

Topinambur

  • Gast
Re: Katzen und Katzenkinder II
« Antwort #14 am: 11.11.06, 18:52 »
hallo Mary,
stimmt. Ist schon komisch. Wobei, in meiner Wohnung in Berlin hatte ich sie erst seit gestern. Sie lebten ja auf dem Bauernhof ihr eigentliches Leben. Die Katzen sind mir hier heute wirklich aus den Händen gerissen worden.
Ich sitzte immer noch da und fasse das nicht.
In Brandenburg ist die Tiersammelstelle mit Katzen überflutet. Die nehmen dort keine mehr an. Junge Katzen werden heimlich ertränkt, massenweise. Niemand will sie dort. Ich dachte auch in Berlin würde ich Wochen brauchen sie unterzubringfen. Niemand hatte etwas zu mäkeln. Die Tiere wurden in ihren Fellfarben akzeptiert. Ich kapier das immer noch nicht. Ging mir fast schon zu schnell.
Heute Morgen sind mir noch alle Katzen entgegengestürmt, als ich die Küchentür aufmachte.
Die kleine Schwester, die meine Mutter behalten möchte und noch hier bei der Mutter ist hat noch lange nach den anderen gerufen und die Mutter trauert immer noch.
Ich bin eigentlich froh, dass die neuen Familien schnell gefunden wurden.
Nun muss noch das kleine Mädchen kastriert werden, sonst geht das ja wieder von vorne los mit der Fruchtbarkeit.
liebe Grüße
Topi