Autor Thema: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland  (Gelesen 57184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 667
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #120 am: 17.02.08, 19:20 »
Zitat
Wie du schon schreibst, Melitta, einen Impfstoff wird es dies Jahr definitiv nicht mehr geben.

Hi Bridda!


Hatten die nicht bei Neumünster am Abend erzählt, es gäbe dieses Jahr für alle Rinder Impfstoff? Das war doch eine feste Zusage.

LG

britta


Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #121 am: 23.02.08, 18:30 »
Hallo

Jetzt ist die sch... Blauzunge doch schon wieder da. Heute ist mir ein Schaf daran verendet.
Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #122 am: 23.02.08, 18:57 »
Ohje, Bärbel!
Da hab ich auch Angst, wenns doch wenigstens mal im Winter Ruhe gäb. Aber bei den Temperaturen  :-\

Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #123 am: 23.02.08, 23:54 »
Bärbel das darf doch nicht wahr sein ,oder?
jetzt wo alle Tiere im Stall sind? da wird man ja kribbelig wenn man nur eine Fliege fliegen sieht.
Fühl mit dir
Maja

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #124 am: 24.02.08, 00:13 »
Ach das ist ja schrecklich, wenn man euere Tiersorgen liest.

Da kommen mir Erinnerungen, als wir noch Vieh hatten.
Das Thema "im Stall notschlachten" kenne ich auch. ....und wenn so ein Vieh dann mit dem Schlepper rausgezogen wird, das ist ein schlimmer Anblick.

Unser vorletztes Stück Vieh, das aus dem Stall ging, das war eine rotbunte hochtragende Kuh. Die machte die Grätsche und kam nicht mehr hoch. Sie musste notgeschlachtet werden. Und dann wollte der noch die beiden Zwillingskälber retten, und holte sie der toten Kuh raus. Wir freuten uns, dass die beiden Kerlchen so munter waren. Ein bisschen flau war mir allerdings schon im Magen. Ich habe mir nichts anmerken lassen. Dann ging auch die letzte Kuh aus dem Stall, eine junge Schwarzbunte. Kurz danach starb eines der beiden Kälbchen. Nach vier Wochen lag plötzlich auch das zweite morgens tot im Stall. ...und wir hatten uns sooo viel Mühe damit gegeben (nicht zuletzt auch, weil es unsre beiden letzten Kälber waren). Wir wissen bis heute nicht, warum es einging. - So war unser Abschied vom Vieh...  :'(

Ich wünsche euch alles, alles Gute, und Gottes Segen. Den braucht man, wenn man Vieh hat (und sonst auch).

lieben Gruß
Anna
« Letzte Änderung: 24.02.08, 00:16 von AnnaAnna »
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern

Offline Starbuck

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 790
  • Geschlecht: Männlich
  • Keep calm and wait for the Wurst case!
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #125 am: 24.02.08, 01:07 »
Das Stichwort "Gottes Segen" ist guuuuuuuuuut !

Aber Blauzunge ist immer aktuell, die kennt keine Winterpause mehr. Wir haben vor knapp 2 Wochen eine Kuh untersuchen lassen- plötzlich akute , massiv und auf 3 Vierteln-Mastitis, Lungengeräusche, Schmerzen beim Schlucken und Kauen, Schaum vorm Maul und tränende Augen.
Noch haben wir kein Ergebnis, die Kuh aber lebt noch und wirds wohl auch überstehen, wenn auch mit 20l weniger :/.
Unser Leitbild: Dem Leben zugewandt! Dem LiebeLeben, GlaubenLeben, FamilieLeben, LandLeben, BauernhofLeben!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #126 am: 24.02.08, 08:29 »
Meine Güte Starbuck  das ist schlimm.
Welchen Zeiten sehen wir entgegen?
Wenn  wir nicht bald  impfen dürfen gegen diese Blauzungenkrankheit , wird es bald nur noch krankes Vieh geben. Das muss doch wachrütteln !!!!
Das macht mich traurig , dass , wer auch immer diese Entscheidung fäälen muss, dass es so lange dauert mit der Impferlaubnis hier bei uns.

Mogli

  • Gast
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #127 am: 24.02.08, 08:30 »
Hallo Starbuck, darf ich fragen aus welcher Region Du bist?
Wir wollten impfen und heuer unsere Rinder auf die Weide tun, das würde ihnen gut tun. Aber wie man hört gibt es Probleme mit der Impfstoffbeschaffung.Ich habe auch Angst.

Offline Starbuck

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 790
  • Geschlecht: Männlich
  • Keep calm and wait for the Wurst case!
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #128 am: 24.02.08, 14:57 »
 Ich bin aus Hessen-laut Profil- genauer gesagt wohne ich zwischen Frankfurt und Fulda. Wir sind seit September Blauzungengebiet, damals starben einige Schafe beim Nachbarn. Alle Viehhalter mit Stallhaltung blieben von Totalausfällen verschont, aber mehr oder weniger spürbare Infektionen gabs schon. Neuester Stand der Dinge ist nun, das die Rinder doch in die Impfverordnung aufgenommen werden. Nur positiv geteste Tiere müssen nicht geimpft werden- das +Ergebnis soll in der Hitdatei abgelegt werden, weil man jetzt doch von einer dauerhaften Immunität nach Infektion ausgeht.

lg, Heiko
Unser Leitbild: Dem Leben zugewandt! Dem LiebeLeben, GlaubenLeben, FamilieLeben, LandLeben, BauernhofLeben!

Mogli

  • Gast
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #129 am: 24.02.08, 16:05 »
Danke Starbuck und sorry, an das Profil hab ich nicht gedacht. Aufgrund Deines Nicknamens vermutete ich Dich mehr im Norden, was wiederum wegen der BT keinen Sinn machte.
Das ist schon eigenartig, daß offensichtlich Stallhaltung, auch Offenställe nicht davon betroffen sind.
 Ist die Gnitze denn im Gras, ähnlich wie die Zecke?
Unser Jungviehstall hat eine Offenfront. Wir liesen die Jungrinder immer auf die angrenzenden Standweiden, aber weil die Zäune beseitigt werden mußten wegen Kuhstallneubau waren sie jetzt 2 Jahre nicht im Freien.
Das würde ihnen aber gut tun.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6045
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #130 am: 25.02.08, 13:38 »
die Gnitze ist nicht im Gras, das ist vom Verhalten her eine "ganz normale Mücke".
Aufstallen kann in sofern was bringen, als dass sie doch nicht so gerne in die Ställe fliegen, deswegen ja auch anfangs das Aufstallungsgebot.
Die eine oder andere Gnitze verirrt sich da aber trotzdem auch mal hin und dann gehts meist recht schnell.

Impfen:
Wie es im Moment aussieht, wird es vor Juli keinen Impfstoff geben, eher noch später.
Geimpft werden sollen vor allem die kleinen Wiederkäuer, da wird wohl eine Impfpflicht kommen, für Kühe wird es wohl freiwillig sein... wenn genug Impfstoff da ist.
Meiner Meinung nach müssen wir wohl dieses Jahr noch mit BTV leben, wirkliche Massnahmen werden erst für 2009 greifen.
Dazu kommt noch, dass die TSK Blauzungen-Ausfälle i.d.R. nicht mehr erstattet.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #131 am: 25.02.08, 13:54 »
TSk erstattet keine Blauzungenausfälle?#
Das ist eigentlich nicht ok! Da werden die BAuern wieder mal ganz schön hängen lassen.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6045
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #132 am: 25.02.08, 15:06 »
Auf jeden Fall TSK NRW:

Zitat
Das Entschädigungsprogramm endet am 31. Dezember 2007. Aufgrund der jahreszeitlich bedingten weitgehenden Inaktivierung der Mücken, die das Virus übertragen, ist seine Fortsetzung aus veterinärfachlicher Sicht nun nicht mehr erforderlich. Ab dem 1. Januar 2008 erfolgt eine Gewährung von Entschädigungen im Zusammenhang mit der Blauzungenkrankheit daher nicht mehr.

Quelle

evtl. ändern sie es ja wieder, wenn die Gnitzen wieder aktiv sind... ::)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #133 am: 25.02.08, 15:09 »
Menschenskind,
da wird mir schlecht, wenn ich das lese!
Eigentlich gehört das in eine eigene Box, finde ich.

Aber ich verstehe nicht, dass das Großvieh (Milchkühe) nur geimpft werden soll, falls noch (wann?) genügend Impfstoff da ist. Das mit der Tierseuchenkasse: Ist das wirklich das letzte Wort, dass die bei Blauzungenfällen keine Erstattung leisten?  :o

Übrigens Heiko,
bist du gar nicht so weit weg, von da, wo wir früher lebten. - Aber das wird dich jetzt sicher nicht interessieren. Hast andere Sorgen :-\  Wir haben unsere rund 40 Milchkühe damals nur im Stall gehalten. Anders war es leider nicht machbar. Ich hätte es gerne getan. Aber nun soll Stallhaltung vor Totalausfällen schützen? - Ach, das kann es doch auch nicht sein.. *grübel*
Ich würde euch so gerne trösten. Aber wie? Ich kann euer Vieh ja nicht gesund wünschen.. Aber Segen könnt ihr wirklich mehr als gebrauchen - und erfolgreiche Verhandlungen mit dieser Tierseuchenkasse! Da müsst ihr euch zusammen tun... ...auch wenn man mit krankem Vieh im Stall wohl keinen Nerv dazu hat. Aber wer außer euch selbst sollte da was bewegen? ...hm.

lieben Gruß
Anna


Cara war schneller. - Die müssen wohl erst ein neues Entschädigungsprogramm auflegen (inclusive der finanziellen Mittel). Also: Kommt in die Pötte! -Daumen-drück-
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Tierseuchen - Blauzungenkrankheit in Deutschland
« Antwort #134 am: 25.02.08, 15:24 »
..was soll die Ganzjahresstallhaltung im Kampf gegen die Blauzunge bringen?
die Ställe sind gross, grossflächig geöffnet und liegen meist mitten in den Weiden. Warum sollte die Gnitze sich sagen- oh, da ist ein Stall, da darf ich nicht rein  8)
das glaub ich nich ...
und was machen die Galloways- die wollen auf gar keinen Fall in den Stall  :o
Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern