Autor Thema: Gepresster und pasteurisierter Apfel - und Traubensaft (Kundenmosterei)  (Gelesen 26841 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo, bei uns gibt´s auch in den Nachbargemeinden Möglichkeiten, sein Obst pressen und pasteurisieren zu lassen. Was das kostet, weiß ich nicht, weil wir selber so eine kleine Häckselmaschine und eine Presse haben. Dann sterilisiere ich im Einkochautomat. Das macht schon Arbeit. Aber da wir das ganze Equipment selber haben, möchte ich auch nicht die Äpfel wegbringen.
Liebe Grüße,
Maria

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Hallo Helhof
Wir haben ebenso selbst die Möglichkeit, Apfelsaft zu machen.Ich habe erst überlegt, ob ich überhaupt hier dazu schreiben soll. Wir sind ja nur Hobbymosterei! ;D
Mein SV hat in seiner Jugend bei Obstbauern am Bodensee gearbeitet, von dort eine gebrauchte Presse und Obsthäcksler mitgebracht, wohl ca in den 30er Jahren. So sind die Geräte evt. schon an die 100 Jahre, wir haben eine Streuobstwiese hinterm Haus, es werden immer weniger Bäume, weil zu alt. Aber für uns reichte es und Bekannte.
Früher stand mein SV oder eine Tante wochenlang an der Presse, weil viele Nachbarn und Leute mit dem Obst hierher kamen.
Vor ca 15 jahren haben wir etwa 40 Zentner eigene Äpfel verarbeitet, in Holzfässern zu Gärmost, etliche hundert Flaschen Süßmost sterilisiert und teils verkauft.
Aber jetzt machen wir nur noch für unsere Familie, einige wenige Bekannte kommen noch mit Obst. Wenn ich zuviel Äpfel habe, bekommen diese unsere Kühe als Festmahl.
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Gislinde,
so ähnlich sieht das bei uns auch aus, nur vielleicht alles ein wenig kleiner.
Wir machen auch nur für uns selber Apfelsaft. Und die Brüder meines Mannes kommen auch manchmal und pressen sich Saft. Oder der Nachbar. Aber wir pressen nicht für andere.
Und vor ein paar Wochen ist unser Mostapfelbaum abgebrochen, total, steht nur noch ein Stück Stamm, da werden wir heuer vielleicht gar nicht viel Saft bekommen.
Liebe Grüße,
Maria

Offline JacquelineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Hallo Helhof
Wir haben ebenso selbst die Möglichkeit, Apfelsaft zu machen.Ich habe erst überlegt, ob ich überhaupt hier dazu schreiben soll. Wir sind ja nur Hobbymosterei! ;D

Sicher, sicher hat Dein Beitrag Platz hier ....

Im Oberwallis in der Landwirtschaftsschule machen Sie dieses Jahr keinen Most mehr und Sie schicken uns Ihre Kunden.

Seit dieser Woche ist Hochbetrieb, der neue Arbeiter ist seit heute da. Daniel, mein Mann ist heute am erklären und einführen in die Kunst des Apfelmosten. Unser Praktikantin aus Luzern kann jetzt auch pasteurisieren und in Bag in Box und Flaschen den Saft abfüllen und sie macht diese Arbeit gewissenhaft und sehr gut.

Welche Erleichterung für mich, den Mosten werde ich dieses Jahr mit meine Bandscheibenvorwurf nicht machen können. Doch ich bin auch guten Weg zur Heilung, Dank sei Gott.

Ich schreibe die Rechnungen, telefonieren den Kunden, um zu sagen, dass der Saft pasteurisiert bereit steht und gebe neuen Kunden Auskunft über Preise, Menge, Art von Saft usw...
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10718
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Hallo Jaqueline,
wenn du nicht so weit entfernt wohnen würdest, dann käme ich mit den Äpfeln zum Saften.
Ich habe gerade die letzten Saftpäckchen aufgeräumt, 300 l - kann sie pressen lassen und erhitze sie dann zu Hause mit Einweckapparaten.
Der oder die Erfinder der Bag in Box Verpackung bekommt von mir ein dickes Lob.
Wenigstens keine Flaschen mehr zu waschen, schön klein und handlich aufzuräumen.
Aber trotzdem es hängt schon noch ganz schön Arbeit dran.
Aber dieser Saft schmeckt einfach ganz anders als der gekaufte Saft.
Ich wünsche euch viel Erfolg, bei uns gibt es vermutlich viel zu wenig Obst, wir können das Obst bei den Gartenbauvereinen pressen lassen, bin darum schon froh, meine kleine Saftpresse habe ich eingemottet.
Herzliche Grüsse
Maria

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6241
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo

Ich war gestern mit Nachbarin zum Saft machen.  Diesmal haben wir nur Birnensaft gemacht.
Wir hatten ca. 2 ztr. und bekamen 55 Ltr.-Flaschen.
Der Liter kostete 40 Cent.  In einer halben Stunde waren wir fertig. (Kronkorkenflaschen)

Marianne

Mathilde

  • Gast
Hallo Jaqueline,

habe gerade mal die erste Seite hier gelesen und Eure tolle Presse gesehen. Wo bekommt man denn sowas  tolles her?

LG Mathilde

Offline JacquelineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Hallo Jaqueline,

habe gerade mal die erste Seite hier gelesen und Eure tolle Presse gesehen. Wo bekommt man denn sowas  tolles her?

LG Mathilde

Es ist eine Stossier - Presse und sie kommt Oesterreich. Ich habe mir diese Woche eine Polaroid - Digitalkamera gekauft, und ich werde versuchen nächste Woche von unser Kundenmosterei Fotos zu machen und sie dann hier zu veröffentlichen. ;)
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline JacquelineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
So seit heute ist die Mostsaison für uns zu Ende, gestern wurde der letzte Saft pasteurisiert und abgefüllt und heute ist alles gereinigt und verstaut, bis nächstest Jahr im August 2007.

Wir haben sehr gut gearbeitet. Zirka 27000 Liter Saft wurde gepresst, pasteurisiert und abgefüllt. Ein Spitzenjahr für uns, wenn ich an die 10 000 Liter vom letzten Herbst denke.

Vorgestern habe ich zwei Muster Most (reiner Apfelmost aus drei Sorten und Apfelmost mit Quitten) an die Landwirtschaftliche Schule für den Wettbewerb gebracht. Ich hoffe, dass  ich gut aus der Reserve gewählt habe und das Resultat nicht zu schlecht ausfallen wird. Mir ist ein wenig mulmig dabei.  Ich mache eine gute Arbeit, doch wie ist das Schlussresulat gegenüber den Konkurrenten. In der Westschweiz findet dieser Wettbewerb zum dritten mal statt und ich mache zum ersten Mal mit.
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline bauernhof

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 282
  • Geschlecht: Weiblich
Na dann wünsche ich Dir recht viel Glück bei diesem Wettbewerb
Liebe Grüsse von der Höri
Walburga

 

Offline JacquelineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Vorhin kam ein Anruf, ich habe einen Preis mit dem Apfel -  und Quittensaft, doch ich weiss noch nicht ob Gold - Sibler oder Bronze ...

Jetzt muss ich mich in Geduld üben. ich hoffe, dass ich dadurch unser Lager an Most schnell verkaufe und dies eine gute Werbung für die Kundenmosterei wird. ;)
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Maria K

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 396
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Jacqueline

      Herzlichen Glückwunsch


Das hast du dir auch verdient.Diese Saison mit den Rückenschmerzen und allem drum herum war bestimmt nicht einfach für dich.
Um so mehr kannst du dich über deinen Erfolg freuen.
Ich freue mich mit dir. :D :D :D

Liebe Grüße
Maria
« Letzte Änderung: 27.11.06, 13:39 von Maria K »
Gib deinem Leben die Hand
und lass dich überraschen,
welche Wege es mit dir geht

LG  Maria

Offline bauernhof

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 282
  • Geschlecht: Weiblich
Herzlichen Glückwunsch für deinen Erfolg. So hat sich die Mühe gelohnt. :)
Liebe Grüsse von der Höri
Walburga

 

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 678
  • Geschlecht: Weiblich
Wir haben 2 Streuobstwiesen und dieses Jahr eine gute Apfelernte. Da wir kein gekühltes Obstlager haben, wollen wir einen Teil der Äpfel zu pasteurisiertem Saft verarbeiten. Bei uns gibt es eine Biologische STation, die eine durch NRW fahrendende mobile Obstpresse anbietet.
Mit wieviel Saft kann ich pro Zentner Äpfel rechnen?


Diese Jahr sind unsere Äpfel nicht so reif und rot wie sonst, vielleicht waren der Sonnentage zu wenig, oder ich versuche sie noch eine Woche hängen zu lassen. Ob das es bringt bei dem kühlen Wetter bezweifle ich allerdings auch.
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline JacquelineTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Es kommt auf die Presse an. Mit unserer Packpresse holen wir 70 - 75 % Saft aus den Aepfeln.
Kannst jetzt ausrechnen. ;)
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau